Rezept für echte schwäbische Käsespätzle: Toll dazu: geröstete Zwiebeln. Gelingen super, wenn man sie während des Röstens in der Pfanne mit Zucker bestreut - gibt den Zwiebeln einen tollen Geschmack und macht sie extra kross!
2

Schwäbische Käsespätzle - einfach und lecker

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Echte Schwäbische Käsespätzle, für 4 Personen - einfach und lecker.

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 6 Eier
  • ca. 200 ml Mineralwasser (am besten mit Kohlensäure)
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt (TK-Petersilie geht auch)
  • 2 EL gekörnte Brühe (aus dem Glas) oder 2 Würfel
  • Salz
  • geriebenen Emmentaler-Käse
  • Zwiebeln

Zubereitung

  1. Etwa 2 L Wasser mit gekörnter Brühe in einen großen geben und zum Kochen bringen.
  2. Teig bereiten: Mehl, Eier und Mineralwasser in einer Schüssel zu einem glatten, klebrigen Teig verarbeiten. Mit Salz würzen.
  3. Wenn das Wasser kocht, jeweils eine mittelgroße Kelle des Teigs durch eine Spätzlereibe ins Wasser reiben. Die Portionen jeweils ca. 2-3 Minuten im Wasser kochen lassen, dann mit einer Schöpfkelle zunächst zum Abtropfen in ein feines Sieb geben.
  4. Danach in einer Auflaufform verteilen und über jede Portion Spätzle einen Esslöffel Emmentaler geben. Der Käse muss zwischen den Spätzle schön verteilt werden, sodass er Fäden zieht.
  5. Wenn die Form voll mit Spätzle ist, noch etwas Käse zum Überbacken drauf streuen, dann für ca. 10 Minuten in die Mikrowelle oder in den Backofen.

Toll dazu: geröstete Zwiebeln. Gelingen super, wenn man sie während des Röstens in der Pfanne mit Zucker bestreut - gibt den Zwiebeln einen tollen Geschmack und macht sie extra kross!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

12 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter