Schwarzweissgebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck - Zufallskekse

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eigentlich ist die Luft (und die Lust) der diesjährigen Plätzchenbackerei inzwischen schon ein wenig raus, aber es stand noch das Schwarz-Weiß-Gebäck auf meiner Liste, also wollte ich die noch mal eben backen - Schachbrettmuster - nö, zu aufwendig, Schnecken geht ja schneller.

Die erste Fuhre klappte noch, bei der zweiten war der Teig zu weich, da ich ihn nicht zurück in den Kühlschrank gelegt habe. Das ist das Ergebnis von "mal eben".

Also habe ich mit dem etwas zu weichen Teig noch eine Platte ausrollen können, der Rest ging nur noch in Fetzen vom Tisch ab. Die habe ich dann einfach kreuz und quer neben- und übereinander auf den ausgerollten Teig gestapelt, die Platte dann in ca. 4 cm breite Streifen geschnitten und diese dann aufeinandergelegt und gut von allen Seiten zusammengedrückt. Den Block in Frischhaltefolie dann 2 Stunden doch noch ab in den Kühlschrank und anschließend konnte ich problemlos Scheiben davon schneiden.

Das Ergebnis ist, wie man auf dem Foto sieht, ein Zufallsmuster ... Auf dem Plätzchenteller angeboten, sind euch neugierige Fragen, wie ihr das hingekriegt habt, in jedem Fall sicher!

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
11.12.12, 21:09
sieht super aus, werde ich mir aufjedenfall merken. Daumen hoch :-)
#2
11.12.12, 21:11
Man muss sich nur zu helfen wissen. Wenn du das Muster so gewollt hättest, hätte es bestimmt nicht geklappt. Sieht echt toll aus, richtig kreativ teamworker !.
1
#3
11.12.12, 22:13
nenn sie doch Zebrakekse :o)
#4
29.8.13, 07:15
Das sieht klasse aus. Viel besser als ein "ordentliches" Muster. Und der eine rechts in der Mitte sieht aus wie ein grimmiges Gesicht. Daumen hoch
#5
29.8.13, 14:00
Upps...da wurde mein Tipp von Ende letzten Jahres ausgegraben!
Na ja, ich vermute, dass in den kommenden Wochen schon wieder Weihnachtssachen in die Läden kommen, dann kann man ja auch schon mal Plätzchenrezepte raussuchen :-)
#6
29.8.13, 14:01
Klasse Idee,Daumen hoch!Werde es nächstes Mal auch so machen!
#7 paula2010
30.8.13, 10:27
Ich liebe Schwarz-Weiß-Gebäck, leider habe ich mich noch nie getraut das selber zu machen, hast Du vilellicht auch noch das Rezept dazu?

LG Paula
3
#8
30.8.13, 11:51
@paula2010: Das ist gar nicht schwer, trau dich ruhig mal! Und egal wie das Ergebnis aussieht, schmecken tut's so oder so!
Es gibt so viele Rezepte für dieses Gebäck, hier aber gerne meins:

Zutaten für den hellen Teig:
250 Gr weiche Butter
150 Gr Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
500 Gr Mehl
etw. Wasser
etw. Zimt
etw. abgeriebene Zitronenschale

Alle Zutaten gut verkneten und den Teig teilen.

Zu der einen Hälfte für den
dunklen Teig noch hinzufügen:
30 Gr Kakao
50 Gr Zucker
2 EL Milch

Teig mindestens 2 Std kühlstellen und dann wie oben beschrieben weiter verarbeiten.
Backzeit je nach Ofen ca. 20 Min bei 175° Umluft

Für das Schneckenmuster einfach eine helle und eine dunkle Teigplatte aufeinander legen, aufrollen, kühlstellen und anschließend Scheiben abschneiden.

Dazu noch ein Tipp um schöne, gleichgroße runde Kekse zu bekommen:
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und die Enden der Folie fest gegeneinander zwirbeln. Dann wird die Teigrolle von selbst gleichmäßig dick!
#9 paula2010
30.8.13, 12:43
Vielen lieben Dank, da probiere ich doch in diesem Jahr einfach mal Schwarz-Weiß-Gebäck...aber bis Weihnachten kann ich jetzt nicht mehr warten, die Kekse schmecken bestimmt auch schon im Herbst, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
LG Paula

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen