Schweinelendchen mit Speckkartoffeln

Schweinelendchen mit Speckkartoffeln
4
Fertig in 

Nun geht es mit großen Schritten in den Frühling, da möchte doch jeder etwas Leichtes auf den Teller bringen. Ich dachte mir, Drillinge sind schnell gegart, die Schweinelende braucht auch nicht lange. Eine Soße ist aus dem Bratensaft schnell gezogen. Diese Soße kann jeder nach seinem eigenen Geschmack abwandeln, z. B. mit Paprika, Curry oder grünem Pfeffer.

Zutaten

2 Portionen
  • 450 g Schweinelende
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas doppelgriffiges Mehl

Für die Drillige

  • 6 Drillinge
  • 6 Scheibe/n Bacon
  • 1 EL Butterschmalz

Für die Soße

  • 200 ml Sahne
  • 1 Stange/n Frühlingszwiebel
  • 1 Ingwer
  • 1 EL doppelgriffiges Mehl
  • 2 EL Butter
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Paprikapulver
  • 1 TL Gemüsepaste
  • 6 kleine Cocktailtomaten
Nährwerte pro Portion
Proteine:49 g
Kohlenhydrate:78 g
Fette:128 g
Kalorien:1.656 kcal

Benötigte Küchenutensilien

  • Einen Kartoffeldämpfer
  • 2 Pfannen
  • Schneidebrett 
  • 1 tiefen Teller 
  • 1 Küchenmesser 
  • Esslöffel und Teelöffel
  • Fleischzange 
  • Rührbesen 
  • 2 vorgewärmte Teller 

Zubereitung

  1. Den Kartoffel-Dampftopf auf den Herd stellen, den unteren Teil des Topfes 3/4 mit Wasser befüllen, den Sieb-Einsatz mit den Drillingen befüllen und zum Kochen bringen.
  2. Die Schweinelende parieren, von Sehnen befreien, in Tranchen schneiden. 
  3. Die beiden Pfannen auf den Herd stellen.
  4. Sind die Drillinge gar, aus dem Dämpfer nehmen und etwas abdampfen lassen. 
  5. Mit den Bacon-Scheiben umwickeln.
  6. Butterschmalz in beiden Pfannen erhitzen. 
  7. Ist das Butterschmalz heiß genug, die Drillinge rundherum knusprig anbraten. 
  8. Die Schweinelende würzen, im doppelgriffigen Mehl (Dunst) melieren. 
  9. In der zweiten Pfanne die Medaillons von beiden Seiten goldbraun anbraten. 
  10. Haben diese die Bräunung angenommen, können diese in einem Backofen bei 100 °C warm gehalten werden. 

Für die Soße 

  1. Der in der Pfanne entstandene Bratensaft ist meine Grundbasis für die Soße. Mit etwas lauwarmem Wasser angießen und den Ansatz mit einem Schneebesen lösen.
  2. Das Stück Ingwer lege ich als Geschmacksträger in die Soße und zum Schluss entferne ich es wieder.
  3. Danach die Sahne angießen und alles etwas einkochen lassen.
  4. Mit dem doppelgriffigen Mehl binde ich die Soße. Dieses Mehl klumpt nicht, von daher braucht man es nicht glatt rühren, nur darüber streuen. 
  5. Nun würze ich nach meinem Geschmack ab. Man kann auch etwas Cognac dazugeben, wie man es gerne hätte.
  6. Die Frühlingszwiebel schneide ich in feine Ringe, sie kommen zuletzt in die Soße, so bleibt die Farbe erhalten.
  7. Ein kaltes Stück Butter gibt dieser Soße Glanz und den besonderen Geschmack.
  8. Die Cocktailtomaten lege ich als Deko dazu.

Die vorgewärmten Teller stehen bereit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Pute mal nicht staubtrocken
Nächstes Rezept
Schweinefilet mit Kräuterseitlingen
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!