Schweinemedaillons überbacken mit Cola-Zwiebelsoße

Schweinemedaillons überbacken mit Cola-Zwiebelsoße
3
Fertig in 

Ihr wisst ja, dass ich mich gerne kreativ in der Küche austobe und dies dann gepaart mit Lebensmitteln, die mir gerade zur Verfügung stehen. Dies ergibt immer wieder mal lustige, aber auch leckere Gerichte. Ich hatte heute aus der Lebensmittelrettung viele kleine, schon etwas schrumpelige Pastinaken sowie breite, grüne Bohnen, die dringend weg mussten. Dazu habe ich ein Stück Schweinefilet aufgetaut, welches ich im Backofen mit Käse überbacken wollte. Dazu die Bohnen, Pastinakenpüree und eine kreative Zwiebelsoße mit Cola. Bin gespannt, was ihr zu meinem Rezept sagt? Ich finde es mega lecker!

Zutaten

2 Portionen

Für die Medaillons und Soße

  • 400 g Schweinefilet
  • 1 EL Bratfett
  • 2 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Knoblauchpulver
  • 2 kl. Stück(e) große Zwiebeln
  • 3 Spritzer Sojasoße
  • 2 TL Honig
  • 500 ml Cola
  • 5 Scheibe/n Tilsiter Käse

Für die breiten Bohnen

  • 1 Handvoll breite, grüne Bohnen
  • 2 EL Butter
  • 2 TL Bohnenkraut
  • 1 Prise(n) Salz

Für das Pastinakenpüree

  • 10 Stück(e) kleine Pastinaken
  • 2 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat
  • 50 ml Milch
  • 2 EL Butter

Zubereitung

Die Medaillons und Soße

  1. Das Filet gut abwaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  2. In ca. daumendicke Medaillon-Scheiben aufschneiden.
  3. Bratfett in eine heiße geben und die Medaillons beidseitig kräftig anbraten. Etwas salzen.
  4. Dann die Medaillons in eine ofenfeste Form oder Bratenschale geben.
  5. In die benutzte Pfanne mit all den Röstaromen dann zwei große, in Scheiben geschnittene Zwiebeln geben und andämpfen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver, Sojasoße und Honig würzen und mehrmals mit Cola ablöschen und einreduzieren lassen, bis ich ausreichend Zwiebelsoße habe.
  6. Die Zwiebelsoße über das Fleisch geben und im Backofen bei kleiner Temperatur heiß halten.
  7. Ca. 5 Minuten vor dem Anrichten die Käsescheiben über das Fleisch geben.

Das Pastinakenpüree

  1. Die Pastinaken schälen und klein schneiden.
  2. In Salzwasser ca. 15 Minuten weich kochen.
  3. In eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat sowie 2 El Butter sowie 50 ml Milch zu einem leckeren Püree mit dem Pürierstab pürieren.

Die breiten Bohnen

  1. Die grünen, breiten Bohnen waschen, ein wenig abtrocknen, an den Enden die Gipfel abschneiden und in der Hälfte durchbrechen.
  2. Butter in eine Pfanne geben und die Bohnen darin dämpfen. Mit Salz und Bohnenkraut abschmecken. Ich selbst mag die Bohnen sehr gerne weich und etwas länger in Butter geschmort. Wer das gerne knackig mag, verkürzt die Zeit einfach.

Nun bin ich gespannt, was ihr zu dem Rezept sagt? Das mit Cola habe ich vor kurzem mal im TV gesehen, aber mit einem völlig anderen Gericht. Ich dachte, das könnte auch bei Zwiebelsoße passen, und finde, dass es mir echt gut und lecker gelungen ist!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Rib-Eye-Steak braten
Nächstes Rezept
Cordon bleu - fix und fertig vs. frisch und günstig
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!