Sehr lockere Dinkel-Eierkuchen

Die Teigmenge reicht für etwa 15 bis 16 solcher goldbraunen, ganz wunderbar locker-luftigen Dinkel-Eierkuchen.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Der Teig für diese sehr leckeren, luftigen Eierkuchen wird ohne Backpulver zubereitet und sie werden völlig ohne Öl gebacken. Lediglich in den Teig kommen 50 g Butter. Außerdem bleibt die Pfanne beim Braten so gut wie sauber, denn es backt dabei nichts an.

Zutaten

(Für ca. 15 bis 16 Stück)

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Eier getrennt und die Butter wird zerlassen.
  2. Das Eigelb wird mit Mehl, 1 Prise Salz, Mark der Vanilleschote, zerlassener Butter und Buttermilch gut zu einem Teig verrührt und danach beiseitegestellt.
  3. Das Eiweiß wird geschlagen, bis es weiß wird, aber noch flüssig ist. Nun lässt man unter Weiterschlagen langsam den Zucker einrieseln. Es wird so lange weitergeschlagen, bis ein glänzender, fester Eischnee entsteht. Man muss mit einem Löffel Spitzen ziehen können. Das kann bis zu 5 Minuten oder auch etwas länger dauern.
  4. Dann wird der Teig vorsichtig unter den Eischnee gehoben.
  5. Eine beschichtete wird ohne Fett auf kleiner Stufe erwärmt.
  6. Mit einer kleinen Kelle wird eine Teigportion (etwa 12 cm Durchmesser) in die Pfanne gegeben und ca. 2 Minuten bei mäßiger Hitze gebacken, dann wird der Eierkuchen gewendet und von der anderen Seite etwa 1 Minute zu Ende gebacken, so wird er auf beiden Seiten gleichmäßig goldbraun. Das wiederholt man nun so oft, bis der Teig aufgebraucht ist.

Tipp: Wichtig dabei ist, dass man den Teig sofort verarbeitet, sonst geht er nicht richtig auf und die Eierkuchen werden nicht so schön locker.

Dazu passen etwas Zucker, Ahorn- oder Zuckerrübensirup, Pflaumenmus oder Apfelmus.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

8 Kommentare

Kostenloser Newsletter