Sehr lockere Quark-Pfannkuchen

Je nach Belieben kann man sie mit Pflaumenmus, Konfitüre, Marmelade, Zimt-Zucker und/oder Apfelmus servieren.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Diese Pfannkuchen werden so luftig-locker durch den Eischnee und das Backpulver. Auch sind sie sehr sättigend. Es macht aber nichts, wenn davon welche übrig bleiben, denn auch kalt schmecken sie ganz wunderbar, und da sie ja nicht sehr süß sind z. B. auch mit Leberwurst, Schinken und besonders gut mit Frischkäse.

Zutaten

Für ca. 12 Pfannkuchen:

  • 500 g Magerquark
  • 6 Eier
  • 500 ml Milch
  • 400 g Weizen- oder Dinkel-Vollkornmehl
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Raps- oder Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung

  1. Zunächst trennt man die Eier.
  2. Der Quark wird mit Milch, den Eigelben, Zucker und Mehl zu einem glatten Teig verrührt, erst dann wird das Backpulver untergerührt.
  3. Nun lässt man den Teig mindestens 10 Minuten quellen.
  4. Inzwischen wird das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif geschlagen und der auf ca. 100 Grad vorgeheizt.
  5. Nach etwa 10 Minuten wird dann der Eischnee vorsichtig unter den Teig gehoben.
  6. Auf der Pfanne wird das Öl erhitzt und nacheinander werden aus jeweils ca. 3 Esslöffeln von dem Teig die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun gebraten.
  7. Die fertig gebratenen Pfannkuchen hält man im Backofen warm.
  8. Serviert werden die Pfannkuchen dann je nach Belieben mit Pflaumenmus, Konfitüre, Marmelade, mit Zimt-Zucker bestreut und/oder auch mit Apfelmus.

Ich wünsche recht guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schoko-Kokos-Pancakes
Nächstes Rezept
Kleine gefüllte Pfannkuchen mit Champignons
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
3 Kommentare

Rezept online aufrufen