Hier kommt ein schöner und leicht umsetzbarer Tipp, für eine selbst gebastelte Geschenkdose. Diese kann dann individuell befüllt werden.

Selbst gebastelte Geschenkidee

12×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mal wieder keine Idee für ein selbst gebasteltes Geschenk? Hier mein Tipp:

Eine beliebige leere Schachtel nehmen und mit doppelseitigem Klebeband, z. B. Schokoriegel (Kinderriegel, Yogurette...) von außen befestigen. Danach nach Belieben füllen und dekorieren.

Taita: Ja, sowas sieht immer schick aus als Geschenk. Leider enthalten solche Präsentkistchen oft Sachen, die der Beschenkte nicht mag oder verwendet.
Wir bekamen dieses Jahr schon 2 davon, die beide sehr schön anzusehen waren, wovon wir aber kaum etwas wirklich mochten. Schwiegermutter bekam eine zum 85. und obwohl die schon recht gut gepackt war, fanden sich auch da etliche Sachen, die hier niemand isst oder gebrauchen kann. Ist dann immer schade ums Geld und man muss das dann auch so verteilen, dass der Schenker nicht gekränkt wird.
Also solche hübschen Kistchen im Prinzip ja, aber man sollte dann vorher seine Fühler ausstrecken und in Erfahrung bringen, womit sie sinnvoll befüllt werden können.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare

3
#1
29.5.19, 11:21
Prima Tipp! 👍 ... aber bitte keinen Heißkleber verwenden, ein solches Geschenk hatte ich auch schon bekommen: Sämtliche Schokoteile waren ungenießbar, haben alle nach dem Klebstoff geschmeckt. ....
3
#2
29.5.19, 13:53
Im wahrsten Sinne des Wortes süß!
1
#3
29.5.19, 15:21
Hübsch! Gefällt mir ! Wer beim






Hübsch! Gefällt mir !
6
#4
29.5.19, 15:49
Ja, sowas sieht immer schick aus als Geschenk. Leider enthalten solche Präsentkistchen oft Sachen, die der Beschenkte nicht mag oder verwendet.
Wir bekamen dieses Jahr schon 2 davon, die beide sehr schön anzusehen waren, wovon wir aber kaum etwas wirklich mochten. Schwiegermutter bekam eine zum 85. und obwohl die schon recht gut gepackt war, fanden sich auch da etliche Sachen, die hier niemand isst oder gebrauchen kann. Ist dann immer schade ums Geld und man muss das dann auch so verteilen, dass der Schenker nicht gekränkt wird.
Also solche hübschen Kistchen im Prinzip ja, aber man sollte dann vorher seine Fühler ausstrecken und in Erfahrung bringen, womit sie sinnvoll befüllt werden können.
3
#5
29.5.19, 22:47
So ein Körbchen kann bei mir jederzeit vorbei gebracht werden. #garkeinproblem
1
#6
8.6.19, 12:18
Muss man fürchten, dass die Tipps ausgehen? Entweder es kommen extrem alte Tipps oder Tipps die wie dieser hier, der erst vor ein paar Tagen Tipp des Tages war.

Meine Urenkelin würde sich über solch ein Mitbringsel durchaus freuen und wenn das Körbchen jeweils passend zum Empfänger gefüllt ist auch eine nette Idee.
1
#7
8.6.19, 14:30
Wenn man so ein Körbchen machen möchte , bietet sich doch doppelseitiges Teppichklebeband an.....besser als wie Heißklebepistole .

Tipp kommentieren

Emojis einfügen