Selbstgemachtes Zitronensorbet

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

200g Zucker in 5dl Wasser aufkochen und abkühlen lassen. Saft von 6 Zitronen beigeben, umrühren, in einen Behälter geben und ins Gefrierfach stellen. Nach ca. 20 Min. herausnehmen und 1 Eiweiß, das zu Schnee geschlgen wurde, langsam darunterziehen.

Das ganze wieder ins Gefrierfach. Im Abstand von 20 Min. 2-3 mal umrühren. Danach Deckel drauf und fertig einfrieren.

Bei Gebrauch 10 Min vorher herausnehmen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
21.5.10, 22:50
Klingt gut aber muss das mit dem rohen Ei sein? Ich habe damit so meine Probleme, kann man da nicht was anderes nehmen?
#2
22.5.10, 19:04
Wenn du einen Ersatz fùr Eiweissschnee kennst,denke ich kònnte es klappen
#3 Hilly
23.5.10, 03:48
Mein Problem beim selbstgemachten Eis sind auch immer die Eier.

Vor allem der Eidotter dient als Emulgator, also dass das Eis nicht so kristallig sondern cremig wird.

Die einzige Möglichkeit, die ich gefunden habe, ist ein Gemisch aus Joghurt, frischen zerkleinerten Früchten, Fruchtsaft oder Milch und etwas Schlag und Zucker. Da hat das Eis dann eine gewisse Cremigkeit und Standfestigkeit.

Vanille-Eis nur aus Milch, Schlag, Vanille und Zucker. Und lange in der Eismaschine rühren.

Aber beim Saft von 6 Zitronen bin ich nicht sicher, ob nicht das Joghurt ausflockt und griesslig wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen