So kriegt man Spülltücher sauber

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spültücher werden schon nach kurzer Zeit unansehnlich und riechen dann auch dementsprechend. Aus hygienischen Gründen mag ich sie eigentlich bei keinem Waschgang mitwaschen. Ein eigener Waschgang zahlt sich wegen der geringen Menge oft nicht aus.

Nun erhitze ich Wasser - gebe einen Löffel voll Bleichmittel auf Sauerstoffbasis (Vanish oder Fabrik finish) hinein und lasse sie dann eine Weile stehen.

Das Wasser sollte so heiß wie möglich sein. Gut ausschwemmen und trocknen lassen - fertig!

Da geht wirklich alles raus was sonst in der anderen Wäsche gelandet wäre und die Spültücher riechen dann wieder frisch. Auch Schwämme, Bürsten, und Stahlwolle, etc. bekommen bei dieser Gelegenheit ihr Schönheitsbad.

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


#1 torture
3.3.11, 00:38
Zitat:"Da geht wirklich alles raus was sonst in der anderen Wäsche gelandet wäre und die Spültücher riechen dann wieder frisch." - Was glaubst Du denn, wo die Sachen landen, die vor dem Waschen in Deiner Unterwäsche waren? Etwa in den Shirts Deines Mannes oder dem Schnuffeltuch Deines Kindes? Heutige Vollwaschmittel lösen den Schmutz und verhindern gleichzeitig, dass er sich wieder irgendwo ranhängt. Er bleibt also in der Lauge und wird beim Spülgang entsorgt. So ein extra Schickimicki für Spültücher ist absolut überflüssig.
#2
3.3.11, 01:34
Ich glaube die Frage sollte eher sein wie heiß wäschst du sonst Handtücher... ich mein dir ist schon klar das dies Kochwäsche ist oder?
#3
3.3.11, 04:15
Meine Frage......Wozu nimmst Du eigentlich Spültücher ? ...das sie bei Dir unansehnlich werden.
1
#4 Valentine
3.3.11, 04:24
"aus hygienischen Gründen"... ähm, glaubst du, dass in deiner Unterwäsche oder in der deiner Familie weniger Keime sind? Und wechselst du die Handtücher nach jeder Benutzung? Gib die Spültücher zur allwöchentlichen "Kochwäsche" (60 °C reichen übrigens völlig), nimm ausreichend Waschpulver und gut ist. Für die Waschmaschine ist es, nebenbei bemerkt, auch gut wenn sie ab und zu mal mit hoher Temperatur waschen darf - sonst feiern die Keime darin nämlich auch fröhliche Urständ'.
#5
3.3.11, 06:48
Spültücher sind so Preiswert, ich werfe sie weg und nehme ein frisches
#6
3.3.11, 07:30
Gegen Keime und Bakterien hilft auch eine kurze Erhitzung in der Mikrowelle - das überstehen die wenigsten.

Und außerdem sollte man Spültücher abschließend immer kalt ausspülen und gut auswringen, weil Keime sich in "warmen Tüchern" deutlich wohler fühlen.
#7 Hackfleischfan
3.3.11, 08:18
So ein Zirkus ist wirklich total überflüssig. Was ist denn mit den anderen Putztüchern? Man hat ja nicht nur Spültücher, die eine Wäsche nötig haben. Ich sammele die ganzen Lappen und bekomme einmal wöchentlich eine Ladung voller Spül-/Putztücher zusammen, die in der Waschmaschine gewaschen werden - meist bei 60 Grad, auch mal bei 90 Grad.
#8 donnawetta
3.3.11, 08:20
>Spültücher sind so Preiswert, ich werfe sie weg und nehme ein frisches

Topp-Idee und super für die Umwelt! *seufz*

Ich wasche tatsächlich einmal pro Woche eine 90 Grad Wäsche, weil ich Keime und Bakterien lieber mit Hitze als mit Chemie kille. Da ich Ökostrom beziehe, habe ich da auch ein weniger schlechtes Gewissen. Damit die Kochwäsche voll wird, kaufe ich seit Jahren den Großteil der Unterwäsche und alle Geschirrtücher und Handtücher aus weißer oder ungebleichter Baumwolle, die kann das hervorragend ab. Und da werfe ich die Spültücher mit rein. Wer sich dann vor der frisch gewaschenen Unterwäsche ekelt, sollte überlegen, warum er oder sie die Abfallprodukte von Kunststoff (z.B. aus total preiswerten Spüllappen) und Reinigungmitteln im Trinkwasser und in seinem Essen freudig in den Mund steckt.
#9
3.3.11, 08:25
Ich habe die billigen Spültücher schon vor vielen Jahren verbannt,weil das "Geld für den Mülleimer" ist, da habe ich mir bei QVC von Aquaclean lieber die Microfasertücher gekauft in verschiedenen Farben und Größen,denn da bekomme ich auf die Tücher noch eine Garantie von 5 Jahren..., die wechsele ich täglich und wasche sie in der 60°C Wäsche mit. Denn die echten Microfasertücher nehmen keine Bakterien an! Da habe ich Geld gespart! Wenn ich aber "billige " Microfasertücher kaufe, evtl. aus den Supermärkten, die kann ich auch in die Tonne kloppen, da die leicht zerreißen! Probiert es aus, es lohnt sich wirklich!! Ich kann es Euch nur empfehlen......... LG elle1411
#10 Icki
3.3.11, 09:37
Wie häufig teile ich donnawettas Meinung:-)
#11 SumSum
3.3.11, 09:47
Ich habe genügend Geschirrtücher, Abwaschlappen und Microfaserbodentücher gekauft, so dass ich wöchentlich wechseln kann. Die schmutzigen Tücher landen (trocken), separat, in einem Eimer und werden einmal im Monat bei 90°C gewaschen. Auch die Microfaserbodenlappen wasche ich mit. Da ich meistens 2mal wöchentlich den Parkett reinigen muss, kommt natürlich auch jededesmal einiges zusammen. Ob die Aufbewahrung bis zur reinigung hygienisch ist oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden. Für mich auf jede Fall ist es eine gute Lösung. Und ich "lagere" die schutzigen Lappen ja auch nicht in der Wohnung sondern im Keller.
#12
3.3.11, 09:49
Wie etwa 90 % meiner Wäsche wandern Spül- und Wischtücher in 40 Grad pflegeleicht, und das schon seit Jahren. Wieso sollte ich genau dort alles killen wollen, wenn jede Türklinke in öffentlichen Gebäuden schlimmer ist? Ganz zu schweigen von Geldscheinen und -münzen...
#13 Captain
3.3.11, 09:59
Ich dachte Tipps werden hier vor Eintstellung überprüft!?!
#14
3.3.11, 10:06
Ich häng se alle paar Tage in die Spühlmaschine. (vorn, damit der noch Arm rotieren kann)
#15 Hackfleischfan
3.3.11, 10:10
@ Silvercork: Nee, nicht wirklich, oder?
#16
3.3.11, 10:16
Mein erster Gedanke war auch an die Umwelt. Wie die meisten hier meinen: muss das denn sein?? (es sei denn, man liebt putzen...) Auch meine Microfasertücher aus dem Supermarkt reissen nicht sofort, sondern ich bin damit sehr zufrieden. Nach jedem benutzen werden sie richtig heiss durchgespült und zum trocknen hingegangen fürs nächste mal. Diese wasche ich auch einmal die Woche einfach in der Maschine mit anderen Lappen oder auch mit den Handtüchern mit.
#17
3.3.11, 10:41
Ich wechsle die Spültücher täglich und die übrigen Reinigungstücher nach jeder einzelnen "Putzrunde". Einen Lappen, mit dem ich die Toilette gewischt habe, fasse ich nicht noch einmal an.
Im übrigen schließe ich mich der Meinung an, dass man im Zeitalter moderner Waschmaschinen so gut wie nichts mehr von Hand waschen muss.
Schade um den Tipp!
#18
3.3.11, 11:31
na hallo , so was aufwendiges . blödsinnige ideen gibts ja immer wieder , das ist mittelalterlook . in welcher zeit sind wir denn . kochwäsche langt doch vollkommen . davon mal abgesehen , es gibt genügend tolle micofaserspühltücher in allen gechäften und drogerien sehr preiswert . die kauf ich so oft neu , und die alten werden vor dem wegwerfen noch mal für richtige sauarbeiten genutzt ...
wirkicher reinfall-tipp , wer so was gut findet , frag ich mich grad ...sorry
#19
3.3.11, 12:25
Hallo,

das wäre mir persönlich zu viel Aufwand.
Ich bin auch überzeugt das es der anderen Wäsche in der WaMa nicht schadet wenn die Spültücher mit gewaschen werden. Problematisch wird das nur wenn außschließlich mit 30 Grad gewaschen werden würde. Aber wenn die WaMa hin und wieder bei 60 Grad läuft ist das kein Problem...


allerdings habe ich mal eine alte Frau kennengelernt (über die Nachbarschaftshilfe) die machte es wie du, auf einer kleinen Herdplatte hatte sie eine extra kleinen Topf in dem sie regelmässig ihren Spüllappen auskochte. Ich denke früher als es noch keine hochwertige WaMa gab bzw nicht so oft gewaschen wurde, wurde dies öfters so gemacht. Wems gefällt, warum nicht?

lg minette
#20
3.3.11, 12:26
@Pinkblue:wenn du selbst mal spülst, wüstest du das!?
#21
3.3.11, 12:55
Meine Spüllappen (Microfaser, von Vileda) landen auch 1x die Woche in der 60°C Wäsche, da hat sich noch nichts in den anderen Kleidungsstücken (zumeist Handtücher) angehängt... Natürlich kann man nur Lappen in die Maschine geben, die dafür geeignet sind, die ganz billigen sind ja wirklich als Wegwerfware gedacht und überleben wahrscheinlich keine Maschinenwäsche.
Wenn man die Lappen aber nach dem Spülen nochmal klar spült und zum Trocknen über den Wasserhahn hängt, fangen sie normal auch nicht so schnell an zu riechen. Und wenns wirklich mal zwischendurch nötig ist, dann hab ich bestimmt mal einen Rest heißes Wasser im Wasserkocher, den ich über den Spüllappen kippen kann. Aber eigentlich habe ich genügend Lappen zum wechseln, so dass ich bis zur nächsten Wäsche normalerweise gut über die Runden komme :-)
Wenn sich der Dreck von dem einen Stück auf ein anderes übertragen würde in der Waschmaschine, dann weiß ich jetzt eigentlich nicht, zu was es Waschmaschinen gibt...? Außerdem: was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker, oder? *grins*
#22
3.3.11, 13:02
allso ich geb meine immer mit in die spülmaschiene in den oberen korb werden super sauber.l.g.
#23
3.3.11, 13:45
10-15 traditionelle Spüllappen, jeden Tag 'nen neuen nehmen bzw. wenn er mal beim Herdputzen oder so ganz dreckig wurde auch mal öfter. 1x pro Woche mit der übrigen 60 Grad Wäsche (Wischlappen, Putzlappen, Unterwäsche, Handtücher, Bettwäsche etc.) in die Waschmaschine und gut ist. Oft mache ich mir nicht die "Mühe", den Lappen groß auszuspülen und wieder neben die Spüle zu legen, nachdem ich etwas abgewischt habe, sondern schmeiße ihn gleich zur Wäsche und nimm einen sauberen. Keime vermehren sich rasend schnell im feuchten Milieu und das tut doch nicht not. Wenn so'n Ding erst mal müffelt ist er schon laaaange überfällig!
Meine traditionellen Spüllappen halten schon seit vielen Jahren und das bei mind. 1x wöchtlicher Wäsche. Ab und zu 90 Grad ist vor allem für die Waschmaschine wichtig, muss aber nicht wöchentlich sein. Bei uns landet da nur Schwiegerpapas Unterwäsche. ;)
#24 Icki
3.3.11, 16:22
@fusseline: Unabhängig von deiner Meinung zum Tipp: Bitte auf den Umgangston achten.
#25
3.3.11, 17:17
Danke, @Icki!
#26 robbe78
3.3.11, 18:25
Die werden bei mir mit den Handtüchern bei 60 Grad gewaschen und dann in den Trockner!
1
#27
3.3.11, 18:39
Kamillas Tipp ist in der Tat recht aufwändig. Da habt ihr Recht.
Aber er ist GUT . Mal drüber nachgedacht, wie rösig ihr mit eurem Geld umgeht? Nein, natürlich nicht. Es handelt sich ja nur um einen faulig müffelnden Spüllappen.
Ich bin schon lange nicht mehr so rösig mit meinem Geld. Wo man sparen kann, versuche ich zu sparen. Meine Spüllappen kommen in die WaMa. Egal ob nun Unterbekleidung oder Jeans. Da ist gar nichts ekeliges dran.

Ihr könnt euren Partner oder Haustier an allen Regionen des Körpers "Küssen", aber einen Lappen, mit dem ihr die Toiletten geputzt habt, packen mache von euch mit spitzen Fingern an?
Ich frage mich wirklich wo ist das Problem?
Einen guten Tipp von Kamilla und nur Negativkommentare
Ist das wirklich nötig?

@Kamilla: ich finde deinen Tipp gut, und du hast es gut gemeint. Du wolltest, dass wir mit unserem Geld und der Umwelt bewusster umgehen. Lass dich nicht von negativen Kommentaren einschüchtern.
#28
3.3.11, 18:44
@Eifelgold:
Stimme dir voll und ganz zu!
#29 Hackfleischfan
3.3.11, 18:54
Mit Sparen hat der Tipp meiner Meinung nach nun wirklich gar nichts zu tun, da man das ganze Unterfangen ja ZUSÄTZLICH betreiben soll: Bleiche kaufen, Wasser erhitzen und wegkippen (ins Klo?), das Gefäß spülen und natürlich für all das die (kostbare...) Zeit investieren. Sparsam ist es dann doch eher, wenn man den Spüllappen mit der Wäsche wäscht, die sowieso (in der Waschmaschine) gewaschen wird.
#30 tabida
3.3.11, 20:36
@Eifelgold: Du findest jetzt aber nicht im Ernst, der Tipp von Kamilla gut für die Umwelt ist?
#31
3.3.11, 21:23
Ich bin erstaunt, dass auf meinen Komentar so viele, teils heftige Reaktionen kommen - und das wegen ein paar stinkender Lappen ;-) haha
Wahrscheinlich muss ich dazu noch einiges erklären. Ich verwende am liebsten die flauschigen Universaltücher die es in jeden SM in den verschiedensten Pastellfarben zu kaufen gibt. Die kann man zwar mit der Kochwäsche oder 60 °waschen, aber leider färben diese vor allem wenn sie neu sind, immer etwas aus. Die Folge ist dann, dass meine weiße Wäsche immer einen gelb-blau- rosa- oder Grauscheier bekommen hat . Bleibt meist nur die Feinwäsche mit 30° 40° über. Da war es dann so, dass die Tücher von den dunklen Sachen die Farbe angenommen haben - sieht scheußlich aus und abgesehen davon, dass die Tücher bei diesen Temperaturen nicht sauber werden und die Wäsche den Geruch annimmt - und doch nicht zu den Bodentüchern und den Tüchern mit denen das Klo geputzt wird geben!
Ist ja soo nicht viel Aufwand das zu machen: Wasserkocher füllen, aufheizen, in das Abwaschbecken leeren, Pulver (Waschpulver geht natürlich auch) und Tücher dazugeben geben, mit einem Kochlöffel durchdrücken, etwas stehen lassen, ausspülen, fertig! Kochlöffel und Abwaschbecken werden nebenbei auch wieder schön sauber.
#32
3.3.11, 21:34
@fusseline: Liebe Fusseline - Nicht nur eine Frage des Geldes ist es - stell dir im Geiste diesen riesigen Spüllappenhaufen vor - würden alle so denken wie du.
#33 xldeluxe
3.3.11, 23:36
Ich hab mir jetzt nur die ersten Kommentare durchgelesen und konnte mir den Rest dann schon denken.....also ich finde den Tipp jetzt nicht neu aber auch keinesfalls so unnütz, dass man ihn hier zerreißt. Aber das ist ein anderes Thema. Ich persönlich wasche bis auf 2x jährlich grundsätzlich nur alles auf 60 Grad und würde niemals meine Küchentücher oder sogenannte Spüllappen mit Unterwäsche, Socken oder Handtüchern zusammen waschen. Kann ja jeder halten wie er will, ich allerdings hätte kein gutes Gefühl dabei obwohl ich - und das betone ich ausdrücklich - weder an ansteckenden Krankheiten leide und Körperhygiene einen sehr großen Stellenwert in meinem Leben hat. Was soll so mancher Kommentar hier also, der unsaubere Unterwäsche als Grund für diesen Tipp voraussetzt? Gibt vielleicht einfach nur einige Menschen, die es halt hygienischer lieben als so manch anderer.....ist alles Ansichts- und Einstellungssache! :-)
#34 xldeluxe
3.3.11, 23:43
....und bei den Tüchern fürs Bad/WC habe ich alle 4 Ecken schräg abgeschnitten, da ich die gleiche Sorte auch in der Küche benutze und sie niemals nach dem Waschen am falschen Ort einsetzen möchte.............

@Eifelgold: Haustier wird nicht geküsst, nachdem in der Schnute so mancher Goldfisch und auch Mäuschen verschwinden und beim Partner werden auch nur dann alle Regionen des Körpers geküsst wenn die Hygienevorschriften eingehalten wurden hahaha.....
#35
4.3.11, 08:18
@Kamilla: Also, nur weil die neuen Lappen vielleicht einmal abfärben kann man die grundsätzlich nur auf 40°C waschen...? Bei mir werden alle Handtücher und Spüllappen und Geschirrtücher grundsätzlich kunterbunt gemischt bei 60°C gewaschen (beim Einpersonen-Haushalt fällt nicht genug davon an jede Woche, als dass man da noch nach Farbe trennen könnte), da färbt nichts ab und wird auch nichts grau und riecht nichts. Sollte mal was neues dazu kommen in dunklerer Farbe - wie oft im Jahr kauft man schon neue Handtücher? -, wasche ich eben die paar weißen, die ich habe, erst bei der nächsten Wäsche wieder mit. Und selbst wenn mal was verfärbt... ich habe auch schon ein paar rosa Handtücher "bekommen", aber nach ein paar weiteren Wäschen war von der Verfärbung fast nichts mehr zu sehen und so genau gehts ja bei Hand- und Geschirrtüchern auch wieder nicht.
Es mag ja jeder halten wie er möchte und sich ekeln vor was er möchte, aber wenn es wirklich so wäre, dass man dieses und jenes extra waschen muss, weil sich sonst der Dreck nur verteilt und nicht rausgewaschen wird, dann hätte eine Waschmaschine ihren Zweck wirklich um Kilometer verfehlt!
Ich stimme zu, dass man wiederverwendbare Lappen benutzen sollte, aber ob so ein Aufwand und TamTam wirklich nötig ist, wage ich zu bezweifeln.
#36
4.3.11, 10:05
Spültücher/Lappen sollten bei 70° gewaschen werden , denn ab da sterben die Bakterien ab, wie bei handtüchern auch.Ich mache es jedenfalls so, Nach 2x mal
in kürzeren Abständen gewaschen, werfe ich die Tücher weg. Neue Spültücher
werde ich mir wohl auch als rentnerin noch leisten können.Am verkehrten Ende zu
sparen, wer das letzte
#37
4.3.11, 10:55
Also, wenn man davon ausgeht, das in der WaMa bei 60 (oder 70 ;) Grad einzelnd gewaschen alles haushaltsüblich und "-notwendig" sauber wird, warum dann nicht zusammen waschen? Entweder etwas wird sauber oder nicht, egal ob der Toilettenputzlappen neben der Unterhose lag, oder nicht; ob es einmal oder 100 mal benutzt und gewaschen wurde. Dann brauche ich nicht trennen oder vor tatsächlichem Verschleiß wegschmeißen. Dann müssten wir Unterwäsche und Handtücher aber ziemlich regelmäßig neu kaufen! lol
Wolltet ihr es SAUBER (steril, keimfrei.....) haben, dann müsstet ihr ganz andere Geschütze auffahren. :) Hepatitis Viren und viele Pilzsporen machen 100 Grad auch über mehrere Minuten nichts aus. Es gibt sogar "Viecher", die überleben 'ne Stunde bei 120 Grad! :P Wollen wir doch alle gar nicht so genau wissen.
Es braucht hohe Temperaturen über einen längeren Zeitraum, um vieles abzutöten. 60-70 Grad wären haushaltsüblich ausreichend, ggf. 90 Grad bei bestimmten Erkrankungen.
Waschen ist übrigens nicht das Gleiche wie mit heißem Wasser übergießen, umrühren und dann nach einer Weile ausspülen. Da fehlt eindeutig die Mechanik! ;)
#38
4.3.11, 15:17
So, nu ich auch noch... Ich wasch meine Spüllappen mit der hellen 60°-Wäsche, die Putzlumpen mit der dunklen 60°-Wäsche. Dazu kommt immer ein Schlussspülgang mit Hygienespüler. Wir sind bisher von mitgewaschenen Putzlumpen nicht krank geworden und meiner helle "Heißwäsche" hat es auch noch nix geschadet, wenn solche Lappen mitgewaschen werden. Für die Toi benutz ich grundsätzlich völlig andere Lappen zum Putzen als für z. B. die Fenster, als für den Boden und mit dem Geschirrlappen wird Geschirr gespült, Herd und Microwelle abgewaschen und nix anderes.
#39
4.3.11, 18:04
@tabida: Mir geht es auch eher um den riesen Berg Spüllappen, der auch ein Umweltprob sein kann.
Ob das Vanisch in der WaMa erwärmt wird oder auf dem Herd ist Pöttchen wie Deckelchen.
Gar nicht benutzen ist natürlich noch besser.

Und Kamilla: Die Wäsche in der WaMa nimmt keinen Geruch an, wenn du deine Lappen dazu tust.
#40
5.3.11, 11:31
Danke für eure Meinungen zu diesem Thema. Hätte gar nicht gedacht, dass es so viele, zum Teil sehr heftige Reaktionen dazu geben wird. Ich nehme dazu den Wasserkocher, und erledige das im Abwaschbecken - das alles ist wirklich nicht kompliziert und in ein paar Minuten erledigt.
#41
5.3.11, 15:20
ich verwende Spültücher nur wenige Male und wasche sie mit der normalen Kochwäsche mit.... Vanish und Co. ist m.E. giftig genug für die Umwelt ...
#42
5.3.11, 17:12
@Kamilla: Das nennst Du dann wohl gewaschen und sauber ?
#43 xldeluxe
5.3.11, 17:33
42 Kommentare im Fall Spüllappen und kein Ende in Sicht! WOW! Da spaltet sich ja die Nation in 2 Teile hahaha

@Tierliebe:
Ich denke schon, dass sie das mit Bleiche sauber bekommt. Ich bekenne mich auch der Umweltbelastung schuldig und benutze Domestos und co. ebenfalls zum Einweichen, Bleichen, Weißen und Desinfizieren und kenne um die Wirkung von diesen Bleichmitteln. Und wie gesagt: Da ich ebenfalls meine Küchentücher und -lappen nicht mit in die "normale" Wäsche werfe, mache ich das auch seit ewigen Zeiten schon so. Das geht ein paar mal und dann kommen sie in den Müll.
#44
11.3.11, 15:24
Spül und Putzlappen wechselt man täglich sprich man gibt sie zur Schmutzwäsche. Da gibts dann auch keine stinkingen Lappen. Stinken diese, hatte man sie zu lange in Benutzung. Man wäscht sie bei der 60 Grad Wäsche mit. Ist ökologischer als die immer einzeln mit Bleichmitteln zu traktieren.
Nach ein paarmal Benutzen muss man die Spültücher auch nicht wegwerfen ist auch Quatsch.

Meine Glitzischwämme weiche ich aber so ein, da die nicht wirklich für die Maschine geeignet sind.
#45
12.6.11, 06:26
stimmt knuddelbärchen, ich wechsle meine lappen auch tägl. die spül und auch die bodentücher, allerdings wasche ich meine mikrofaserbodentücher extra, da wir einen rottweler haben und die tierhaare nicht so toll sind auf t shirt und co, für de boden nehme ich vorweg ein mikrofasertuch trocken mit "borsten" um die haare zu entfernen und dann den feuchten zum wischen (staubsauger geht auch zur vorreinigung, da ich aber immer sehr früh putze möchte ich meinen gatten nicht stören)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen