Soße zum Fleisch ohne Fertigprodukte

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir achten allgemein darauf, eher frisch und selbst zu kochen, als Fertigprodukte in Übermengen zu nutzen. Machen wir natürlich auch, aber wenn in Maßen.

Eine leckere, schnelle Soße zum Fleisch kann man zum Beispiel aus passierten Tomaten in der 500 ml Packung, einem kleinen Schuß Schlagsahen (oder noch fettärmer statt Schlagsahne mit Kondensmilch) und ein wenig Salz und Pfeffer machen. Je nach dem kommen noch ein paar frische Kräuter rein und ggfs. ein kleiner Schluck Wasser.

Insbesondere ist das ein toller Ersatz zu einer Maggitüte "Jäger- oder Zigeunerschnitzel". Einfach dazu im Topf noch ein paar Paprika zubereiten und in der Pfanne grobe Zwiebelstücke anbraten und in die Soße schütten. Fertig!

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


6
#1
18.1.13, 09:37
Hallo, ich bereite immer eine "normale" Soße auf Vorrat zu, fülle sie heiß in kleine Schraubgläser, stelle diese auf den Kopf und wenn sie abgekühlt sind...ab damit in den Kühlschrank.Sie halten monatelang.
Bei Bedarf einfach erwärmen und genießen...
Normale Soße=Knochen, Fleisch, Gemüse, Gewürze...für Neulinge ;-)
10
#2
18.1.13, 09:40
Ich achte auch darauf, aus frischen Zutaten und möglichst ohne Chemie zu kochen, aber jeden Tag Tomatensoße wäre nix für uns. :o))

Soße zum Fleisch lässt sich ganz einfach herstellen, indem man den Bratansatz mit Wein oder Wasser ablöscht, würzt und dann vielleicht noch mit Sahne und Kräutern verfeinert und auf Wunsch bindet.
2
#3 erselbst
18.1.13, 11:36
erstmal ein klares "bravo" dafür, dass sich jemand überhaupt gedanken macht um eine soße herzustellen, fernab von tüten und sonstigem zusatzstoffverseuchten materialien!!
9
#4 fReady
18.1.13, 11:43
An welchen Bäumen oder Sträuchern wachsen denn passierte Tomaten in Packungen? *feix*
#5 erselbst
18.1.13, 11:47
@fReady: au au au--das tut weh!
15
#6
18.1.13, 13:20
Also, zu meinem Jägerschnitzel oder anderem Fleisch möchte ich keine Tomatensosse.
5
#7 Oma_Duck
18.1.13, 13:48
Ersatz für Maggitüte ist immer gut, aber Tomatensoße bitte nur da, wo es passt. Fleischsoße mache ich in der Regel aus Fleisch. Zu Steak oder Schnitzel Kräuterbutter o.ä., es muss ja nicht immer die dicke braune Soße sein - die ich jedoch keineswegs verdammen möchte, außer der aus der Tüte natürlich, i bäh.
4
#8
18.1.13, 15:03
ich mache zu kurzgebratenem oft folgende soße:
fleisch würzen und fertig braten,dann rausnehmen
ich gieße dann einfach 400 ml wasser auf, 1 E gemüsebühe,dann andicken(2 teelöffel mondamin,oder 1 E mehl in kaltem wasser angerüht) und dann ca. 150 g frischkäse zu.
schmeckt FAST wie sahnesoße.
selbst mein man der frischkäse wie die pest hasst,liebt diese soße.
mit geschnetzeltem geht das auch prima...muss man noch nicht mal das fleisch rausnehmen
6
#9 erselbst
18.1.13, 15:24
wenn man zu kurzgebratenem eine sauce haben möchte machen wir das wie folgt:

entweder: kurz bevor das fleisch fertig ist kommt ein klecks kräuterbutter in die Pfanne, dazu ein löffelchen sahne und ein oder zwei esslöffel wasser. das genügt meist schon um eine angenehme sauce zu bekommen.

alternative:
wenn wir braten machen, dann produzieren wir dazu mehr sauce als für den eigentlichen braten benötigt wird. die überschüssige sauce in eiswürfelbehälter füllen und einfrieren. nach bedarf dann ein oder zwei würfel nehmen und zum fleisch in die pfanne geben--abschmecken und fertig.
( natürlich zum schnitzel nicht unbedingt die sauerbratensauce nehmen--eher eben die vom schweinsbraten!)
#10 homa64
18.1.13, 21:44
@mops:
Ohne Chemie zu kochen dürfte schwer fallen. ;-)
Wir alle atmen übrigens auch pure Chemie. Dein Fleisch, Wein, Wasser und auch deine Sahne bestehen zu 100% aus Chemie.

Es gibt einen amerikanischen Wissenschaftler, der hat einen Preis von 1 Million Dollar ausgelobt, für den ersten, der ihm etwas bringt, das nicht "aus Chemie" besteht. Ich komme nur gerade nicht auf den Namen.
#11 erselbst
18.1.13, 22:20
@homa64: nenne mir bitte den namen--ich habe ein solches produkt--beteilige dich an der million!!
#12 homa64
18.1.13, 22:44
@erselbst:
Das Produkt möchte ich sehen. ;-)
#13 erselbst
18.1.13, 22:50
@homa64: dann such den namen!--bitte!
#14 homa64
18.1.13, 23:54
@erselbst:
Gefunden: scienceblogs.de/planeten/2009/05/19/1-million-fur-chemiefreien-stoff/
#15 homa64
18.1.13, 23:57
@erselbst: Ich habe einen Link gepostet, weiß aber nicht, ob er hier veröffentlicht wird. Jedenfalls war es "The Royal Society of Chemistry". Googel mal nach "1 Million für chemiefreien Stoff"
#16 Oma_Duck
19.1.13, 15:12
@homa64: Interessant! Das ist schon die zweite Eine-Million-Dollar-Preis, von dem ich höre.
Der Zauberkünstler/Illusionist James Randi hat ebenfalls diesen Betrag jedem zugesichert, dem es gelingt, die Wirksamkeit von homöopathischen Therapien zu beweisen. Er hat den Betrag sogar hinterlegt, schon vor geraumer Zeit. Bisher hat sich noch niemand gemeldet . . .
-2
#17 homa64
19.1.13, 17:16
@Oma_Duck: Dass er das auch für diesen Unfug namens Homöopathie ausgelobt hat, wusste ich nicht. Ich weiß aber, dass er es allgemein für den Beweis von paranormalen Fähigkeiten getan hat. Also für Hellsehen, Wünschelrutengehen, Telepathie und was es da so alles an Firlefanz gibt. Da melden sich jedes Jahr reichlich Leute, die ihre "Fähigkeiten natürlich absolut glaubwürdig beweisen" können. :-)
Das witzige ist, dass die Anwärter den Versuchsaufbau selber festlegen können, solange dieser wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.
Tja, und dummerweise versagen die "absolut sicheren" Fähigkeiten dann bei solchen Versuchen. Und zwar immer. ;-)

Übrigens haben homöopatische Mittel in Form von Globuli durchaus eine messbare Wirkung: Sie machen dick.

Man muss nur genug davon essen. ;-D
2
#18 homa64
19.1.13, 19:53
Oh, rote Daumen. Also einige Leute hier, die an die Wirkung von Nichts glauben. ;-)
1
#19
19.1.13, 21:28
eine Sosse aus Tetrapacktomaten und Sahne mache ich häufiger, allerdings nicht zu Fleisch sondern zu Gemüse oder Pasta

ich nehme allerdings mehr Sahne (halbe-halbe) und lasse das Ganze auf gut die Hälfte einkochen ... dann ist sie Sosse schön cremig
1
#20 homa64
20.1.13, 20:09
@erselbst: Wie sieht's denn nun aus aus?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen