Spagetti a la primitivo

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zubereitungszeit: ca 20 Minuten

Zutaten:
1 Dose Thunfisch (Natur im eigenen Saft)
Knoblauch
Ölivenöl
Pfeffer frisch gemahlen
Salz
Oregano
Chilli
Petersillie

Zubereitung:
Knoblauch fein hacken (nicht pressen ihr Banausen), und in Olivenöl leicht anschwitzen. Knoblauch darf nicht braun werden und das Olivenöl nicht zu heiß. Danach Thunfisch mit Saft beimengen, leicht ankochen und frisch gemahlenen Pfeffer dazu. Salz beimengen und Chilli nach Belieben. Nach dem Fertiggaren, Oregano beimengen. Die ganze "Sauce" über die fertig gekochten Spagetti geben. Zum Schluss die frisch gehackte Petersillie dazu.

Spezialtipp: Man kann beim Anschwitzen des Knoblauchs auch noch würfelig geschnittene Tomaten dazu geben. Bevor man die gehackte Petersillie darüber streut, schmeckt es auch lecker, wenn man frisch geriebenen Parmesan darüber gibt.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1
27.7.06, 15:32
Vielleicht sollte man die Spezialtipp-Tomaten auch lieber "beimengen", wie alles andere in diesem Rezept :-)
#2
30.7.06, 18:26
Wäre hilfreich, wenn Du noch die Mengenangaben schreiben würdest.
#3
23.9.11, 18:37
So primitiv ist das Rezept gar nicht......... eher raffiniert gut. Packt man da noch paar tiefgefrorene Scampis rein, oder paar Muscheln, kann sich das Rezept zurecht schon "Spaghetti secondo la natura del nostro chef" nennen.
#4 Die_Nachtelfe
23.9.11, 20:27
Primitiv ist wohl der falsche Begriff, banal waere passender. Wobei gerade banales oft richtig gut ist.
#5
22.12.11, 03:51
ich liebe so einfache, leicht nachzuvollziehende Rezepte, bin eine sehr ungeduldige Köchin..
Das liest sich jedenfalls total verlockend - ich würde es eher raffiniert schlicht nennen. und es scheint, ich hab was für den Sylvesterabend gefunden, das nicht so viel Arbeit macht und trotzdem nichts alltägliches für uns ist.
danke fürs einstellen!
1
#6
22.12.11, 06:22
Solche Spaghettis haben wir auch schon oft gemacht. Besonders, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat über war / ist.
@ ane: hau noch eine Tasse Tiefkühlerbsen mit drunter, das ist sehr lecker und peppt das ganze auch optisch ein wenig auf.
#7
22.12.11, 10:34
@Eifelgold: das ist auch eine gute Idee!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen