Spaghetti mit Sardinen und Rucola
2

Spaghetti mit Sardinen und Rucola

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein ganz schnelles Gericht, das extrem günstig ist und geschmacklich überzeugt: Spaghetti in Knoblauchsoße mit Sardinen und Rucola.

Zutaten

  • 300 g Spaghetti
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Dosen Sardinen in Öl (vorzugsweise in Chili)
  • Chiliflocken
  • 2-3 Scharlotten oder 1 Zwiebel
  • Öl
  • 150 ml Weißwein
  • 1/2 Packung Rucola Salat
  • eingelegte getrocknete Tomaten

Zubereitung

  1. Die Spaghetti werden wie gewohnt bissfest in Salzwasser gekocht.
  2. Die Zwiebel, die eingelegten Tomaten und kleingehackter Knoblauch werden in einer Pfanne in Öl braun angebraten, dann kommen die Sardinenfilets dazu und werden mit Chili, Salz und Pfeffer gewürzt.
  3. Die gekochten Spaghetti werden untergehoben, gut vermengt und in der Pfanne geschwenkt.
  4. Dann gibt man gewaschenen Rucola dazu, hebt ihn unter und erwärmt ihn leicht.
  5. Das Gericht ist sehr schnell zubereitet, außerdem preiswert und schmeckt  ausgesprochen gut.
Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1
9.10.14, 19:54
Ui. Ich hab noch nie Rucola warm gemacht, das muss ich probieren, denn der Rest ist ganz nach meinem Geschmack. Hört sich gut an!
1
#2
9.10.14, 20:20
Was soll ich sagen, einfach, günstig schnell und lecker. Mehr gibts nicht zu sagen ;)
1
#3
10.10.14, 15:56
Auf die Idee, Sardinen mit Spaghetti bin ich noch nie gekommen. Beides ist bei mir immer im Vorrat. Rucola zwar nicht, aber man kann sicher auch TK-Blattspinat oder, falls vorhanden, frischen Basilikum nehmen...

Mmh, diese Idee werde ich auch meiner Mam weiterreichen. Sie liebt Sardinen und schnelle Gerichte!

Danke für den Tipp!
1
#4
10.10.14, 16:03
Das esse ich auch gerne ! leeeecker ! :-)
1
#5 jb70
11.10.14, 10:04
Sieht mal wieder extrem schmackhaft aus !!!
Hab' schon lange keine Sardinen mehr gegessen - höchste Zeit,das nachzuholen :-) - Danke !
1
#6
11.10.14, 16:00
Rucola ist mir zu bitter, aber es gibt ja Alternativen.

Leider gibt es, fiel mir auf, kaum noch "Sardinen wie früher" zu kaufen, also MIT Haut und Gräten und nur in neutralem Öl, ohne sonstige Gewürze und Zutaten. Die "nackten" Sardinen sind lange nicht geschmacksintensiv, aber das wollen die meisten Verbraucher vielleicht gerade?

Sardinen und Thunfisch aus der Dose eignen sich hervorragend für die schnelle Küche, immer lecker zu Spaghetti oder Reis.
1
#7 xldeluxe
11.10.14, 16:11
@Spectator:

Die ohne Gräten gibt es auch pur in Sonnenblumenöl (bei Aldi) und die mit Haut und Gräten gibt es vermutlich nur noch für ein schönes Sümmchen in der internationalen Delikatessenabteilung der Supermärkte :--)
#8
12.10.14, 12:34
@xldeluxe: Die klassischen Sardinen nehme ich immer beim holländischen ALDI mit. Ich wohne in einem "Aldi-Dreiländereck" (Nord/Süd/NL), sehr praktisch.
1
#9 xldeluxe
12.10.14, 13:22
@Spectator:

Haha ich auch:

Die beiden verschiedenen Aldi direkt vor der Tür in NRW und vor meiner holländischen Haustür der NL-Aldi.

Ich LIEBE das genau wie zwei verschiedene Lidl Discounter

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen