Spaghetti mit Trüffelbutter

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spaghetti mit "Trüffeln" lassen sich superleicht und vergleichsweise günstig zubereiten.

Rezept für 4 Personen:

400 g Spaghetti, etwa 4 oder 5 EL Olivenöl mit Trüffeln/Trüffelaroma, statt echten Trüffeln nehmt ihr einfach Trüffelbutter (schön viel davon) 3,4,5 etc. Knoblauchzehen, (halbieren, hacken - wie auch immer) Salz und bunten Pfeffer aus der Mühle.

Die Spaghetti in gut gesalzenem Wasser kochen, währenddessen das Öl in einem kleinen Topf erhitzen, den Knoblauch hineingeben, schön durchziehen lassen. Die Spaghetti abgießen und großzügig mit Trüffelbutter durchmischen. Je nach Geschmack, den Knoblauch herausnehmen oder drinlassen. Ganz, wie Ihr wollt. Die Spaghetti auf Teller anrichten, jetzt das Olivenöl drübergießen. Zuletzt noch den Pfeffer über die Spaghetti geben.

Der Vorteil ist der, dass Ihr einfach sehr viel Geld spart - die Butter gibt es bereits ab etwa 1,60 EURO bei einem Discounter mit einem großen A ;-), denn echte Trüffel sind superteuer und die Zubereitung erfordert mehr Übung. Das Öl und die Butter zusammen ergeben ein kräftiges Aroma. Das Geschmackserlebnis ist einfach wundervoll UND es ist individuell zu variieren. Nehmt nach Möglichkeit aber bitte KEIN Parmesan o. ä., passt hier irgendwie nicht so richtig.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
10.4.12, 19:50
Hallo TanteThea, dein Tipp kommt mir wie gerufen. Ich habe mir Trüffelbutter gekauft, ohne recht zu wissen was ich damit machen soll. Die Zutaten in deinem Rezept sind ganz nach unserem Geschmack, danke!!
#2
11.4.12, 12:51
Hallo Gaby500, gern geschehen :-) Ich habe es zu Ostern bei der Familie ausprobiert und es hat allen gut geschmeckt. Viel Spaß also dabei.
1
#3 jojoxy
11.4.12, 17:35
muss mich mal outen, dass ich nicht begreifen kann, wie man unsummen für einen hässlichen pilz ausgeben kann....
aber dieses rezept hab ich nachgekocht, herrlich simpel, und es schmeckt zum reinlegen, drin wälzen und gar nicht mehr rauskommen gut!!
#4
12.4.12, 18:19
@Gaby500: Nur mal so aus Interesse: Kaufst du öfter etwas "ohne recht zu wissen, was du damit machen sollst"? Auch wenn's gerade im Angebot ist, guck doch vorher, wozu du's brauchen könntest. Nicht immer ist 'ne nette Tante Thea da, die dir dann die "Gebrauchsanweisung" liefert. ;-) Nichts für ungut!
#5
13.4.12, 11:03
ist mir etwas zuviel Knoblauch für dieses Rezept! Höchstens 'ne Zehe. Lieber dann den Parmesan :-D
#6
13.4.12, 13:26
@Serafinaa: Ist Geschmacksache mit dem Knoblauch. Ebenso mit dem Parmesan. Aber da der Trüffel ein sehr starkes Eigenaroma hat, rate ich von Parmesan oder irgendeinem anderen Käse eher ab. Wer es aber mag, bitte... :-D
#7
29.6.16, 19:39
Tolles Rezept, es sollten allerdings Trüffelöl und Trüffelbutter genommen werden, die jeweils OHNE künstliche  Aromen hergestellt werden. So zum Beispiel die Produkte von Göschle, die es auch bei Deliano gibt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen