Spargel-Cordon-Bleu: Zum Servieren die Rolle in gleich große Teile schneiden, auf einen Teller setzen. Dazu gibt es in Butter geschwenkte Drillinge und grünen Salat.
4

Spargel-Cordon-Bleu mit Butterkartoffeln und Salat

11×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses Spargel-Cordon-Bleu Rezept habe ich im TV gesehen, möchte mich ja nicht mit fremden Federn schmücken. Ich habe es jedoch sowohl von den Gewürzen als auch von der Zubereitungsart her abgewandelt, fand es sehr lecker und möchte es gerne mit euch teilen. Das Rezept ist für eine Person, bitte entsprechend hochrechnen.

Zutaten

  • 3 Stangen Spargel
  • 2 Scheiben dünner, gekochter Schinken
  • 2 Scheiben Chester Schmelzkäsescheiben
  • etwas Zitronensaft
  • Basilikum
  • Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei
  • Paniermehl
  • Drillinge (Kartoffeln)
  • Salat

Zubereitung

  1. In eine große einen Siebeinsatz setzen und bodenbedeckt Wasser hineingeben. Auf den Einsatz den geschälten Spargel legen, mit etwas Zitrone beträufeln, eine Prise Zucker dazugeben und mit Basilikum bestreuen. Ein paar Butterflöckchen auf den Spargel setzen. Den Deckel auf die Pfanne geben und den Spargel ca. 15 Minuten dämpfen, je nach Dicke. Der Spargel sollte noch leicht Biss haben.
  2. Den Siebeinsatz aus der Pfanne nehmen, den Spargel leicht mit Salz und Pfeffer würzen und erkalten lassen.
  3. 2 Scheiben gekochten Schinken nebeneinander und darauf die beiden Chesterscheiben legen. Nun die Spargelstangen auflegen und alles zu einer Rolle formen. Eine Panade aus Ei und Paniermehl erstellen und die Spargelrolle rundherum panieren. In der Pfanne etwas Butterschmalz auflösen und die Spargelrolle goldbraun braten.
  4. Zum Servieren die Rolle in gleich große Teile schneiden, auf einen Teller setzen. Dazu gibt es in Butter geschwenkte Drillinge und grünen Salat. Guten Appetit.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare


#1
18.4.18, 18:59
Drei Stangen Spargel pro Person, das ist aber sehr sparsam!😀
Rezept ist gespeichert, eine willkommene Alternative in der jetzt beginnenden Spargelzeit!

Ich mag Schmelzkäse nicht besomders gerne, hast Du es auch schon einmal mit einem milden Butterkäse versucht?
#2
18.4.18, 19:03
sowas ähnliches gab es letzte Woche in der Küchenschlacht ... mir gefällt das Rezept
#3
18.4.18, 19:13
Hört sich lecker an, wird es auch demnächst bei mir geben. Basilikum zu Spargel klingt gut, kannte ich so noch nicht.
Mit grünem Spargel schmeckt es bestimmt auch gut, weißen bekomme ich hier leider nicht.
#4
18.4.18, 19:16
@whirlwind: Butterkäse ist sicher eine sehr gute Alternative. Weil er so gut schmilzt, nimmt man ihn ja gerne zu Raclette. Könnte ich mir daher sehr gut vorstellen.
#5
18.4.18, 20:21
Das hört sich aber gut an!
Wenn das Rezept von Dir abgewandelt wurde, ist es Dein Rezept und selbst wenn Du es nur nachgekocht hast, ist es auch Dein Tipp.
In diese Plastikschmelzkäsescheiben könnte ich mich reinlegen, muss nur aufpassen, sie nicht zu oft zu essen. Ich würde sie auch zu diesem Gericht verwenden. Raclette ist aber auch eine Idee, allerdings sind die Scheiben recht dick.
2
#6
18.4.18, 20:34
mnjam mnjam mnjam ....  wo kriege ich JETZT (genau JETZT!) bitte den Spargel her? Ich krieg Hunger nur vom lesen ;-)
#7
18.4.18, 23:12
Das Rezept ist schon gespeichert. 
Spargel ist mein Lieblingsgemüse, habe am Freitag die Saison eröffnet, habe das Glück jeden Freitag frischen leckeren Spargel auf dem Wochenmarkt zukaufen 👌
#8 CaterineM
19.4.18, 01:51
Hört sich lecker an und wird ausprobiert.
#9
19.4.18, 05:38
Tolle Idee! Ich muss nur grünen Spargel nehmen, weißen Spargel gibts hier leider nicht.  
1
#10
19.4.18, 15:07
Liest sich echt lecker, aber 3 Stangen Spargel sind mir eindeutig zu wenig.Ich liebe Spargel und werde dein Rezept sehr gerne einmal nachkochen. 😄
#11
19.4.18, 19:20
Das liest sich sehr lecker, würde milden Gouda nehmen oder auch Butterkäse.🍷
#12
23.4.18, 21:04
Warum liest es sich so lecker (!) , obwohl es mit Cordon Bleu wenig zu tun hat. 
😃

Rezept kommentieren

Emojis einfügen