Reich wird man dadurch nicht, dennoch unser Geldbeutel ein wenig geschont und durch etwas weniger an Kaffeemehl mit durchaus gleichbleibender Qualität, verbraucht man weniger an Ressourcen, was letztendlich auch irgendwie unserer Umwelt zugute kommt.

Sparsamkeit ist kein Geiz! Etwas Kaffeepulver sparen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sparsamkeit ist kein Geiz! Diesem Spruch eines alten Freundes folgend kam ich eines Tages auf folgende Idee:

Wir sind in der Familie mehr oder weniger (ich weniger) Kaffee trinkende Menschen, so weit, so teuer. Wie nun spart man an Kaffee, ohne allzu groß auf Geschmack und Qualität verzichten zu müssen?

Wir sind Filterkaffeetrinker und nehmen pro Kanne 4 Messlöffel Kaffeemehl. Da kam uns die Idee, beim nächsten Aufguss, denselben Filterbeutel mit dem alten schon durchgelaufenen Kaffeepulver noch einmal zu nutzen. Nach einigen Versuchen hatten wir herausgefunden, dass uns bei gleichem Geschmack, ein Messlöffel weniger, also drei Löffel auf dem alten Kaffeemehl keinen Unterschied macht. 

Dann entfernen auch wir unseren Rest an altem Kaffee, indem wir diesen auf einen Teller ausbreiten und diesen entweder im Sommer in der Sonne oder in der kälteren Jahreszeit zum Trocknen auf die Heizung stellen. Das ergibt dann eine sehr gute Mischerde, die ich im Frühjahr für meine Tomaten nutze.

Reich wird man dadurch nicht, dennoch wird unser Geldbeutel ein klein wenig geschont und durch etwas weniger an Kaffeemehl mit durchaus gleichbleibender Qualität, verbraucht man weniger an Ressourcen, was letztendlich ja auch irgendwie unserer Umwelt zugute kommt.

Von
Eingestellt am

174 Kommentare


3
#1
31.10.16, 18:25
Wenn das alte schon gequollene Kaffeepulver im Filter ist und da neues Pulver draufkommt, läuft da noch Wasser durch ?
Ich nehme auch vier Messbecher für zwei große Pötte und mache immer eine Prise Salz und Kakao mit rein. Den Kakao muss ich seitlich auf das Kaffeepulver schütten, sonst verstopft der Filterdurchlauf. Wie geht das wenn der Filter schon voll ist ?
4
#2
31.10.16, 18:32
Nein, da läuft dann kaum noch Wasser durch. Hab's selbst schon ausprobiert.
6
#3
31.10.16, 18:49
Bei türkisch aufbrühen kann ich mir das vorstellen, wenn das Kaffeepulver gleich in die Kanne kommt. Naja, es wird schon klappen, sonst hätte die Tippgeberin es ja nicht eingestellt. 
Für mich ist es nichts, ich brauch meine eine Tasse am Tag mit frischem Pulver.
4
#4
31.10.16, 19:01
Nein, für uns ist das auch nichts. Wir wollen ganz frischen Kaffee.
Haben uns sogar noch eine elektrische Kaffeemühle gekauft, wo oben die Bohnen reinkommen und unten kommt der gemahlene Kaffee raus, um dann in den Geschmack noch zu optimieren.
Mit Handaufbrühen habe ich es aber nicht so - kommt alles in die Kaffeemaschine.
2
#5
31.10.16, 19:31
Wenn mein Man sich Kaffee für die Arbeit fertig macht nutzt er auch immer den alten Filter und gibt zusätzlich noch einen Esslöffel neues Pulver dazu. Ich dagegen trinke lieber ganz frischen Kaffee, also neue Filtertüte mit frischem Pulver. Die lasse ich dann immer in der Maschine damit mein Mann die dann weiter nutzen kann. 😜
3
#6
31.10.16, 19:41
@Upsi: Daumen hoch für Salz und Kakao!!! Sie sind dassss Mittel der Wahl für Kaféegenuss. Irritiert hat mich die Mengenangabe: Eine klaschische (Heinz Erhardt) Kafféekanne fasst i. d. R. 8 bis 10 Tassen. Bei 4 Messlöffeln hätten meine Geschmacksknospen das Gefühl: Eine Kafféebohne auf's Brett geklopft und einen Eimer Wasser darüber gekippt! Bitte um Aufklärung. Schönen Abend allerseits
2
#7
31.10.16, 19:54
Also irgendwas habe ich nicht verstanden: wenn das zweite mal Kaffee in den Filter gegeben wird, also auf den vorherigen Kaffee"satz". Soweit ok. Aber wie entfernt ihr den unteren, den älteren Teil des Kaffeesatzes? Das gibt doch ein "Gemenge", wie unterscheidet ihr alten und neuen Kaffeesatz?
Denn alten trocknen, den neuen wieder in den Filter und ganz neuen Kaffee drauf???
So wäre es doch nicht praktikabel... irgendwas ist da an mir vorbeigerauscht... 😟
3
#8
31.10.16, 20:04
Für mich wäre das nichts, ich brühe mir den (handgemahlenen) Kaffee immer frisch auf. Mein Rezept für 4 Tassen Kaffee ist immer 4 Messlöffel für die Tassen + einen Messlöffel für die Kanne und dann wie bei @Upsi eine Prise Salz und etwas Kakao😋
#9
31.10.16, 20:13
@tappasseria: wenn du mich meintest mit den 4 Löffeln, nein, ich nehme vier Meßbecher für zwei Pötte Kaffee. Pötte sind bei mir zwei größere Tassen.  Den meisten ist mein Kaffee zu stark, aber ich finde ihn genau richtig. Wem es zu stark ist, der kann sich ja Wasser oder Milch nachgießen gell? 😂
11
#10
31.10.16, 20:19
Ich kann mir vorstellen, dass es klappt, wenn man vielleicht den Kaffeesatz vielleicht einmal kurz umrührt, sobald er halb mit heißem Wasser und dem neuen Pulver gefüllt ist. So wird alles vermischt und kann auch gut durchlaufen.

Wie vom Tippeinsteller berichtet, schmeckt der "Coffie reloaded" wie frisch, das bezweifele ich nicht, denn man würde vermutlich keinen tipp einstellen, der nichts bringt. Also allein für die Idee und den Gedanken meine Sterne.

Ich probiere es aus - bin bei Kaffee aber auch nicht sonderlich wählerisch und trinke ihn in jeder Form, solange er kochend heiß und süß und mit Kondensmilch in meine Tasse kommt 😂

PS:
Es geht gar nicht immer um Geiz oder Ersparnis: Oft ist es einfach ein Prinzip, ein Hobby, eine Lebenseinstellung, Dinge einzusparen, die man nicht "verplempern" möchte. So geht es zumindest mir: Ich habe mich beim Einkaufen ganz extrem zum Sparfuchs entwickelt und gebe an anderer Stelle das Geld gerne und mit vollen Händen aus.
#11
31.10.16, 21:30
Wenn man Geld spart und es trotzdem schmeckt, warum nicht? Für mich jetzt leider nicht praktikabel, da wir eine Pad-Maschine nutzen und sonst einen Vollautomaten, wenn dieser nicht gerade zur Reparatur müsste...
Trotzdem treibt mich jetzt die Neugier zum Kommentieren: Was hat das mit dem Salz in den Kommentaren auf sich, der Kakao leuchtet mir ja noch ein, aber Salz???
6
#12
31.10.16, 21:32
@RosalieB: 
Salz soll dem Kaffee den bitteren Geschmack nehmen, das Wasser weicher machen und dadurch den Geschmack hervorheben. Einfach mal ausprobieren, ob es so ist oder nicht.
2
#13
31.10.16, 21:33
Salz im Kaffee ist mir auch schleierhaft.
1
#14
31.10.16, 21:34
Ich kann mir das nicht so wirklich vorstellen.
#15
31.10.16, 21:39
@xldeluxe_reloaded
Wow, das nenne ich mal ne schnelle Antwort! Danke dir! :-)
Ah ok, interessant! Dann überlege ich mir mal, wie ich das umsetzen könnte!
3
#16
31.10.16, 21:40
@RosalieB: 
Ich bin zwar gerade in der Küche beschäftigt, arbeite aber mit allen Mitteln, um überall und wie der Blitz "auf FM" zu sein hahaha
3
#17
31.10.16, 21:51
@xldeluxe_reloaded
Ist dir wunderbar gelungen! :-)
Dann pass mal schön auf, dass du mit deinem Superwoman-Umhang net noch irgendwo hängen bleibst :-) Schönen Abend noch!
4
#18
31.10.16, 21:55
@RosalieB: 
Der Superwoman-Umhang hat anscheinend einen Riss, denn ich habe den geplanten nächsten FM-Tipp versemmelt  Egal - mein Mann mag auch mal was essen, was nicht erst 200x fotografiert werden muss  😂
3
#19
31.10.16, 21:58
@xldeluxe_reloaded: #12 Nee, das verwechselst Du mit Natron. ;)
2
#20
31.10.16, 22:03
@viertelvorsieben: 
Ausprobieren. Es soll die Säure nehmen........
4
#21
31.10.16, 22:05
@xldeluxe_reloaded: Ja! Natron! Nicht normales Salz.
#22
31.10.16, 22:09
@viertelvorsieben: Auch mit Natron kann ich mir das nicht vorstellen.
2
#23
31.10.16, 22:12
@NFischedick: 
Probier es doch einfach aus oder schau mal bei Google nach
6
#24
31.10.16, 22:16
Mir als Kaffeeliebhaberin dreht sich der Magen,sorry.EIne gute Tasse Kaffee mit Arabica Bohnen,frisch gemahlen und gebrüht,ein Genuß.Lieber trinke ich weniger Kaffee,aber guten,säurearmen,mit Geschmack.Kaffeesatz als Dünger kenne ich schon von meiner Oma.Man muß es aber nicht übertreiben,zuviel davon kann den Pflanzen auch schaden.
#25
31.10.16, 22:18
Ich kann es ja mal mit einer Tasse löslichen Kaffee ausprobieren aber nicht gleich mit einer ganzen Kanne Pulverkaffee oder Filterkaffee.
7
#26
31.10.16, 22:20
Man macht doch auch eine Prise Salz in den Kuchen, oder eine Prise Zucker ins herzhafte Essen. Wenn der gegenteilige Geschmackssinn angeregt wird, dann ist der Geschmack vollmundiger oder intensiver. Man soll ja nicht gleich löffelweise das Salz in den Kaffee kippen.

Zum Tipp selbst: Warum nicht? Beim Tee kann man auch mehrere Aufgüsse machen. Sei es aus Bequemlichkeit oder aus Sparsamkeit oder um einmal ein anderes Geschmackserlebnis zu haben. Wer zwischendurch mal einen schlechten Kaffee trinkt, kann sich das nächste Mal an dem guten umso mehr freuen. 😋
4
#27
31.10.16, 22:24
@NFischedick: 
Völliger Unsinn! Bei Pulverkaffee brauchst Du weder Salz noch Kakao.
3
#28
31.10.16, 22:29
Dann bleibe ich lieber bei Filterkaffee ohne Salz und Natron, denn mir schmeckt er so hervorragend. Wer unbedingt Salz und Natron rein tun will soll es machen.
1
#29
31.10.16, 22:31
@xldeluxe_reloaded: Ich trinke am liebsten Kaffee aus frisch gemahlenen Kaffeebohnen. Aber es steht auch immer ein Glas Pulverkaffee im Schrank. Das hält bestimmt 3 Jahre, bis man die letzten Reste nur noch mit dem Eispickel aus dem Glas schlagen kann. Gerade dann und gerade der Pulverkaffee braucht noch geschmackliche Nachhilfe mit Kakao, Vanille, Zimt, Mandelmus oder einem Stück Schokolade. 
8
#30
31.10.16, 22:31
@NFischedick: 
Dich soll mal einer verstehen..................
1
#31
31.10.16, 22:34
@Mafalda: 
hahaha ja genau: Dieser unzerschlagbare Betonkaffee! Ich habe sogar schon mal versucht, ihn mit kochendem Wasser wieder zu beleben 😂 Klappt nicht! Aber ich kenne das auch von einigen Gewürzen, speziell Gewürzmischungen............ 
2
#32
31.10.16, 22:43
Ich brauche nicht unbedingt Kaffee mit Salz und Natron oder Kakao, obwohl ich es mir mit Kakao schon lecker vorstellen kann. Man muss es aber nicht unbedingt rein tun wenn man nicht will. Das bleibt doch jedem selbst überlassen.
1
#33
31.10.16, 22:44
@xldeluxe: Hast du mich jetzt verstanden?
5
#34
31.10.16, 22:45
@NFischedick: 
Ja nee, is klar! Du mich aber nicht.
2
#35
31.10.16, 23:17
Ich trinke keinen Kaffee..da spar ich am meisten. :-)
Aber würde ich Kaffee trinken, dann würd ich das so mal ausprobieren. Ich find die Idee ganz gut.
2
#36
31.10.16, 23:25
@NFischedick: ich habe in meinem Kommentar angefangen mit dem Salz und Kakao und möchte es dir erklären warum ich das mache. Es ist auch nur eine winzige Prise, also die Menge die auf das Pulver kommt, wenn man einmal den Salzstreuer kurz umdreht, eben eine kleine Prise die man nicht schmeckt.  Kakao schon so ein halber Teelöffel auf eine Kanne.    Das Salz macht den Kaffee weicher und milder im Geschmack und der Kakao gibt eine Prise Aroma mehr hinein. Die beiden Sachen kitzeln also den Kaffeegeschmack aromatischer. Natürlich kann jeder seinen Kaffee kochen wie er möchte, ich schreibe das nur, wegen dem hin und her Salz.
#37
31.10.16, 23:39
@Upsi: Danke für deine Erklärung. Dennoch bleibe ich dabei und lasse das Salz und Natron weg. Mit Kakao werde ich es mal ausprobieren.
5
#38
31.10.16, 23:43
@Upsi: "Ist das Wasser zu hart, kann man eine Prise Kakao oder Natron vor dem
Aufbrühen auf das Kaffeemehl geben. Ist das Wasser zu weich, hilft eine Prise Salz."
Nachlesen kannst Du das hier: haushaltstipps.net/kaffeetipps.html
Bitte die üblichen Zeichen davorsetzen. :)

Ich trinke meinen Kaffee am liebsten mit dem Handfilter aufgebrüht, ohne irgendwelche Zutaten. Ein Stückchen Bitter- oder Halbbitterschokolade dazu mag ich aber gerne.
#39
31.10.16, 23:56
@viertelvorsieben: ich nehme beides schon viele Jahre dh Salz und Kakao und uns schmeckt es so. Wir haben sehr hartes Wasser. Mit Natron hab ich es auch schon gemacht, aber den Salzstreuer hab ich schneller zur Hand
3
#40
1.11.16, 00:08
Es geht nichts über einen frisch aufgebrühten Kaffee..da will ich nichts sparen, nur genießen.
Grosse Tasse..handgebrüht..wunderbar.☕️
4
#41
1.11.16, 01:32
Klasse! Und ich muss heute noch zum Arzt um 7:00 Uhr auf der Matte stehen zum Blut abnehmen. Kurze Erklärung: Kaffeemaschine mit einfache normale Filtertüte für, erschlag mich wie teuer, bei Al und Co. 
Gestern Vier Löffel Kaffeemehl rein getan - Heute drei Löffel davon drauf,auf den alten Kaffee! Verstanden? Oder soll ich Zeichnung machen? Und Kaffee läuft völlig normal durch einfach mal probieren und dann meckern! Mache es so seit vier Jahren aber hier wissen ja viele allem Anschein nach das es nicht sein kann. Egal. Ich muss jetzt ab in die Falle noch eines: "Versuch macht klug!" P.S. Es ist eine diese Kaffeemaschinen  für ab 15,- bis 80 Euro, 
1
#42
1.11.16, 02:05
Ich trinke morgens 2 "Pötte" Kaffee und da möchte ich frischen haben.Genau so geht es mir mit Tee. 3 Beutel auf einen Liter und fertig.
Mein Ex hat der Sparsamkeit die Krone aufgesetzt : nicht getrunkener Kaffee kam wieder in die Maschine,wo eigentlich das Wasser rein kam.....
1
#43
1.11.16, 03:01
@Schnuff: Musste herzlich lachen..so sparsam..
#44
1.11.16, 03:10
@Schnuff:
1
#45
1.11.16, 03:14
@schnuff: Musste auch herzlich lachen. So eine penible Sparsamkeit habe ich noch nie gehört.
Leider sind die Lachsmylies in meinem letzten Kommentar nicht erschienen.
1
#46
1.11.16, 11:38
im kaffeesatz ist natürlich noch jede menge geschmack enthalten. ich sehe auch nicht ein, weswegen man das wegwerfen sollte. bei uns wird nicht viel kaffee getrunken. je nach kaffeesorte und gewünschter stärke kann man wunderbar kaffeesatz mit neuem kaffeepulver gemischt aufbrühen. zuvor trockne ich den kaffeesatz.

eine ältere frau aus meinem bekanntenkreis sagte mir, sie mache das schon immer so. und zwar öfter als einmal. sie testet vor einem neuen durchlauf, ob das pulver noch schmeckt. dazu kostet sie eine kleine prise. wenn nicht, kommt er in eine dose, die sie, wenn sie voll ist, jemandem zum gärtnern schenkt.

ersatz 1:1 schmeckt mir nicht. die qualität soll ja gleich bleiben. dazu wird der komplette kaffeesatz mit ungefähr zwei löffeln neuem kaffee gemischt. wie gesagt, das mischungsverhältnis ist abhängig von sorte und persönlichem geschmack. unendlich kann man das nicht fortführen, das ist nicht wie der hermannsteig. dieser einfache trick ist auch in der gastronomie bekannt, deswegen gehe ich davon aus, dass die meisten menschen schon zweimal gebrühten kaffee getrunken haben und sich dessen nicht bewusst sind.
1
#47
1.11.16, 12:08
@NFischedick und @Ingrid771 : ja,es liest sich lustig. Trinkt den mal......brrr.
1
#48
1.11.16, 12:25
@Schnuff: 
Kann es mir vorstellen..nicht lustig,  man kann es auch übertreiben! 
2
#49
1.11.16, 12:42
@Schnuff: Nicht lustig. Sparsakeit kann man auch übertreiben. Den brauch ich nicht probieren. Ich kann mir den Geschmack auch so schon vorstellen. Mich schüttelt es bei dem Gedanken schon. brrrr!
1
#50
1.11.16, 12:52
Jetzt könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen,dass ich dem Tipp nichts abgewinnen kann?
2
#51
1.11.16, 13:14
Bin ich ja froh dass ich nen Vollautomaten habe...😋
#52
1.11.16, 13:28
Salz ist damit der kaffe nicht bitter schmeckt ;-)
#53
1.11.16, 13:59
@Eule69: Salz aktiviert die Geschmacksnerven auf der Zunge, aber ich bin gerade dabei weniger Salz zu mir zu nehmen.
#54
1.11.16, 16:42
Den Trick mit Salz und Kakao habe ich früher auch oft angewendet, als ich noch regelmäßig Kaffee gekocht habe. Der Kaffee hat uns immer gut geschmeckt.
Jetzt trinken wir nur noch Tee.
Zu dem Tip: Ich kann mir vorstellen, daß es funktioniert und man gar keinen Unterschied schmeckt.
4
#55
1.11.16, 17:48
@Upsi: Nein, ich meinte den Tippeinsteller. @ NFischedick: Ich glaube, allmählich haben alle verstanden, dass Sie kein Salz und keinen Kakao bei Ihrer Kaffeezubereitung verwenden!!! D ist übrigens ein freies Land, da wird niemand gezwungen einen Tipp "zu befolgen!".
@ Alle: Meine Oma, Jg. 1889 (!) hat den Salz und Kakao Tipp meiner Mutter und die ihn an Ihre 4 Kinder weitergegeben. Wer einen feinen Geschmack hat merkt den Unterschied. Allerdings wird damit der allerschlechteste (nicht -billigste) Kaffee auch nicht besser. Schönen Abend allerseits!
5
#56
1.11.16, 21:25
Ich trinke Filterkaffee OHNE Salz und Kakao.Aber wer das in den Kaffee tun möchte,der kann das tun.Für mich ist der Tipp,auf den"alten"Kaffee etwas neuen zu tun,nichts.Sorry,aber das sieht mir dann doch ZU geizig aus...und der Geschmack bleibt sicher auch auf der Strecke.😟
1
#57
2.11.16, 08:15
Den Kaffeesatz nochmal aufzubrühen finde ich eklig. Der steht dann ja schon ein paar Stunden in der Küche bis zum nächsten Kaffeezubereiten. Wirklich Kaffee sparen kannst Du, wenn Du ab 4 Tassen aufwärts einen Löffel Kaffee weniger nimmst. Der Tipp ist von einem befreundetem Koch. Probier es mal aus, man merkt kaum den Unterschied. , 
#58
2.11.16, 13:16
Das hab ich auch mal ausprobiert und es hat mir nicht geschmeckt. Eine Prise Salz an den Kaffee, habe ich mal als Tipp gelesen, das würde man in Österreich so machen? Jedenfalls mache ich das manchmal, ich finde, es verstärkt den Kaffeegeschmack. 
Manchmal mache ich mir auch Gewürze in den Kaffee, Kardamom z.B. passt gut. Das ist dann natürlich nicht mehr der klassische Kaffee, das kommt glaube ich aus dem orientalischen Raum. 
6
#59
2.11.16, 13:56
Das ist keine Sparsamkeit, das ist Geiz. Meine Meinung.
4
#60
2.11.16, 14:22
@Missie: Umkehrschlussfolgerung: Dann ist ein etwas bewussterer Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen also Geiz? Nun gut, dann bin ich eben geizig! Meine Meinung.
2
#61
2.11.16, 14:32
Einbildung ist manchmal auch eine Bildung. Übrigens habe ich diesen Kaffee anderen vorgesetzt und niemanden (bis heute) nichts davon erzählt. Tja..., keiner hat bis heute gesagt das er keinen Kaffee von mir mehr haben möchte. Ach ja, ich nehme im allgemeinen den höherpreisigen Kaffee und nicht diesen um die 4 Euro, es sei denn er ist im Angebot dann hole ich mir gerne mal etwas mehr. Auch ziehe ich Kaffeebohnen die erst gemahlen werden müssen denen im Fertigpaket vor, da sieht man wenigstens was einem angeboten wird. Dennoch lehne ich einen guten gemahlenen in der Vakuumpackung nicht grundsätzlich ab. Zum Glück sind Geschmäcker vielseitig und es wird niemand zu etwas gezwungen, Aber einfach nur kritisieren ohne zu probieren??.., da machen es sich einige zu einfach. Bei einigen Sorten nehme ich manchmal nur einen halben statt einen ganzen Messlöffel weniger ´, muss halt jeder der es möchte für sich selber herausfinden. 
#62
2.11.16, 14:51
@Unwetterhasser: du reagierst ja ganz schön aggressiv. Auch wenn ich dir Auf den Keks gehe: auch mich würde es interessieren, wie du das machst mit dem älteren Pulver. Du kannst ja nicht jeden Tag ne Schippe drauf legen, irgendwann ist ja der Filter proppevoll. Übrigens, brauchst keine Zeichnung zu machen.
2
#63
2.11.16, 15:07
@dorle8: Wo bitte regiere ich denn aggressiv?
Und wo habe ich, (auch nur andeutungsweise ),  geschrieben das mir etwas auf den Keks geht? Ich habe nur versucht etwas richtig zu stellen. 
Ich lege doch nicht jeden Tag einen Messlöffel drauf. Wo steht denn nun dieses wieder geschrieben??? --Ich mache dieses nur einmal, nach jeden (normalen) Aufguss.--
Dann habe ich geschrieben, entsorge ich das alte Kaffeemehl  indem ich es trockne und fürs nächste Jahr als Pflanz-Substrat meinen Tomaten zugebe. 
2
#64
2.11.16, 16:38
Also, das Zumselchen hat's soeben mal probiert und auf den Kaffeesatz von heute morgen (2 Messlöffel) einfach mal noch einen Messlöffel frisches Pulver draufgetan, für einen Pott Kaffee.

Nunja, das Zumselchen hat erst wieder daran gedacht, als der Kaffee fast weggetrunken war. Nach dem letzten Schluck zu urteilen, der auch schon recht abgekühlt war, schmeckte das Gebräu vielleicht ein wenig dünner als sonst.

FAZIT: Für sich selbst zwischendurch durchaus akzeptabel. Faulen Socken kommt der Umstand entgegen, dass der Filter nicht so oft gewechselt bzw. geleert werden muss. ;-)
Sobald es jedoch Mittrinker gibt und vor allem auch für Gäste wäre es für das Zumselchen jedoch keine Option. Da gehören frisches Papier und frisches Pulver in den Filter. :-)
4
#65
2.11.16, 16:52
@seidenloeckchen: #46 Es ist doch wohl mittlerweile jedem bekannt, daß Dank der heute überall genutzten Kaffeevollautomaten auch in der Gastronomie jede Tasse Kaffee und auch jedes Kännchen Kaffee frisch aufgebrüht wird mit jeweils frischem Kaffee und kein Kaffee mehr auf Vorrat gekocht wird, wie dies noch bis in die 60er Jahre in den Cafès und Restaurants üblich war. Zu dieser Zeit habe ich das häufig mitbekommen, daß der Wirt/die Bedienung den alten Kaffee nicht ausgeleert hat, sondern einfach neues Kaffeepulver auf das bereits gebrühte alte Kaffeepulver aufhäuft und die Maschine wieder angestellt hat. Auch der noch so geizigste Kaffeehausinhaber kann sich solche altertümliche Kaffee-auf-Vorrat-Kocherei heute nicht mehr leisten. Bei den heutigen gewerblichen Vollautomaten gibt es Filtereinheiten für eine und/oder zwei Tassen und da paßt halt auch nur die entsprechende Menge Kaffeepulver rein. Ist die Tasse Kaffee fertig gebrüht, wird die Filtereinheit in einen Abfallkübel ausgeleert und dieser wird entsorgt. So geht das heute und ich denke, mittlerweile hat das jede/r schon mal im Cafè mitbekommen......

Der Tipp, auf das bereits gebrühte Kaffeepulver nochmals neues Pulver draufzugeben und dann wieder Kaffee davon zu kochen, ist kein Tipp, sondern für mich nur eine ganz spezielle Form von Geiz, denn es besteht zur Zeit weder eine Kaffeeknappheit noch haben wir Krieg.
#66
2.11.16, 17:10
@Brandy: ich glaube ich kann Dir widersprechen. Bei Gastromaschinen wäre es durchaus möglich.Da ist die Filteranlage ziemlich groß....
1
#67
2.11.16, 17:13
@Brandy:-- Auch der noch so geizigste Kaffeehausinhaber kann sich solche altertümliche Kaffee-auf-Vorrat-Kocherei heute nicht mehr leisten.--
Das trifft aber nicht auf den Kiosk nebenan bei uns zu, da gibt es Kaffee aus der Kanne der wird morgens aufgekocht und solange ausgeschenkt bis er alle ist. Das kann manchmal dauern, und dauern, und dauern, und ..., und dann ist es mit einmal Abend. Der Preis für den kleinen Becher 1,50 Euro.
-- ist kein Tipp, sondern für mich nur eine ganz spezielle Form von Geiz, denn es besteht zur Zeit weder eine Kaffeeknappheit noch haben wir Krieg.--
Hast Du eine ungefähre Ahnung davon wie teuer die Herstellung von Kaffee und die Umweltverschmutzung für eine Tasse ist?
Und glaube mir nicht alle die Kaffee trinken sind, aus welchen Grund auch immer, so gut gestellt das sie nicht zum sparen gezwungen sind. Ich erwähne nur mal am Rand die vielen Hartz-IV-Aufstocker und Mindestrentner die sich eher einen Tee gönnen und das nicht weil sie keinen Kaffee mögen sonder weil das Geld nicht reicht. Auch wenn für uns kleines Geld wenig erscheint muss manch einer jeden Tag überlegen wo das Geld zum Monatsende bleibt. Tja, und das auch ohne Krieg und Hunger.
 Muss ich mich jetzt eigentlich jedes mal hier für jeden meiner Gedankengänge entschuldigen weil einige (meine nicht Dich) es in den falschen Hals bekommen? Oder ist eine Diskussion von Pro und Contra eine Diskussion die auch mal etwas härter geführt wird, solange man nicht persönlich wird und man unter die Gürtellinie geht? Die Welt ist nun einmal kein Ponyhof.
1
#68
2.11.16, 17:17
@zumselchen:  --Nach dem letzten Schluck zu urteilen, der auch schon recht abgekühlt war, schmeckte das Gebräu vielleicht ein wenig dünner als sonst. --
Dann nimm doch etwas mehr, das macht sich am Ende immer noch bezahlt. Manchmal nehme ich statt den ganzen Löffel auch nur einen halben, also dreieinhalb statt drei, dazu.
#69
2.11.16, 17:21
@Schnuff: In unserem Stammcafe wurde erst in der vorletzten Woche ein neuer Kaffeevollautomat installiert und es gibt keine Möglichkeit, an diesem Vollautomaten Kaffeepulver für mehr als zwei Tassen Kaffee einzufüllen. Du hast doch sicher schon mal eine Expressomaschine gesehen, oder etwa nicht? Genau so sind die Vollautomaten konstruiert. In das Kaffeepulver-Behältnis kommt genau die Menge Kaffee rein, die man für eine oder zwei Tassen Kaffee braucht. Dann wird das Pulver etwas angedrückt und das Behältnis wird mittels des Griffes unter dem Heißwasserzulauf wieder eingesetzt. Dann wird der Knopf für eine oder auch zwei Tassen gedrückt und der Kaffee läuft in die Tasse/n oder das Kännchen. Es gibt keine größere Filtereinheit mehr bei den modernen Maschinen! Ich empfehle Dir, beim nächsten Cafebesuch mal genauer hin zuschauen.
2
#70
2.11.16, 17:26
@Brandy: Du musst richtig lesen. Ich schrieb "Gastromaschine", nicht Kaffeevollautomat.Eine Gastromaschine ist eine große Kaffeemaschine mit 1,5 oder 2 l Inhalt .
#71
2.11.16, 17:32
@Brandy: Es gibt bei jeder Maschine eine Möglichkeit zum betrügen. Und wenn ich nur statt den teuren Kaffee einen um einiges billigeren reinmache. Dieses Diskussion erinnert mich an ein Gespräch das ich vor ein paar Jahren mit meinem polnischen Vorarbeiter führte. Ich sagte ihm das es jetzt beinahe unmöglich ist ein neu gebautes Auto zu stehlen da es ein total neues Sicherheitssystem inne hat. Er rang sich ein müdes Lächeln ab und sagte; Wenn die hier etwas Neues bauen gibt es schon Andere die im selben Moment daran tüfteln das System zu ihrem Nutzen auszuhebeln. 
3
#72
2.11.16, 17:52
@Schnuff: Jetzt muß ich aber doch einigermaßen staunen. Du willst mir doch nicht allen Ernstes erzählen, daß ein Cafe- oder Restaurantinhaber such eine 2 oder 3  Liter-Vorratskannenkaffemaschine hinstellt, um die dann irgendwann abgestandene Plörre seinen Gästen als schmackhaften  Kaffee zu verkaufen?? Das kann doch wohl nicht wirklich ernst gemeint sein von Dir. Ich kenne solche Vorratskannen aus Kantinen und Fastfood-Restaurants, aber nicht aus einem ordentlichen Cafe! Ich suche aber weder eine Kantine noch irgendein Fastfood-Restaurant auf, um dort zu essen oder eben auch Kaffee zu trinken. Ich bevorzuge frischen Kaffee, auch zu Hause!
4
#73
2.11.16, 17:59
@Schnuff: Jetzt muß ich aber doch einigermaßen staunen. Du willst mir doch nicht allen Ernstes erzählen, daß ein Cafe- oder Restaurantinhaber sich eine 2 oder 3  Liter-Vorratskannenkaffemaschine hinstellt, um die dann irgendwann abgestandene Plörre seinen Gästen als schmackhaften  Kaffee zu verkaufen?? Das kann doch wohl nicht wirklich ernst gemeint sein von Dir. Ich kenne solche Vorratskannen aus Kantinen und Fastfood-Restaurants, aber nicht aus einem ordentlichen Cafe! Ich suche aber weder eine Kantine noch irgendein Fastfood-Restaurant auf, um dort zu essen oder eben auch Kaffee zu trinken. Ich bevorzuge frischen Kaffee, auch zu Hause!

@Unwetterhasser: Ich glaube gern, daß der Kioskbesitzer bei Dir um die Ecke auf Vorrat gekochten Kaffee anbietet, denn einen ordentlichen Vollautomaten zu gewerblichem Nutzen wird er sich kaum leisten, aber bei dem Preis von 1,50 € für einen kleinen Becher des abgestandenen Kaffees wird er sich sicher in nicht allzu ferner Zeit einen vernünftigen Kaffeeautomaten leisten können.
3
#74
2.11.16, 18:13
@Brandy: ? Wo Du überall diese Maschinen schon gesehen hast.....Mit keinem Wort habe ich behauptet , dass auf den von Dir angesprochenen Plätzen solche Maschinen stehen....Ich habe lediglich vermutet , dass man das mit diesen Maschinen machen könnte....
1
#75
2.11.16, 18:25
@Schnuff: Ja, stell Dir vor, ich hab schon mal in der Kantine meines früheren Arbeitsplatzes in der Mittagspause gegessen und auch bei McDoof hab ich in jungen Jahren schon mal einen Hamburger vertilgt. Logischerweise bin ich nicht mit geschlossenen Augen in die Kantine gegangen und auch nicht bei McDoof gewesen und so sind mir dort diese Maschinen aufgefallen! Aber letztendlich ging es hier ja im Anfang um das "Verlängern" von Kaffeepulver beim Kaffeekochen im Privathaushalt. Was eventuell möglicherweise vielleicht beim Befüllen eines Kaffeevollautomaten machbar sein könnte, ist doch eigentlich nur zweitrangig, aber trotzdem Betrug am Kunden, wenn das Kaffeepulver sparen so im Gewerbebetrieb gehandhabt werden sollte.
2
#76
2.11.16, 18:27
@Schnuff: Ja, stell Dir vor, ich hab schon mal in der Kantine meines früheren Arbeitsplatzes in der Mittagspause gegessen und auch bei McDoof hab ich in jungen Jahren schon mal einen Hamburger vertilgt. Logischerweise bin ich nicht mit geschlossenen Augen in die Kantine gegangen und auch nicht bei McDoof gewesen und so sind mir dort diese Maschinen aufgefallen! Aber letztendlich ging es hier ja im Anfang um das "Verlängern" von Kaffeepulver beim Kaffeekochen im Privathaushalt. Was eventuell möglicherweise vielleicht beim Befüllen einer Vorratskaffeemaschine oder Kaffeevollautomaten machbar sein könnte, ist doch eigentlich nur zweitrangig, aber trotzdem Betrug am Kunden, wenn das Kaffeepulver sparen so im Gewerbebetrieb gehandhabt werden sollte.
#77
2.11.16, 18:31
Sorry, irgendwie schon zum zweiten Mal Doppelkommentar. Sollte nicht sein, aber ist leider passiert😟
5
#78
2.11.16, 19:46
@Unwetterhasser: .dein Kommentar Nr. 67 zeigt verständliche Gründe der Sparsamkeit auf. Ich stimme dem voll zu, denn ich gehöre zu den Mindestrentnern die  sich kein Pä. Kaffee für sechs Euro leistet. Da wir nur zum Frühstück einen Pott trinken, reiche ich mit 5oo g  zwei Wochen, wir trinken aber viel Tee.
Das hat absolut nichts mit Geiz zu tun, wenn ein Mensch der gerne mehr Kaffee trinkt, aber wenig Geld hat mit deiner Methode Kaffee kocht, auch wenn ich persönlich es nicht so mache.
2
#79
2.11.16, 20:50
@Brandy: wo bitte ist denn von kaffee auf vorrat kochen die rede? das ist weder im tipp selbst noch in meinem kommentar erwähnt.

auch wenn du noch so treuherzig beteuerst, dass die mehrfachverwendung von kaffee nicht möglich ist, ändert es nichts daran, dass du falsch liegst. davon ausgehend hältst du es vielleicht auch nicht möglich, dass das nicht ausgelöste fleisch von hummern von den abgespeisten tellern der gäste genommen und wiederverwertet wird, gemischt mit anderen zutaten als salat serviert.

und selbstverständlich ist es gewiss auch nur ein märchen, dass abgelaufenes hackfleisch umetikettiert und gammelfleisch wieder in den verkauf gerät. der gute deutsche spargel kommt natürlich auch immer aus deutschland und nicht etwa aus dem benachbarten ausland, wo er nur einen bruchteil dessen kostet, was man hier für "frischen deutschen spargel" verlangt. die gastronomie freut sich über pflegeleichte verbraucher.

ich finde es interessant, wie du beiträge interpretierst. meinen haushalt hast du ja auch als perfekt beschrieben und dich wenig originell über meine kinder und meinen mann ausgelassen. eine erklärung, wie du zu diesen (ebenfalls falschen) ansichten gekommen bist, bist du damals auf anfrage schuldig geblieben. was mich nicht wundert.

btt: mit teebeuteln habe ich es auch schon versucht, aber das hat mir nicht geschmeckt. ich habe für eine einzige tasse tee sechs bereits einmal genutzte (und zwischenzeitlich getrocknete) teebeutel wiederverwendet, um auch nur annähernd an den geschmack zu kommen, den ich gewohnt war. zu viel aufwand für ein bestenfalls akzeptables ergebnis war kein ansporn, es weiter zu probieren. vielleicht geht es mit ganzen teeblättern. mit teerosen soll es ja wunderbar klappen. ich bin immer gern bereit zu versuchen, ressourcen zu schonen. manches klappt sehr gut, und darüber freue ich mich.
4
#80
2.11.16, 22:06
Du solltest schon richtig lesen, wenn Du zu einem Kommentar was zu sagen hast. Ich habe nichts davon gesagt, daß DU von Kaffee auf Vorrat kochen geschrieben hast. ICH habe mich bezogen auf die Art und Weise des Kaffeekochens in der Gastronomie in den 60er Jahren, als es noch die Kaffeemaschinen mit Vorratsbehältern gab, in die dann der gekochte Kaffee hineinkam, damit dieser immer schnell für Gäste zur Verfügung stand. Aber das kannst Du ja nicht wissen, daß es sowas schon mal gegeben hat, dafür bist Du nämlich noch ein paar Jährchen zu jung.
Weiterhin habe ich nicht mit einer einzigen Silbe behauptet, daß die Mehrfachverwendung von Kaffeepulver nicht möglich ist.
Was das Fleisch von abgegessenen Hummern anbelangt, welches in der Gastronomie in Fischsalaten wiederverwendet wird, so kann ich nur staunen, in welchen ekeligen Restaurants Du ganz offensichtlich schon gespeist hast, in denen so mit den abgegessenen Tellern und den Essensresten der Gäste verfahren wird. Du mußt Dich da ja wohl sehr gut auskennen.
Ob Du es glaubst oder nicht, von den Gammelfleischskandalen und umetikettiertem Hackfleisch hatte ich tatsächlich auch schon Kenntnis erhalten, nachdem die Medien seinerzeit sehr intensiv darüber berichtet hatten.
Wo DU Deinen Spargel kaufst, entzieht sich meiner Kenntnis, ich kaufe ihn direkt vom Feld und Du kannst versichert sein, er kommt doch wahrhaftig und direkt von einem deutschen Feld! Ist das nicht unglaublich, daß es so etwas auch gibt?
Was Deinen Haushalt und den Rest Deiner Familie angeht, so ist das hier gewiß nicht das Thema und für mich auch nicht mehr erwähnenswert, weil mittlerweile total uninteressant.

Wenn Du Kaffee mehrfach aufgießt, so ist das Deine ureigenste Sache und Du kannst es von mir aus dreimal täglich machen und auch mit Deinen Teebeuteln kannst Du nach Herzenslust verfahren, ganz wie es Dir beliebt.
5
#81
2.11.16, 22:33
Jetzt fangt ihr aber an rumzuzicken. Seid lieb! Was ist los?
3
#82
3.11.16, 08:07
In der Gastronomie gibt es auch heutzutage noch eine Vielfalt bei der Kaffeezubereitung. Nicht überall gibt es Kaffeevollautomaten. Ich war erst letzte Woche in einem ***Hotel mit Frühstücksbuffett. Jeder Gast wurde freundlich gefragt, ob er Kaffee oder Tee wollte, und wer Kaffee wollte bekam keine 3 Minuten später eine Thermoskanne voll leckeren Kaffee serviert. In der kurzen Zwischenzeit konnte man keine Geräusche eines Kaffeevollautomaten hören und der Kaffee schmeckte auch eher wie Filterkaffee. Ich bin mir sicher, dass, der auf Vorrat gekocht wurde und das fand ich auch völlig ok, so hatte man schnell Kaffee in ausreichender Menge an eigenen Tisch.
Wie oder ob im Hintergrund mit Kaffeemehl gespart wurde oder nicht, kann ich nicht beurteilen, aber der Kaffee hat geschmeckt.
#83
3.11.16, 14:05
@seidenloeckchen: Losen Grünen Tee kann man sogar dreimal aufbrühen. Googel einfach mal danach. 
1
#84
3.11.16, 16:09
@ brandy: du hast auf meine erneute nachfrage wieder auf eine art reagiert, die ich als feige empfinde. du tönst wie ein gernegroß herum, wirst aber ganz klein mit hut, wenn du mit einer nachfrage konfrontiert wirst, die im entsprechenden thema noch am gleichen tag erfolgte. ich finde es niveaulos, von kleinkindern und babys in der art zu sprechen, wie du es getan hast. ich als deren mutter hätte es sehr interessant gefunden, wie du zu dieser einschätzung gekommen bist, so absurd und falsch sie auch zu lesen war.

du beziehst dich immer noch auf kaffee kochen in der gastronomie vor generationen. weswegen du das getan hast und immer noch darauf herumreitest, ist mir ein rätsel, da du dieses thema aufgebracht hast. es geht im tipp einzig und allein um die wiederverwendung von kaffeepulver, das hast du hoffentlich nun begriffen.

ist das tatsächlich deine einstellung, dass menschen über dinge, die vor ihrer geburt passiert sind, nichts wissen können? (historiker und archäologen würden sich wundern.) und glaubst du wirklich, man muss selbst schon in "ekeligen" restaurants gegessen haben, um zu wissen, welche tricks in der gastronomie, auch in der so genannten gehobenen, angewendet werden? das fände ich sehr naiv und leichtgläubig. konsumrecherche und -kritik ist nicht deine sache, glaube ich, aber anderen muss sie gestattet sein. 

du wirst vermutlich weiterhin glauben oder es vorgeben, dass spargel vom feldverkauf auch wirklich von diesem feld oder zumindest aus deutschland stammen muss und dass kaffee im restaurant/café immer mit frischem kaffeepulver gebrüht wird. da du allerdings auch von umetikettiertem hackfleisch gehört hast, habe ich hoffung, dass auch weitere "enthüllungen" in dein umfeld gelangen. in diesem sinne wünsche ich dir abschließend zukünftig etwas mehr integrität.

btt: soweit ich weiß, soll man sogar den ersten guss von grünem tee (oder manchen sorten) wegschütten, weil er nicht gut schmecken soll. ich mag keinen grünen tee, deswegen würde ich gewiss keinen unterschied feststellen können. manche freunde handhaben es so und bezeichnen den geschmack dann als weicher. für schwarzen tee finde ich es jedoch fast nutzlos, und ich hege im augenblick nicht den wunsch, meine versuche mit mehreren sorten tee zu wiederholen.
4
#85
3.11.16, 17:10
@seidenloeckchen: Zur Kenntnis für Dich: Zitat: "Dieser einfache Trick ist auch in der Gastronomie bekannt, deswegen gehe ich davon aus, daß die meisten Menschen schon mal zweimal gebrühten Kaffee getrunken haben und sich dessen nicht bewußt sind." Zitat Ende. Dieser Satz ist Wort für Wort aus dem letzten Absatz Deines eigenen Kommentars '46 entnommen. Da frage ich mich doch tatsächlich, wer hier mit dem Kaffee aus der Gastronomie angefangen hat. Bevor Du Deinen Kommentar abgegeben hattest, hatte ich noch nicht ein einziges Wort geschrieben.

Wo bitte habe ich irgendetwas zu Kleinkindern und Babys geschrieben?

Die Kaffeemaschinen, von denen ich schrieb, kannst Du zwangsläufig nicht kennengelernt haben, denn Du warst da noch gar nicht auf der Welt. Ich habe irrtümlich gesagt, daß Du davon nichts wissen könntest.
Im Schlußsatz meines Postings #65 bin ich auch auf den eigentlichen Sinn oder Unsinn des Kaffeepulver-Verlängerns eingegangen Ich vermute, Du hast es überlesen.

Die widerlichen Weiterverwendungen von bereits einmal servierten Lebensmitteln in Restaurants sind wahrscheinlich schon mal vorgekommen, was ich nicht bestritten habe und möglicherweise sogar da, wo Du schon mal gegessen hast. Aber sie sind sicher nicht die Regel, sondern ebenso wie die Gammelfleisch- und Umetikettierungsskandale wohl eher die unrühmliche Ausnahme.

Wenn ich sehe, wie mein Spargel vor meinen Augen auf dem Spargelfeld geerntet wird, werde ich wohl sicher sein können, daß dieser Spargel, der mir noch schmutzig von Erde zum Kaufen in die Hand gegeben wird, aus eben dieser heimischen Erde und diesem heimischen Spargelfeld kommt. Ich leide ja schließlich nicht unter Halluzinationen und blind oder volltrunken bin ich auch nicht, wenn ich selbst mit dem Bauern aufs Feld gehe.

Was Du mit Deinem Tee machst, ist mir egal und ich habe den oder Deinen Teeverbrauch auch nicht angesprochen, sondern dies war der User @Unwetterhasser.
Ich habe lediglich bemerkt, daß Du auch mit Tee nach Belieben verfahren kannst.

So, und nun möchte ich doch ebenso höflich wie dringend bitten, daß Du mich mit Deinen oberlehrerhaften Reglementierungsversuchen zukünftig verschonst. Ich habe es nicht nötig, mich von einer Person die ich weder kenne noch an der ich irgendein Interesse habe, als feige, gernegroß und niveaulos bezeichnen zu lassen.

In diesem Sinne wünsche ich Dir zukünftig etwas mehr Zurückhaltung.
7
#86
3.11.16, 17:23
Tolstoi: "Krieg und Frieden", Band I 😂
#87
3.11.16, 17:32
@Brandy:
@Unwetterhasser. Ich habe lediglich bemerkt, daß Du auch mit Tee nach Belieben verfahren kannst.  So, und nun möchte ich doch ebenso höflich wie dringend bitten, daß Du mich mit Deinen oberlehrerhaften Reglementierungsversuchen zukünftig verschonst. Ich habe es nicht nötig, mich von einer Person die ich weder kenne noch an der ich irgendein Interesse habe, als feige, gernegroß und niveaulos bezeichnen zu lassen. 
 In diesem Sinne wünsche ich Dir zukünftig etwas mehr Zurückhaltung.
Eine kleine Frage, wo genau habe ich Dich denn so bezeichnet oder Dich reglementiert??? Kopfschüttelemojis und Nichdichverstehemojis
1
#88
3.11.16, 17:35
@Unwetterhasser: Ich habe Dich nicht angesprochen, sondern die Userin @Seidenlöckchen. Das geht auch aus dem Beginn meines Postings hervor.
3
#89
3.11.16, 17:35
@xldeluxe_reloaded: Eine gewisse Epik ist nicht von der Hand zu weisen. ;-)
#90
3.11.16, 17:38
@Brandy: Na dann bin ich ja beruhigt. Ich hatte mich schon gewundert. Schönen Tag noch!
#91
3.11.16, 17:41
Dir auch noch einen schönen Abend. :-))
4
#92
3.11.16, 17:45
@xldeluxe_reloaded:  Wird hier wohl eher eine unendliche Geschichte, mit gewissen dramatischen Aspekten, die sich nicht ganz verleugnen lassen. Alles erinnert mich ein wenig an stille Post. Am Ende weiß keiner mehr was am Anfang gesagt. bzw. geschrieben wurde. (;
1
#93
3.11.16, 17:49
So und nun muss ich noch meine Abrechnung machen, für ein Ehrenamt das ich ausübe. Bis irgendwann, man schreibt sich oder lässt es eben.
Ach ja. kann mir mal jemand berichten wie es hier im Forum so zugeht? 
Also Leute lasst Euch nicht die Petersilie verhageln und macht Euch einen schönen Abend!
1
#94
3.11.16, 22:59
@xldeluxe_reloaded: Note 1+, Sie dürfen sich setzen! Filmerisch wurde die Art des sich "Erleichterns" einiger Foristen hier auch schon umgesetzt; und zwar in den Italo-Western der 70er Jahre des verg. JH: "Die rechte und die linke Hand des Teufels" (1970), schön auch "Mein Name ist Nobody" (1973). @ Alle die es mittlerweile vergessen haben: Im Tipp ging es um das Mehrfachaufbrühen des Kafféepröts! Guts Nächtle allerseits, und jetze schicket es auch.
5
#95
3.11.16, 23:24
94 Kommentare wegen einem Löffel Kaffeepulver.... Reife Leistung!!!!
1
#96
4.11.16, 11:07
@xldeluxe_reloaded:  meine Kontonummer, bzw. IBAN ist schon unterwegs zu Dir.
Keine Angst, nehme auch Kleingeld,Scheine ........und Goldbarren per Post od. Spedition !👍
6
#97
4.11.16, 12:47
@Baerbel-die-Gute:  Ja, es ist schon erstaunlich, auf welche Ideen  manche Leuten kommen um auch nur ein Löffelchen Kaffee zu sparen. Das ist kein Sparen, sondern übertriebener Geiz: und das ist nun mal nicht geil !
Wer sich so durchs Leben schlägt, hat etwas falsch verstanden.
Entweder ich lebe und genieße, oder ich lasse es sein undverzichte auf Dinge die ich mir nicht leisten kann.
Aber halbe Sachen machen ?
Wenn man bedenkt, dass man heutzutage ein Kilo  Kaffee für schlappe 6 Euro kauft und dann noch "sparen" verdünnen und sozusagen Wasser mit Geschmack trinken soll......da hört`s aber auf. Solche Leute sollten sich einmal fragen, ob sie bei Allem sooo genügsam sind.
-meine Meinung-😟
4
#98
4.11.16, 13:20
@Heiner66: wo bekommst du ein Kilo aromatischen Kaffee für 6 Euro? Manche Leute müssen sich nunmal sparsam durchs Leben schlagen, das hat mit Geiz nichts zu tun. Freu dich, wenn du dir alle schönen Dinge im Leben leisten kannst, aber hör auf, Menschen, die jeden cent dreimal umdrehen müssen als geizig zu betiteln. So etwas nennt man überheblich.
4
#99
4.11.16, 13:26
@Heiner66: "ein Kilo Kaffee für schlappe 6 Euro" zu kaufen. DAS IST GEIZIG und absolut nicht geil, vor allem nicht für die Kaffeebauern. 
Solche Leute sollten sich einmal fragen, ob das, was sie bisher immer für den Horizont gehalten haben, nicht der Rand der eigenen Kaffeetasse ist?

Unwetterhasser schreibt dass er/sie höherpreisigen Kaffee nimmt.
3
#100
4.11.16, 13:56
Ich kaufe Bohnen das kg für 10 bis 14€.
Durch das frische Mahlen brauchen wir nur 10 Gramm für eine große Tasse.
Im Durchschnitt 12 Cent. Für 2 Tassen am Tag sind das im Monat 7,20€/pro Person.
Ich denke, dass Kaffee in Deutschland sehr preiswert ist.
5
#101
4.11.16, 16:15
Richtig !
Ich komme gerade aus Italien, wo der Kaffee im Handel 3-4 Euro pro Kilo teuerer ist;
in den Cafes, Bistro ect.pp. aber,  im Gegensatz zu Deutschland  fast nix, 1Euro !!, kostet. Und dort wird Dir der Kaffee egal welcher Art und Sorte !! freundlich und extra zubereitet und serviert, mit Zucker, Milch und einem kleinen Keks, alles als Gedeck mit entspr. Tasse, dargereicht.
Bei uns ? .......man schweigt !👌
6
#102
4.11.16, 16:22
@Mafalda:  Was schreibst Du denn da für einen Unsinn und was hat das mit den Kaffeeanbauern zu tun ?
Die Marke Eduscho verkauft zur Zeit  ein Kilo Crema Gala für 5,99 Euro !
Warum soll ich das als Endverbraucher nicht kaufen ? warum soll ich mir über Kaffeeanbauer -die sind sicher alle reicher als ich - und kaffee wird im Welthandel angeboten,
darüber Gedanken machen.
Warum bin ich oder soll ich mich geizig fühlen, wenn ich preisgünstig und nach meiner Haushaltslage, Rente ect.pp. einkaufe ???
6
#103
4.11.16, 16:28
Also nochmals: http://www.billig-kaffee.de/
So. Und wer bei diesen Preisen  nicht kaufen kann, da stimmt etwas nicht !
(oder wird das Geld für Alk, Rauch od. sonst. verbraucht) ?
Mir kann niemand erzählen, dass er  sich einen Kaffee für 6 Euro pro Kilo
leisten kann !😠
3
#104
4.11.16, 16:51
@Heiner66: Danke gleichfalls! 
zumindest kommst du schon mal ins Grübeln und fragst dich selbst was ... 
7
#105
4.11.16, 22:52
@Heiner66: ---Und wer bei diesen Preisen  nicht kaufen kann, da stimmt etwas nicht !
(oder wird das Geld für Alk, Rauch od. sonst. verbraucht) ?
Mir kann niemand erzählen, dass er  sich einen Kaffee für 6 Euro pro Kilo 
leisten kann !---

Wo habe ich eigentlich geschrieben das ich mir keinen Kaffee leisten kann?                           Es ging mir nur um einen Vorschlag zum sparen was auch der Umwelt zu Gute kommt. 
Ach ja auch wenn Du es nicht glaubst, es gibt wirklich, auch im reichsten Land Europas Menschen die in Armut leben und mit jedem Cent sorgsam umgehen müssen. Oder glaubst Du das alle  Menschen die, warum auch immer, z.B. Obdachlose, Hartz IV-Bezieher bzw. sogenannte Aufstocker oder Menschen die von Grundsicherung leben, sich dieses Leben ausgesucht haben? 
Was mich ärgert ist dieser verbale Rundumschlag der die Behauptung in sich trägt, die sind einfach nur zu faul, trinken und rauchen den ganzen lieben langen Tag.
2
#106
4.11.16, 23:34
@Unwetterhasser: Sobald Du Heiner66 Kontra gibst,nicht alles abnickst,beißt er um sich.
Ich denke, es wäre alles geschrieben zum Thema.....der Rest würde komplett in eine andere Richtung gehen....- upps - tut es ja schon... LG
9
#107
4.11.16, 23:47
@Unwetterhasser:  Nein; das siehst du falsch und verstehst mich  nicht.
Und beißen tue ich schon mal garnicht, was sich da jemand versucht mir zu unterstellen !!
Ich bin ander 70er Grenze und ich war und bin mein Lebzeiten draußen in der Öffentlichkeit. Ich habe gelernt, mit Menschen umzugehen, zu beobachten und ich weiß, was draußen alles abgeht.
Und ich sehe auch, ob jemand verschuldet oder unverschuldet, ob faul oder arbeitsunwillig ist od. war.
Unser Sozialsystem ist das Beste der Welt. Und daher sagte ich ruhigem Gewissen, dass sich heutzutage Jeder !! Bürger auch den billigsten Kaffee kaufen kann oder könnte. Wenn er nur will und vielleicht mal sein Geld besser einteilt.
So. Soviel dazu.
Aber das Thema mit dem Kaffeesatz um Kaffee zu verlängern ist für mich Quatsch und neigt doch zu 99% zur Aussage, dass derjenige geizig ist. Und solch ein Geiz muss nicht sein !
-meine ich-

 
6
#108
4.11.16, 23:59
@Heiner66:   Daumen runter 
2
#109
5.11.16, 02:02
@Heiner66: ---Unser Sozialsystem ist das Beste der Welt.---
Auch wenn ich nicht Deiner Meinung bin so hast Du mich dennoch sehr mit diesem wirklich gut gemachten Witz erheitert. 
Ich wünsche Dir noch eine Gute Nacht, bzw. einen Guten Morgen!
7
#110
5.11.16, 09:05
Unnglaublich, wie überheblich, eingebildet und selbstverliebt doch Männer sein können. Zum Glück habe ich so ein Exemplar nicht zuhause. 😱
1
#111
5.11.16, 16:58
#82@Mafalda: logisch. Der Kaffee wird frisch gebrüht in einer großen Thermoskanne für z.B 30 Tassen Kaffee. Er wird dann umgefüllt in die kleinen Tischkannen. Das ist dann normaler Filterkaffee. Es gibt eine Tüte mit Pulver, die reicht genau für 1 große Kanne.
In einem Hotel muss einfach vorgekocht werden, bei 300 Frühstück kann man nicht mit jeder einzelnen Tasse anfangen.
1
#112
5.11.16, 18:57
@Arjenjoris: finde ich ja auch logisch und völlig ok. Nur weiter oben in diesen über 100 Kommentaren hat jemand behauptet, "Kaffee auf Vorrat kochen"  wäre heute nicht mehr üblich und würde nicht mehr den Ansprüchen genügen, aber unter den erwähnten Umständen eben schon.
#113
5.11.16, 20:06
@Mafalda: genau, ich wollte dir nur beipflichten, das das durchaus üblich ist
1
#114
6.11.16, 09:01
 @Unwetterhasser: Neben Deinem eingestellten Tipp (schön, dass sich jemand Gedanken macht) hast Du nun auch noch vielen Leuten Beschäftigung verschafft. 114 Kommentare  😄
7
#115
6.11.16, 09:31
@xldeluxe_reloaded: 
Ich bin hier bei FM eigentlich nur die stille Beobachterin. Aber Dir muss ich endlich mal ein Kompliment machen. Deine Kommentare sind klug und nie beleidigend, wie es manche oft sind.
3
#116
6.11.16, 09:41
@flaneurin: Da schließe ich mich an. Nicht zu vergessen: Oft auch mit einer Prise Humor versehen. 
4
#117
6.11.16, 10:24
@Heiner66: 
"So. Und wer bei diesen Preisen  nicht kaufen kann, da stimmt etwas nicht !
(oder wird das Geld für Alk, Rauch od. sonst. verbraucht) ?"
Solche Kommentare solltest Du Dir überlegen, es gibt bei uns genug Rentner, die unter der Mindestgrenze liegen und wirklich jeden Cent umdrehen müssen! Für Alk und Zigaretten bleibt da sowieso nichts übrig!
Man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren!
1
#118
6.11.16, 12:43
Also ich spare, indem ich meinen Marken-Kaffee im Angebot um ca. 3,90 € anstatt 5,90 € kaufe. Ich nehm dann gleich 3-4 Packungen auf Vorrat. Da darfs dann auch ruhig mal ein Löffel mehr sein, ich mag ihn eher etwas stärker und mein Besuch auch.

Aber mich würde interessieren, ob der Kaffeefilter nicht überläuft bei der Menge vom alten und neuen Pulver zusammen.
6
#119
6.11.16, 14:02
Ich muss sagen, ich bin immer wieder erstaunt, wie man so eine simple Sache wie "Kaffee kochen" in allen möglichen und unmöglichen Kommentaren darstellen kann. Ich bin schon älter und der Monat ist manchmal länger als meine kleine Rente - würde aber nie auf die Idee kommen, ausgerechnet beim Kaffee zu sparen. Ich liebe Kaffee in allen erdenklichen Variationen und da spare ich nicht. Den Satz sammele ich allerdings auch, den bekommt mein Schwiegersohn für seine dadurch prächtig gedeihende Rosen.
2
#120
6.11.16, 15:26
@Granma2010: gratuliere. 
#121
6.11.16, 16:58
Backoma  das mit dem Kaffeepulver sparen mache ich schon lange so, und danach benütze ich den Kaffeesatz als Rosendünger
2
#122
6.11.16, 17:27
@Chipsy56: --Aber mich würde interessieren, ob der Kaffeefilter nicht überläuft bei der Menge vom alten und neuen Pulver zusammen.--
Also bei meiner Maschine läuft er nicht über und ich mach dieses ja nicht immer nur beim zweiten Aufbrühen. Ein drittes Mal geht nicht da muss alles frisch rein. Da jemand gefragt hat ob man alles durch rühren muss möchte ich auch dieses gleich mit beantworten. Auf keinen Fall, dieses machen das würde den Geschmack des Kaffees echt schlecht bekommen. Einfach n einen Löffel oder was immer man nutzt auf den alten Kaffeemehl drauf geben,fertig. Ach ja man spart auch Kaffeefiltertüten. Grinsübersganzegesicht-Emojis 
#123
6.11.16, 17:28
@Backoma: Und ich dachte schon ich wäre der Weltweit-Einzige! Lächel-Emojis
1
#124
6.11.16, 18:24
Also, ich hab mir einen anderen Vorteil von der Methode, neues Pulver auf altes drauf zu geben, erdacht.
Durch das inzwischen fest gesetzte nasse Pulver braucht das neue länger zum durchlaufen, also hat der Kaffee länger Zeit zum Ziehen, was sich wiederum positiv auf den Geschmack auswirkt. 

Ich bin mal ehrlich. Ich brüh mir Vormittag zum Frühstück und Nachmittag jeweils für 1 Becher Kaffee auf und nehm da auch öfters den gleichen Filter, aber ohne die Pulvermenge zu reduzieren, nur weil ich wegen dem bisschen Kaffeepulver nicht jedesmal einen neuen Filter einleg. 

Bin ich jetzt auch geizig ??? 


Das wär doch auch ein Argument ??
2
#125
6.11.16, 18:28
Ich trockne den gebrauchten Kaffeefilter und verbrenne ihn anschließend im Kamin!
#126
6.11.16, 18:41
@Greekoma: Und was passiert mit dem Kaffee? 
1
#127
6.11.16, 18:43
Natürlich mit dem Kaffee drin ( getrocknet),
#128
6.11.16, 19:21
@Greekoma: Das kann gefährlich werden. Kaffee ergibt fettigen Russ - und das kann auch im Schlot gefährlich brennen. 
6
#129
6.11.16, 19:28
[Kommentar entfernt]
4
#130
6.11.16, 19:49
Ich käme auch nie auf die Idee beim Kaffee zu sparen. Ich trinke am Tag nur eine (große) Tasse, und die will ich genießen. Da spare ich lieber bei anderen Sachen (wenn ich muß).
6
#131
6.11.16, 19:53
@viertelvorsieben:  Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute, die TV, Internet u.s.w. und demzufolge nen Kombuter besitzen, kein Geld für ein pfund kaffee übrig haben.
3
#132
6.11.16, 20:12
@Heiner66: Ich auch nicht.
4
#133
6.11.16, 20:22
@Heiner66: Sie sind in ganz anderer Weise sehr arm. 
Womit sich meine Kommunikation mit Ihnen beendet hat. 
#134
6.11.16, 20:45
@flaneurin # 115 und @ Christin # 116:
Von Herzen ganz lieben Dank für die netten Komplimente 💜
#135
6.11.16, 20:57
@xldeluxe_reloaded: Gerne. 
2
#136
7.11.16, 00:53
@Heiner66: --Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute, die TV, Internet u.s.w. und demzufolge nen Kombuter besitzen, kein Geld für ein pfund kaffee übrig haben.-- 
Ich habe da mal eine Frage: 
"Was um alles in der Welt ist ein "Kombuter"?"
Ich selber kenne nur Markenbutter. Aber auch die irische ist nicht die schlechteste, doch das ist ein anderes Thema.
3
#137
7.11.16, 01:01
@viertelvorsieben: Es ging mir nicht nur ums sparen an sich sondern auch um einen bewussteren Umgang mit unseren Ressourcen.
Wir haben nur mal nur diese eine Welt und sollten mit unseren Verbrauch im allgemeinen haushalten.
Es sind auch kleine Schritte die der Umwelt und dadurch uns selbst auf die eine oder andere Art und Weise wieder zu Gute kommen. Ein jeder Verzicht auf etwas hilft letztendlich auch den Verbrauch und spart Energie. Jede(r) sollte sich irgendwie daran beteiligen denke ich. Es muss ja nicht unbedingt der Kaffee sein es gibt noch Millionen anderer Dinge.
8
#138
7.11.16, 01:03
Lieber?Heiner66 Du schreibst: --- In Afrika sind viele Eingeborenen schon viel weiter. Diese nehmen Elefantenmist und verbrennen dies und dass dies gut ist, sieht man ja an ihrer Hautfarbe und das sie nur sehr sehr spärlich angezogen sind.. ---
Wie kann man so etwas nur öffentlich schreiben ? So viele Daumen habe ich gar nicht um nach unten zu zeigen.
11
#139
7.11.16, 01:37
@Unwetterhasser: 👏👏👏

heiner66, bislang war Dein Humor ja nur auf Kindergartenlevel und schlüpfrig-sexistisch, wenns jetzt noch rassistisch wird, verschone uns doch bitte künftig damit.
2
#140
7.11.16, 06:22
@Unwetterhasser: "Was um alles in der Welt ist ein "Kombuter"?"
Auch wenns nicht richtig geschrieben ist, geht doch klar draus hervor, was gemeint ist. - Oder??
3
#141
7.11.16, 10:32
@Bücherwurm: O.K., dann bitte erklären sie mir einmal welche Menschen u.a., ich meinte aber gewisse Völker, in Afrika in den Savannen und Urwaldgebieten noch leben,  und welche Hautfarbe diese haben. Dann bitte erklären sie mir, wie diese teilweise seit ihrem Ursprung her "gekleidet"  sind, aus welchem Material ihre "Häuser" sind, erklären sie mir wie  diese auch heutzutage noch Feuer machen und und und .......
Aber lieber Bücherwurm; brauchen Sie alles nicht.
Ihre sogenannte "Entrüstung" zeugt doch nur, wie wenig Ahnung, und davonganz viel, sie haben.
Von fremden Ländern, fremden Kulturen, Lebensgewohnheiten und und und
Und wenn diese Menschen nun mal eine dunkele bis schwarze Hautfarbe haben  und ich das  schon wohlbedacht umschreibe, ja meine Güte, woher leiten Sie da "Rassismus" ab ????
9
#142
7.11.16, 10:38
@Heiner66: So allmählich - eigentlich schon lange - sind Deine Ergüsse nicht mehr zu ertragen!
 Sei doch bitte einfach mal still.
3
#143
7.11.16, 10:48
Also, zuerst einmal Guten Morgen Allerseits !
Hier erhebt sich ja, ich halte das tatsächlich für einen Witz und so war es ja auch gemeint, die Frage was ein "Kombuter" ist.
Dass man da sogar eine Verbindung zu irischer Markenbutter herstellt ist sogar sehr witzig. Klasse.
Nun weiß ich nicht, ob es hier tatsächlich Leute gibt, die NULL  Zero Ahnung haben, was ich so spaßig gemeint habe.  Für diese und nur für diese sageich hier; es gibt Leute die fahren Auto und wissen garnicht was eigentlich einsolches ist, wie es richtig funktioniert und wie man es richtig bedient !!
Und für diese  zitiere ich ganz kurz, hoffentlich erreiche ich sie auch damit und sie verstehenes,
Tante Wiki :
Computer
Ein
Computer, auch Rechner oder Elektronische Datenverarbeitungsanlage, ist
ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten
verarbeitet !



😎
4
#144
7.11.16, 11:04
@Heiner66:
zuerst erklären Sie mir und uns doch bitte mal evolutionshistorisch, was das "Verbrennen von Elefantenmist" mit der Hautfarbe, in diesem Falle bei Menschen in Afrika, zu tun hat. Dabei haben Sie leider auch übersehen, dass in Afrika Menschen mit schwarzer und weisser Hautfarbe leben. Schlicht gefragt, verbrennen nach Ihrer Logik Menschen mit weisser Hautfarbe keinen Elefantenmist ?
Ausserdem, was hat das "Verbrennen von Elefantenmist" mit der von Ihnen behaupteten "sehr sehr spärlichen Bekleidung" zu tun ? Wie wir von der Fussball WM 2010 in Südafrika wissen, läuft dort kaum jemand mit Lendenschurz oder Feigenblatt herum. Und, um in Ihrer Logik zu bleiben, was tragen Menschen mit weisser Hautfarbe, die keinen "Elefantenmist verbrennen" ?
Welche ernstzunehmende Quelle gibt es für die, von Ihnen, aufgestellte Behauptung, dass das "Verbrennen von Elefantenmist" in Afrika ein gebräuchliches Verfahren zur Beeinflussung der Hautfarbe sei ? Oder haben Sie etwa zuviel Karl May gelesen , der bekanntermaßen über Radebeul nicht hinausgekommen ist?
8
#145
7.11.16, 11:56
@Heiner66: immer noch nicht geschnallt ? Ihre schlüpfrig-sexistischen Bemerkungen, ihr Frauenbild, ihre rassistischen Bemerkungen und ihr Stil ein einziges Wirrwarr zu schreiben, daß kein Mensch versteht, sowie ihr seltsamer Humor kommt hier nicht so gut an. Bitte einmal darüber nachdenken, dann klappts auch mit dem Nachbarn.
7
#146
7.11.16, 13:20
Die Fragen nach dem Kombuter habe ich gar nicht ernst genommen, ich dachte, das sei jedem klar.
Ich glaube, wir alle sollten auf diesen Schreiber gar nicht mehr eingehen. Einige Menschen hören sich einfach gerne reden bzw. faseln!
4
#147
7.11.16, 13:43
@Maeusel:  Einige Menschen hören sich einfach gerne reden bzw. faseln!
Da können Sie einmal sehen, welches großartige Notebook ich habe👍
7
#148
7.11.16, 14:47
@Maeusel: Und @ Alle: Ich habe den Kommentar "gemeldet". Vielleicht sollten das andere umgängliche User auch mal tun! Eine Auszeit könnte h66 nichts schaden.
8
#149
7.11.16, 15:37
@tappasseria: Sicher nicht schlecht, sowas zu melden. Allerdings braucht und sucht sich so ein Mensch dann anderswo ein Betätigungsfeld. 
Völliges Ignorieren ist meine Methode. Wozu auch gehört, dass ich auch nicht mehr ÜBER ihn schreibe. Jeder Kommentar gibt solchen armen Menschen etwas. 
Niedriges Selbstbewusstsein, gepaart mit entsprechendem IQ ist eine traurige Mischung. 
2
#150
7.11.16, 16:10
@tappasseria:   TOLL von Dir ! Wo hast DU das bloß gelernt ?
Und ich dachte, dass diese Zeiten doch längst vorbei sind.
5
#151
7.11.16, 17:53
@Cristin: Sie haben sicher Recht, aber es gibt Grenzen! Es gibt,
auch bei FM, im Netz jede Menge notorischer Pöbler. Aber hier hat h66,
polemisch würde ich sagen, bei so einer Aussage h88, eindeutig die  Grenze überschritten! Vielleicht kann Herr
Finkbeiner auch ‚mal was dazu sagen-oder will er niemanden verprellen? Schönen
Abend allerseits.
2
#152
7.11.16, 21:00
@Cristin: es führt zwar irgendwann in die "Verbannung", aber ich fürchte, bis zu einem gewissen Grad sind solche Leute hier sogar erwünscht, denn die meisten niveaulosen Kommentare bleiben ja stehen. Über 150 Kommentare zu einem Tipp, gibt gute Klickzahlen. Da hilft nur Ignorieren.
1
#153
7.11.16, 21:25
Ich beschäftige mich beruflich mit verhaltensgestörten Menschen. Privat muss das nicht auch sein. 
Klinke mich aus diesem Tipp aus. Ist ja auch alles gesagt. 
2
#154
7.11.16, 21:49
Heiner66 ist  verbannt. Mir persönlich wäre zwar lieber, er wäre einsichtiger geworden, daß man manche Dinge nicht schreiben sollte, aber er hat ja alles ignoriert. So, nun ist Ende im Gelände
#155
7.11.16, 22:00
Warum genau wurde er denn verbannt, ohne vorher verwarnt, also für einige Zeit gesperrt, zu werden?
#156
7.11.16, 22:08
@xldeluxe_reloaded: keine Ahnung, war doch bei Terminator oder Oma Duck glaub ich auch so plötzlich. Ich kenne die Regeln hier nicht.
4
#157
7.11.16, 22:16
Hallo,
ich habe ihn bei einem anderen Thema auch gemeldet, nachdem er dort unakzeptable sexistische Kommentare abgegeben hat. Irgendwann reichts mal.
1
#158
8.11.16, 01:43
@Talkrab: --- "Was um alles in der Welt ist ein "Kombuter"?"
Auch wenns nicht richtig geschrieben ist, geht doch klar draus hervor, was gemeint ist. - Oder??--
Ich hatte meine Antwort  auch nicht ernst gemeint und da ich glaube das der/die Schreiber(in) dieses selber auch nicht ernst geschrieben hat ist eine "!nicht ernstgemeinte!" Antwort durchaus vertretbar. 
Ich werde niemanden wegen Fehler die er aus Versehen gemacht hat angreifen. Wer jedoch Fehler macht und dann zugibt dieses mit Absicht gemacht zu haben den darf man ruhig mal ein klein wenig sticheln. 
#159
8.11.16, 06:24
@Unwetterhasser: Du hast meine  Antwort vollkommen richtig gedeutet - es war mit einem zwinkernden Auge geschrieben.
3
#160
8.11.16, 17:21
Für das Zumselchen gehört das Petzen zu den Todsünden. Dreck und Popel! 
#161
8.11.16, 22:46
@NFischedick: vielleicht  Hirschhornsalz
3
#162
8.11.16, 22:48
@Talkrab: ein Gombuder ist eine sächsishe Rechenmaschine vom Herrn ZUSE erfunden.
2
#163
8.11.16, 22:51
@tappasseria: fühlen Sie sich dabei auch noch stolz  ?
ich nicht, denn Ihre Kindergartenzeit dürfte doch vorbei sein.
Oh je, jetzt habe ich mich aufgeregt, muss jetzt erst einmal einen guten Kaffee -Lavazza- brühen um wieder herunterzukommen.
2
#164
8.11.16, 23:17
@Cristin:  Nur liebe Mitstreiterin; Du sprichst vonund über  andere Leuten und redest selbst über : Verhaltensgestörte  !!
WAS ist DAS ??
Mein Mann würde jetzt wohl sagen, dass DU ein Eigentor erzielt hast. Applaus
3
#165
9.11.16, 08:19
@rosie5: Nachdem Sie mich direkt ansprechen: In meinem Beruf ist eine Verhaltensstörung keine Beleidigung, sondern ein ernst zu nehmendes Krankheitsbild, unter dem Betroffene und ihre Umwelt leiden. Auch Heiner66 ist sicherlich kein zufriedener Mensch. 
Wozu Sie Ihren Mann dazu brauchen, um mir etwas zu sagen, sollte Sie nachdenklich stimmen. 
#166
9.11.16, 09:02
@rosie5: Vielen Dank für die Erklärung.
1
#167
9.11.16, 10:22
@Cristin: ich möchte mich dazu nicht weiters äußern. Nur, wer anderen irgendetwas  unterstellt, sollte selbst ruhig sein und   Unterstellungen zu unterlassen.
Bitte bedenken Sie : Wer die Hand erhebt und mit einem Finger auf Andere zeigt, der zeigt auch mit einem Finger auf sich selbst !
Guten morgen !
4
#168
9.11.16, 10:31
@rosie5: Sie haben es leider nicht verstanden. 

Weitere Kommentare dazu werden weder gelesen noch beantwortet. 
Vom sparsamen Umgang mit Kaffeepulver bis zum Lostreten einer derartigen Diskussion ..... das ist Unsinn. 
3
#169
9.11.16, 12:30
rosie5 als Nachfolge von heiner66 ???
Oder sogar heiner66 ???
#170
9.11.16, 13:22
70 Beiträge, die mit dem eigentlichen Tipp gar nichts mehr zu tun haben.
#171
9.11.16, 20:02
@Talkrab: Fleißig, fleißig, ich habe nicht nachgezählt. Aber das Abschweifen
kommt ja öfter ‚mal vor. Für mich sind die Reaktionen auf den unsäglichen (Netiquette beachtet!) Kommentar
von h66 viel interessanter, und die sind ja leider recht überschaubar. @Chipsy56:
Das ist fast unerheblich, es gibt angemeldete Nutzer, die offensichtlich die
Denkweise von h88 unterstützen und andere Meinungen als „Dreck und Popel“
bezeichnen. Statistisch gesehen ist es auch 
völlig normal, dass sich auch der eine oder die andere der besorgten
Montagsspaziergänger hier zu Wort meldet.
2
#172
9.11.16, 21:14
@tappasseria: Vorsicht mit haltlosen Unterstellungen! 

Das Zumselchen ist ein entschiedener Verfechter der Freiheit, auch der Ihren. 
Daher versucht es (auch ein Zumselchen ist nicht frei von Fehlern;-) grundsätzlich keine Meinungen, Kommentare oder gar User zu bewerten.
Nichtsdestotrotz vertritt es auch hin und wieder eine Meinung. Und wenn es am heutigen Tag die Meinung vertritt, dass Petzen Dreck und Popel ist, dann ist PETZEN (die Handlung) Dreck und Popel. NICHT ABER "andere Meinungen" (#171) oder gar Ihre Meinung, nach der offensichtlich das Melden ein adäquates Mittel im Umgang mit Andersmeinenden ist. 
#173
9.11.16, 21:28
@tappasseria: najaaa - nachgezählt habe ich auch nicht, aber bei ca. dem 100. Eintrag war das Ende der Einträge, die mit dem eigentlichen Tipp was zu tun hatten.
Bei manchen Tipps macht es ja sogar Spaß, was da alles noch auftaucht und zu neuen Ideen führt. Aber manchmal ist es schon recht ätzend, vor allem wenn es so unter die Gürtellinie geht.
Dann wünsche ich mal allen einen schönen Restabend und eine gute Nacht!
2
#174
10.11.16, 08:10
@zumselchen: da hat das Zumselchen Recht:  Petzen ist doof. 
Aber man muss noch genauer erklären, WAS PETZEN IST. Feueralarm ist z.B. kein Petzen.
Hier ist unter jedem Kommentar ein Dreieck mit Ausrufezeichen, damit man KOMMENTARE melden kann, die gegen Forenregeln und allgemeine Gesetze verstoßen. Wenn die Admins es für nötig halten, löschen sie dann den entsprechenden Kommentar, wie hier #129. Damit wäre eigentlich gut, aber man findet auf FM leider mehr verbannte USER als gelöschte Kommentare. 
Es liegt an der Reaktion der Admins, dass die Meldung eines Kommentars wie Petzen wirkt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen