Speckknödelsuppe

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Speckknödelsuppe: Besonders lecker für die kalten Tage!

 Zutaten für 4 Portionen

  • 8 Semmeln vom Vortag oder Knödelbrot
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 große Zwiebel
  • 200 g Speck
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 800 ml Brühe
  • 250 ml Milch
  • evtl. Semmelbrösel
  • 3 Eier

Zubereitung

  1. Zuerst die Semmeln kleinschneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Anschließend die Milch erwärmen, sodass sie lauwarm ist und zu den Semmeln dazugeben, ca. 30 Minuten quellen lassen.
  3. Währenddessen Speck und Zwiebeln würfeln und in Fett anbraten.
  4. Petersilie hacken.
  5. Speck, Zwiebeln, Eier und Petersilie zu den Semmeln geben und alles schön verkneten. Falls der Teig zu klebrig ist, ein paar Semmelbrösel dazugeben.
  6. Brühe erhitzen.
  7. Knödelteig zu kleinen ca. 5 cm großen Knödeln formen und in die kochende Brühe geben.
  8. Ca. 20-25 Minuten köcheln lassen.
Von
Eingestellt am
Themen: Knödel

10 Kommentare


1
#1
26.11.13, 22:17
Super Tip.
Zwei meiner Lieblingsspeisen vereint.
Daumen hoch
1
#2
26.11.13, 22:25
Ich habe noch nie Speckknödel selber gemacht, aber da werde ich mich jetzt mal ran trauen.
Danke fürs Rezept. Super.
#3 Dora
27.11.13, 09:17
@mamamutti: ich habe auch noch nie Speck- oder Semmelknödel selber gemacht. Da werde ich mich mal ran wagen.
Aber vielleicht mache ich die als Beilage und nicht als Suppe.
Man kann ja beides mal probieren :-)
1
#4
27.11.13, 09:27
@Dora:
Stimmt man sollte beides probieren, als Suppe oder Beilage.
Ich werde sie als erstes mit einer Pilzrahmsoße machen.
Sollten Klöße übrig bleiben könnte man sie auch in Scheiben schneiden, in Butter braten und einen Salat dazu essen.
Ich bin von dem Speckknödel-Rezept begeistert.
#5
27.11.13, 09:41
schöne beilage zum festessen.sonst habe ich immer halb un halb klösse gemacht.das gefällt mir bald besser.
#6 Dora
27.11.13, 09:42
@mamamutti: ja, das sind wirklich gute Vorschläge.
Reste von Klößen gibt es bei uns meistens abends gebraten, wenn sie für eine Mahlzeit nicht mehr reichen.
Aber da kann man ja gleich mehr machen :-)

Machst du die Pilzrahmsoße selbst?
#7
27.11.13, 09:54
@Dora:
1
#8
27.11.13, 10:04
@Dora:
Ups, da ist was falsch gelaufen. Einmal ohne Worte. ;-)

Ja, die Soße mache ich natürlich selber. Ich schwitze eine klein geschnittene Zwiebel mit einer klein gehackten Knoblauchzehe in Butter an. Dan kommen frische Champions dazu und das ganze wird braun gebraten. Mit viel Sahne abgelöscht kommt noch etwas saure Sahne dazu. Erst ganz zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken. Man könnte auch noch mit Speisestärke etwas andicken, mach ich aber nie.
#9 Dora
2.12.13, 11:53
@mamamutti: Danke für deine Antwort. Das werde ich mal probieren. Also die Speckknödel nicht als Suppe und dann mit deiner Soße :-)
#10
26.4.15, 16:07
Hallo alle zusammen, man kann diese Knödel auch sehr gut mit Blaukraut essn...
Ich persönlich gebe noch Kümmel mit in die Knödel, schmeckt herzhafter.
Guten Appetit

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen