Speiseöl für glatte Beine

Speiseöl für glatte Beine

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sicherlich kennt jeder den Ratschlag, dass man bloß nicht auf Rasiergel oder Rasierschaum verzichten soll, wenn man sich die lästige Körperbehaarung entfernen will. Natürlich ganz besonders, wenn man trockene oder empfindliche Haut hat.

Meiner Meinung nach völlig Unsinn, denn die meisten Zusätze in Rasierschaum oder Gel trocknen wirklich trockene Haut noch mehr aus und kosten oft viel.

Eine wirklich gute und weitaus günstigere alternative ist Speiseöl. Einfach dass nehmen was man im Haus hat (jeder sollte eigentlich irgendeine Art haben), die Olinölfetischist_innen können natürlich auch Olivenöl nehmen, ist aber kein Zwang.

Jetzt das Öl genau wie den Schaum auf die Beine, man braucht nicht viel, ähnlich wie beim eincremen. Jetzt ganz normal rasieren, wie sonst auch, Klinge natürlich zwischendurch immer wieder mit warmen (!) Wasser ausspülen.

Die Beine werden (im Normalfall) superglatt, und irgendwelche besonderen Cremes nach der Rasur sind auch überflüssig.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 SoulFire
21.6.10, 22:56
Darf ich fragen warum die Klingen mit warmem Wasser auszuspülen? Würd mich generell mal interessieren, ich machs nämlich immer mit kaltem Wasser.
#2 Die_Nachtelfe
21.6.10, 23:06
@SoulFire: Habs frueher auch mit kaltem gemacht, bis ich (keine ahnung mehr wo genau) den Tipp gehoert hab warmes (oder sogar heisses) zu nehmen. Beim duschen hat man meistens so oder so warmes wasser, und bei mir gings mit warmen oft besser wie mit kaltem. Ausserdem bleibt mit warmen Wasser nicht so viel Oel haengen, was mir beim kalten Probleme bereitet, den das bisschen Oel sammellt sich leider gern in der Klinge und sorgt dafuer (wenn man nicht drauf achtet es auszuspuelen) dass die Klingen nicht mehr ganz so lang nutzbar sind. Bei warmen Wasser ging das ohne Probleme, und beim Duschen ist ja eigentlich immer welches da.
#3 knuffelzacht
22.6.10, 07:37
Den Öltipp hab ich ausprobiert und komme einfach nicht damit klar. Trotz heißem Wasser sitzt dauernd die Klinge zu. Und wenn ich sonst mit einer Klinge mind. 3mal rasieren kann, konnte ich sie nach der Ölprozedur gleich wegwerfen.
Ich bleibe bei meiner Rasierseife....
#4 Duscher
22.6.10, 11:35
Ich nehm einfach Duschgel. Hab damit überhaupt keine Probleme. Öl wäre mir wohl etwas zu schmierig im Bad...
#5
22.6.10, 18:43
Alternative: Beine mit Rasierschaum rasieren und hinterher dünn Öl auftragen...dann gibts auch glatte Beine
#6 tinschen
24.6.10, 21:27
Ich nehm auch Duschgel, vertrag ich besser als Rasierschaum o.ä. Öl vernichtet meine Klingen zu schnell, aber nach dem Rasieren auftragen werde ich mal versuchen!
#7
8.7.10, 19:41
Ich mache es mal so ma so.
Duschgel steht ja immer griffbereit. Olivenöl fülle ich mir in einem Eierbecher ab.
Ich konnte bis Dato noch keinen Unterschied an der Klinge erkennen, ob ich Öl oder Duschgel benutzt habe. Werde aber mal drauf achten.
1
#8
25.5.12, 23:22
es gibt noch eine alternative um die klinge länger zu nutzen egal ob mit rasierschaum oder öl rasiert wird ich benutze eine alte zahnbürste wenn ich mich rasiere und ein körperteil fertig habe mach ich die klinge mit der zahnbürste sauber und weiter gehts seit dem muss ich wesentlich weniger geld für klingen aus geben
#9
1.11.13, 20:36
Ich kann da ne ganz gute Alternative empfehlen quasi der Kompromiss aus Duschgel und Öl: es gibt duschöl zum Beispiel von cd! Das is perfekt dafür!
Nur aufpassen, man kann leicht drauf ausrutschen! :-)
#10
24.9.14, 14:42
Super Tip! Mach ich immer mit meinem
Duschöl unter der Dusche. Aber... Wenn's mal ausgeht... Versuch ich's damit!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen