Spinatkuchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Dieser Kuchen ist mir gerade gestern mal wieder so gelungen, dass ich ihn gerne mal hier als Rezept veröffentliche.

Zutaten für den Quarkmürbeteig:

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g kalte Butter (in Flöckchen geschnitten)
  • 100 g Quark
  • etwas Salz

Zubereitung:

  1. Mehl und Backpulver erst gut vermengen, Butter in Flöckchen drüber geben, gut abgetropften Quark und Salz dazu geben.
  2. Erst alles mit einem Messer gut vermengen, dann schnell zu einem Teigkloß verarbeiten und 30 Minuten im (natürlich gut abgedeckt) ruhen lassen.

Zutaten für die Füllmasse:

  • 700 - 800 g  Blattspinat (aus dem Tiefkühlfach)
  • 1 große Zwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 200 g Saure Sahne
  • 1 EL Mehl
  • 2-3 Eier
  • etwa 100 g geriebener Emmentaler

Zubereitung:

  1. Spinat am Besten ein paar Stunden vorher antauen.
  2. Zwiebel in Olivenöl andünsten, Spinat dazu geben, Deckel drauf und dünsten.
  3. Fein geschnittenen Knoblauch nach Belieben dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Je nach dem, wie lange der TK-Spinat vorher angetaut wurde, dauert der Dünstvorgang 15 - 30 Minuten.
  5. In der Zeit wird der Ofen schon mal auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt, eine Springform eingefettet und mit Mehl eingestäubt und der Teig ausgerollt.
  6. Teig in die Form geben und einen Rand von etwa 3 cm hochziehen. An die Ränder drücke ich jetzt Streifen aus Alufolie, damit der Teig besser in Form bleibt.
  7. Der Teigboden wird mit einer Gabel etwas eingestochen, damit er beim Backen keine Blasen wirft, dann wird die Form zum Vorbacken für 15 Minuten in den Ofen geschoben.
  8. Die Spinatmasse von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. In der Zeit das Mehl mit der Sauren Sahne glatt rühren, Eier, Käse und Gewürze dazu und dann mit der abgekühlten Spinatmasse zusammen rühren.
  9. Alles kommt dann in, bzw. auf den vorgebackenen Teigboden und wird dann für weitere 35 Minuten im Ofen gebacken. Ich mach das immer auf der 2. Schiene von unten, also nicht ganz in der Mitte, bei der Einschubhöhe brauche ich keine Folie zum Abdecken. 
  10. Wenn sich die Oberfläche leicht bräunt, ist der Kuchen fertig.

Und nun guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

11 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter