Ein frischer und gesunder Genuss, der sich besonders als leichte Mahlzeit am Abend eignet: Spinatsalat mit Spargel und gefüllten Tofuwürfeln.

Spinatsalat mit Spargel und gefüllten Tofuwürfeln

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Spargel, Spargel wohin man sieht und auch an mir geht er nicht vorbei. Heute nun einmal als leichter Salat am Abend. 

Zutaten

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1/2 frische Petersilie
  • ein wenig Schnittlauch
  • Butter
  • Tofu
  • Salz
  • Chiliflocken
  • Pfeffer
  • Honig
  • Radieschen
  • frischer Spinat
  • Sesam
  • helle Sojasoße oder Hoisin Soße (süßlich)
  • Öl

Für das Dressing:

  • 150 ml Reisessig
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Honig

Zubereitung

  1. Der frische Spinat wird gewaschen, Radieschen werden in Scheiben geschnitten.
  2. Aus den angegebenen Zutaten wird das Dressing aufgeschlagen.
  3. Tofu wird in (heller) Sojasoße, die mit etwas Honig vermengt wird, für ca. 30 Minuten mariniert. Ich pikse die Tofuwürfel etwas ein, damit sich die Marinade gut verteilt und Tofu Geschmack annimmt.
  4. Vom Spargel werden eventuell hölzerne Enden entfernt.
  5. Gehackte Petersilie, Schnittlauch, Salz und Chiliflocken mit wenig Öl anrühren.
  6. In die Tofuwürfel eine kleine Tasche schneiden und mit den Kräutern füllen.
  7. Butter in einer Pfanne erhitzen, den grünen Spargel darin von allen Seiten kurz anbräunen.
  8. Spargel herausnehmen, Tofu abtropfen lassen und ebenfalls in der Pfanne anbraten. Ist die Pfanne groß genug, kann auch beides zusammen gebraten werden.

Radieschen, Spinat, Spargel und Tofu auf einem Teller anrichten, etwas Dressing über den Salat geben, mit Kernen bestreuen, Sesam auf den Tofuwürfeln verteilen und schmecken lassen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare

1
#1
25.5.18, 23:30
Tschuldigung, aber das Dressing geht gar nicht.
Tofu?? Ich weiß nicht, aber welche Geschmacksrichtung? Bzw welcher?
Es gibt doch etliche.
🙄
1
#2
25.5.18, 23:42
@MichaelT: 
Etliche oder drei Sorten Tofu? Na,  Du bist ja ein ganz schlaues Kerlchen. Sieht man an all Deinen Kommentaren. Respekt ! 
1
#3 CaterineM
26.5.18, 00:45
Sieht echt lecker aus. Bei mir aber wie immer ohne den Tofu. Du weißt ja, wie das mit den fleischfressenden Pflanzen ist. Wobei ich in dem Fall einfach nur das Gemüse nehmen würde.😊 😉
1
#4
26.5.18, 06:34
Nach dieser Mahlzeit ist der Bedarf an Chlorophyll garantiert gedeckt 😊.
Mir gefällt das Rezept und das nicht nur optisch 👍.
Lange Zeit war das mit dem Tofu und mir so eine Sache .... irgendwie war das für mich "nicht Fisch und nicht Fleisch" und mit der Konsistenz wurd' ich auch nicht warm .
Inzwischen habe ich festgestellt , daß es erstens ( wie bei allem ) riesen Qualitätsunterschiede gibt und zweitens , die Zubereitung das Zünglein an der Waage ist . Mariniert , geräuchert , gebacken .....ein tolles und vielseitiges Lebensmittel . Deine Idee , ihn zu füllen find' ich super !
Gerade weil er so wenig Eigengeschmack hat ist er so variabel , seh' ich bei Mozzarella übrigens ähnlich (ich weiß , daß das ein Käse ist 😄).
Wer mit Tofu gar nicht kann , könnte ihn vielleicht durch wachsweiche Eierspalten ersetzen , wenn's fleischlos bleiben soll .
Einzig dem Dressing werde ich noch Öl beigeben - ansonsten stell' ich mir das sehr schmackhaft vor .
#5
26.5.18, 07:20
Beim Schreiben meiner Einkaufsliste ist mir grad aufgefallen , in deinem Dressing IST Öl , ist ja angeführt .
Jetzt - mit Lesebrille - sieht man es ja schon allein am Foto 🙈🙈🙈.
#6
27.5.18, 11:06
Ich habe mich gestern zwar nur auf den Tofu-Teil beschränkt, aber der war auch für sich allein klasse. Vielen Dank!
#7
31.5.18, 18:54
Mit geräuchertem Tofu ist es noch besser ! schönes rezept !🙂

Rezept kommentieren

Emojis einfügen