Spitze und Stoff färben: mit selbst angerührter Pflanzenfarbe

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Selbst angerührte Pflanzenfarben sind sanft, zart und passen sehr gut zu Spitze und um Stoffe zu färben. Man erzielt damit keine kräftigen Farben, aber eine sehr schöne Palette von Tönen, die wie überpudert aussehen.

Hier einige Vorschläge für diverse Farbtöne:

Wenn man Beluga-Linsen (die kleinen, schwarzen) über Nacht in Wasser einweicht, dann ergibt das eine braune Flüssigkeit. Spitze, die man dort hineinlegt für 2 Stunden, wird braun wie Milchschokolade. Danach die Spitze in warmen Wasser ausspülen.

Lorbeerblätter in Wasser kochen - das ergibt einen Gelbton.

Johanniskraut in Alkohol, Kornschnaps z.B. Der Alkohol zieht den roten Farbstoff heraus.

Spinat und Sauerampfer, in Wasser aufgekocht, färben grün

Rote Bete, in Wasser gekocht, ergibt ein schönes Pink

Dieser Tipp ist nicht für Kleidungsstücke geeignet, die häufig gewaschen werden, eher für Dekozwecke. Sicher kann man sich Farben auch in Tütchen kaufen - aber selbermachen macht Spaß und ist auch für einen Bastelnachmittag für Eltern und Kinder geeignet. Erst raus in die Natur, Pflanzen sammeln, ( es gibt handliche kleine Bestimmungsbücher ) dann die Farbe herstellen!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 kreativesMaidle
19.10.11, 23:39
wenn ich das im Oktober sagen darf:
für Ostereier eignet sich der Färbetipp auch sehr gut !!!
Auf die Idee Stoff soooo zu färben , bin ich bisher nicht gekommen
#2 kreativesMaidle
19.10.11, 23:42
Danke Ellaberta!
#3
22.2.12, 18:52
prima tipp, danke!
#4
13.3.12, 00:55
danke, das wollte ich schon immer wissen...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen