Spitzen von Stricknadeln sortiert aufbewahren
9

Spitzen von Stricknadeln sortiert aufbewahren

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich vor vielen Jahren meine (wenigen) Stricknadeln verschenkt hatte, weil ich dachte, ich würde aufgrund starker Rückenproblemen nie mehr stricken (ha,ah), musste ich mir jetzt bei meiner aufkommenden Strick-Begeisterung neue Nadeln kaufen.

Dies nutzte ich dafür, mich ganz auf das System von getrennt zu kaufenden und auswechselbaren Nadelspitzen und Nadel-Seilen der Firma KnitPro umzustellen. Das Problem ergab sich dann, als ich Nadelspitzen mehrerer Stärken besaß und sie übersichtlich aufbewahren wollte.

Die Idee des im Folgenden vorgestellten Aufbewahrens ist nicht von mir, sondern ich möchte euch hier nur vorstellen, wie ich sie in die "persönliche" Tat umgesetzt habe.

Da die Bilder selbsterklärend sind, hier nur so viel

  • Ich habe die Pappe so bemessen, dass sie in meine transparente Stricktasche passt und ich sie also immer griffbereit haben kann (besonders im Urlaub, damit man immer flexibel agieren kann).
  • KnitPro bietet auch ein Komplett-Set an mit Nadelspitzen von 2,5 mm bis 8,0 mm. Da ich aber fast nur mit dünneren Nadeln stricke, habe ich mir dieses Set nicht gekauft, sondern sukzessive nur die von mir benötigten.
  • Wer mehr Platz hat, die befüllte Pappe mit den Nadelspitzen aufzubewahren, kann vielleicht auch die Häkelnadeln mit befestigen.
Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
22.1.15, 18:34
Sehr praktisches System! Aber ich habe noch nie von getrennten, auswechselbaren Nadelspitzen und Seilen gehört.
Das gleiche System müßte doch auch gut für die Stricknadeln aus Nadelxpielen gehen, die ja auch nie markiert sind. Ich weiß, dazu hast Du vor kurzem einen anderen Vorschlag eingestellt, aber ich finde diesen auch gut dafür.
#2
22.1.15, 19:01
Der Tipp ist gut. Ich habe aber auch noch nie von auswechselbaren Nadelspitzen gehört oder gesehen. Ich wickle um die Nadelspiele immer ein Stück Papier wo ich auch die Nadelstärke draufschreibe und festige das ganze dann mit einem Gummiband. Das stecke ich dann zum Aufbewahren in eine dafür vorgesehene Holzkiste. Das gleiche mache ich auch mit den Häkelnadeln.
#3
22.1.15, 19:17
Benutze auch Seile und Nadelspitzen von KnitPro, kann man alles einzeln kaufen und zusammenschrauben (Seil und Nadeln haben einen Drehverschluss).
#4 trom4schu
23.1.15, 08:48
@NFischedick:
Hey, worauf Medusa schon hingewiesen hat, bezieht sich mein Tipp ja auf die besonderen Stricknadeln der Firma KnitPro. Neben den uns allen bekannten herkömmlichen(langen= geraden) Jackenstricknadeln und den Rundstricknadeln, bei denen die Nadelspitzen durch ein Seil verbunden sind, bietet obige Firma ein System an, bei dem immer zwei nur Nadelspitzen mit einem Seil mit einander verbunden werden, so dass zum Schluss dadurch eine komplette Rundstricknadel "entsteht". Der Vorteil dieses Systems ist der, dass man für Strickarbeiten aller Art von jeder Nadelstärke nur einen Satz (= zwei Stück) Nadelspitzen benötigt, diese aber durch ein Seil mit einander verbindet. Da es Seile in unterschiedlicher Länge gibt, kann man sich seine Rundstricknadel passend für das jeweilige Strickstück selbst zusammenstellen: Eine Nadelspitze wird am Anfang des Seils mittels eines feinen Gewindes an das Seil geschraubt, die andere Nadelspitze am entgegengesetzten Ende des Seil aufgeschraubt: _ fertig! Man kauft auch die Seile nur einmal in Länge 40cm, in Länge 60cm... und kann sich sie jeweils benötigte Rundstricknadel in Stärke und Seillänge selbst zusammenstellen! Des Weiteren sind alle von diesem Hersteller angebotenen Nadeln aus besonders der Hand schmeichelnden und das Verschieben der Maschen nicht behindernden Materialien gefertigt - die Nadelspitzen desgleichen.
Wer Neugier verspürt, ggf. Strickanfänger ist und sich sein Sortiment an Nadeln erstricken möchte, oder wer sich nach und nach umstellen möchte, kann ja mal googlen unter "KnitPro" (viele Anbieter von Wolle führen dieses System) und das Video angucken unter https://www.youtube.com/watch?v=uGfCVTtQT2A&feature=player_embedded.
Gruß_trom4schu
#5 trom4schu
23.1.15, 09:51
@Maeusel: Der hier vorliegende Tipp funktioniert bei den normalen Rundstricknadeln wegen des Seils ja nicht, wohl aber bei langen=geraden Stricknadeln.
#6
23.1.15, 18:36
@trom4schu: Ich wusste wirklich nicht dass es solch ein tolles System gibt. Ich werde es mir mal bestellen. Dann werde ich es vielleicht auch so sortieren und aufbewahren wie du es im Tipp beschrieben hast.
#7 trom4schu
23.1.15, 19:09
@NFischedick: Da es die Nadelspitzen in unterschiedlichen Materialien gibt, versuche doch vor einem Kauf die Sorten im Fachgeschäft mal in die Hand zu nehmen - oder vielleicht kannst du eine Freundlin/ Nachbarin fragen oder in einem Strickkurs im Stadtteil?! Viel Erfolg!
#8
23.1.15, 19:31
@trom4schu: Ja das werde ich mal machen.
#9
25.1.15, 09:14
"KnitPro" habe ich vor einem 1/2 Jahr in einem Woll/Striick-Laden gesehen und mir erklären lassen.

Sie sind zwar auf den ersten Blck preisintensiver. ABER man braucht ja nur noch ein Set Nadelspitzen in einer Größe kaufen und die Seile in verschiedenen Längen.

Mir ist in letzter Zeit oft passiert, dass die herkömmlichen "normalen" Rundstricknadeln beim Stricken kaputt gegangen sind ( Nadelspitze vom Draht abgebrochen)

Ich habe jetzt nur noch KnitPro und bin voll begeistert. Ich habe jetzt auch keinen "Nadelsalat" mehr in meiner Nadelaufbewahrungsbox.
#10
25.1.15, 09:46
@trom4schu: Dein Tipp mit der Aufbewahrung ist mind. 5000 Punkte wert.

Ich habe mir eine Box mit verschiedenen Nadelspitzen gekauft. Da sind diese genauso angeordnet.

Auf die Idee wär ich nie gekommen.
#11 trom4schu
25.1.15, 10:09
@Saxenmaedel: Freut michh sehr! Einen schönen Sonntag mit viiiiel Strickerei!!!
Gruß!
#12
26.1.15, 06:55
doch, könnte funktionieren, denn zwei Nadeln oder Aufsätze in jeweils ein Loch stecken und schon sieht es erstmal wie eine Brücke aus, aber müsste halten. ich habe nicht so viel, drum habe ich die normalen Nadeln in eine Klarsichtfolie gepackt. Wenn mal wieder die Filzstifte trotz Füllung gar nicht mehr gehen, dann will ich ja das Etui nachnutzen :)
#13 trom4schu
26.1.15, 08:11
@UliH: UliH, worauf bezieht sich dein Kommentar - ich habe Mühe, den Inhalt zuzuordnen. Kannst du ihn bitte noch mal anders formulieren?
#14
26.1.15, 14:56
Alle Daumen hoch! Das ist nicht nur eine clevere Form, die Spitzen aufzubewahren, sondern durch die vielen kleinschrittigen Fotos auch idiotensicher erklärt. Vielen Dank!
#15
26.1.15, 14:59
komischerweise funzt es ne Weile nicht, beim "antworten", dass der Bezug angezeigt wird, komisch, also ich meinte Dich, @trom4schu. In deinem Beitrag hieß es sinngemäß, es wäre kaum möglich. Aber ich finde immer Möglichkeiten :))
#16 trom4schu
7.2.15, 17:05
Ich habe soeben ein weiteres Bild hochgeladen: Bei mir tritt anlässlich des Wechselns der Nadelspitzen immer das Problem auf, wo in der Weite der Tasche sich denn der entsprechende Schlüssel zum Festschrauben des Gewindes versteckt. Damit dies lästige Suchen oder Wieder-Eintüten entfällt, habe ich den Schlüssel mittels Maschenmarkierer auf die Pappe geklemmt, auf der sich die Nadelspitzen befinden. So ist alles auf dem Haufen - die Seile hat man eh in Benutzung oder findet sie ja ohnehin schnell und überall.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen