Spreewälder Gurkensuppe

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Suppe schmeckt uns allen sehr lecker und für heiße Tage eine tolle Erfrischung, denn man soll sie kalt essen. Ich garantiere auch, dass man von dieser Suppe nicht abmagert.

Zutaten

Gurken hobeln, salzen, pfeffern und 30 Minuten kalt stellen. Anschließend das Gurkenwasser abgießen, Buttermilch und saure Sahne unterrühren, Schafskäse würfeln, Wallnüsse zerkleinern und Knoblauch pressen. Alles in die Buttermilch - Gurkenmasse geben, frischen Dill darüber streuen. FERTIG.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
26.6.12, 13:20
Wow, das ist mal genau nach meinem Geschmack! Mache ich gleich nach dem Urlaub. Tausend Dank für's Einstellen des Rezepts.
#2
26.6.12, 17:41
Ja , das Rezept gefällt mir auch. Kann mir vorstellen, daß
es lecker ist Werde es ausprobieren. Danke !!
#3
26.6.12, 21:07
Klingt richtig lecker.Aber ich habe trotzdem eine Frage, warum schüttest Du das Gurkenwasser weg? Ich habe das schon in ganz vielen Rezepten gelesen. Sehe eigentlich keinen Sinn drin. Aber hier kann ich ja mal nachfragen. Danke im Vorraus für die Antwort.
#4
27.6.12, 00:08
@Anglerin: Ich denke, es ist halt einfach zu wässeriges ;-) Wasser und macht die Suppe zu laberig dünn. Ich gieße das Wasser auch beim Gurkensalat ab damit es mir das Dressing nicht verdünnt.
#5 Upsi
27.6.12, 09:48
stimmt genau, außerdem knete ich die gehobelten gurken mit etwas salz, dann werden sie geschmeidiger und verdaulicher. das salzwasser schütte ich dann ab. habs so gelernt und beibehalten, vielleicht ist es ja blödsinn, aber ich kenns nicht anders
#6
27.6.12, 20:07
Dankeschön für das Rezept :-)
Da hoffe ich doch echt noch auf ein paar schöne Sommertage, da ist das doch genau das richtige.
Auch wenn ich Dussel bei dem Titel zuerst an die wunderbaren eingelegten Spreewaldgurken gedacht habe.
lG und einen schönen Abend wünsche ich noch :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen