Plagt dich starker Hustenreiz und du hast gefühlt schon alles ausprobiert und nichts hat geholfen? Probiere es mit diesem Karottensaft.
2

Starken Hustenreiz lindern

Voriger Tipp Nächster Tipp
64×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo, ich habe jetzt wirklich tagelang starke Husten Anfälle gehabt. Medikamente für die Linderung sind diesmal alle fehlgeschlagen. Muss aber dazu sagen, habe oder hatte dazu eine Lungenentzündung, wo ich auch Antibiotika einnehmen musste. Ich habe auch inhaliert, mit Salzlösung und so weiter.

Ich fand dann, nach Suchen im Netz, bei Pinterest eine Lösung, die schnell herzustellen war und ohne große Kosten. Vorher hatte ich es auch mit Zwiebelsaft probiert, leider auch ohne Erfolg.

Nun viel mir der Tipp mit Möhren auf! Habe mir dann alles durchgelesen und dachte, probiere es einmal. Ich hab mir Möhren gekauft, handelsüblich. Habe dann drei bis vier Stück gesäubert, kleine Stücke geschnitten und im Wasser weich gekocht.

Danach Möhren abgekippt, Achtung, Wasser aufheben! Dann mithilfe eines Mixers zerkleinert, püriert und drei Esslöffel Honig dazugegeben und untergerührt, dann nach und nach das Möhrenwasser untergerührt, bis es wie dicker Saft war.

Kalt stellen und dann drei bis vier Teelöffel am Tag genommen. Es ging mir zunehmend besser!

Vielleicht kannten schon einige den Tipp, meine Freunde noch nicht, deshalb hab ich ihn hier reingestellt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare

3
#1
21.1.20, 09:32
Wenn das funktioniert esse ich sogar Möhren und Honig (🤢) und wird ausprobiert- Danke !
 Habe vier Wochen mit krampfartigen Husten zu tun gehabt , alles ausprobiert - vergebens , Nachts mit Kodein, was ich eigentlich meiden soll, ein wenig Linderung verschafft .
2
#2
21.1.20, 11:31
Es hört sich vielleicht blöd an, aber versuch mal abgestandenes Cola. Egal ob normales oder light. Fanta geht auch.
Ich bin auch immer wieder von diesen krampfartigen Hustenanfällen geplagt, besonders nachts.
Von mehreren Ärzten habe ich schon viel verschrieben bekommen, was nicht wirklich geholfen hat.
Und dann wieder nachts ein nicht endender Krampfhusten. Ich bin völlig fertig in die Küche getapert und habe mir die nächstbeste Flasche, die herumstand, gegriffen, um einen Schluck zu trinken. Schlagartig war Schluss mit der Husterei.
Es war Cola mit Zimmertemperatur und auch schon abgestanden.
Ein Löffel Honig hilft auch ganz gut; da brauchts keine Karotten. Und Spitzwegerich. Gibt es als Bonbons und Sirup.
#3
21.1.20, 12:09
Danke DWL - ich werde auch das ausprobieren - ich trinke auch Cola 😉 wenn es hilft. Übrigens habe ich auch viele Salbeidrops gelutscht ( zuckerfrei) und gefühlt Stunden auf dem Klo verbraucht ( die wirken nämlich auf die Verdauung)
#4
21.1.20, 12:36
Hallo zusammen.  Möhren haben einen hohen Gehalt an Vitamin B12. Evtl besteht dieser Mangel, weshalb es dir auch besser geht. Im Übrigen hilft bei Husten ein Teelöffel Honig morgens, mittags und abends, da er desinfiziert und entzündungshemmend wirkt. Ein Sud aus 3 EL getrocknetem Thymian, 4 EL Honig und 100 ml Milch (5 Minuten in einem Topf bei geringer Hitze ziehen lassen, abfüllen und 1 Tag stehen lassen) hilft auch, 1 EL morgens und mittags, ganz ohne Chemie.😊
2
#5
21.1.20, 14:24
@AlexiaC: Dieser Sud mag ja helfen, aber man müsste ihn vorrätig haben.
Eine Flasche Cola neben dem Bett löst für mich das Problem, obwohl es bestimmt gesündere Getränke gibt. Aber für mich läuft das unter Hustenmedizin.
Wenn man von so einem richtigen Hustenkrampf befallen ist, dass man sogar Muskelkater in der Rippenmuskulatur hat, dann greift man nach jedem Strohhalm.
#6
21.1.20, 18:43
das werde ich auch mal ausprobieren.leide schon sehr lange an Husten.
7
#7
22.1.20, 05:48
Nehmen einige von euch Blutdrucktabletten wie Ramipril oder so? Die können furchtbare Hustenanfälle verursachen.
#8
26.1.20, 09:34
Danke,kannte ich noch nicht, werde es gleich mal ausprobieren. Hoffe mein Husten verschwindet auch. 🙂
4
#9
26.1.20, 09:52
Ich nehme Zwei Karotten schäle diese und stecke sie in den festen Honig nach kurzer Zeit entsteht Flüssigkeit, die ich dann Löffelweise einnehme. Die Karotte wird dann schrumpfkig und muss ersetz werden. Dieses einfache Rezept hat mir eine Heilpraktikerin gesagt und bei uns hilt es 
2
#10
26.1.20, 09:54
Also dass explizit Cola oder Fanta helfen soll, den Hustenreiz zu lindern, ist ein Trugschluss. Es liegt vielmehr an der Flüssigkeit als solche,  diese verflüssigt den zähen Schleim in den Bronchien, der den Hustenreiz verursacht, vor allem beim Liegen und da speziell in der Rückenlage, und hilft somit beim Abhusten. Es ist also meines Erachtens völlig egal, was man trinkt, ich jedenfalls würde, um meine Zähne zu schonen, mitten in der Nacht keine zuckerhaltigen Limonaden trinken, sondern eher ein Glas warmes Wasser, das am besten auf dem Nachttisch stehen sollte. Ausserdem sollte man bei Husten auch tagsüber viel bzw. mehr als sonst trinken, da der Schleim in den Bronchien viel Wasser benötigt,  um die Erreger zu bekämpfen. Ich trinke bei Husten meistens mindestens 3 Liter täglich. 
1
#11
26.1.20, 10:16
Es gibt doch fertigen Möhrensaft mit Honig zu kaufen. Könnte der auch helfen? 
#12
26.1.20, 10:19
@Fresie: der hat sicher Konservierungsmitteln etc.und es ist ja nicht so eine grosse Arbeit dies zu machen 
#13
26.1.20, 10:21
In Scheiben geschnittene Zitronen mit etwas Wasser aufkochen.
Den erkalteten Sirup löffelweise über den Tag einnehmen.
Ist mein bestes Hausmittel gegen Husten und Erkältung
2
#14
26.1.20, 11:10
@Valnerina: Bei mir hilft tatsächlich Cola oder Fanta. Was anderes kann ich trinken, so viel ich will - den Husten beeindruckt das gar nicht. Es liegt also nicht an der Flüssigkeit als solcher. Und wie soll die Flüssigkeit in den Bronchien was bewirken? Da landet sie hoffentlich nicht.
Ich trinke nachts oder sonst wann auch keine zuckerhaltigen Limonaden (wg. Zähnen und Kalorien), sondern die zuckerfreie Lightversion.
Das mit dem warmen Wasser ist auch nicht zu realisieren. Wenn ich mir das beim Zubettgehen auf den Nachttisch stelle, ist es, wenn ich z.B. um 3 Uhr vom Husten aufgeweckt werde, wieder abgekühlt.
Ich habe auch keine Bronchitis, sondern es ist allergisch bedingt. Und tagsüber trinke ich schon immer reichlich.
Meine Methode hilft mir; es muss ja keiner nachmachen.
🙂
1
#15
26.1.20, 12:23
Es kommt glaube ich auch immer auf die Art des Hustens an. ( Erkältung, Raucherhusten, Chronisch bedinget,). Beim Erkältungshusten da haben wir schon von Kind an immer heisse Milch mit Honig getrunken, wobei der Honig in der heissen Milch aufgelöst wurde. Heute esse ich täglich, egal ob ich Husten habe oder nicht, bei´m Frühstück zuletzt ein Stück Brot mit Butter und Honig und als krönenden Abschluss gibt´s dann noch 2 Kaffeelöffel Honig. Vielleicht ist das der Grund, warum ich noch nie einen starken Husten hatte. (Übrigens: Kopfschmerzen oder Übelkeit.....kenne ich auch nicht. Bin auch nicht gerade scharf drauf)
2
#16
26.1.20, 12:49
Braunen Kandiszucker mit Zwiebeln ansetzen ist auch ein altes Hausrezept. Hat mir in den letzten Tagen sehr geholfen
3
#17
26.1.20, 13:28
Der Tipp heißt doch 'Starken Hustenreiz lindern'.
Diese ganzen Hausmittel kenn ich auch und sie sind alle wirklich sehr hilfreich bei erkältungsbedingtem Husten. Bei Bronchitis dagegen ist es eher kontraproduktiv, den Hustenreiz zu unterdrücken. Ganz im Gegenteil. Man soll aus den  Bronchien den Schleim ja abhusten.
Bei mir handelt es sich aber um Reizhusten, der gar nichts bewirkt, außer dass er sehr quälend ist.. Wenn ich so einen Anfall habe, erzeugt jeder Atemzug im Rachenraum einen Hustenreiz. Laut meinem Arzt sind die Bronchien dabei gar nicht betroffen.
Und wenn mir ein kräftiger Schluck Cola hilft, dann nutze ich es eben.
#18
26.1.20, 14:58
@DWL: Bevor wir abends ins Bett gehen, trinke ich einen Schluck Leitungswasser.Ausserdem stellen wir uns ein Glas mit Wasser in der Küche neben die Spüle hin. Sollte einer von uns Nachts auf Toilette gehen, trinkt er anschliessend einen Schluck davon, nicht unbedingt um den Durst zu löchen, sondern damit der Mund nicht so austrocknen kann.
Bei meinem Mann (hat Lungenkrens) ist mir ausserdem aufgefallen, dass er bei Getränken mit Kohlensäure mehr hustet, als bei denen ohne.
1
#19
26.1.20, 16:11
@gioia: Ja, diese Hustenanfälle habe ich auch von Ramipril.
Es passiert immer zur falschen Zeit. Naja, es gibt Schlimmeres !! 🙄
#20
26.1.20, 16:41
@flowerman: Deswegen trinke ich abgestandenes Cola. Da ist die Kohlensäure raus.
#21
26.1.20, 18:55
Ich kannte so ein Karottenrezept bislang nur zum Durchfall lindern/ beheben...
Dass die Dinger gegen Husten helfen können wusste ich nicht.
Danke für den Hinweis ..ich hab seit 3-4 Tagen einen blöden Husten und werde es versuchen!
1
#22
26.1.20, 20:09
Isländisch Moos hilft sehr gut gegen Reizhusten.
Übrigens ist in fertigem Karottensaft kein Konservierungsmittel!
1
#23
27.1.20, 06:05
@tolle Ratschläge: hatte das auch, vor allem nachts. Als ich das meiner Ärztin sagte hat sie mich sofort auf eìn Sartan umgestellt. Wäre das für dich auch eine Option?
Grundsätzlich habe ich bei Husten gute Erfahrungen mit frischem Salbei und Honig gemacht.
1
#24
27.1.20, 14:23
🙋,
ich kenne noch etwas anderes, dass bei mir ganz gut funktioniert. Man macht einen Aufguss mit Thymian. Das ist zum Trinken, aber auch für einen warmen Umschlag, den man sich auf die Brust legt. Mir hilft das ganz gut, allerdings natürlich nicht bei einer Bronchitis oder Lungenentzündung. Da helfen nur Antibiotika und/oder eine Spritze vom Doc. Außerdem schwöre ich auf japanisches Heilpflanzenöl, JHP, und einen Aufguss mit Meersalz zum Inhalieren. Bitte nicht steinigen, falls das irgendjemand, irgendwann schon geschrieben hat 😉
#25
4.2.20, 10:01
In den letzten Jahren hatte ich jeden Winter einen Reizhusten. Besonders nachts kann ich einfach nicht aufhören zu husten, wenn der Reiz kommt. Das geht so weit, dass ich beinaheerbrechen muss oder fast die Kontrolle über die Blase verliere. Überdies ist es bei der Arbeit oder in der Öffentlichkeit peinlich, weil man es nicht unterdrücken kann. Ich habe viele Bonbons, Pastillen, Honig mit und ohne Fenchel, Säfte , einreiben mit allem möglichen und ich weiß nicht was probiert. Mein SOS-Mittel ist ein Hust...nchen-Bonbon von Vill…. Wenn ich hustend aus dem Schlaf gerissen werde, stecke ich mir sofort ein Bonbon in den Mund und lutsche, bis der "Saft" im Hals ist und ihn beruhigt. Wenn der Reiz nachlässt, schiebe ich das Bonbon in die Backentasche, damit ich es nicht im Schlaf herunterschlucke.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen