Der Soehnle Airfresh Clean Connect 500 läuft täglich mehrere Stunden im Schlafzimmer (und Wohnzimmer) und hat die Staubbelastung merklich reduziert.

Staub in der Wohnung reduzieren

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Und täglich grüßt das Murmeltier: Kaum hat man Staub gewischt, setzen sich die grauen Partikel schon wieder überall ab. Bei den Putzarbeiten im Haushalt gehört das Staubwischen zu einer lästigen Angelegenheit. Gerade für Allergiker kann sich ein hohes Staubaufkommen zur Qual entwickeln. Staub entsteht immer in jeder Wohnung. Und beim Entfernen des Staubes wird dieser aufgewirbelt und setzt sich gleich wieder ab.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Staub zu entfernen

  • Das früher oft benutzte Staubtuch wird heute kaum noch eingesetzt. Ein weiches, leicht angefeuchtetes Baumwolltuch nimmt Staub zuverlässiger auf.
  • Einmal-Staubtücher sind wenig umweltgerecht und sollten nur im Notfall eingesetzt werden.
  • Mikrofasertücher sind zur Staubbeseitigung wenig geeignet, denn sie können die Möbeloberfläche zerkratzen.
  • Staubwedel werden gerne dort eingesetzt an Stellen, die hoch liegen z. B. in Ecken und Spinnweben auf Zimmerdecken.

Bei uns zu Hause ist der Wohnbereich sehr lichtdurchflutet, durch große Fenster und einen angebauten Wintergarten. Das ist zwar schön im Wohnbereich, aber man sieht wirklich jedes Staubkorn auf den Möbeln und auf dem Parkett.

Seitdem ich Mikrofaser aus unseren Betten verbannt habe, gibt es viel mehr Staub im Schlafzimmer. Unsere Schlafqualität hat sich verbessert durch Federbetten und Baumwollbettwäsche. Doch das tägliche Saugen und Staubwischen ist oft lästig.

Besonders nach dem Abziehen der Bettwäsche, bei mir wöchentlich, muss der Staub entfernt werden. Ich finde, jeder muss für sich die Sauberkeit herstellen, die man braucht, um sich wohlzufühlen. Da wird auch zweimal täglich gesaugt und staubgewischt.

Eine Erleichterung bei den täglichen Reinigungsarbeiten habe ich im Luftreiniger von Soehnle gefunden.

Info:

Der Soehnle Airfresh Clean Connect 500 läuft täglich mehrere Stunden im Schlafzimmer (und Wohnzimmer) und hat die Staubbelastung merklich reduziert. Das sieht man daran, dass sich weniger Staub ablagert, vor allem unter dem Bett.

Nachts lasse ich das Gerät nicht laufen, obwohl der Schlafmodus des Gerätes den Schlaf nicht stört. Auch stellt der Schlafmodus die Beleuchtung des Gerätes aus. Das geht einfach durch die Fernsteuerung mit der App über Bluetooth. Die Betriebsdauer kann entweder manuell am Gerät eingestellt werden oder ebenfalls über die App.

Nachdem der Luftfilter nun schon mehrere Wochen im Einsatz gewesen ist, habe ich den Luftfilter so wie in der Anleitung einfach erklärt, gereinigt. Ich war überrascht über die Menge des angesammelten Staubes im Luftfilter. Doch die Reinigung ging schnell: Den Luftfilter ausbauen und absaugen. Das hat nur wenige Minuten gedauert.

Abschließend kann ich sagen, dass sich der Einsatz des Airfresh Clean Connect 500 bei mir lohnt und zum Wohlbefinden beiträgt.

Auch im Wohnbereich konnte ich feststellen, dass sich weniger Staub sammelt, vor allem auf unserem Parkettboden, der den Staub anzieht.

Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

90 Kommentare


5
#1
30.10.18, 18:01
Und jetzt während der Heizperiode darf man dann  noch öfter den Wedel schwingen.
Mit den Duster-Wedeln ist das nicht mehr ganz so lästig, finde ich. Hier reichen durchaus auch die markenlosen.
8
#2
30.10.18, 19:49
Es gibt also auch Funktionen, die mit der Waage nicht realisiert werden können ...
4
#3
30.10.18, 21:24
@DirkNB: oh man du bist so was von neidisch, is echt schön ekelig
Wieso kannst du es nicht mal gut sein lassen?
Wenn du auch ein Produkt Test machen willst melde dich doch, deine Kommentare sind nicht mehr lustig
1
#4
30.10.18, 21:26
Ich werde mir auch so ein Gerät besorgen, mit Gasheizung trocknet leicht die Luft aus
37
#5
30.10.18, 21:56
@glucke1980: Du hast mich durchschaut! Als erste! Ich gratuliere!!!

Und weil schriftliche Ironie nicht funktioniert, sei geschrieben, dass sie hier zu Ende ist.

Du bist nämlich völlig auf dem Holzweg. Mich regt nur diese Vermischung von Redaktion und Werbung höllisch auf. Sowas gehört sich nicht (und ist bei anderen Medien auch völlig zu recht verboten). Klare Trennung von Werbung und Inhalten. Halte ich für die Anbieter auch sinnvoller, irgendwann glaubt man ihnen nämlich die Inhalte nicht mehr, wenn der Nutzer nicht mehr erkennen kann, ob sie unabhängig erstellt wurden oder gekauft.
Und ich glaube auch nicht, dass sich der Auftraggeber damit einen Gefallen tut. Die teilweise doch recht stümperhafte Verquickung eines Tipps und der an den Haaren mühsam herbeigezogene Zusammenhang zu dieser Waage schädigt doch eher die Umsätze wegen erwiesener Lächerlichkeit als sie zu fördern.
1
#6
30.10.18, 22:46
@DirkNB: Für mich hat das nichts mit Ironie zu tun.
Das geht dich und andere doch nichts an, aber weiter sag ich nichts mehr. Lest die Tipps doch einfach nicht 
1
#7
31.10.18, 00:35
@glucke1980: vor allem kann er nur herummeckern. Selbst mal einen Tipp schreiben, wie er es gern hätte, Fehlanzeige bis jetzt kein einziger Tipp. Vielleicht sollte ihm Bernhard mal erklären, warum durch viele Aktionen diese Seite am Leben erhalten wird.
#8
31.10.18, 01:37
@Upsi: Ja so is es
4
#9
31.10.18, 07:55
@DirkNB: Solange gekennzeichnet ist, was Werbung ist und was nicht, habe ich mit diesen "Produkttests" keine Probleme, und das ist es ja immer. Vorteil für FM: Finanzierung der Seite. Vorteil für den Tester: Kostenloses Gerät. Vorteil für den Leser: Evtl. ein sinnvoller Tipp (oder auch nicht), ansonsten lernt man eben ein neues Gerät kennen, das man kauft oder eben nicht. Bei mir war das bislang "eben nicht" mangels Bedarf.

Ist doch halb so wild.
3
#10
31.10.18, 11:06
Ja, so sehe ich das auch. Man holt sich hier Tipps, egal wie oft und wieviel, und es kostet nichts. Dass irgendwie Geld herein kommen muss um das alles zu finanzieren ist doch logisch. Ich sehe ja sofort ob es eine Produktwerbung ist und kann es angucken oder ignorieren.
"Ist doch halb so wild" kann ich voll und ganz unterstützen. Nicht nur in dieser Sache
21
#11
31.10.18, 14:11
Lohnt es sich, darauf zu antworten? Ich fürchte nicht. Und wenn ich schon in Kommentaren mein eigentliches Anliegen nicht verständlich rüberbrngen kann, wie sollte ich es denn in Tipps können? (Das war jetzt schon wieder Ironie.)
Gegen Werbung habe ich ja auch nix. Im Gegenteil. Sie macht Angebote wie dieses erst möglich. Ich habe eben nur was gegen Werbung, die aussieht wie Redaktion. Herausragendes Beispiel ist das ganze Influenza-Tun in den Sozialen Medien. Da müsste eigentlich ständig in den Videos "Dauerwerbesendung" eingeblendet werden. Wozu gibt es einen Mediendienstestaatsvertrag, wenn man ihn dann nicht anwendet.
#6 @glucke1980: Wenn dir meine Kommentare nicht gefallen, dann lies' sie doch einfach nicht.
#7 @upsi: Ein lebhaftes Kommentieren unter den Tipps ist genauso notwendig wie das reine Schreiben von Tipps. Jeder einzelne Kommentar bringt Seitenaufrufe und Aufmerksamkeit für die Werbung, ohne, dass neue Inhalte generiert werden müssen.
#9 @skudder: Ich sehe nicht, dass dieser Tipp hier als Werbung gekennzeichnet ist. In seriösen Blogs erfolgt das bereits in der Titelzeile. Der Schlusssatz "Unterstützt von ..." ist doch eher ein Feigenblatt als eine Kennzeichnung.
#10 @Landfreundin: Noch siehst Du es, aber irgendwann haben die Artikel eine Qualität erreicht, wo Du den Untersschied nicht mehr erkennst. Dann ist es aber zu spät. Wehret den Anfängen (wobei es dafür eigentlich auch schon zu spät ist).

Aber ihr bringt mich auf eine Idee. Ich werde diese Seite aus meinem Feedreader entfernen. Dann sehe ich nicht mehr, wenn es neue Tipps gegeben hat und rege mich auch nicht mehr über die Werbetipps auf. Allerdings hat die Seite dann einen Kommentierer und mindestens einen Leser weniger (den einen oder anderen Tipp habe ich auch gern mal verlinkt auf einer meiner Webseiten), ob das beim Betreiber so gut ankommt (prinzipiell), weiß ich allerdings nicht.
2
#12
31.10.18, 14:20
@DirkNB: ''Influenza-Tun in den Sozialen Medien'' ???
Das sollte wohl Influencer-Tun heißen, oder warst Du gerade wieder im Ironie-Modus?
#13
31.10.18, 18:50
Ich hab auch furchtbar viel Staub im Schlafzimmer, obwohl ich täglich wische. Mein Mann hat eine Pollenallergie. Ich werde mir das Gerät mal anschauen. Danke für den Tipp.
10
#14
31.10.18, 22:19
Na ja - mal im ernst:
Ganz so unrecht hat DirkNB ja nun nicht:
Es werden FM-Mitgliedern Produkte zur Bewerbung angeboten, die viele gerne annehmen (spricht auch nichts dagegen und ich schließe mich da nicht aus) und dann muss man halt einen Tipp "Drumherum" schreiben.
Das Prinzip ist ja wohl so, dass aufgrund der bisher eingestellten Tipps die jeweiligen Tester ausgewählt werden: Wenn es von den vorherigen Tipps her zum zu bewerbenden Produkt passt,  wird vermutlich der jeweilige  user angeschrieben, ob er am Test teilnehmen möchte Soweit so gut.
Natürlich muss sich der Tester dann etwas einfallen lassen und im Internet nachforschen, warum er das Produkt nun empfiehlt.  Er kann das Produkt ja nicht annehmen und dann schreiben, dass er damit nichts anfangen kann..........
DirkNB`s Kommentare fand ich bisher ganz amüsant  und ich glaube auch nicht, dass er neidisch ist. "Ekelig"  finde ich seine Andeutungen auch nicht. Das ist absolut übertrieben.
Ich persönlich habe nichts gegen Produkttests, sehe sie aber nicht als "haushaltsübliche" Tipps sondern als Bewerbung eines Artikels ohne große längere eigene Erfahrung.
Ich empfehle an dieser Stelle das Syoss Ansatzspray und Haarmaskara für graues und lichtes Haar. Seit Wochen täglich in Gebrauch und einfach Spitze! 😂
2
#15
31.10.18, 22:31
@xldeluxe_reloaded: "Das Prinzip ist ja wohl so, dass aufgrund der bisher eingestellten Tipps die jeweiligen Tester ausgewählt werden: Wenn es von den vorherigen Tipps her zum zu bewerbenden Produkt passt, wird vermutlich der jeweilige  user angeschrieben, ob er am Test teilnehmen möchte."

Nicht ganz.
Auch ich bin schon angeschrieben worden, obwohl ich mich (wie mir ja schon öfter um die Ohren gehauen wurde ;-)  ) beim Einstellen eigener Tipps eher schüchtern zeige. :-))
Ich fühlte mich zwar geehrt, habe es aber aus eben diesem Grund heraus abgelehnt, mich als Produkttester zu profilieren. :-)
2
#16
31.10.18, 23:25
@Jeannie: 
Ich sehe es nicht so, dass man sich als Produkttester profilieren will: Vermutlich erfreut man sich einfach an geschenkten Produkten. Spricht für mich auch nichts dagegen.
#17
31.10.18, 23:36
@xldeluxe_reloaded: Sorry, ich hatte die "Ironie-Tags" vergessen. ;-)
3
#18
4.11.18, 05:27
Hört sich gut an, da ich auch Wäsche im Schlafzimmer trockne und die Bettwäsche dazu, sammelt sich immer viel Staub an, aber auch im Badezimmer durch handtücher ect. ist immer viel Staub. Auch wo der Pc steht und der TV sammelt sich viel Staub. Bevor ich das Bett frisch beziehe, wird die Bettwäsche gründlich am offenen Fenster ausgeschüttelt, das hilft ungemein. Aber gerade auf dunklen Flächen kann man zuschauen, wie sich der Staub niederläßt. Ich staube regelmäßg mit dem Swiffer ab oder putze bestimmte Flächen feucht. Aber es nervt ziemlich. Wenn das Gerät nur die Hälfte des Staubes reduzieren würde, wäre mir bereits geholfen. Aber da bei anderen Leuten genau das gleiche Problem herrscht, fühle ich mich nicht mehr ganz so schlecht! Ich habe meinen Rythmus wann ich was abstaube oder wenn mir gerade akut etwas ins Auge fällt, wird es weg gemacht. Aber es ist schon lästig, vielleicht sollte man sich einfach eine andere Einstellung zulegen!
14
#19
4.11.18, 07:08
Wo ist jetzt hierbei der Tipp?

Ein Tipp ist für mich eine Art Life Hack. 
Und nicht Werbung für ein teures Produkt, selbst wenn es wirklich gut sein sollte. 

Wobei ich nun nicht ganz herauslesen kann, für was eigentlich Werbung gemacht wird. 

Für das Produkt oder für die vorbildliche Userin wie sie zweimal täglich ihr Haus mit Wintergarten saugt und wischt 😁

Oder war das etwa ein „fishing for compassion“, dass der böse Staub sofort auf dem Parkett des lichtdurchfluteten Wohnzimmers mit Wintergarten sichtbar ist und das die Lebensqualität ungemein mindert?

Nun, das tut mir wirklich leid, wenn ein Staubkorn zu solchen Missempfindungen führt, dass man den ganzen Tag mit putzen verbringt. 🙁
#20
4.11.18, 07:52
da ich katzen habe rentiert er sich bestimmt
5
#21
4.11.18, 08:10
@DirkNB: Du hast ja sowas von recht 😄! Ich benutze die gesamte Sortiment von Swiffer (keine Werbung!), das geht schnell und reicht für meine Ansprüche (ich bin kein Putzteufel 👹)
4
#22
4.11.18, 08:11
Wie war das mit : keine Marken oder Hinweise auf Hersteller oder Vertreiber nennen?
Das ist Propaganda pur, egal ob gewollt oder unbeabsichtigt.
Ich zweifle nicht an der Richtigkeit der Angaben sondern wundere mich, dass wohl seitens des Betreibers nicht immer die. gleichen Kriterien Anwendung finden.
12
#23
4.11.18, 08:21
#3 glucke1980: Ganz im Gegenteil, der Kommentar ist äußerst lustig. Komisch, dass jemandem, der eine Ansicht nicht teilt, immer gleich Neid unterstellt wird. Zickenkrieg.
Zu dem Gerät - es mag ja Leute geben, die sowas aus gesundheitlichen Gründen nötig haben. Für mich fällt es unter die Rubrik "künstlich geschaffene Bedürfnisse". Sehr schlecht für den ökologischen Fußabdruck.
16
#24
4.11.18, 08:55
Es wurde schon alles gesagt....ABER: Wer keine anderen Hobbies hat als zweimal am Tag zu putzen oder alle 7 Tage das Bett neu zu beziehen - tut mir schlichtweg leid... Bei Pollenallergikern ist es natürlich eine andere Sache.
8
#25
4.11.18, 09:22
@DirkNB: Du hast Recht - diese Vermischung wird immer schlimmer und gleichwohl ich der Autorin einfach mal unterstelle, dass sie tatsächlich einen Tipp schreiben wollte, wertet diese Vermischung den Artikel deutlich ab.

Wenn man dann noch weiß, dass es immer mehr so kommerzielle "Produkttests" gibt, die dann in Bewertungen auf Shopping-Portalen oder Preisvergleichen münden, dann wird der ganze Gedanke hinter den Bewertungen ad absurdum geführt.
6
#26
4.11.18, 09:42
Der Hinweis am Ende "Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt." mag rechtlich genügen um den vermeintlichen Tipp als Werbung zu klassifizieren, ist aber ungenügend in einem Forum in dem es um Haushaltstipps geht. Weder Soehnle noch FM tun sich einen Gefallen damit und büßen damit an Glaubwürdigkeit ein. Auch wenn die Unabhängigkeit von werbenden Firmen aufgegeben wurde, so sollte Werbung auch deutlich als solche kenntlich gemacht werden und nicht als vermeintlicher Tipp versteckt werden.

Vielleicht habe ich es im "Tipp" überlesen. Das Gerät wirkt trockener Raumluft (durch Heizung) wie in Kommentar #4 nicht entgegen. Auch wurde im "Tipp" nichts zur Wirkungsweise, Wirkungsgrad, den Verbrauchskosten oder gar Anschaffungskosten geschrieben. Also weniger ein kritischer Test, sondern doch nur Werbung.

Bei der Diskussion um Staub, Feinstaub, Luftreinhaltung: "Eine Ziga­rette setzt mehr Feinstaub frei als ein Dieselbetrieb ohne Katalysator bei einer Stunde Laufzeit." (aus Heilbronner Stimme und aerzteblatt). So ein Filter in einem Raucherhaushalt wäre ein Paradoxon. Interessant wären solche Filter für Allergiker. Vor dem Kauf wäre aber eine unabhängige Beratung sinnvoller als ein vermeintlicher Tipp.

Bei der Anreicherung von (Fein-)Staub im Filter dürfen diese vielleicht auch nicht über den Hausmüll entsorgt werden, sondern vielleicht doch eher als Sondermüll.
5
#27
4.11.18, 09:53
Mein Gott, lasst die Kirche im Dorf.
Alle welche hier Ihre Kommentare eingeben sind im Internet. Da wird man mit Werbung überschüttet, bei Amazon und ähnlichen Anfragen danach mit Produktinformation bombardiert. 
Der Tageszeitung liegen 5 Prospekte bei, alle 20 Minuten kommt die Werbeunterbrechung im Fernsehen, Autos mit Werbung und so weiter.
Da darf die "Mutti" hier auch mal ein bisschen werben.
8
#28
4.11.18, 09:55
@xldeluxe_reloaded #14: Ich hatte einmal von Henkel ein Produktpaket zum Testen erhalten. In meiner Bewertung hatte ich sensorische Eindrücke aber auch anderes wie Umweltverträglichkeit einfließen lassen. Meine Bewertung fand keine Berücksichtigung in irgendeiner "Produktbeschreibung" und schon gar nicht in einer als "Tipp" maskierten Werbung. Das wundert mich auch nicht. Schade, dass die Verlogenheit der Werbung die Glaubwürdigkeit von vermeintlich unabhängigen Seiten zunehmend eliminiert.
4
#29
4.11.18, 10:52
Ich habe jetzt den ganzen Schmarrn hier gelesen und weiß immer noch nicht, wie ich - außer Staub zu wischen - dem Problem näher gekommen wäre. Es hätte mich besonders interessiert, weil ich Allergikerin bin, aber auf so ein Palaver lasse ich mich nun nicht mehr ein.
#30
4.11.18, 10:59
@Skudder: I c h  kann nicht erkennen, dass dieser Beitrag als Werbung gekennzeichnet ist.
#31
4.11.18, 11:14
@schneeflocke1: Naja, steht ganz unten drunter. Das kann man als ausreichend ansehen oder auch nicht. In einem anderen Beitrag habe ich übrigens kritisiert, dass da nichts gekennzeichnet war.
3
#32
4.11.18, 11:19
@ueche: Wo steht, dass man keine Markennamen nennen darf? Ist das besser, wenn man statt "Aldi" "A*di" schreibt oder anderen Quatsch? Sind wir hier im Kindergarten? Markennamen zu nennen hat erstmal gar nichts mit Werbung zu tun.
4
#33
4.11.18, 11:37
😫Wieder mal keine Preisangabe!!! 
5
#34
4.11.18, 11:42
Wenn ich hier so die Kommentare lese und jetzt auch noch offensichtlich Werbung als Tipp deklariert wird, sage ich "Tschüss mutti, mir reichts!" Das ist mir langsam echt zu doof hier! Ich bin da der Meinung von "Dirk NB" und wie hier auf seinen - für mich völlig verständlichen und nachvollziehbaren Kommentar - reagiert wird, das ist ja unter aller Kanone :/ Das ist mir hier nicht rechtlich ungenügend, sondern menschlich!
4
#35
4.11.18, 12:14
@akero #29: Zuerst solltest Du mit einem versierten Allergologen sprechen. Falls noch nicht geschehen wird der einen Test machen, um festzustellen auf welche Stoffgruppen Du allergisch reagierst. Der wird Dich dann auch beraten, was an Therapien sinnvoll ist (das ist immer sehr individuell). Bei der Gelegenheit kannst Du ihn auf solche Luftfilter ansprechen, ob das für Dich überhaupt sinnvoll ist. Falls er das positiv sieht, dann kannst Du Dich bei unabhängigen Einrichtungen wie Verbraucherberatung beraten lassen oder die Tests von Stiftung Warentest lesen. FM ist abhängig von Werbung und auch Produktbeschreibungen wie oben sind nicht wirklich unabhängig zustande gekommen.
5
#36
4.11.18, 13:00
Leute mal im ernst, was denken sich hier einige eigentlich wie sich diese nun seit vielen Jahren existierende Seite finanziert? 
Denkt ihr dass es so einfach ist eine Homepage wie diese am laufen zu halten? 
Keiner opfert Zeit für umsonst nur damit Leute Tipps Tricks und Rezepte lesen können....
Natürlich muss Werbung eingebaut werden um zu verdienen.
Oder sollten User monatlich Gebühren zahlen?  Wer würde sowas tun?

Söhnle in dem Fall bietet frag mutti Produkte an und zahlt für Werbung....frag mutti gibt diese an gewisse User weiter und es wird selbst von frag mutti gewünscht die Wahrheit darüber zu schreiben...
Sprich wenn ich mir dem Gerät nicht zufrieden bin, könnte ich es schreiben...
Wer freut sich nicht über ein Markenprofukt geschenkt.
Bedingung von söhnle ganz klar, 2 Tipps darüber zu schreiben, schließlich vergeben sie Gratis Produkte...
Wäre ich mit der Waage z.b nicht zufrieden würde ich es sagen, aber dem ist nicht so. Ein gutes stabiles Produkt dass sicher lange hält. Das gleiche gilt sicher auch für den Luftreiniger.
Wer würde nicht lieber eine Waschmaschine von Miele mit vielen Funktionen anstatt einer billig Marke haben? Ich denke jeder? 
Leute die keine Werbung mögen brauchen sie doch nicht zu lesen und andere wiederum sind froh über eine Bewertung zu einem Produkt welches man vorhat zu kaufen.
Jeder der im Internet Geld verdient muss Werbung machen, umsonst gibt's nichts.
Nur aus manchen spricht der Neid, leider :(
1
#37
4.11.18, 13:33
Habe mir gerade euren Kommentar durchgelesen.
Also ich gebe Pharao und glucke1980 recht. Werbung gibt es überall.
Außerdem habe ich auch Probleme mit dem Staub  und bin froh, dafür diesen Hinweis gelesen zu haben. Es mag ja vielleicht noch andere Tips geben, aber anstelle der Tips sich über solche Lapalien aufzuregen, finde ich übertrieben.

Ich werde mir das Gerät mal ansehen. Wenn es hilft, warum nicht. Bin für jeden Hinweis dankbar.

😉
6
#38
4.11.18, 13:51
@Glucke
Dass sich Internet-Seiten wie FM nicht von selbst finanzieren, ist klar. Dass Werbung zur Finanzierung unerlässlich ist, ist auch klar.
Aber es ist ein Unterschied, ob (kleine oder große) Werbeanzeigen wie bei sehr vielen Seiten am Rand oder zwischendrin oder wo auch immer platziert werden oder ob Artikel, die zunächst mal wie ein nett gemeinter guter Tipp aussehen, am Ende erkennen lassen, dass der Verfasser dafür ein bestimmtes Produkt bewirbt!
Bei mir ist es so, dass das Interesse an dem Posting in dem Moment in den Keller rutscht, wenn ich am Ende lese, dass damit Werbung für ein Produkt verbunden ist. Ich habe schon so manchen erst mal interessanten Tipp nicht als Screenshot gespeichert, weil ich den Tipp dann nicht mehr für unabhängig und glaubwürdig halte.
Ist doch klar, dass ich nur Gutes – und sei es noch so zusammenkonstruiert – über ein Produkt schreibe und den vermeintlichen "Bedarf" begründe, wenn ich dieses Produkt dafür geschenkt bekomme ...
FM rutscht damit wirklich leider immer mehr in den Bereich des Influencer-Marketings, schade!
Und mit "Neid", wie du schreibst, hat die Kritik daran nun wirklich überhaupt nichts zu tun!
Es kann sich doch jeder "bewerben", für Waagen oder Kochtöpfe o. Ä. einen richtig tollen Tipp zu verfassen 😐
4
#39
4.11.18, 13:52
#36 glucke1980: Du trittst die Flucht nach vorn an. Das ändert aber nichts daran, dass Du Dich mit Deinem Kommentar zu DirkNB verhauen hast. Der war einfach gehässig. Noch hat jeder das Recht seine Meinung zu äußern. Wie Internetseiten funktionieren, wissen wir alle. Man kann selbst entscheiden, wie weit man es mitmacht. Du gibst Dich gern als Produkttester her, ich würde es nicht machen. Jeder, wie er will.
1
#40
4.11.18, 13:57
👍Könnt ihr nicht damit mal aufhören?
Hier soll jedem zum Thema geholfen werden die Tips brauchen oder haben.

🙈
2
#41
4.11.18, 14:09
@schwarzetaste: ich habe mich nicht verhauen, was ich schrieb das meine ich so.
Man kann seine Meinung äussern, muss es aber nicht ständig wie er unter jedem anderen Tipp  indirekt wiederholen....was hat die Waage mit dem Luftreiniger zu tun? ...egal ich bin raus
3
#42
4.11.18, 14:39
@glucke1980: ich stehe voll hinter deiner Meinung, was die gehässigen Kommentare betrifft. Man sieht es ja auch bei der Sternevergabe. Das Mißfallen von Werbung tritt dabei in den Vordergrund, der eigentlich gute Tipp wird gleich mit als schlecht bewertet. Das von Usern, die nie selbst einen Tipp geschrieben haben und nicht ahnen, wieviel Arbeit und Herzblut oft darin steckt. Ich werde weiter Produkte testen wenn ich darf und ich hoffe, du machst das auch.
1
#43
4.11.18, 15:12
@Upsi: klar mach ich weiter so lange ich gefragt werde😉
Wie du schon sagst, am meisten regen sich die auf, welche selber keine Tipps einstellen...
5
#44
4.11.18, 15:23
@Upsi #42: In der Bewertung sollte man sich aber nicht beeinflussen lassen, weil die Produkte kostenlos zu Verfügung gestellt wurden. Wenn im Tipp steht: "Abschließend kann ich sagen, dass sich der Einsatz des Airfresh Clean Connect 500 bei mir lohnt und zum Wohlbefinden beiträgt." Dann bezieht sich "lohnt" nicht wirklich auf den Kaufpreis, sondern auf ein paar Minuten texten. "Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt."

Die Firma Henkel hatte mir Pordukte zum Testen geschickt (in Kooperation mit FM). Ich hatte mir auch Mühe gegeben bei den Bewertungen. Die wurden aber nicht veröffentlicht, weil das Ergebnis nicht beschönigend war. "Produkttests", die hier veröffentlicht werden verdienen das Prädikat nicht. Wenn man sich schon dazu hergibt Bewertungen zu schreiben, dann sollte man auch versuchen als Produkttester ein Mindestmaß an Objektivität zu wahren und nicht die Funktion eines Werbetexters zu erfüllen. Davon unabhängig sollte Werbung eindeutig als solche kenntlich gemacht werden und nicht als "Tipp" unter die anderen Tipps gemischt werden: Das entwertet die echten ehrlichen Tipps und die ehrenamtliche (!) Arbeit, die die Autoren damit hatten.
2
#45
4.11.18, 15:32
@paraiba: 👍
3
#46
4.11.18, 15:40
Wenn du ein bisschen Grips im Kopf hast, erkennst du die Motivation, die hinter diesen Produkt-Tipps steckt und dann brauchst du dich nicht darüber aufzuregen. 
Du bewirbst dich doch bloß für so einen Test, wenn du mit dem entsprechenden Gerät etwas anfangen kannst und bereit bist, darüber zu schreiben.
Der "Tipp" zeigt dann wie Otto-Normalverbraucher mit dem Gerät umgeht. Das ist am Ende ehrlicher oder aussagekräftiger als eine Werbeanzeige vom Hersteller, auch wenn es von einem neutralen Test oder Produktvergleich weit entfernt ist.
Wenn ich vorher vielleicht noch nicht wusste, ob ich so ein Gerät brauche oder nicht, weiß ich jetzt ganz genau, dass ich es nicht brauche, weil ich mich mit der Testerinnen absolut nicht identifizieren kann.
1
#47
4.11.18, 15:46
@paraiba: obwohl dein Kommentar an upsi gerichtet ist möchte ich hierzu kurz noch was erwähnen und zwar, sieh dir meinen 2.ten Tipp zur Waage an.
Ich habe durchaus auch Kritik geäußert z.b über die nicht sehr informative Bedienungsanleitung, dass diese nicht ausreichend Anweisungen gibt...
Niemand vergoldet hier die Produkte nur weil man sie danach behalten darf. Es gibt und da spreche ich für mein Produkt einfach nichts großartiges  zu meckern.
Es wird hier sehr wohl die Werbung als solche gekennzeichnet, auf dem Bild und im Tipp...
3
#48
4.11.18, 15:47
@paraiba: wie ich schon mal schrieb, empfinde ich die Produkte nicht als kostenloses Geschenk, denn sie haben mich Arbeit, Zeit und Nerven gekostet. Ich habe die Waage getestet und meine Tipps dazu waren ehrlich und nicht erfunden. Die Waage gehörte dazu, weil es ohne sie nicht produktiv wäre die Tipps durchzuführen. Ich sehe das ganze als Kombination von guten Ratschlägen zur Erhaltung der Gesundheit, verbunden mit Werbung für ein dafür notwendiges Produkt.
Ich bin nun schon auch viele Jahre bei Frag Mutti und finde auch, man sollte mit dazu beitragen, diese Seite zu erhalten.
Zickereien und persönliche Verletzungen machen mir inzwischen nicht mehr viel aus, man bekommt mit den Jahren ein dickes Fell.
Ich habe ein für mich persönlich treffendes Sprichwort erfunden, welches ich mir in das Hirn geschrieben habe. Es lautet : " Leute die mich mögen kennen mich und die mich nicht mögen, können mich ". Das steht überall, wo es gefordert wird als mein persönlicher Spruch und auch da steh ich dahinter.
3
#49
4.11.18, 16:02
#42 Upsi: Ich habe auch einen negativen Stern gegeben. Und zwar nicht wegen der Werbung, sondern weil ich das Ding für überflüssig halte. Wir haben alle genügend Elektroschrott im Haus. Und ich habe jedenfalls nicht noch nie einen Tipp geschrieben.
Dass Glucke unter die Gürtellinie gegangen ist bei DirkNB sollte jeder neutrale Betrachter wohl einsehen.
5
#50
4.11.18, 16:07
@Upsi #48: "was hat die Waage mit dem Luftreiniger zu tun?" In diesem Tipp geht es um einen Luftreiniger. Das Thema Waage scheint eine Vorgeschichte zu sein, auf die ich mich nicht beziehe. Meine Kritik richtet sich weniger (bis auf "lohnt", s. o.) gegen "waldelfchen" als Werbetexterin, sondern eher gegen die redaktionelle Bearbeitung. Auch ich hatte, wie bereits erwähnt, von der Fa. Henkel Produkte zum Testen erhalten. Da ich FM aber als "Tipp-Seite" und nicht als Werbe-Plattform verstanden hatte, habe ich mich auch verpflichtet gefühlt zu bewerten und nicht zu bewerben. Meine Bewertung war in erster Linie sensorisch und bezog sich auch auf die Inhaltsstoffe und die Verpackung. Da meine Bewertung nicht beschönigend war, wurde sie auch nicht wiedergegeben. Mir hatte der Test und die Bewertung Arbeit bereitet. Durch das herausfiltern der nicht nur positiven Bewertungen und Wiedergabe der bewerbenden "Tipps" unter den echten Tipps (die wirklich Arbeit gemacht haben ohne dafür etwas zu erhalten), werden die echten Tipps in ihrem Wert herabgesetzt. Somit wandelt sich FM von einer Tipp-Seite zum Influencer. Das motiviert nicht wirklich hier Tipps zu formulieren.
3
#51
4.11.18, 16:12
@schwarzetaste: dieser DirkNB nimmt aber auch kein Blatt vor den Mund und wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Er meckert nur weil er keine Werbung mag. Wenn ich etwas nicht mag, beachte ich es nicht, so gebe ich lieber keine Wertung ab, als eine schlechte. Jedenfalls handhabe ich es so schon länger, weil ich mir nicht persönliche Motive für schlechte Bewertung unterstellen lassen möchte. Mir persönlich sind die Sterne egal, wenn ich nur einigen wenigen Usern mit meinem Tipp helfen konnte bin ich zufrieden.
2
#52
4.11.18, 16:16
Holen sie sich eine Putzfrau bzw. Raumpflegerin.
5
#53
4.11.18, 16:24
#51 Upsi: Ich habe nicht verfolgt, was DirkNB anderswo geschrieben hat, hier hat er sich jedenfalls nichts zuschulden kommen lassen. Er hat nicht "gemeckert", er hat ironisch kommentiert. Das sollte bitte erlaubt sein.
Werbung und Werbung ist eh zweierlei. Wie ich schon schrieb, ich würde mich dafür nicht hergeben. Auch das möchte ich sagen dürfen.
1
#54
4.11.18, 16:38
@schwarzetaste: sich dafür hergeben, hört sich schon sehr abwertend an. Aber egal, dann gebe ich mich eben dafür her, bis jetzt mit sehr gutem Gewissen.
2
#55
4.11.18, 16:47
@glucke1980 # 47 und Upsi # 48: Ich hatte in Euren Profilen nach Tipps oder Bewertungen zu Waagen gesucht. Bei Upsi hatte ich keinen Tipp zu einer Waage gefunden (habe ich vielleicht übersehen), bitte gebe den Link an. Oder handelt es sich bei "glucke1980" und "Upsi" um zwei Pseudonyme einer reale Person? (Es gibt Ähnlichkeiten in den Aussagen und beim Schreibstil.)
Bei glucke1980 hatte ich einen Tipp gefunden, der auch Kritik enthält. Aus dem Tipp geht kein bestimmtes Produkt (von Soehnle) hervor, nur zwei Hinweise auf eine Soehnle-App. Es scheint bei dem Tipp um einen Produkt-Test zu gehen, das geht aber nicht klar aus dem Text hervor (es fehlt die Nennung des Produkts). Ein Hinweis wie hier zum Luftreiniger: "Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt." fehlt ganz; diesen Hinweis gibt es nur bei einem vorangegangen "Tipp" von glucke1980, bei dem es aber vordergründig um eine Diät geht (vermutlich als "Diät-Tipp" kaschierte Werbung). Sollte der Tipp von glucke1980 zur Waage doch Werbung sein und der Hinweis ganz fehlen, kann ich mir vorstellen, dass dies ein Grund zur Abmahnung oder einer Unterlassungsklage (gegen FM, nicht glucke1980) sein könnte, auch wenn zwei Produktplazierungen sich auf ein Produkt beziehen.
Produktplatzierungen mögen eine ökonmische Basis von FM sein, wenn sie aber nur mangelhaft offensichtlich und unter die realen Tipps gemischt werden trägt das nicht zur Glaubwürdigkeit in der Gesamtheit bei.
1
#56
4.11.18, 17:33
@paraiba: natürlich bin ich eine Glucke, eine als Mutter und Oma. Mit unserer Glucke habe ich vielleicht ähnliche Einstellungen und Charakterzüge. Wir kennen uns persönlich nicht einmal, sind aber gemeinsam schon einige Jahre hier Mitglied und ich schätze sie sehr. Das dazu. Meine beiden Tipps zu der Waage findest du in meinem Profil , gleich beim öffnen. 
www.frag-mutti.de/mit-bewegung-und-gesunder-ernaehrung-auch-im-alter-fit-bleiben-a54027/

www.frag-mutti.de/gesuenderes-leben-mit-selbstdisziplin-und-intervallfasten-a53916/
#57
4.11.18, 19:14
@Upsi: dito 😊
1
#58
4.11.18, 20:13
Am 5.10.d.J. war im Newsletter der "Ärztezeitung" / Springer Medizin ein
Artikel über Feinstaub.
Zitat:
"HEPA-Filter.
Feinstaubfilter in der Wohnung senkt Blutdruck.

Ein einfacher Feinstaubfilter in den eigenen vier Wänden kann die
Belastung mit ultrafeinen Staubpartikeln deutlich senken – und damit
auch den Blutdruck. Vor allem Adipöse profitieren.


Von Thomas Müller."
Zitat Ende. Danach kam eine ausführliche Berichterstattung über die
Untersuchungsmethoden, die durchgeführt wurden (Filter, Luftumwälzung,
Partikelgröße, Meßdauer etc.)
Es gab dann auch in der Tagespresse div. Artikel darüber. Das finde
ich deutlich interessanter als die mühseligen Diskussionen und
Streitereien bezgl. Werbung, privates Hickhack und Beleidigtsein etc.. Wer sollte denn all diese Kommentare lesen und wozu, sie bringen keinen Benefit! Eines steht fest: Feinstaub ist und
bleibt schädlich, daher sind derartige Tipps in jedem Fall sinnvoll.
4
#59
4.11.18, 20:29
@Upsi #56: Vielen Dank für die beiden Links. Ich hätte die tatsächlich als Tipps über "Mit Bewegung und gesunder Ernährung auch im Alter fit bleiben" und "Gesünderes Leben mit Selbstdisziplin und Intervallfasten" angesehen, wie es die Überschriften vermuten lassen und nicht als "Produkttests" oder Produktplatzierungen. Auch wenn die Überschriften Tipps vermuten lassen und nicht Produktplatzierungen, so steht wenigstens unten drunter: "Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt."

Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen beziehe ich lieber von neutralen und unabhängigen Testern. Bewertungen auf Verkaufsplattformen lese ich mit Skepsis (weil die oft tendenziell und/oder gefälscht sind), Produktplatzierungen haben für mich keinen informativen Wert, da sie weder unabhängig noch neutral sind. Zukünftig werde ich bei "Tipps" bei FM erstmal nachsehen ob da "Unterstützt von ... und Frag Mutti mit einem kostenlosen ... Produkt." steht, dann brauche ich das gar nicht erst lesen.

Insgesamt verliert FM damit an Seriosität. Werbung ist o. k. wenn sie offensichtlich kenntlich gemacht wird und nicht unter irreführenden Überschriften Produktplatzierungen enthält.
1
#60
4.11.18, 22:04
@paraiba: nochmal, es ist niemand gezwungen Tipps im Zusammenhang mit Testprodukten zu lesen, auch wenn die Tipps im Vordergrund stehen, wie von der Redaktion gewünscht. Ich habe meine Tipps ehrlich verfasst und es ist kein Wort erfunden. Wie schon gesagt, ging es mir darum zu zeigen, das man im Alter noch fit sein kann. Der Produkttest ist da nicht der Hauptpunkt, sondern ein Produkt, welches ich in der Praxis zum Tipp benötige. Wer was mag und den Tipp gut oder schlecht findet, kann ich nicht beeinflussen und ehrlich gesagt, ist es mir inzwischen egal nach dem ganzen hickhack. Ich mache weiter was ich will und du darfst das auch.
Ach übrigens hätte ich meine Tipps irgendwann sowieso geschrieben, das habe ich schon vorbereitet, auch ohne diesen Produkttest. Dieser kam mir gelegen und passt meiner Meinung nach gut zum Tipp.
2
#61
4.11.18, 22:25
@paraiba: Genauso sehe ich das auch (siehe oben).
Schade eigentlich um FM ...
2
#62
4.11.18, 22:42
#60 Upsi: Du brauchst die Soehnle-Waage, um im Alter fit zu bleiben? Geht mir nicht so.
1
#63
4.11.18, 23:26
So gehässig wie hier kommentiert wird, ist unglaublich. Nicht die Tipschreiber sind schuld wenn Frag Mutti User verliert, sondern die ständig nöhlenden und kritisierenden Kommentatoren. Es geht euch doch überhaupt nichts an, ob hier Werbung gemacht wird. Der Betreiber der Seite entscheidet das und wem das nicht passt, der kann sein Profil schnell löschen. 
6
#64
6.11.18, 03:17
@DirkNB: Ich stimme dir zu. Werbung und redaktionelle Beiträge zu lesen stimmen mich mißmutig. Alles an seinen Platz, aber bitte nicht vermischen.
#65
6.11.18, 05:03
@Spiky: bei Real,  für eins achtzig (€)
#66
6.11.18, 05:05
@Bella: genau! Weil Frieden ist, wenn keiner drüber redet 😉
4
#67
6.11.18, 06:56
Nachtrag zu #44. Ein wesentlicher Vorteil in den Tests von Stiftung Warentest ist: die kaufen die zu bewertenden Produkte selbst. Dadurch erfahren die was die Produkte wirklich kosten, bekommen auch keine extra für den Test gefertigten Produkte und können auch beurteilen ob so etwas tatsächlich zutrifft: "Abschließend kann ich sagen, dass sich der Einsatz des Airfresh Clean Connect 500 bei mir lohnt und zum Wohlbefinden beiträgt." Damit sind das dann auch unabhängige und neutrale Tests und keine Produktplatzierungen versteckt in einem vermeintlichen Tipp. "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht in's Maul" und "Wessen Brot ich ess', dessen Lied ich sing" bewahrheiten sich so leider oft.
Interessant wird es erst, wenn eine "Mutti" sich das Gerät so ab etwa EUR 230 selbst kauft und dann nach etwa dreimonatiger Testphase (unter verschärften Bedingungen) einen Test schreibt.
@glucke1980 # 4: Wann und wo kaufst Du das? Bin dann auf Deinen Testbericht schon jetzt gespannt.
3
#68
6.11.18, 08:14
@paraiba: man kann sich immer fragen, wer bezahlt wen oder was und wofür bin ich bereit etwas zu zahlen oder andere Werte (z.B. Zeit) herzugeben? Stiftung Warentest hat auch seine Geldgeber, kaum einer macht etwas in dieser Welt für lau.  
Ich verstehe das Gejammere nicht. Frag Mutti kostet die Leser doch kein Geld. Wenn ich diesen Gratis-Dienst in Anspruch nehme, dann "bezahle" ich eben mit anderen Mitteln, z.B. indem ich mich der Werbung aussetze. Wenn ich objektive Produkttest will, dann suche ich die nicht auf Frag Mutti, sondern dort, sondern anderswo und muss ggf. etwas für die Objektivität bezahlen. 
Ich bin auch zu den Produkttests eingeladen worden, habe mich aber nicht beworben, weil mir "der Preis" dafür zu hoch war: Adresse hergeben, Produkt ausprobieren, zwei Tipps schreiben und sich dafür anblöffen zu lassen.  Wer das auf sich nimmt, hat das Produkt wirklich verdient.
5
#69
6.11.18, 08:46
Die Stiftung Warentest finanziert sich durch den Verkauf ihrer Zeitschriften „test“ (Auflage: im Jahresdurchschnitt 396.000 Exemplare) und „Finanztest“ (205.000), den Verkauf von Büchern, wie zum Beispiel dem Handbuch Medikamente oder dem Aroma-Buch, und Sonderpublikationen, Werbelizenzen, durch Testergebnisse im Internet auf test.de und durch Zuwendungen der Stifterin. Im Jahr 2017 lagen die Umsatzerlöse bei rund 48 Millionen Euro. Dazu kamen 3,9 Millionen Euro von der Stifterin. Diese sollen als Ausgleich dafür dienen, dass keine Einnahmen durch Werbeanzeigen in ihren Publikationen erzielt werden dürfen, da diese Anzeigen die Stiftung in ein Abhängigkeitsverhältnis zu einem Anbieter bringen könnten. Die Stiftung dementiert eine Abhängigkeit ihrer Ergebnisse von den öffentlichen Mitteln, da sie den Großteil ihres Etats selbst erwirtschaftet.

Mich stört auch nicht die offensichtliche Werbung auf dieser Seite. Wenn Produktplatzierungen als "Test" in einem "Tipp" kaschiert wird und unten als Kennzeichen der Werbung nur "Unterstützt von ... und Frag Mutti mit einem kostenlosen ...Produkt." ist das formal-juristisch ausreichend. Beim Enkel Trick hätten die "Großeltern" eben auch besser prüfen müssen und Zucker-Palmfett-Riegel können auch als "Power-Food" durchgehen. Gut auch, dass Zigaretten-Außenwerbung den Umsatz und die Arbeitsplätze (!) der Tabakindustrie fördert. Ist ja nur Werbung.
4
#70
6.11.18, 09:15
Ich habe jetzt mal geschaut in der Menüleiste von "frag Mutti". Da kann man wählen zwischen den verschiedenen Sparten wie "Kochen und Backen", "Putzen" und auch "Produkttests und Vergleiche". Dieser Tipp hier ist unter "Produkttests und Vergleiche" nicht zu finden. Wenn man diesen Tipp hier aber explizit darunter finden würde, dann hätte hier bestimmt kaum einer was zu beanstanden. Mich eingeschlossen. Nur leider scheinen dass die meisten hier nicht zu verstehen. 
3
#71
7.11.18, 21:16
Kein guter Tip den man sich unter"Frag Mutti" vorstellt.
Nix von Mutti, zu teuer, nicht notwendig
Eines von den Dingen die man NICHT zum fröhlichen Leben braucht.
Jahrzehntelang hat dies niemand gebraucht.
#72
7.11.18, 22:56
@bbiggi: 👍👍
#73
8.11.18, 13:59
Hallo, ich habe gerade gelesen, daß es ein solches Gerät heute für wenig Geld bei Aldi geben soll. Kennt jemand dieses Gerät und wenn ja, kann man es empfehlen ? Es ist ja ziemlich günstig, aber vielleicht erfüllt es ja trotzdem seinen Zweck? Mein Mann ist schwer allergisch und dazu noch an COPD erkrankt. Ich habe die Hoffnung, daß dieses Gerät ihm ein wenig helfen könnte, zumal unsere Wohnung immer sehr leicht verstaubt !
2
#74
10.11.18, 13:02
@Opernfreundin: Die Dinger verkeimen sehr schnell, muß man beachten. Jetzt auch wieder im TV zu verfolgen.
Noch etwas, das regelmäßig "geputzt" werden muß...nö danke. Dazu ist mir sowas nicht wichtig genug und fragwürdig, ob's hilft, obendrein.
2
#75
10.11.18, 13:26
@DirkNB
"Mich regt nur diese Vermischung von Redaktion und Werbung höllisch auf."

Ich finde das auch sehr schlimm!
1
#76
10.11.18, 13:28
@bbiggi
In der Tat, Du sagst es.
#77
10.11.18, 16:05
@horizon: 
Wo im TV hast Du was über diese Geräte gesehen, kannst Du mir das noch sagen ? In meiner Wohnung ist es tatsächlich so, das ich ständig am staubwischen bin und mir durch dieses Gerät neben besserer Luftqualität auch etwas Arbeitserleichterung erhoffe ! Ich hab mir gestern das Gerät bei Aldi gekauft. Mit 50 Euro kann man nicht soviel riskieren, und zur Not stell ich es in meinen Wohnwagen! 
1
#78
15.11.18, 10:36
@siridama: Nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, geht es mir wieder gut. Ich hatte schon ein ganz schlechtes Gewissen und Angst, demnächst im Dreck zu ersticken. Wie soll ich das nur schaffen , dachte ich. Ich bin 85 Jahre alt und meine Putzhilfe kommt nur alle 14 Tage, aber auch, wenn sie jede Woche käme, würde sie das nicht machen.
2
#79
15.11.18, 11:37
Auf ach-so-umweltschädliche Einwegputztücher verzichten und stattdessen ein weitgereistes, stromsaugendes Platsikgerät in die Bude stellen. Genau mein Humor *nicht*. Frag Mutti hat einen Fan weniger, auf fies versteckte und dazu noch schlecht gemachte Werbung kann ich verzichten. 
#80
15.11.18, 13:03
@Elalein: 
ALSO, das Gerät von Aldi hat nur eine geringe Stromaufnahme, und ich lasse es auch nicht ununterbrochen laufen, das zum Thema stromsaugend!  Wenn man einen hochallergischen und lungengeschädigten Mitbewohner hat, sucht man nach Lösungen bzw Erleichterungen, denn soviel staubwischen kann kein Mensch! Da muss man nicht wieder mit dem erhobenen Umweltfinger drohen, und  ich sage es zum x-ten mal, dies ist kein Öko Forum! Und ob es nun Schleichwerbung war oder nicht, mir egal. Ich habe diese Art von Gerät bisher nicht gekannt, und erhoffe, das es meinem Mitbewohner etwas hilft ! 
1
#81
15.11.18, 13:12
@Opernfreundin: "... und  ich sage es zum x-ten mal, dies ist kein Öko Forum!"

Und das kannst du noch xxx-mal sagen, trotzdem bleibt es ein Forum  a u c h  für Ökos!
#82
15.11.18, 13:26
@Jeannie:
Richtig, aber wenn man ständig andere belehrt, werde ich nicht müde darauf, mich dagegen zu wehren ! Ich fand den Tip gut, auch wenn das Gerät ein weiterer Stromverbraucher im Haus ist.  Ihr könnt ja weiter mit dem Staubwedel stundenlang durch die Wohnung laufen, aber wenn man einen Allergiker im Haus hat, kommt man irgendwann mit mechanischen Geräten einfach nicht weiter ! Weißt Du, wie das ist wenn jemand ständig hustet und räuspert und nach Luft schnappt? Da ist einem der Stromverbrauch eines solchen Luftreinigers ziemlich schnuppe !
3
#83
15.11.18, 21:18
@Opernfreundin:
man kann auch übertreiben.
Jaaa ich zum Bsp. Kenne es wen allergisches kind im Haushalt, husten, Atemnot,  nachts plötzlich mit Anfall aufwacht
Das war von 1984 an......
Stell dir vor.......wir haben täglich geputz....trotz 8 Std Arbeitstag und Familie.
ES GING ......Früher .......😂
Gern nochmals .....

Kein guter Tip den man sich unter"Frag Mutti" vorstellt.
Nix von Mutti, zu teuer, nicht notwendig
Eines von den Dingen die man NICHT zum fröhlichen Leben braucht.
Jahrzehntelang hat dies niemand gebraucht.

...........
2
#84
15.11.18, 22:29
@Opernfreundin #80: Ich gehe davon aus, dass Ihr bereits Pneumologen und Allergologen konsultiert habt. Die Verwendung von Luftfiltern besonders bei den von Dir erwähnten Erkrankungen ist sehr kritisch zu prüfen. Liegt eine sog. Hausstauballergie vor? Ist die Wohnung bzw. das Haus durch gefährdende Stoffe oder Allergene vorbelastet? Selbst wenn ein Luftfilter sinnvoll erscheinen mag, dann muss er auf die Bedürfnisse abgestimmt sein. Die Menge der gefilterten Luft (in Abhängigkeit von der Zeit und der m³ der Wohnung), die Größe der erfassten Partikel. Dann ist auch darauf zu achten, dass die Filter sich mit dem Aufkommen der Partikel zusetzen, die Filterwirkung also nicht mehr ausreichend ist und eine Verkeimung der Filter zu vermeiden ist (durch Reinigung des Geräts und Austausch der Filter), sonst kann es sein, dass die negative Auswirkung auf die Gesundheit größer als ein potentieller Nutzen ist.

Da sehr viele (individuelle) Kriterien ob ein Filter sinnvoll ist und gegebenenfalls welcher solltet Ihr Euch von einer kompetenten UND unabhängigen / neutralen Stelle Beraten lassen. Alles andere wäre grob fahrlässig, riskant, weil potentiell gesundheitsgefährdend.

Vielleicht kommt bei Euch auch ein Sauerstoffanreicherungsgerät o. a. zur Sauerstoffversorgung zur Anwendung (das wäre auch eine Kassenleistung auf ärztliche Verordnung).

Dafür ist FM wirklich keine kompetente Informationsquelle und kann bestenfalls als Anregung für weitergehende Überlegungen und Prüfungen sein. Werbung (egal ob offen oder als Produktplatzierung) ist in dem Fall eher schädlich als nützlich.
1
#85
16.11.18, 09:31
@paraiba:
Hallo liebe paraiba,
das war jetzt mal ein wirktlich konstruktiver Beitrag,  mit dem man was anfangen kann ! Ich werde schnellstens Erkundigungen einziehen, ob so ein Gerät für meinen MItbewohner hilfreich sein könnte. Selbstverständlich ist er unter ärztlicher Aufsicht und hat auch eine gesicherte Diagnose, ich hatte gedacht, ich könnte ihm mit so einem Gerät evtl. sein Leiden zumindest ein wenig erleichtern.  Das es mehr schaden als nützen könnte, war mir nicht bewußt, mein Fehler ! Es ist auch tatsächlich so, daß ich mit dem normalen Staubwischen nicht mehr hinterher komme, ich hatte die Hoffnung, dieses Gerät würde die Staubmengen etwas reduzieren. Ich danke Dir jedenfalls für Deinen Beitrag, er hat mich doch nachdenklich gemacht !
#86
16.11.18, 14:22
@amarantis: Vielen Dank, liebe Dame - jetzt komme ich mir nicht mehr ganz so "schlecht" bzw. "faul" vor... Es gibt doch wirklich im Leben noch etwas anderes als alle 8 Tage die Betten abzuziehen oder zweimal täglich mit dem Staubsauber rumzurennen... Kann mich auch nicht erinnern, dass meine Mutter - die so ganz "nebenbei" noch berufstätig war -..dies praktiziert hat. Als ich selbst noch berufstätig war, habe ich nicht jede Woche geputzt, höchstens alle 10 - 14 Tage - und das reicht, wenn man keine kleineren Kinder, Allergiker oder Tiere im Haushalt hat.
Nur nicht verzagen - wie sind sicherlich mehr von "dieser Sorte" - auch wenn nicht alle darüber schreiben...
1
#87
vor einer Stunde
@Opernfreundin: Vielleicht würde Dir/Euch im Wohnbereich ein schöner großer Teppich Erleichterung verschaffen.
Seit wir den im ganzen Haus, außer in Keller, Küche, Bad und WC verlegten Velours-Teppichboden durch Vinyl ersetzt haben, können wir uns vor Staub nicht mehr retten.
So ein Teppich bindet eine Menge Staub.
Ich hatte mich damals bewusst für einen glatten Bodenbelag entschieden, weil er leichter zu reinigen und deshalb hygienischer ist. Ich bin auch sehr zufrieden damit -ABER - er lässt den Staub ungehindert im ganzen Haus herumtanzen und sich überall niederlassen, wo es ihm gefällt... 
#88
vor einer Stunde
@DWL:
Ich weiß, daß man früher gesagt hat, man sollte als Allergiker auf Teppichböden verzichten. Heute ist man da anscheinend anderer Meinung. Wir haben Teppiche und diese werden auch regelmäßig abgesaugt, wir haben uns extra einen Dyson zugelegt, der saugt so stark, daß er den Teppich fast vom Boden hebt ! Aber man kommt ja auch nicht immer in jede Ecke, und so bleibt auch mal Staub liegen. Glaub mir, es ist nicht so einfach , alles einigermaßen sauber zu halten. Trotzdem vielen Dank für Deine Idee !
#89
vor einer Stunde
@Opernfreundin: [Glaub mir, es ist nicht so einfach , alles einigermaßen sauber zu halten.]
Das glaube nicht nur, das weiß ich! Um den Staub aus nicht so leicht zugänglichen Ecken zu bekommen, finde ich die Sw...er-Staubmagnete (auch NoNames) sehr hilfreich.
#90
vor 46 Minuten
Wäre mal einen Versuch wert, danke für den Hinweis! 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen