Für Computer und Fernseher lohnt sich ein Anti-Statik-Spray.

Staubwischen ist lästig - ein paar Hilfsmittel

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Staubwischen ist eine Sache, die man immer wieder machen muss. Denn Staub kommt immer wieder. Hier ein paar Tipps:

Feuchte Tücher zum Wischen benutzen. So wird verhindert, dass der Staub aufwirbelt.

Für Computer und Fernseher lohnt sich ein Anti-Statik-Spray.

Stelle dir einen Kondensator in die Wohnung. Bau dir einen großen Kondensator in dein Zimmer, am besten je eine große Metallplatte an jede Seite, und jede an einen Pol einer starken Gleichspannungsquelle anschließen. Wie groß die Spannung sein muss, hängt vor allem von der Größe des Zimmers ab, aber darf nicht zu hoch sein, damit es bei hoher Luftfeuchtigkeit keinen Überschlag gibt. Bei mir (3x4 Meter-Zimmer) gehen 80-90 Kilovolt ganz gut. Warnschild nicht vergessen, weil anfassen tut weh. Einmal pro Woche kurz abschalten und den aufgesammelten Staub von der Platte wischen. (interessant, nicht?)

Die Wohnung nicht zu trocken halten. Ein paar Wasserschalen auf der Heizung bewirken Wunder!

Von
Eingestellt am


34 Kommentare


#1
30.3.04, 11:25
Hallöchen!

Also die Staubtipps sind echt klasse! Das mit den Wasserschalen und Co. find ich super und mache ich selber seit ca. 2 Jahren und es klappt! Abba das mit dem Kondensator find ich nicht so pralle! Weil a) Strom kostet Geld und b) Elektrosmog ist für jeden Menschen schädlich! Und die elektromagnetischen Wellen werden dadurch verstärkt! Also Nicht so TOLL!

VLG Rocky
#2
30.3.04, 11:27
Das mit dem Kondensator ist auch nicht allzu ernst gemeint...
#3
21.4.04, 16:04
Ich denke, dass diese dauerhafte statik auf Dauer gesundheitsschädlich ist.
#4 elektrisches
12.7.04, 12:12
1.) Es wird nur Strom benötigt, um den Kondensator aufzuladen und die Verluste auszugleichen, die z.B. durch Luftfeuchtigkeit entstehen - also fast gar nichts -> so gut wie keine Stromkosten.

2.) Das elektrische Feld entsteht nur zwischen den Kondensatorplatten - nicht außerhalb. Schließlich handelt es sich nicht um einen Trafo!
Lediglich beim Erzeugen der erforderlichen Spannung können elektromagnetische Felder entstehen (je nach System).
1
#5
8.8.04, 09:14
naja die geundheit geht vor
#6 Mucki
13.8.04, 12:59
passt aber auf mit dem SPRAY - nicht direkt auf die Geräte sprühen, weil dann braucht ihr wohl nie wieder darauf Staub wischen (Brand- bzw. Kurzschlussgefahr)
1
#7 ben
28.8.04, 21:25
"Das elektrische Feld entsteht nur zwischen den Kondensatorplatten - nicht außerhalb. Schließlich handelt es sich nicht um einen Trafo!"

Sagt dir der Begriff "Streufelder" etwas?
1
#8 Elisabeth
7.10.04, 11:59
Feuchte Tücher ja nicht bei alten Möbeln!! Sie werden auf Dauer grau.
1
#9 Der große böse Wolf
17.11.04, 14:28
Benützt einen Staubsauger mit Wasserfilterung.
Staubbürste an den Saugschlauch und ab über
die Möbel. Da der Staub im Wasser gebunden wird, wird nichts aufgewirbelt und der Vorgang des abstaubens hält mindestens eine Woche oder länger. Allerdings sieht das Filterwasser nicht gerade schön aus.
-1
#10
19.1.05, 21:09
gegen den elektrosmog:
bau dir halt einen faradayschen käfig drumrum
#11 Michael
29.1.05, 15:13
Wo bekomme ich eine Gleichspannungsquelle her
1
#13 Nadine
1.4.05, 23:46
ich nehme ein Swiffer zum Staubwischen, das klappt hervorrangend, ist das Tuch voll kommt es in den Müll, der Staub wird nicht mehr aufgewirbelt
#14 Franz
24.4.05, 16:04
alles physikstudenten hier, was? *gg*
bevor ichmir so ne maschiene gebaut hab, hab ich auch staub- gesaugt/gewischt... trotzdem netter tipp, aber gibts leute die mit nem trockenem tuch staubwischen? ähhh aufwedeln?
#15
17.6.05, 21:59
Es gibt keinen einzigen Hinweis, dass Elekrosmog (schon das Wort ist Unsinn) schädlich ist. Schädlich ist nur die thermische Wirkung, die bei recht hohen Sendeleistungen auftritt und z.B. im Microwellenofen Anwendung findet. In der Medizin sind schon seit Jahrzehnten geziehlte thermische Behandlungen mit Mikrowellen üblich. Selbst da konnte noch niemand irgend eine Schädigung nachweisen.
Glaubt also nicht alles was in der Sensationspresse steht.
#16 tommismails@aol.com
21.6.05, 20:38
Wie wird so ein Kondesator genau gebaut?
Entfernt nicht so ein Luft befeuchter oder Luftreiniger (gegen Pollen etc.) nicht auch den staub in der luft?
#17
8.9.05, 12:24
guter tip
1
#18
10.9.05, 16:39
muttis olle feinstrumpfhose für den computer bildschirm machts dann auch ;-)
3
#19 Stefan G-Punkt
9.10.05, 09:25
Mein Tip dazu: NICHTS anfassen! Der Staub fällt doch nur auf, wenn man darüber wischt! ;-)
#20 Liesi
7.4.06, 08:13
Kondensator erzeugt hier nur ein elektrisches Gleichfeld- hat also nix mit elektromagnetischer Strahlung (Wechselfeld) zu tun! Ein Kunststoffteppich, der sich dauernd elektrostatisch auflädt, hat sicher mehr Einfluss auf die Gesundheit :-)
1
#21 Tanja
28.4.06, 16:56
Gute Tipps! Aber ist das mit dem großen Kondensator im Zimmer nicht schädlich?
#22
31.8.06, 12:19
ich fands gut
1
#23 Holger
18.12.06, 14:42
ad 3) so wischen männer staub!

Gruß, H.
2
#24 Marco
3.1.07, 12:43
Wer einen großen TV hat kann diesen sicher auch als Kondensator verwenden. Bei meinem hängen immer rieseige Staubschichten drauf, die ich mit einem feuchten Tuch abwische.
Funktioniert gut und was gibts schöneres als Fernsehen um den Staub am TV zu sammeln.

Gruß,
Marco
1
#25 hallo
8.1.07, 10:21
hallöchen
also wir schließen uns Rocky an. Der Strom wird nicht billiger, und man muss ja schon drauf achten was man für Wellen in seinem Zimmer hat! :-) aber sonst gute Tipps! LG Tasja und Conny
#26 Elif
6.3.07, 23:19
Hallo, Hat jemand die Optiwisch Staubfänger von Aldi probiert? Ich wüsste gerne, ob die so gut wie Swiffer sind oder nicht?
#27 Romy
7.3.07, 10:06
Die Aldi-Staubwischer sind meiner Meinung nach genauso gut wie die Swiffers.
#28 jey
28.7.07, 13:15
1. Auch nasse tücher wirbeln Staub auf. Denn Feinstaub wird durch kleinste Luftverwirbelungen in der Luft verteilt.

2. Ich bin der Ansicht das Antistatikspay nicht notwendig ist und halte es sogar für bedenklich es zu benutzen.

Es ist ohnehin Unsinn zu versuchen sich vor Staub zu schützen. Wir sind umgeben davon. Und wir sondern selber welchen in Form von Hautschüppchen etc. ab. Putzen beseitigt nur das Problem nur an der Oberfläche.
2
#29 Niko
1.12.07, 18:38
Wasserschalen auf der Heizung-->Schimmelpilzgefahr steigt, muss man sehr aufpassen
-1
#30 Athropos
2.7.08, 13:02
Feucht Staub wischen? Gibt Schlieren. Ich nehme einfach einen Kunststoffstaubwedel. Der bindet durch elektrostatische Aufladung den Staub. Damit kann man schonend auch über filigranen Nippes gehen aber auch große Flächen staubfrei kriegen.
#31 Jeeves
30.12.08, 12:14
"Stelle dir einen Kondensator in die Wohnung. Bau dir einen großen Kondensator in dein Zimmer, am besten je eine große Metallplatte an jede Seite, und jede an einen Pol einer starken Gleichspannungsquelle anschließen."

Ist das ernst gemeint?
1
#32 jule
4.7.09, 14:38
wie wärs wenn ihr einfach jm. fragt (mama, putzfrau, ...)der euch dann den staub wischt????
das ist die einfachste methode ; )
1
#33
21.9.14, 18:24
Was ein Schwachsinn!!
#34
22.11.15, 13:51
@Stefan G-Punkt: JAWOLL:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen