Wie hier dargestellt, wird die Stirnlampe mit kräftigem Klettband an der Base Cap befestigt. Das hat den Vorteil, man kann sie leicht entnehmen, wenn man kein Licht benötigt.
2

Stirnlampe wird zum Cap-Light

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Die Stirnlampe wird lästig, wenn das Haltegummi seine Spannkraft verliert. Ein Cap-Light hat Vorteile, weil man die Hände für seine Aktivitäten frei hat. Man muss die alte Stirnlampe nicht gleich bestatten, denn mit einem kleinen Trick lässt sich beides vereinen.

Wie auf den Fotos dargestellt, wird die Stirnlampe mit kräftigem Klettband an der Base-Cap befestigt. Bei dem Klettband handelt es sich um die selbstklebende Variante. Die Bänder werden an der Lampe und an dem Gegenstück der Cap angebracht. Das Klettband muss über eine hohe Klebkraft verfügen, damit es sicher hält.

Das hat den Vorteil, man kann sie leicht entnehmen, wenn man kein Licht benötigt.

Wem diese Montage-Art zu windig erscheint, dem bieten sich auch andere Verfahren, die Lichtquelle zu fixieren. Wer es versteht, kann die Klettbänder aufnähen oder die Lampe mit Kabelbindern oder mit kleinen Schrauben fixieren. Allerdings entfällt bei der festen Montage die Möglichkeit, die Lichtquelle schnell zu entfernen.

Die Lichtquelle am Kopf bietet den Vorteil, die Hände freizuhaben, ob der Hund zum Gassi eingeladen hat oder ob man eine Wertstofftonne an die Straße rollt.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Emojis einfĂŒgen