Einen "Strammen Max" kann man einfach und schnell aus Eiern, Kochschinken und Zwiebeln zubereiten.

Strammer Max mit Spiegelei

13×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier ist meine Version vom Strammen Max. 

Zutaten für 2 Personen

  • 6 Eier Größe L
  • 200 g Kochschinken
  • Margarine
  • Salz, Pfeffer, Paprika, egal ob edelsüß oder scharf
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Pfanne mit Deckel

Zubereitung

  1. Schält die Zwiebel und würfelt sie in großzügige Stückchen, viertelt alle Schinkenscheiben. Erhitzt etwas Margarine in eurer Pfanne und verteilt die Schinkenscheiben darin, die Zwiebelstückchen verteilt bitte darüber. Jetzt lasst das ganze etwas knusprig anbraten und wendet ab und an bitte dabei. Vorsicht, der Schinken fängt nach einer Weile an zu hopsen und spritz auch etwas. Wenn dies passiert, macht den Deckel darauf, aber nicht ganz zu.
  2. Wenn es euch knusprig genug ist, nehmt die Pfanne kurz von der Platte, wartet 10 Sekunden bis der Schinken sich beruhigt hat und schlagt dann die Eier darüber auf. Würzt nun, ganz so als ob ihr Spiegeleier macht, mit Salz, Pfeffer und Paprika. Stellt die Pfanne nun wieder auf die Platte, stellt sie auf die kleinste Stufe, Deckel wieder drauf und warten bis das Ei fest ist, oder je nachdem wie ihr es mögt auch nicht so ganz fest. Das war's auch schon, einfach, schnell und sehr lecker.
  3. Servieren könnt ihr das Ganze pur oder wie ich es mache auf Brotscheiben. 2 Brotscheiben auf den Teller, den Strammen Max darüber und etwas von dem Bratfett, fertig :o)
Von
Eingestellt am

77 Kommentare


6
#1 Marleen
30.9.08, 11:52
Warum müssen die Zwiebelstücke AUF die Schinkenscheiben, wenn man danach sowieso alles wendet? Zwiebeln brauchen doch auch viel länger als Schinken - ich würde sie also immer zuerst anbraten und den Schinken erst nach mehreren Minuten dazutun...
2
#2
30.9.08, 21:13
Schön beschrieben
: )
#3 Jacqueline
2.10.08, 20:28
marleen, zwiebeln brauchen nie länger als zwiebeln deswegen erst darüber.
6
#4 Purist
5.10.08, 13:56
1. Überschrift: Strammer Max mit Spiegelei - ja womit denn sonst? Ist wie "Hot Dog mit Wurst".
2. Paprika? Zwiebeln? Na ja, ist natürlich Geschmackssache, aber mit Omas Strammem Max hat das nichts mehr zu tun!
3
#5 Opa
14.10.08, 20:57
Es heisst ja auch Frag-Mutti und nicht: Frag-Oma
7
#6 buffy
4.7.10, 21:54
das ist kein strammer Max! das ist irgendwas, aber nicht, als was es sich ausgibt!
2
#7
11.9.12, 20:38
Ich finde auch, dass es ein seehr frei ausgelegter strammer max ist... Aber ich kann mir das echt gut vorstellen und klingt lecker. Leider mag ich keine Zwiebeln sonst aber Daumen hoch ;-)
2
#8
21.2.17, 07:40
Hört sich lecker an. Aber ich würde Butterschmalz nehmen. Ist hoch erhitzbar und hat dadurch den leckeren Buttergeschmack,der durch nichts zu ersetzen ist. 
14
#9
21.2.17, 08:12
...demnächst gibt's hier wohl auch ein Rezept wie man Wasser kocht 😂
7
#10
21.2.17, 08:32
Und doch brauchen zwiebeln länger als schinken um braun zu werden😄
4
#11
21.2.17, 08:48
Ob das jetzt der stramme max von der oma ist, ist doch egal. Ich finde es sieht sehr lecker und appetitlich aus und ich werde dies bestimmt ausprobieren! Ich würdr germe Daumen hoch machen, weiss aber nicht wie das geht.
2
#12
21.2.17, 09:23
Nicht übeall, wo strammer max drauf steht, ist auch strammer max drin 😉

Aber lecker bestimmt, mach ich mal.
3
#13
21.2.17, 09:37
Ich mag den Ursprungs strammen Max.
Hat schon oft den Abend gerettet, wenn ich spät und hungrig nach hause gekommen bin
3
#14
21.2.17, 09:49
Ich kenne Strammer Max nur so: pro Person 1 Scheibe Brot (egal welche Art), 1 Scheibe Schinken (gekocht oder roh), 1 Spiegelei, würzen mit Salz und Pfeffer, drumherum 1 Tomate in Achtel geschnitten und 2-3  Gewürzgurken (je nach Größe) in Stifte geschnitten, sehr lecker.
3
#15
21.2.17, 10:02
@Zuckergoscherl: Beim Kommentar ist unten ein Ausrufezeichen im Dreieck, dann kommt ein Daumen und rechts ein Pfeil.
Mit dem Daumen kannst Du den vergeben, wenn Dir der Kommentar gefällt,
mit dem Pfeil kannst Du auf einen bestimmten Kommentar antworten - wird gleich der Name mit eingeblendet
3
#16
21.2.17, 10:03
@NFischedick: ich kenne strammen Max nur mit einer Scheibe Fleischkäse, die angebraten wird, - wer mag mit Zwiebeln - und das Ei drauf.
2
#17
21.2.17, 10:04
@Talkrab: danke für die info!
2
#18
21.2.17, 10:34
@Zuckergoscherl: gerne - einen schönen Tag an alle FM-Leser - und natürlich an Dich!! 😄
#19
21.2.17, 11:30
Ich kenne Strammen Max so : Mettwurst Brot , Gewürzgurke dazu und Spiegelei oben drüber,Tomatenketchup aufs Ei .
#20
21.2.17, 11:51
Käse noch oben drauf...perfekt ;)
1
#21
21.2.17, 12:09
6 Eier für 2 Personen? Da bleibe ich doch lieber bei meiner "alten" und auch üblichen Zubereitungsart.
Im Übrigen stimme ich #9 Kurtil voll und ganz zu.
4
#22
21.2.17, 13:07
Also Magarine würde ich nicht nehmen da das künstliches Zeugs ist - bei mir immer nur Butter oder Butterschmalz. Ich hab schon bemerkt das jeder seinen strammen Max nach eigenem Geschmack macht das original Rezept finded Ihr unten.
Ich mag z.B. keinen Pfeffer also mach ich den ohne.

Zutaten
 für



Für 4 Personsn nimmt man 4 Scheiben Brot amd besten Bauernbrot (muss aber nicht sein) Butter oder Butterschmalz, 4 Scheiben gekochten Schinken, Schnittlauch, 4 Eier, Salz und Pfeffer, Gewürzgurken.
Zubereitung Strammer Max ganz klassisches Rezept

Die Brotscheiben mit Butter bestreichen und mit gekochtem Schinken belegen.Den Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und nacheinander 4 Spiegeleier braten. Mit
Salz und Pfeffer würzen. Die Spiegeleier heiß auf die Schinkenscheiben
legen.Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in
Röllchen schneiden. Die Gewürzgurke in Scheiben oder fächerförmig
schneiden. Den Strammen Max mit Schnittlauchröllchen und Gewürzgurken
garnieren und sofort servieren.
Oftmals mach ich auch Bratkartoffel mit Ei drüber und je nachdem was ich übrig habe wie Schinken oder in kleine Scheiben gescnittene Frankfurter, oder in streiffen geschnittene Fleischwurst, oder sonstiges was an Resten im Eisschrank ist wie auch Hünchen (ohne die Knochen) Zwiebel (kleingeschnitten) dazu bisserl Fondor drüber Salz, Pfeffer wenn man mag. Alles schön anbraten dann die zerschlagenen Euer drüber. Hier in Amerika nennt man das Potluck also übersetzt Topfglück aber besser gesagt Topfüberraschung und das ist halt was man mit Resten macht. Man schneided alles in Würfel oder Scheibchen. Bei mir ist das jedesmal anderst und ich kann das nie 100%tig wiederholen aber es ist jedes Mal gut
#23
21.2.17, 14:15
@Purist: Strammer Max geht auch mit Fleisch/Leber-Käs statt Schinken.
2
#24
21.2.17, 15:18
HEI MystiqueUL 😉
Ein strammer Max vom Opa: Reichlich Schinkenwürfel auf ein Butterbrot  und darüber 2 Speigeleier mit Zwiebelwürfel,garniert mit Petersilie o.ä.und dazu Gewürzgurken in Vierteln geschnitten
Mmmmh!
1
#25
21.2.17, 17:48
@Kurti1: Wasser kochen ist aber gar nicht so einfach. Man muss schon einen Deckel auf den Topf legen, sonst läuft es über! Außer dem hoch in den Bergen kocht das Wasser manchmal schon bei 95°C. Wenn jemand in Physik schwach war der wundert sich wenn bei 100°C nichts mehr im Topf ist................... Pech gehabt!😜
#26
21.2.17, 17:53
@MystiqueUL: 

Strammer Max mit gekochten Schinken geht schon mal gar nicht - den würd ich eher "Schlapper Max" nennen...
Strammer Max immer mit Gerüche rohen
Schinken UND mit Gewürzkurke und Tomaten.
Am Besten deftiges Bauerndorf als Basic
#27
21.2.17, 19:00
@Kurti1: Wie gesagt jeder macht es ein bischen anderst. Was ich oben beschrieben habe so hat das meine Uroma gemacht.
#28
21.2.17, 20:22
Habe das gerade nachgekocht als Abendessen - super! Die Variante die ich bisher kannte mit Fleischkäse und Käse obendrauf war mir immer zu fettig. Mit Salat dazu, frischen Kräutern über den Eiern ein schnelles und gutes Abendessen. Von mir fünf Sterne!
1
#29
21.2.17, 21:04
War lecker kenne es auch anders aber wäre doch lange nicht gut immer das gleiche  zu machen
#30
22.2.17, 11:14
😄 Stimmt, jeder so wie er es mag.
Ich mach den "strammen Max" ganz einfach :

Scheibe Brot in die erhitzte Pfanne (ich nehme Kokusoel) etwas anbräunen lassen,
dann Brot raus und Mettwurst rein, die Mettwurst (wenn sich die Ränder abheben) auf das Brot und zzum Schluss Spiegeleier braten ! Würzen nach Geschmack ! So liebe ich die Dinger ! 👍
2
#31
22.2.17, 12:17
...Bei diesen sonderbaren "Rezepten" für den Strammen Max würde mich sehr interessieren, wie ihr Wiener Schnitzel macht 😉
1
#32
22.2.17, 12:40
Kurti, ganz einfach: Messer und Gabel in die Hand nehmen, ein Stück absäbeln und Mund auf, Schnitzel rein :-P 
#33
22.2.17, 12:45
@Binefant: 

und bevor es soweit ist?
1
#34
22.2.17, 13:18
Die Speisekarte des Restaurants studieren und - wenn auf der Karte gefunden - bestellen *grins* ... 

Wiener Schnitzel mache ich mir nämlich nicht selbst, höchstens mal Schnitzel Wiener Art ;-) ... Schnitzel (welcher Art auch immer) nehmen, panieren, ab ins heiße Fett in der Pfanne und wenn es fertig ist, ab auf den Teller.
2
#35
22.2.17, 13:51
@Binefant: #34
und dazu im Frühjahr lecker frischen Spargel und neue Kartöffelchen und Blatt- oder Gurkensalat
#36
22.2.17, 13:59
Jetzt sind wir aber ganz weit vom Thema abgekommen.
Binefant : auch ich esse kein original Wiener Schnitzel , nur die nachgemachte Version. Ich mag kein Babyfleisch.
Bei dem Schweineschnitzel "Wiener Art" muss darauf geachtet werden,dass das Fett (Butterschmalz) sehr heiß ist. Erst in Mehl,dann in verschlagenes Ei und zum Schluss in Paniermehl......wie bei allen Schnitzelarten.Weis nicht,wo da das Problem ist....
#37
22.2.17, 15:30
@idun und @Schnuff :  jammi... jetzt kriege ich Hunger :-D 

Schnuff, Kurti provoziert gerne mal ein wenig, einfach nicht weiter drüber nachdenken ;-)
3
#38
22.2.17, 16:14
Kurti1 hat recht. Strammer Max nur mit rohem Schinken
#39
22.2.17, 16:18
@Schnuff: ich esse auch lieber schnitzel wiener art da ich wienerin bin und der wiene bekanntlich ein "shweinefleischfresser" ist.
Und am besten schmeckt es im schweineschmalz ausgebacken! Da ich schon zu der älteren generatin gehöre würde ich behaupten, das wiener schnitzel aus kalbfleisch hat nicht fer wiener erfunden. Ich erinnere mich nicht, dass man wiener schnitzel früher aus kalbfleisch machte. Das mein beitrag zum "strammen max"😉😉
1
#40
22.2.17, 16:23
@Schnuff: 

Paniermehl geht schon mal gar nicht: Bitte UNBEDINGT Semmelbrösel verwenden! 
1
#41
22.2.17, 16:29
@Zuckergoscherl: 

für eine Wienerin sehr sonderbar: Wiener Schnitzel ist definitiv immer Kalbfleisch.

By the way: ich bin auch Österreicher 
1
#42
22.2.17, 18:29
#40: was "UNBEDINGT" und "gar nicht" geht, bestimmt jeder selber! Nicht Du ;.-)
1
#43
22.2.17, 18:38
😂
#44
22.2.17, 19:35
Bin ja neu hier. Aber ich verstehe nicht, wie man vom "Strammen Max" zum "Wiener Schnitzel" kommt. Gibt es da einen Zusammenhang, den ich nicht kenne?
5
#45
22.2.17, 19:50
So ist das manchmal in den Foren. Jeder stramme Max sollte ein Wiener Schnitzel braten können :-)
#46
22.2.17, 19:55
😉
2
#47
22.2.17, 20:29
@hans1951
lass Dich nicht verunsichern, wenn Du mal eine Weile hier bist und die Kommentare verfolgst, wirst Du staunen, welche Ergebnisse zustande kommen, wenn man den Ausgangspunkt sieht.
Viel Spaß dabei!
#48
23.2.17, 08:53
@binefant#37
kommste einfach mal im Frühjahr vorbeigesausst und bringst ne Packung guinnes mit😄
#49
23.2.17, 10:05
@Idun: einverstanden :-)  
2
#50
24.2.17, 13:50
@Opa: Dann nenn´es doch direkt "Stramme Mutti" oder "Strammer >Papi" :-o

Das ist außerdem ein Rezept, das wohl jeder kennt - hoffe hier eigentlich immer auf leckere neue oder lecker abgeänderte alte Rezepte !!

Hauptsache, man schreibt mal was, oder ;-) ?

Hast Du evtl. auch ein Rezept für "gekochtes Ei mit Schale" 😄 ?
Fände ich toll 😜
#51
24.2.17, 13:52
@Kurti1: Ach, ja - gute Idee 😉
Dann ist wohl meine Idee mitdem Ei zu kompliziert !😂
2
#52
24.2.17, 13:59
@Binefant: Oh, so zickig 😳??
Was Kurti1 schreibt stimmt aber alles (Kochfamilie mit 2 Restaurants !)
#53
24.2.17, 14:24
@Kurti1: aber nicht in den 50/60er Jahren, so viel ich mich erinnern kann. Das mit dem Kalbfleisch kam erst später.
#54
24.2.17, 14:24
@Kurti1: aber nicht in den 50/60er Jahren, so viel ich mich erinnern kann. Das mit dem Kalbfleisch kam erst später.
#55
24.2.17, 14:39
#52: richtig gucken hilft ... aber erst mal meckern, ne? ;-) (<= das ist ein SMILIE! nur falls Du es wieder übersiehst...)
#56
24.2.17, 15:06
@Zuckergoscherl: 

Was du meinst, ist "Schnitzel Wiener Art" - wurde in der ärmeren Bevölkerung aus Schweinefleisch hergestellt. Das Original Wiener Schnitzel wird schon 1827 in einem Wiener Kochbuch mit Rindfleisch beschrieben....
#57
24.2.17, 16:10
@Kurti1: mit Rindfleisch? Und den Begriff "wiener Art" gab es damals nicht. Wenn du ein Schnitzel bestellt hast gab es ein Schweineschnitzel.
2
#58
24.2.17, 16:43
Aber Kalbfleisch ist doch Rindfleisch, also es stammt von den ganz jungen Rindern, die nur ein paar Monate alt sind/waren.
#59
24.2.17, 17:10
@Zuckergoscherl: 

Vielleicht habe ich doch eher in der gehobenen Gastronomie gegessen - und da war und ist ein Wiener Schnitzel immer Kalb
3
#60
24.2.17, 17:54
@Kurti1: Ganz genau , ein original Wiener Schnitzel ist aus Kalbfleisch. Darum im Eingang mein Kommentar wegen Babyfleisch. Wir hatten damals ( meine Eltern ) mal ein Kalb schlachten lassen müssen. Ich esse auch kein Spanferkel...
4
#61
24.2.17, 18:18
bestellt man in Österreich oder Deutschland 'Schnitzel' oder 'Schnitzel Wiener Art' kann es alles sein, bestellt man 'Wiener Schnitzel' muss es Kalb sein ... (zu finden in Wikipedia unter 'Wiener Schnitzel')
#62
24.2.17, 18:39
@Binefant: 

👏👍
#63
24.2.17, 20:23
Ganz gleich wie Ihr das "Schnitzel" oder "Wiener Schnitzel" zubereitet, mich interessiert eigentlich nur der "Stramme Max". 
Ich mache diesen für 2 Personen:
je 2 Spiegeleier, Bauernbrot, Fett (Butter wenig oder aus der Pfanne), meistens Kochschinken,
dann gewürzt mit etwas Salz und Pfeffer.
Dazu kann man etwas Salat reichen. Wer will kann auch Cornichons und auch andere saures Eingelegtes dazugeben.
Für uns ist es immer ein leckeres Essen. 
😉
1
#64
25.2.17, 14:31
Ich kenne dieses Gericht als typisches Kneipenessen aus DDR-Zeit. Meistens gab es das in Gartenkneipen. Nur wurde damals Schinkenspeck gewürfelt. Mit Kochschinken kenne ich es nicht.

VG Karsten
#65
25.2.17, 17:13
@Karsten825: ich denke, das gibt es immer noch in "Gartenkneipen" 😜
#66
25.2.17, 17:33
@Karsten825: was ist eine Gartenkneipe ?
#67
25.2.17, 17:37
Es gibt doch überall in Deutschland Schrebergartenanlagen, die meistens ihre eigene Gaststätte haben. Diese waren bzw. sind für ihre gute Hausmannskost zu erschwinglichen Preisen bekannt. Wenn man nach der Gartenarbeit Hunger hatte, ging man oft dort hin.
#68
25.2.17, 17:47
@Karsten825: Ich dachte du meinst mit Gartenkneipe eine Kneipe mit einem Biergarten. Dort kann man auch alle anderen Gerichte bekommen die auf der Speisekarte stehen,
#69
25.2.17, 17:58
naja, der Biergarten ist gar nicht so falsch, denn in jeder Gartenkneipe gibt es auch einen Stammtisch😜ansonsten hat Karsten es gut erklärt, es gibt eben kleine schnelle Sachen wie Warmes Eckchen, Scharfe Sache, Würzfleisch, Toast Hawaii- um mal in DDR- Jargon zu bleiben
#70
25.2.17, 18:02
@Arjenjoris: Erklär bitte mal warmes Eckchen  und scharfe Sache?? Bin Wessi 😂
#71
25.2.17, 18:33
Warmes Eckchen- Schwarzbrotscheibe darauf  Scheiben von warmem Schweinebraten und Sauce, z.B. Reste von Schweinebraten zum Abendessen verwerten
Scharfe Sache: Schwarzbrotscheibe darauf Senf gestrichen, dann mit kalten dünnen Schweinebratenscheiben belegen, das mit Meerrettich bestreichen, ganz oben saure Gurken in Scheiben
#72
25.2.17, 18:52
@Arjenjoris: Das hört sich ja sehr lecker an. Diese Kombinationen habe ich so noch nie gegessen. Ich würde dazu auch anderes Brot verwenden, da ich kein Schwarzbrot mag.
#73
25.2.17, 19:10
Warmes Eckchen ist nicht so meins,  weil das Brot durch die warme Bratensauce wahrscheinlich aufweicht
aber Scharfe Sache- lecker
#74
27.2.17, 00:10
@Arjenjoris: 
....warmes Eckchen gibt es in Hamburg auch: hier heißt es "RundStück warm"
#75
17.3.17, 11:49
@Kurti1: 
Ich kenn "RundStück warm" mit Weißbrot anstatt Schwarzbrot.
Komme aber nicht aus Hamburg, sondern aus der Gegend um Hamburg. Deshalb nenne ich es Variante "Landpomeranze". 😎
Der Stramme Max hier als Tipp ist folglich die Variante "Jacqueline".....😄
#76
17.3.17, 12:42
@Teckeline: 

Die Variante "Jacqueline" gebe es dann aber eher in den Stadtteilen Steilshoop oder Mümmelmannsberg - bei uns in Bergedorf würde sie eher "Katharina" oder "Sophie" genannt werden 😎😆
#77
17.3.17, 16:22
@NFischedick: Ganz genau so 👏 !!!!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen