Sugaring

Sugaring selber machen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sugaring ist eine schonende Alternative zum Wachsen und wird im Kosmetikbereich verwendet.

So wird es gemacht

  1. Für die Paste einfach 1 Glas Zucker, 1/8 Glas Zitronensaft und 1/8 Glas warmes Wasser in einen Topf geben und erhitzen (Temperatur ist egal) dabei ständig umrühren, damit euch nichts anbrennt.
  2. Wenn sich Bläschen bilden, den Topf von der Kochstelle nehmen und die Bläschen wegrühren. Dann kann der Topf wieder auf die Kochstelle.
  3. Den Vorgang wiederholen, bis die Paste die Farbe wie auf dem Bild hat. Dann am besten in ein Gefäß füllen das man in der Mikrowelle erhitzen kann.
  4. Nun ein wenig auskühlen lassen und immer wieder Stichproben mit dem Finger machen, denn die Paste darf nicht zu heiß sein, sonst verbrennt ihr euch, aber auch nicht zu kalt, sonst bleiben die Haare nicht dran kleben.
  5. Wenn die Paste die richtige Temperatut hat, könnt ihr sie mit einem Löffel oder besser einem Spatel entgegengesetzt der Wuchsrichtung nacheinander in Streifen auftragen.
  6. Entweder ihr zieht es mit einem Zewa IN Wuchsrichtung ab und oder ihr zieht es so in Wuchsrichtung ab. Wenn ihr nicht alles mit mal aufgebraucht habt, könnt ihr den Rest später in der Mikrowelle erwärmen.
Von
Eingestellt am

7 Kommentare


3
#1
3.6.14, 06:56
Danke für den Tipp.
Das habe ich noch nie ausprobiert. Wo liegt der Unterschied zum wachsen?
Ich nehme an, dass es auch weh tut, denn die Haare müssen ja weg.
4
#2
3.6.14, 08:23
Soweit ich weiss, ist das die orientalische Art zu enthaaren, mit karamelisierten Zutaten (Zitrone, Zucker, WAsser). LG Citroen1313
2
#3
3.6.14, 08:38
Der Unterschied liegt darin, daß man Reste hier problemlos abwaschen kann.

Ein ziemlich großer Vorteil, wie ich finde. Wenn man nicht selber kochen mag: Im türkischen Laden ist das meist recht günstig zu erwerben.
#4
3.6.14, 09:57
finde ich super. danke für den tipp. ich benutze auch ab und an sugaring paste weil man keine fleece streifen braucht und die paste mit wasser abwaschbar ist. aber das zeig ist Sündhaft teuer... wachsflecken kriegt man nicht so leicht raus.
1
#5
3.6.14, 16:28
muss ich die paste erst auf der Haut auskühlen lassen oder woran merke ich, dass ich den streifen entfernen muss?
1
#6
4.6.14, 17:13
kannst du gleich abziehen. Manchmal bleibt noch ein bisschen dran kleben, das ist dann echt doof und anangenehm aber mit ein bisschen üben wirds denke ich.Der Unterschied zum wachsen ist, dass man in Wuchsrichtung abzieht, was man beim wachsen nicht macht. Da zieht man entgegengesetzt ab.
2
#7
24.7.14, 18:58
@bollina: Der Unterschied zum Kalt- oder Heisswachs ist dass Haarentfernung mit Zuckerpaste weniger weh tut. Da spreche ich aus eigener Erfahrung, weil Wachs auf der Haut klebt und die Haut bei jedem Zug mitzieht. Sugaring Paste zieht nur das Haar weg, ist günstiger als Wachs und vor allem ohne Chemie. Ich bin wirklich Fan :)
Es ist auf jeden Fall ein Versuch wert! Umschauen kannst Du Dich zur Enthaarung mit Zuckerpaste auch auf http://www.sugaring-abc.de/, viele Tipps und Infos was man machen kann, damit die Haare danach nicht einwachsen...
Dort habe ich eben auch eine bessere Antwort als meine zu Deiner Frage gefunden ;) http://www.sugaring-abc.de/faqs/72-unterschied-sugaring-wachs
Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen