Die obere Seite mit einem Messer dreimal einschneiden und die 2 Brote noch mal gehen lassen. Wenn sie schön aufgegangen sind, mit kaltem Wasser bepinseln und bei 190 °C backen.

Superleckeres und einfaches Rezept für Weißbrot

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit: 1 Std.
Gesamtzubereitungszeit:

Hier ein ganz einfaches aber superleckeres Rezept für Weißbrot.

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 1/2 bis 3/4 L warmes Wasser
  • 2  -3 TL Salz

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben.
  2. Die Hefe in etwas warmem Wasser mit ein wenig Zucker auflösen und zum Mehl geben. Mit der Küchenmaschine kneten.
  3. Das Salz dazu und dann nach und nach das Wasser dazu geben, bis der Teig sich von der Schüssel löst.
  4. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Dann den Teig halbieren. Die 2 Teigbälle erst zu Vierecken ausrollen und dann zu langen Strängen aufrollen.
  6. Die obere Seite mit einem Messer dreimal einschneiden und die 2 Brote noch mal gehen lassen. Wenn sie schön aufgegangen sind, mit kaltem Wasser bepinseln und bei 190 °C backen. Die Brote sind fertig, wenn die Kruste knusprig ist, und die Brote beim Draufklopfen hohl klingen.
Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
5.4.16, 19:15
Hallo Malaika20,

nimmst du eine Backform oder nur das Backblech vom Ofen?

Das Rezept werde ich ausprobieren, klingt ja einfach nachzubacken...
#2
6.4.16, 14:47
Hallo Gemini-22,
Du brauchst keine Backform. Einfach den Teig etwa zu einem Viereck ausrollen( muss nicht genau sein) und dann aufrollen wie wenn du ein Blatt Papier aufrollst, und dann auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Backzeit ist nur eine ungefähre angabe, da ich selber nie auf die Uhr kucke sondern immer wenn das Brot braun wird den Klopftest mache. Wenn es hohl klingt, und etwas braun ist, dann ist es fertig.
Es ist wirlich super einfach.
#3
6.4.16, 15:00
Danke dir Malaika20,

ja jeder Herd /Ofen ist ja unterschiedlich, auf jeden Fall ein super Rezept ! 👍
1
#4 comandchero
6.4.16, 17:25
Von mir 5 Sterne. Schnell, gut und lecker! Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Ich werde mal Sesamkörnchen draufgeben und dann backen.
#5
6.4.16, 17:36
Das werde ich mal backen...ist abgespeichert. Danke!
#6
9.4.16, 13:25
Ich habe diesen Teig auch schon mit Körnern ergänzt oder - auch sehr lecker - mit Röstzwiebeln.
Sehr schönes Rezept!
#7
10.4.16, 08:26
Guter Tipp.

Das ist im Grunde das klassische Brotteigrezept. Man kann das dann nach belieben variieren. Zum Beispiel anderes Mehl verwenden, Körner, Weizenkleie oder Flocken zugeben. Halt je nach Gusto.
Ich nehme auf ein Kilo Mehl immer 3 Teelöffel Salz. Dann ist es meiner Meinung nach perfekt gesalzen.
#8
10.4.16, 12:01
Ich backe mein ganzes Brot selbst und habe heute Dein Stangenweißbrot meiner Familie zum Frühstück gebacken. Familie war begeistert! Innen schön fluffig und außen super knusprig und vor allem schnell gemacht - und noch frisch lauwarm gegessen - ein Gedicht! Ist zu empfehlen!
#9
10.4.16, 14:32
Geht das auch mit dem Brotbackautomaten?
Wahrscheinlich mit der Hälfte der Zutaten 
#10
10.4.16, 16:33
Super Rezept, wird heute noch aus probiert. Vielen Dank.
5 Punkte von mir.👍
#11
11.4.16, 06:26
@bavi: Habe mit Brotbackautomaten leider keine Erfahrung. Daher kann ich Dir das leider nicht sagen. :(
#12
11.4.16, 21:03
Auf 500 g Mehl ist ein Drittel des hefewuerfels völlig ausreichend.  Der Teig geht wunderbar auf  und das Brot wird auch mit so viel weniger Hefe richtig gut und lecker. 
#13
3.5.16, 16:59
@bavi: Den Teig kannst du schon im Automat machen, aber backen geht doch nicht, Würde doch nur ein Klumpen. Elo

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen