Weißbrot im Römertopf backen

Das fertige Weißbrot aus dem Römertopf ist innen fluffig und außen knusprig.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Dieses Mal habe ich das Weißbrot im Römertopf gebacken, es ist sehr gut geworden, innen fluffig und feucht, außen schön knusprig.

Zutaten

  • 1000 g Weizenmehl Type 550
  • 300 ml warme Milch 
  • 200 ml warmes Wasser 
  • 80 ml Olivenöl 
  • 20 g frische Hefe 
  • 20 g Salz 

Zubereitung

  1. Salz unters Mehl mischen. Die Hefe mit dem Honig verrühren, so löst sich die Hefe schnell auf.
  2. Warmes Wasser die Milch u. das Öl dazugeben, alles zusammen kneten.
  3. Zugedeckt bei Zimmertemperatur 1–2 Std. ruhen lassen. Der Teig muss sich gut vergrößert haben. In der Zwischenzeit den Römertopf wässern 
  4. Teig auf eine Backunterlage tun und durch Dehnen und falten kneten. Ringsum gut bemehlen, in den gefetteten mit viel Mehl bestäubten Römertopf legen. Tuch darüber und 30 Min gehen lassen, danach mit einem nassen Messer Einschneiden.
  5. Deckel darauf und in den kalten stellen, mit 230 °C Ober- und Unterhitze 50 Min backen, danach ohne Deckel 10 Min weiterbacken. 
  6. Auf dem Rost erkalten lassen.
Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

13 Kommentare

Kostenloser Newsletter