Superschnelle Beilage (gebratene Gnocchi)

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich mal eine schnelle Beilage zu Kurzgebratenem brauche, einfach eine Packung Gnocchi aufreißen und in Olivenöl knusprig ausbraten. Die Gnocchi bitte nicht vorher kochen. Schmeckt auch toll, wenn du frische Salbeiblätter mitbrätst.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Shila
31.10.05, 17:24
Na das klingt ja ganz gut! Werde ich gerne ausprobieren ! Danke für den Tipp!
#2
1.11.05, 10:01
gilt das "vorher nicht kochen" auch für die gnocchi, die nicht aus dem kühlregal kommen?
#3 yuki
1.11.05, 14:51
ich mein natürlich die fertigen gnocchi aus dem kühlregal (soll ja schnell gehen!)
#4 Beate
27.1.06, 12:41
Es funktioniert auch mit den "getrockneten" Gncchi aus dem Nudelregal - schmeckt ebenfalls! Mein Tipp: etwas "Würz-Öl", z.B. Knoblauch- oder Chili-Öl, oder Kräuterbutter zum Anbraten variieren den Geschmack ganz unkompliziert!
#5 doofdingsi
24.11.08, 11:47
tja... letzter kommentag ist zwar schon länger her... aber egal...
wenn wir noch steaks übrig haben - die wir nicht mehr grillen, sondern in der pfanne anbraten, schmeiß ich hinterher die Gnocchi rein und brate sie in der "Würzpampe" von den Steaks an...
Finde ich persönlich unübertrefflich :-)
#6
1.3.11, 01:54
Ich brate die Gnocchi auch immer kurz in Olivenöl an, gieße dann aber noch ein wenig heißes Wasser dazu und lasse sie ganz kurz in der geschlossenen Pfanne ziehen. Dann sind sie immer noch kross, aber trotzdem etwas weicher und bekömmlicher. Gleichzeitig schmore ich Kümmelkerne oder getrockneten Rosmarin mit (im Sommer natürlich frischen aus dem Garten). Das schmeckt uns sehr gut und riecht so lecker!
Dazu überbacken wir öfters im Minibackofen auf Alufolie Feta für 10 -13 Minuten je nach Dicke der Stücke. Den Feta bestreuen wir mit Griechenland-Würzer. Obenauf kommen Tomatenscheiben mit Kräuterlingen.
Ein herzhaftes, würziges und schnell zubereitetes Essen! Dazu gibt es einen frischen Salat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen