Superzarte Gänsebrust aus der Salzlake

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Idee stammt aus USA, wo man die Truthähne auf diese Art sehr zart bekommt.

Für zwei Gänsebrüste kocht man 3 1/2 L Wasser mit 60 g Salz auf, dazu kommt 1 EL Honig 1 EL Essig, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Lorbeer, wenig Chiliflocken. Sud aufkochen, abkühlen lassen.

Fleisch rein, es soll bedeckt sein mit Flüssigkeit, 6 Stunden ziehen lassen auf dem Balkon oder Kühlschrank - zur Not im Treppenhaus.

Danach Flüssigkeit weggießen, Fleisch abtrocknen. Ab in den Herd, erst 220°C, später 190°C, etwa 2 1/2 Stunden lang. Begießen, begießen, begießen mit dem austretenden Saft. Ganz zum Schluss mit kaltem Salzwasser einpinseln und Hitze noch mal 5 Minuten hoch, zum Knusprigwerden.

Ich hatte dazu selbstgemachten Rotkohl und Kartoffeln und Birnensterne. Ich habe die Birnen in Scheiben geschnitten, daraus Sterne ausgestochen und in Rotwein kurz gegart.

Man kann im Prinzip jedes Fleisch so zubereiten, auch Fisch, sogar Shrimps, die müssen dann nur eine halbe Stunde in weniger Sud ziehen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Angelina
14.11.10, 16:06
Das Rezept finde ich Klasse, allerdings denke ich dreieinhalb Liter und 2,5 Stunden sind ein wenig zuviel und zu lang für 2 Gänsebrüste.
Diese Art Fleisch zuzubereiten ist übrigens schon sehr alt.
Trotzdem Daumen hoch:-)
#2
14.11.10, 17:55
Tolles Rezept.
Geht das villeicht auch mit Putenbrust ?
#3
15.11.10, 08:52
@Mamamutti, geht auch mit Putenbrust, auch mit Schweinebraten ..

@ Angelina, die Mengen sind das US-Originalrezept für ca. 5 Pfund Fleisch : 1 Gallone Wasser und 3 Unzen Salz. Ich habe es umgerechnet. Das Fleisch muß ja bedeckt sein. Ich habe die Brüste hochkant in einen hohen Topf gestellt, darauf den Sud. Viele Grüße !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen