Tafeltücher auf die Schnelle aus Bettbezügen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Feier steht an, einen langen Tisch konntet ihr noch organisieren, doch die passende Tischdecke?

Also, ist gar nicht so wild: Für festliche Anlässe einen weißen Bettbezug an den Längsseiten außeinanderschneiden, Knopfleiste und Lochseite abschneiden, ausbügeln, neu säumen (sind dann ca. 3,50 - 3,60 Länge). Sollte der Bezug etwas verschlissen sein, kann man auf den Mittelbruch eine schöne Borte aufnähen und, damit es aussieht, als ob es so sein soll, in einigem Abstand links und rechts auch noch mal Borte.

Bei einer Gartenparty kann man gleich ungeliebte quietschbunte Bezüge verwenden, man sollte gar nicht meinen, was die zweckentfremdet her machen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
17.1.11, 06:42
Eine sehr gute Idee.
Vielen Dank für den Tipp.
#2
17.1.11, 07:08
Eine tolle Idee - eine Freundin hat einen weißen,alten Bezug so zugeschnitten und eingefärbt. Sieht toll aus...
#3
17.1.11, 10:03
Bettlaken tuns auch, ich habe alle Bettlaken ohne Gummizug aufgehoben. Manche haben die weggeworfen, als sie sich Spannlaken gekauft haben. Ich habe die Laken in verschiedenen Farben, original. Ein paar habe ich mir mal passend eingefärbt. Hat sich schon zu DDR-Zeiten bewährt, als es schlecht Tafeltücher gab.
#4
17.1.11, 10:23
Gute Idee, wenn man die Zeit dazu hat und nicht so viel Geld ausgeben will - aber für Rettung in letzter Minute ist das nichts. Bis ich das alles gemacht hab, bin ich aber schon fünfmal in der Stadt gewesen und habe eine Tischdecke gekauft ;)
#5
17.1.11, 12:42
Das ist eine klasse Idee, die selbst meine Mum schon vor mehr als 30ig Jahren umsetzte.
Sie mochte die weißen Damast-Bezüge wohl nicht sehr & verarbeitete sie zu Tischdecken, die sich heute in meiner Sammlung befinden (und hin & wieder sogar Bedarf anmelden ;) Aber ganz offen - ich würde mir diese Mühe wohl auch nicht mehr machen, obwohl ich in Besitz einer Nähmaschine bin (ist heute eher weniger Anschaffungstraum Nr.1 einer Familie).

Nebenbei: Es geht nichts über ein feines, weißes Tafeltuch zu einem festlichen Essen - ob nun gekauft oder selbst gebastelt :)

LG, ne olle Mum
#6 Icki
17.1.11, 14:14
@Theki: Echt, die haben manche weggeworfen? Ich habe nur zwei alte Bettlaken ohne Gummizug von meiner Mama ergattern können, es sind riesige dicke nahtfreie Baumwolltücher, für die ich schon alle möglichen Verwendungen hatte... und als ich einmal eines nachkaufen wollte stellte ich fest: Neu sind die auch ganz schön teuer!
Zum Tipp: Kann ich derzeit nicht gebrauchen, die Idee hat aber was grundsätzliches und wird behalten!
#7
17.1.11, 16:36
Auch ich habe das schon so gemacht. Was ich ausserdem noch super finde: ich nehme alte Spannbettlaken (aus Frottier) und spanne sie über den Tisch, dann die Tischdecke drauf und nichts verrutscht mehr.
#8 pennianne
20.1.11, 10:22
@KEIM: Den Tipp werden wir uns merken, darauf ist noch keine von uns gekommen. Tolle Idee, vielen Dank aus der pennianneWG
#9 Morrisweiss
21.1.11, 16:14
Das sind gute Ideen. Ich habe allerdings viele gute Tischdecken mit handgearb. Details und Spitzen, heute wahns. teuer. Habe schon überlegt, mir davon leichte Sommerhängerchen zum überziehen nähen zu lassen, da ich hier keine grossen Tische mehr habe. Und solches kann man auch aus Laken machen., vielleicht auch Pachworkmässig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen