Gefährdete Pflanzen mit Tannennadeln vor Schnecken schützen - Tannennadeln dicht um die Pflanzen streuen.

Tannennadeln zur Schneckenabwehr

Voriger TippNächster Tipp

Ich streue um gefährdete Pflanzen Tannennadeln so dicht, dass der Boden vollkommen abgedeckt ist. Schnecken meiden nun diesen stacheligen Boden.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

3 Kommentare

cartoonhero
1
Und kannst du mir versichern, dass das funktioniert? Schnecken können schließlich über Rasierklingen kriechen, und zwar dort, wo es scharf ist. Was stören die da ein paar Tannennadeln?
5.9.06, 16:15
donnawetta
2
Schnecken sind nicht gerade scharf darauf, über raue oder spitze Oberflächen zu kriechen. Ich denke, man hat eine gute Chance, dass sie die mit Tannennadeln geschützten Bereiche meiden. Allerdings kann die Erde dann über die Jahre versauern - das müsste man kontrollieren und ggf. nachkalken.
3.4.12, 10:47
pasodoble
3
Gute Idee! Ich werde eine kleine Furche ums Beet ziehen und dort kleine Fichtennadelästchen hineingeben, mal schauen, ob es wirkt. Klingt aber plausibel.
4.6.14, 16:31

Tipp kommentieren

Emojis einfĂźgen