Tapenade

Die Tapenade passt zu vielen Fleisch- und Fischsorten und ist auch als Brotaufstrich gut geeignet.
3
Fertig in 

Wenn jetzt endlich der Frühling seinen Einzug hält, wird auch die Grillsaison eröffnet und es werden wieder die leckersten Fleisch- und Fischstücke ihren Weg auf den heißen Rost finden. Auch Salate und diverse Brotsorten sind beim Grillen sehr gefragt, genau so wie verschiedene Dips und Toppings nicht fehlen dürfen.

Die von mir hier vorgestellte Tapenade hat ihren Ursprung wohl im Süden Frankreichs, wo sie nicht nur als leckerer Brotaufstrich, sondern auch gern zum Beispiel mit Tomaten oder als Dip zu gegrilltem Fleisch und Fisch gern verwendet wird. Die Tapenade ist aus wenigen Zutaten schnell hergestellt und aufgrund ihres Ölgehaltes in einem gut verschlossenen Glas kühl gelagert, für mehrere Wochen haltbar. 

Auch interessant:
Knoblauch-Honig-Paste gegen Akne und WarzenKnoblauch-Honig-Paste gegen Akne und Warzen
Ingwer-Knoblauch-Paste, immer griffbereitIngwer-Knoblauch-Paste, immer griffbereit

Zutaten

Für ca. 5 bis 6 Portionen

  • 200 g schwarze Oliven ohne Kerne
  • 40 g Kapern
  • 2 TL Sardellenpaste oder 8 Sardellenfilets in Öl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 20 cl Olivenöl

Salz und/oder Pfeffer sind nicht notwendig, da die Sardellen recht salzig sind

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf das Olivenöl, werden in einen hohen Mixbecher gegeben und mit dem Pürierstab sehr fein zerkleinert. Das Öl wird zum Schluss des Püriervorgangs langsam und gleichmäßig unter die Zutatenmasse gerührt.

Nun füllt man die Masse in ein gut schließendes Glasgefäß und bewahrt sie bis zu ihrer Verwendung - mindestens aber eine Stunde - im auf, wo sie auch im Fall des nicht Aufbrauchens bis zum nächsten Grillabend und gern auch noch ein wenig länger problemlos verweilen kann.

Sehr lecker schmeckt die Tapenade z. B. auf leicht angeröstetem Baguette, welches mit Knoblauch eingerieben und mit Olivenöl getränkt wurde. Auch Tomatenscheiben sind eine leckere Unterlage für die Tapenade.

Probiert sie einfach beim nächsten Grillabend einmal aus.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Feigensenf selber machen
Nächstes Rezept
Feiner Bärlauchquark
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Mozzarella-Sardellen Baguette
10 2
Thunfisch-Frischkäse Dip mit Oliven
13 18
Dekoschnee-Paste die 2.
4 0
Paste für Rouladen
7 11
Tahina-Paste selbst gemacht
6 4
10 Kommentare

Rezept online aufrufen