Bärlauch-Dip

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

  • 250 g Magerquark
  • 1 Becher Schmand
  • Salz (Kräutersalz)
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • ca. 100-150 gr. frischen Bärlauch

Den Bärlauch kleinhäckseln (Moulinette) oder mit dem Messer in feine Streifen schneiden. Quark und Schmand mischen, den Bärlauch unterheben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Schmeckt lecker zu Gegrilltem oder auch nur als Dip mit allem möglichen.

P.S.: Da Bärlauch leicht mit dem giftigen Maiglöckchen oder der Herbstzeitlosen verwechselt werden kann, sollte man im Interesse der eigenen Gesundheit auf gekauften Bärlauch zurückgreifen. Nur Erfahrene sollten selbst Bärlauch suchen!

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1 Sirikit
4.5.05, 23:53
Hab`s ausprobiert, ein Gedicht !!! Einfach und schnell, dazu noch super lecker.
#2 Karli
5.5.05, 14:12
Bärlauch zuerst nur etwas kleinschneiden und erst in einem Teil des Schmands und Quarks mithilfe eines Zauberstabs zerkleinern. Ansonsten geht ein Teil der Aromastoffe verloren.
#3
19.5.05, 00:44
Bestimmt nicht schlecht, aber Bärlauch mit Maiglöckchen verwechseln ist auch schon eine Kunst für sich ;-)

Tipps: Riechen Maiglöckchen riechen nicht nach Knoblauch, außerdem sind die Blätter Härter, die Stängel sind rund (Bärlauch eckig)...
-1
#4 Peter aus Nbh
30.3.06, 16:50
DenFuchsbandwurm wirds sich freuen.
Bitte nur vom Gewächshaus-dann
SUPER
#5 hummelbub
26.4.06, 14:45
Was solls mit dem Fuchsbandwurm, da wasch ich halt den Bärlauch mal durch, schön abspülen erledigt.
#6
26.4.06, 20:11
"Was solls mit dem Fuchsbandwurm, da wasch ich halt den Bärlauch mal durch, schön abspülen erledigt."

Irrtum! Die Fuchsbandwurmeier sind so klein, daß du sie mit bloßem Auge nicht sehen kannst.
Wie willst du wissen, ob du alle abgespült hast?
Die Larven des Fuchsbandwurms zerstören innere Organe, meistens Leber und Lunge.
#7 Renate
17.5.07, 13:09
Mmh...hört sich sehr lecker an.
Werde es gleich beim nächsten Grillen ausprobieren.Super Tip.
1
#8
19.6.11, 20:35
Das iss mal n leckerer Bärlauch-Tip. Erstmal Daumen hoch! Und dann zum Fuchsbandwurm: Ich habe in meinem über 50-jährigen Leben oft genug rohes Obst oder Gemüse aus der freien Natur gegessen. Stellt euch vor, ich lebe noch! Ich esse, wenn ich im Wald bin, seit vielen Jahren Blaubeeren, Brombeeren und anderes Obst. Als Kinder haben wir Erbsen und Rosenkohl roh vom Feld gegessen, nein, gefressen. Wir sammelten Kräuter, aßen Sauerampfer so, wie er auf der Wiese stand. Und kein Fuchs hat mir seinen Wurm ins Band gedrückt! Es gibt seit Menschengedenken Füchse und deren Bandwürmer. Ja, mein Gott, es sterben sogar Menschen daran. Aber was hat die Menschheit alles überlebt: Pest, Cholera, Tuberkulose, Schweinegrippe, EHEC und Hummenie. Mein Gott, sollen wir denn auf alles verzichten? Nur noch Chemie von Knorr und Maggi? Nö. Dann leb ich lieber mit der Gefahr von ein paar Wurmlarven als mich ständig und dauerhaft zu vergiften

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen