Tastatur in der Spülmaschine reinigen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es tönt vielleicht komisch, aber ich mache das regelmäßig, ein bis zwei mal pro Jahr:

"Man" nehme die schmutzige Tastatur und gebe sie in die Spülmaschine. Den Schongang und die Niedrigtemperatur eingestellt, den Waschvorgang durchlaufen lassen und danach die Tastatur zum Trocknen, Tasten gegen unten, irgendwo rauslegen.

Bitte achtet darauf, dass der Schongang eurer Spülmaschine nicht über 30°C liegt (sonst könnt ihr sowohl Tastatur also auch Spülmaschine wegschmeißen!).

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1 andi
26.6.07, 07:47
Vorsicht! Das vertragen nicht alle Tastaturen!
#2
26.6.07, 18:26
Und wenn du jetzt die Tastatur vorher noch auseinandernimmst und nur den Plastikrahmen und die einzelnen Tasten ohne die Kontaktmatte und die LEDs in die Spülmaschine gibst, wird dir vielleicht die Dummheitsmedaille wieder aberkannt.
#3 CoolMan
26.6.07, 18:38
...wenn ich meinen Laptop reinigen will, klapp' ich ihn auf und nehm' den Dampfstrahler ....
#4 CoolMan
26.6.07, 20:09
...und weil der Laptop dann nass ist, kommt er anschließend in die Mikrowelle....
#5 ich
27.6.07, 14:42
...übrigens:
Elektronicschrottentsorgung ist neuerdings kostenlos :-)
#6
29.6.07, 01:58
Besonders zu empfehlen bei Funktastaturen.... den Tipp mit dem Trocknen in der Mikrowelle find ich allerdings auch super.
#7 marco
29.6.07, 15:10
Anderer Vorschlag:
Tastatur auseinandernehmen (Tasten runter)
Die Tasten in einen Kopfkissenbezug und ab damit in die Waschmaschine.
Den Rahmen der Tastatur abzuwischen dürfte ja kein größeres Problem darstellen (Nur die vielen Tasten machen immer ne Menge Arbeit)
#8 renttis
1.7.07, 12:28
Das ist aber nicht zu empfehlen! Man sollte zuvor wenigstens die Tastatur zerlegen, die Eletroplatinenplatte und das Kabel entfernen. Sonst kann es passieren, das die Elektronik in der Tastatur rostet und auch ein Kurzschluss verursacht. Schlechter Aprilscherz von Roger! PS: Für Billigtastaturen gilt: wegschmeissen und neukaufen. Für teure Markentastaturen gilt: Aufschrauben, Elektronik raus, mit Eimer und Wasser Plastikteile reinigen und alles wieder gut trocknen und Elektronik wieder einbauen. Für normale Reinigung tut´s ein Staubsauger und Wattestäbchen, wer Flüssigkeiten in die Tastatur verschüttet, kann wie oben beschrieben vorgehen (Elektronik raus, Mit Wasser Plastikteile reinigen).
1
#9 Kotz
14.7.07, 08:17
Ich hab´s getan... natürlich ohne die Platine usw. ... Ergebnis: Alles was vorher weiß war, ist jetzt vergilbt und sieht etwa aus, als hätte es 10 Jahre in der Sonne gelegen. (Logitech Maus und Tastatur)....
ECHT SUPERTOLLER TIPP !!!!
#10 Cratus
19.7.07, 19:31
Sorry, der Tip ist auf alle Fälle unbrauchbar.
Bei teuren Tastaturen mit Funk und so sollte gar kein Wasser dran, aber ich gestehe, ich hab mal aus Verzweiflung ne (uralte, aber genau daher coole) Tastatur in der Badwanne mit der Brause gründlich abgespült so daß der Staub und Dreck zw. den Tasten rauskam. Hab in Kauf genommen daß die Tasta danach vlt. kaputt sein könnte, aber siehe da sie war sauber und funktionierte danach tadelos. Sogar die LEDs.
Das Ganze sollte aber wirklich nur als letzter Ausweg gemacht werden.
#11 Informatikamel79
16.8.07, 22:41
Es gibt verscheidene Arten von Tastaturen. Die einen haben eine PLasik-Matte mit einer Kohlenstoff-Matritze drunter oder sogar dazwischen eingelassen. Die meisten Fernbedienungen für Gernseher sind auch so aufgebaut. Die Folie dient eigentlich zur Fixierung, hat aber einen wasserschützenden Nebeneffekt. Dafür haben die aber total miese Tasten. Mit denen geht abspülen meist (empfehlen würd ich es trotzdem nicht). Die teureren Tastaturen haben aber meist bessere Kontakte die nur leider weniger Wassergeschützt sind. Hier gilt: möglichst kein Wasser drauf, Kalk und verunreinigungen können die Kontakte beschädigen. Cola ist übrigens in jedem Fall tötlich, denn die Phosphorsäure greift sofort die Kohlenstoffkontakte an. Wo kein Kohlenstoff, da kein Kontakt - rest in peace, geliebte Patsche...
#12 Claudio
7.9.07, 10:20
so ein scheiß ich habe es gemacht die is kaputt gegeangen
#13 Der mit der Tastatur
30.9.07, 14:53
lol holt euch doch ne ausrollbare gummitastatur^^ (siehe Stirb Langsam 4.0)
kostet im fachhandel 40 euro aber man kann sie inne waschmaschine packen
#14 Usch
25.4.08, 11:45
Ich habe meine Tastatur auch schon in der Spülmaschine "gereinigt". Ging ohne Probleme und war super sauber. Nach dem Trocknen funktionierte sie wie eh und je.
#15 Vollidiot - der Autor diese Tps !
17.9.08, 17:27
Wenn sie schutzig ist leihe ich mir imm von einem Bekannten das Cabrio. Einfach auf den Rücksitz legen und durch die Waschstraße fahren.
#16 Justin_M
24.6.09, 22:03
Es gibt mittlerweile auch Tastaturen, die einen Waschgang überstehen, z.Bsp. hier http://www.baaske-medical.de/product_info.php/info/p212_ABAK-Tastatur-Spuelmaschinenfest.html
Gruß
Justin
#17 Alfred
16.11.09, 15:02
Vielleicht hat der Autor dieses Tipps je einen Apple! Da geht das nämlich problemlos. Wichtig: lange genug trocknen lassen (ich empfehle mind. 1 Woche).
#18 ich
30.3.10, 18:14
ich weiß nich was ihr habt ?,
ich machs auch, muss zwar ein paar tage trocken aber es funktioniert
ich würd jetzt in der spülmaschine die waschmittel weglassen aber sonst gehts bei mir, machs auch immer wenn ich zuviele krümmel etc in der tastatur hab
#19 tester
29.7.10, 17:37
man muss sie einfach nur langgenug trocknen lassen, mindestens 4 tage, dann geht auch nichts kaputt...
#20 tina2011
24.3.14, 10:05
l o l -- isgt das lustig hier :-P
#21 Seika85
17.10.14, 20:26
Ich habe es testweise mit einer alten Tastatur probiert.
Tastatur vor dem Waschgang auf Funktion geprüft: läuft.
Danach die Tastatur allein in die Spülmaschine - ohne Reiniger oder Klarspüler - bei kaltem Kurzspülgang. Danach habe ich die Tastatur vorsorglich mit einem Handtuch trocken getupft und sie anschließend über zwei Tage (Dauer war ja nicht angegeben) an einen trockenen Ort abseits von Heizung oder Sonne mit den Tasten nach unten trocknen lassen.
Nach dieser Zeit habe ich die Tastatur nach sichtbaren Wasserresten untersucht und, nachdem ich keine finden konnte, am PC getestet. Der PC fror ein und keine der Tasten (Numlock/Capslock) brachte eine LED zum Leuchten. Ich hab's noch mehrfach probiert, aber jedes mal ist der PC wieder eingefroren sobald die Tastatur angeschlossen wurde. Also: Schrott.

Ich kann den Tipp daher nicht empfehle und muss jedem davon abraten, dies mit seiner Tastatur zu versuchen.
Dann lieber den umständlichen Weg: Tasten entfernen und diese im Kissenbezug in der Waschmaschiene waschen - danach abtrocken/föhnen. Tastatur mit Wattestäbchen und Reinigungsalkohol säubern. Dauert länger, funktioniert aber ohne Folgen.
#22 cectheman
15.12.14, 06:52
Es kann funktionieren!
Ich habe die Reinigung mit der Spülmaschine an einer einfachen Kabel-Microsoft-Tastatur getestet, die beim Rechner dabei war.
Die Tastatur hatte leider eine Ladung Cola überbekommen, danach gingen die Tasten nur noch hakelig. Die M-Taste ging irgendwann gar nicht mehr.
Also könnte die Tastatur beim Gang zur Tonne noch einen Umweg über die Spülmaschine machen.

Zu meiner Überraschung funktionierte sie danach, und das tadellos, die Tasten gingen wieder geschmeidig. Sogar die M-Taste funktionierte wieder!

Ich habe die Tastatur allerdings auch eine Woche trocknen lassen.

Ob jede Tastatur die Spülmaschinenreinigung übersteht kann man sicher nicht sagen. Muss man eben ausprobieren.
Wenn es klappt ist es aber immens praktisch. Die Keimbelastung auf Tastaturen ist so hoch, die müsste man eigentlich häufiger reinigen als seine Toilette. In der Spülmaschine kein Problem.
#23
28.11.16, 22:30
was es nicht alles gibt ......

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen