Teebaumöl bei Schnupfen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein paar Tropfen Teebaumöl in den Handflächen verreiben. Mit den Händen eine Mulde vor der Nase bilden und ein paar mal einatmen - hilft bei leicht verstopfter Nase und beginnendem Schnupfen. Auch Allergiker können das probieren.

Man kann auch damit gurgeln - NICHT schlucken !!! - Teebaumöl ist desinfizierend, darf aber auf keinen Fall mit den Schleimhäuten und den Augen in Berührung kommen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Barbara
18.3.06, 19:29
Stimmt nicht *ACHTUNG Allergiker **
können dadurch BEscwerden bekommen !!!
#2
18.3.06, 22:05
Das Teebaumöl sollte rein sein, um gut zu wirken-
Zutatenliste beachten!
#3 Olive
20.3.06, 20:06
Ich habe mal gelesen, dass ätherische Öle viel zu konzentriert sind und dass man am besten die Finger davon lässt - auf jeden Fall aber nicht die Dämpfe inhaliert weil sie Schleimhäute und die Lunge reizen.
Besonders bei Kindern ist davon absolut abzuraten!
#4 sylterseestern01
18.3.11, 19:49
Leider hatte ich Teebaumöl auch probiert. Wäre fast erstickt---Allergie--Also nichts für mich.

L.G. Sylterseestern

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen