Flecken auf Terracotta Böden oder Gegenständen mit Olivenöl entfernen.

Terracotta: Flecken entfernen mit Olivenöl

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Terracotta Böden und auch Gegenstände werden mit der Zeit blass und haben Flecken. Eine leichte und praktische Methode ist Olivenöl.

Etwas Olivenöl auf ein Haushaltspapiertuch geben und feste einreiben. Bei Böden, die ganze Fläche - den kompletten Boden - einreiben. Somit bekommt man nicht nur Flecken weg, sondern der Boden oder der Gegenstand erhält eine dunklere Farbe, ist gleichzeitig imprägniert und geschützt, gegen neue Flecken. Viel Glück!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
20.2.16, 07:51
Das ist ein prima Tipp! Ich habe Terracottafliesen auf der Terasse, im Laufe der Jahre bekamen sie Flecken, die nicht mehr weg zu bringen waren. Meiner Enkelin fiel eines Tages das Brot mit der Butterseite nach unten auf die Fliesen und hinterließ einen riesigen Fettfleck. Und der brachte mich auf die Idee, die Fliesen mit Öl zu tränken. Das Ergebnis war verblüffend! Kaum noch Flecken und einen satten Ton dunkler. Allerdings habe ich das billigste Öl vom Discounter genommen. Ich mache das nun jedes Jahr neu, denn das Terracotta saugt das Öl auf wie ein Schwamm.
Der Tipp verdient die volle Punktzahl.
1
#2
20.2.16, 16:06
Danke für den Tipp. Werde ich bei meinen Ton Blumentöpfen ausprobieren
#3
20.2.16, 18:01
Das funktioniert bestimmt. Das gleiche Prinzip wende ich auch bei meinem geölten Parkett an. Da wird der Parkett etwa alle 1-2 Jahre mit einer Maschine und Öl bearbeitet. Danach sieht er fast wieder wie neu aus.
1
#4
27.2.16, 12:27
Tja, das nannte man früher Bohnern. Prinzip: Glanz durch Fett. Ob man nun gerade Olivenöl dafür nehmen sollte - ich würde eher abraten. Besonders in Innenräumen könnte sich ein ranziger Geruch entwickeln. Spezielle Fußbodenöle riechen anders, aber auch nicht unbedingt angenehm. Dazu kommt die Rutschgefahr. Man muss halt abwägen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen