Teufelssalat

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein eigenes Rezept für einen Muntermacher für 4 Personen.

Zutaten

  • 4-500 g gekochtes mageres Rindfleisch (beispielsweise ein Rest von einer Fleischsuppe)
  • 3-400 g gehackte Zwiebeln
  • 2 fein geschnittene Knoblauchzehen
  • 2-4 scharfe Paprikaschoten frisch oder in Essig eingelegt. Wahlweise
  • auch 1-2 geh. Kaffeelöffel hot Chilipulver oder 4-5 Esslöffel süß-saure Soße.
  • Meersalz nach Belieben
  • Je 1 Prise gemahlener Muskat, Kreuzkümmel und Kardamonpulver
  • 1 Kaffeelöffel Meerrettichsenf
  • Pfeffer aus der Mühle nach Belieben
  • Je 1 Kaffeelöffel weitere Gewürze wie Origano, Majoran und Thymian, frisch oder getrocknet
  • 1 EL Zitronensaft. Evtl. geriebene Zitronenschale von einer ungespritzten Zitrone.
  • 1 EL Kräuteressig oder Balsamico
  • 4-5 EL Öl.

Zubereitung

  1. Fleisch in Scheiben schneiden. Eventuelle Teile von Fett entfernen, dann Scheiben ca. 1 cm groß würfeln. Zwiebeln würfeln. Knoblauch in feine Scheiben schneiden (schmeckt besser als gepresst).
  2. Paprikaschoten entkernen und fein schneiden. Öl, Essig und alle andern Zutaten mischen. Fleischwürfel und Zwiebeln darunter mischen.
  3. Das fertige Gemisch mindestens 1-2 Std. ziehen lassen. Es lässt sich problemlos 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Besonders geeignet für ein vorbereitetes Abendessen. Dazu ein Vollkornbrot mit Butter.

Je mehr Chili, desto mehr Wärme gibt der Teufelssalat ab. Für Kinder die Menge der scharfen Gewürze halbieren.


Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen