Tex-Mex-Hühnersuppe: Eine tolle Wintersuppe, die zu dieser kalten Jahreszeit passt und im Schnellkochtopf in nur 30 Minuten Kochzeit fertig ist.

Tex-Mex-Hühnersuppe aus dem Schnellkochtopf

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Tex-Mex-Hühnersuppe: Eine Wintersuppe, die zu dieser kalten Jahreszeit passt und im Fissler Schnellkochtopf in nur 30 Minuten Kochzeit fertig ist.

Hier mein Rezept dazu und gleichzeitig auch meine Erfahrungen mit dem Schnellkochtopf Vitafit comfort:

Zutaten

Für 4 und mehr Personen:

  • 1 Suppenhuhn
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Kakaopulver (oder dunkle Schokolade)
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen in Tomate
  • 1 Dose Mais
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Chilischote
  • 1 kleine Dose Tomatenmark
  • 2 EL Schmand oder Saure Sahne
  • 1/2 Bund Koriander frisch
  • Salz
  • Öl 
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehe, die Gewürze sowie in feine Ringe geschnittene Chilischote und Tomatenmark werden im Schnellkochtopf in wenig Öl für ca. 3-4 Minuten angebraten.
  2. Das Suppenhuhn teilen und ebenfalls in den Topf geben.
  3. Mir ausreichend Salzwasser (entgegen der mexikanischen Art benutze ich hier nicht zusätzlich industriell hergestellte Hühnerbrühe) auffüllen.
  4. Deckel schließen, Garstufe 2 an der Kochkrone auf dem Deckel einstellen.*
  5. Nach 30 Minuten den Herd ausstellen, den Topf auf dem Herd belassen, bis der Dampf von alleine entwichen ist und die Ringe sich wieder in die Kochkrone senken. Während dieser Zeit gart das Fleisch noch nach. Ist das nicht gewünscht, zum Beispiel bei Gemüse, Reis o. ä. kann der geschlossene Topf auch in der Spüle gestellt und der Deckel mit kaltem Wasser so lange übergossen werden, bis sich die Ringe in die Kochkrone zurückziehen.
  6. Nun kann der Deckel geöffnet werden, da sich der Druck abgebaut hat, sobald die farbigen Ringe nicht mehr sichtbar sind.
  7. Das Huhn aus dem Topf nehmen und das Fleisch von den Knochen lösen.
  8. In die heiße Brühe das Gemüse, fein geschnittene Zwiebelringe sowie Kakaopulver geben.
  9. Ohne Deckel kurz erwärmen.
  10. Auf Tellern anrichten, mit frischem Koriander bestreuen und mit einem Klecks Schmand anrichten.

*Der Fissler Schnellkochtopf verfügt über ein sogenanntes Ampelsystem:

Sobald sich Dampf im geschlossenen Topf bildet, wird die jeweils erreichte Kochstufe durch drei verschieden farbige Ringe in der Kochkrone angezeigt:

Gelber Ring: Die Garstufe ist fast erreicht, der Herd kann jetzt heruntergestellt werden.

Grüner Ring: Ab jetzt wird die Zeit gemessen.

Roter Ring: Der Herd sollte heruntergeschaltet werden, da die Topfinnentemperatur zu hoch ist.

Informationen

Seit Jahren koche ich auf einem Induktionsherd und habe mir seitdem nie wieder Gedanken über einen Schnellkochtopf gemacht, da dicke Topfböden bei Induktionskochen nicht die gleiche Stellung haben wie bei Kochen auf Elektroplatten oder einem Glaskeramikfeld.

Vor ca. 40 Jahren hatte ich schon einmal Schnellkochtopferfahrung sammeln können, habe aber den Gedanken an ihn völlig aus den Augen verloren. Heute habe ich zwar genügend Zeit zum Kochen und auch eben diese schnellen Induktionsplatten, bin aber doch u. a. zum Beispiel davon begeistert, wie zart selbst Rindfleisch in kurzer Zeit wird.

Mit dem Fissler Schnellkochtopf habe ich mittlerweile 6 Gerichte gekocht und möchte die Erfahrung nicht mehr missen.

Zu bedenken ist, dass man bei Nutzung von Induktion und Schnellkochtopf ausprobiert, wie der Herd eingestellt sein sollte. Aus meinen ersten Gemüsegerichten wurden außerplanmäßig sämige Suppen, da selbst Stufe 4 auf dem Herd sowie Stufe 1 auf der Kochkrone zu hoch eingestellt waren. Kochzeit und Herdeinstellung müssen nach Erfahrung ausgelotet werden, ich kann da nicht nach der beiliegenden praktischen Tabelle gehen und habe die Erfahrung gemacht: Lieber 1 Minute zu wenig als eine Minute zu viel.

Störend wirkt auf mich, wie auch schon vor vielen Jahren, bei diesem Modell der lange Topfstiel. Allein aufgrund des Gewichts braucht man schon einen besonderen Platz für den Topf (wenn man z. B. Töpfe in einem Rondell aufbewahrt), dann kommt auch noch der lange Stiel dazu.

Als praktisch, wenn auch nicht wirklich zeitgemäß, erweist sich aber wiederum die Möglichkeit, den Stiel zur Reinigung wie auch zum Verstauen zu entfernen und im Topfinneren zu lagern.

Alles in allem bin ich mit dem Fissler vitafit comfort zufrieden. Es hat sich bis auf das Ampelsystem in den letzten 40 Jahren nicht viel geändert: Vor 40 Jahren waren es, soweit ich mich erinnere, weiße Ringe, mal einer, mal zwei oder drei und heute sind es drei farbige Ringe, die die Garstufe anzeigen: praktisch, aber keine Innovation.

Für Neueinsteiger ist dieser Schnellkochtopf empfehlenswert, vor allem wenn auf Elektroplatten oder Glaskeramikfeld gekocht wird.

Die Handhabung ist einfach, das Kochergebnis perfekt: Zartes Fleisch, zartes vitaminhaltiges Gemüse.

Wer Erfahrung mit Fissler Schnellkochtöpfen hat, sollte nichts Neues erwarten, was aber nicht negativ gewertet wird.

Alles in allem ist das Kochen mit dem Schnellkochtopf enorm zeitsparend und durch den zugehörigen beiliegenden gelochten Dünsteinsatz extrem vitaminschonend.

Unterstützt von Fissler und Frag Mutti mit einem kostenlosen Fissler Produkt.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

50 Kommentare

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter