Mit Filterpapier und warmem Wasser Thermoskannen reinigen.

Thermoskannen mit Filterpapier reinigen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einfach Filterpapier kleinreißen und mit etwas warmen Wasser in die Kanne geben. Dann das ganze so lange schwenken bis alle Beläge entfernt sind.


Eingestellt am

19 Kommentare


#1 andi
3.10.07, 19:40
funktioniert auch mit zeitungspapier...
hygienischer sind allerdings reinigungstabletten für 3. zähne...
1
#2 Valentine.
3.10.07, 19:55
Klopapier funktioniert besser und ist billiger... damit mach ich seit Jahren Trinkflaschen sauber. (Bevor Kommentare kommen: ich nehm dafür ein paar Blätter von einer frischen Rolle aus dem Vorratsregal ;) )
#3 Klementine
3.10.07, 20:36
Mensch Valentine.
Bin ja echt von der Rolle!!!!
1
#4 sigi
3.10.07, 20:42
... wie wäre es mit einer flaschenbürste???
#5 Valentine.
3.10.07, 20:53
zumindest in die Ecken der Meerschweinchen-Trinkflaschen komm ich beim besten Willen mit keiner Flaschenbürste- da geht Klopapier schneller und ist effektiver.
#6 MrsSchildi
3.10.07, 21:07
Sehr interessanter Tipp! Wird ausprobiert. Nehme sonst immer Gebissreinigugstabs.
#7
3.10.07, 23:09
ich geb in die Thermoskanne 1 Pkg Backpulver warmes wasser drauf,stehen lassen ,dann ausspülern wird wie neu
#8
4.10.07, 06:58
Ich gebe einen Beutel Backpulver in die Termoskanne ,warmes Wasser dazu ,kurz einwirken lassen und die Kanne klar spülen-sauber ist sie.
#9 .
4.10.07, 07:10
Ich kenne das auch mit Backpulver.
#10 Diz!
4.10.07, 11:15
Ich nehme eine Tablette Corega-Tabs. Geht super!
#11
4.10.07, 14:30
Naja, am besten funktioniert es mit Natron. (Sozusagen die XXXL Version vom Backpulver) Gibt es in jedem Supermarkt und gibt auch keine giftigen Farben ab, wie Zeitungspapier z.B. Einfach warmes (heißes) Wasser in die Thermoskanne und dazu einen Beutel Natron. Das ganze ohne !!! Deckel über Nacht stehen lassen und am nächsten Morgen Kanne ausspülen. (Ohne Deckel bitte, da das Natron zu sprudeln anfängt und sonst ein Überdruck in der Kanne entstehen kann.)
#12
4.10.07, 14:33
Anmerkung: Natürlich nur Speisenatron benutzen wie z.B. Kaisers Speisenatron oder ähnliches...
#13 der-von-vorgestern
4.10.07, 18:21
Mein Klopapier aus dem Regal funktioniert nicht, gibt mit Wasser und Schütteln nur Faserbrei. :-(
Ist noch alte Qualitäts-Ossieware! ;-))
#14 Kalle mit der Kelle
4.10.07, 22:33
Meine Lady steckt da n sauberes dünnes Spültuch rein, n bisschen heißes Wasser und Spülmittel rein und dann schütteln, nicht rühren. :-P Wird total sauber.
#15
5.10.07, 07:40
Ich nehme einen halben Spülmaschinen-Tab, heisses Wassser drauf über Nacht stehen lassen und am nächsten morgen ausspülen...
#16
14.12.11, 17:39
Gebißreiniger, Natron, Backpulver, das funktioniert einwandfrei. Wenn man aber Chemikalien vermeiden und mechanisch reinigen will, finde ich Küchenpapierfetzen besser als Klopapier (zu weich) oder Zeitungspapier (giftige Farben, das gilt auch für Recyclingpapierprodukte).
Ganz toll gehen auch die winzigkleinen Metall-, Kunststoff- oder Glaskugeln, die man für das Reinigen von Dekantierkaraffen oder in Kneipen für das Durchspülen von Bierfaßleitungen verwendet. Manchmal sieht man sowas in kleineren Gebinden für den Normalverbraucher bei Oekoversandfirmen oder Versandfirmen mit vielen Haushaltshelfern, Namen will ich jetzt hier nicht nennen.
Die Thermoskanne etwa dreiviertelvoll mit heiß Wasser füllen, 2-3 Eßlöffel von den Kügelchen und 3 Tröpfchen Spülmittel dazu, etwas einwirken lassen, dann Deckel drauf, paarmal kräftig durchschütteln, zwischendurch ggf. mal den Deckel auf und etwas Schaum ablassen, am Schluß die Kugeln mit feinem Sieb auffangen (oder ein grobes Sieb mit einer nur für solche Zwecke benutzten Stoffwindel auslegen) und dann gründlich klarspülen.
#17 Oma_Duck
14.12.11, 17:53
Oma Duck macht es so: Die Kanne nach jedem Gebrauch (oder jedem zweiten) mit einer Spezialbürste reinigen, dann entsteht dieser Belag erst gar nicht. Die Bürste sieht aus wie eine Miniatur-Klobürste, daher kann man ruhig kräftig rumwerken, passiert nix. Klares Wasser genügt.
#18
11.9.12, 00:46
@sigi:
In 35 Jahren Haushalt besass ich allerlei Flaschenbürsten, die sich letzlich als unpraktisch erwiesen, nur Platz wegnehmen , einstauben. Mir kommt keine mehr ins Haus , denn ich hab für alles praktischere, hygienischere Methoden entdeckt .
#19
11.9.12, 00:48
@Kalle mit der Kelle:

GENAU !!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen