Tipp gegen Nasenbluten

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Physiotherapeutin bekam während der Behandlung Nasenbluten. Sie sagte zu mir, sie muss ihren Trick anwenden. Dann erzählte sie mir, dass sie von jemandem eine Trick gehört hat, der unwahrscheinlich klingt, aber hilft. Nur wenn das Nasenbluten ganz stark ist, würde es nicht helfen. Blutet man aus dem rechten Nasenloch, wickelt man einen Haargummi oder sonstigen Gummi um den linken kleinen Finger.

Blutet man aus den linken Nasenloch, Gummi um den rechten kleinen Finger. Gummi immer auf die ander Seite, wie das Nasenloch aus dem man blutet. Das Nasenbluten hat bei Ihr gleich danach wieder aufgehört.

Sie weiß von vielen, bei denen es gewirkt hat. Ich kann es nicht bestätigen, aber vielleicht ist es ein Tipp, der dem einen oder anderem hilft.

Von
Eingestellt am
Themen: Nase

26 Kommentare


#1 Odetta
4.5.07, 17:44
Soll das Gummi vorne um die Spitze oder eher weiter unten?
#2
4.5.07, 20:00
is ja krass, und das hilft wirklich?? Ich meine bis der blutstau wirkt, hört das nasenbluten doch auch so auf, oder?
#3 Logik pur
5.5.07, 03:20
Natürlich hilft das. ;-)
Der eigentliche Trick ist die begrenzende Bedingung: falls es nicht geklappt hat, war die Blutung zu stark.
#4
5.5.07, 07:33
einfach tampon in die nase!
#5 Judith
5.5.07, 08:26
Ich gehöre zu den Leuten, die im Winter, sobald die Heizungssaison beginnt, sozusagen täglich Nasenbluten haben. Bei mir hört es allerdings nach wenigen Minuten wieder auf, wenn ich das Nasenloch, wo es NICHT blutet, zuhalte und durch das Blutende Loch ein und aus atme. Durch die Atemluft trocknet das Blut irre schnell und verkrustet, und schwups hat's aufgehört. Trotzdem werde ich den Gummi-Trick aus Neugierde das nächste Mal ausprobieren ;)
#6 SCHNAUF
5.5.07, 10:01
Das steht in jedem Buch über Akkupressur: Die Kuppe des kleinen Fingers der "Gegenseite" stark drücken. Ein Gummi macht das gleiche, er übt starken Druck aus.
#7 vanita
5.5.07, 11:44
Mein HNO-Arzt hat mir geraten, bei Nasenbluten (egal welcher Stärke) das betreffende Nasenloch zuzuhalten, sodass die Wunde zugepresst wird. Eine Minute lang. Dann sollte es gut sein.
Kopf in den Nacken legen ist übrigens eine schlechte Idee.
#8 ich
5.5.07, 12:02
..man sollte auch nicht alles glauben..sondern könnte ich ich auch mein Geheimtipp abgeben :bei Kopfschmerzen 3 hardgekochte Eier+ anschliesssend die Füsse waschen ;;;;
#9 SCHNAUF
5.5.07, 12:22
@ich:
Es funktioniert aber. Warum sollte ich es dann nicht glauben?
#10 Logik pur
5.5.07, 18:40
... weil die Kausalität nicht schlüssig ist.
Irgendwann hört es von alleine auf, und sei es deshalb, weil genug Saft ausgelaufen ist.

Glauben darfst du aber, ist sowieso völlig belanglos und unverbindlich. ;-(
#11 märchentante
6.5.07, 00:23
Hilft nach meiner Erfahrung auch: Ein Stück Löschpapier oder Papiertaschentuch ein paar Minuten unter die Zunge legen. Wie das "logisch" funktioniert, weiß ich nicht - nur, dass es funktioniert.
#12 slin
6.5.07, 11:29
Bei Nasenbluten die Nasenflügel zusammen pressen. Durch diese "Kompression" wird die Blutung gestillt.
#13 tobi
7.5.07, 16:07
kopfstand machen hilft auch ungemein!
#14 Lord Saddler
7.5.07, 19:44
Also ich schwöre ja auf Tamponaden aus Papiertaschentüchern oder Klopapier.
#15 Astroid
8.5.07, 16:29
Ich nehm da immer eine Wäscheklammer.
Ist umveltverträglich, weil kein Verbrauchsmaterial zum Entsorgen anfällt.
#16 Evina
8.5.07, 18:35
Ich denke, einen kalten Waschlappen in den Nacken legen, soll auchhelfen.
#17 CaK
9.5.07, 12:45
Zun Vorbeugen von Nasenbluten empfehle ich, regelmäßig beide Nasenlöcher mit Hilfe eines Q-Tipps und Baby-Öl/hautverträglicher Creme einzucremen. Als Allergiker spreche ich da aus Erfahrung. Hilft auch im Winter bei trockenen Schleimhäuten...
#18 H. Eichhorn
11.5.07, 10:18
wow, hat funktioniert!!
#19 Ex-Nasenbluterin
25.7.07, 10:30
Ich hatte seit vielen Jahren immer wieder plötzliches Nasenbluten (aus dem rechten Nasenloch). Letzten Winter habe ich dann salzhaltige Nasensalbe (Emser) genommen, eigentlich um Entzündung wg. Schnupfens vorzubeugen - seither isses weg! Juhu!
#20 bastifantasti
15.1.08, 00:08
der Tipp ansich ist absolut richtig, aber man sollte das eher etwas härter machen und den entgegengesetzten kleinen finder hart (und zwar so hart, bis man es nicht mehr aushält), abdrücken und das nasendrücken ist bei mittlerer stärke innerhalb von sekunden(!) so weg, dass man sofort wieder sport machen kann. hängt natürlich von den personen hab. bei mir klappt es tatsächlich so schnell
#21 flo
7.8.08, 19:05
mein kollege der rettungssani ist hat mir das erzählt, der trick ist der am kleinen finger ist ein akkupunkturpunk
#22 cleresa15
10.8.08, 11:19
Mir ist egal, warum es funktioniert, aber bei meiner Tochter hat das Nasenbluten nach 30 Sekunden aufgehört. Es ist also einen Versuch wert, wenn gerade keinen nassen Waschlappen zur Hand hat! (Wir waren gerade im Supermarkt)
#23 christian müller
27.4.09, 20:57
hey
ich hab mir beim hanball die nase gebrochen hat irre geblutet ein freund von mir kannte diesen trick anscheinend ha wirlich super geholfen er hat jedoch den finger von hand gedrückt...
#24 hansi
28.12.09, 22:48
hallo,

meine mutter hatte so starkes nasenbluten, dass der sanitäter kam. dieser hat das mit dem gummi auch gemacht um den kleinen finger und es hat gewirkt
#25
13.4.10, 00:24
Das ist wirklich der ultimative Tipp. Das mache ich schon seit Jahren so. Habe den Tipp auch schon weitergegeben und die positiven Rückmeldungen bestätigen, dass es auch bei anderen Personen funktioniert.
#26
31.12.10, 19:36
wie krass... das funktioniert wirklich und zwar innerhalb von sekunden... bomben tip danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen