Zeit und Energie sparen beim Fertigbacken von Brötchen.

Tipp zum Sparen beim Fertigbacken von Brötchen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Am Wochenende gibt's bei uns zum Frühstück sehr oft die "Brötchen zum Fertigbacken" von Aldi, die uns ganz gut schmecken. Nach Angabe auf der Verpackung sollte man diese 8-10 Minuten im vorgeheizten Backofen fertigbacken.

Ich mache es aber seit langer Zeit so, dass ich die Brötchen schon zu Beginn des Vorheizens in die Röhre lege.

Wenn dann nach ca. 12 Minuten (bei meinem Ofen dauert das so lange!) die Temperatur von 200°C erreicht ist, wird der Ofen abgeschaltet und die Brötchen brauchen dann nur noch knapp 4 Minuten bis zur gewünschten Bräune, also eine Ersparnis von mindestens 4-6 Minuten und mit der Zeit spart man auch etwas Energie, denke ich - wie sagt man doch so schön: "Kleinvieh macht auch Mist!"

 

Von
Eingestellt am

89 Kommentare


8
#1 Muttilein11
3.7.12, 19:04
Und wenn ich dann den Backofen am Sonntag eh anschalte, mache ich immer gleich einen Kuchen, dann lohnt es sich besonders......
#2
3.7.12, 20:02
Ich hole mir immer tiefgefrorene Brötchen,die sind schon vorgebacken.Auftauen und dann für fünfeinhalb Minuten von oben,dann wenden und noch einmal zweieinhalb Minuten in die Mikrowelle.Einfach auf Grillen (Oberhitze) stellen,klappt bei mir wunderbar und wesentlich billiger als in der Backröhre.
1
#3
3.7.12, 20:27
@Muttilein11: Ja, das mache ich genauso, wenn ich noch Brot oder Kuchen backe, dann lohnt es sich richtig!!
4
#4
3.7.12, 20:31
@brabuha: Aber nicht jeder besitzt eine Mikrowelle, ich z. B. habe und brauche auch keine!
5
#5
3.7.12, 20:45
nach diesem Prinzip koche ich auch Eier ... schon mit dem Wasser aus dem Hahn in den Topf und gemeinsam erwärmen, wenn das Wasser im Topf kocht schalte ich den Herd aus und lasse den Topf einfach auf der Platte stehen (die heizt noch eine ganze Weile nach)
10
#6
3.7.12, 21:04
Bei den Brötchen zum Fertigbacken genügt es auch, sie auf den Toaster zu legen. Zweimal von jeder Seite. Das spart auch eine Menge Energie gegenüber dem Herd. Allerdings kommt es hier auch auf die Menge an. Für eine Person geht das, aber bei 4 hungrigen Mäulern toastet man sich wahrscheinlich tot ;)
2
#7 pedogo55
3.7.12, 21:43
@backfee44: Sehe ich genau so, habe aus Platzmangel keine Mikrowelle und auch noch nicht vermisst
7
#8
3.7.12, 21:47
Die "guten" Brötchen von C u W lege ich immer schon am Vorabend in einem Gefrierbeutel eingepackt in die Küche. Die tauen dann ganz langsam auf ohne zu vertrocknen und können am nächsten Morgen mit noch weniger Energie zur gewünschten Bräune im 20€ Miniofen gebracht werden.
Vorteil: Man hat nicht in der Mitte des Brötchens eine kalte Zone und muss die Backzeit oder das Durchziehen lassen zeitlich miteinkalkulieren. Im Miniofen (der große braucht zu lange und zu viel Energie) nach 5 Minuten fertig, solange braucht auch der Kaffee zum Durchlaufen.
Einfach mal ausprobieren, tut auch nicht weh.
2
#9
3.7.12, 23:33
ob herd oder backofen ... wenn man sich ein wenig mit den eigenen küchengeräten auskennt, hat man son gefühl, wann man was ausstellen kann. ich stell beides auch immer vorher aus, da noch (meistens) ordentlich restwärme vorhanden ist.
1
#10 Gabi5554
4.7.12, 00:04
pedogo55 @backfee44:
Habt ihr schon einmal eine Microwelle gehabt? Kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der schon mit einem solchen Gerät gearbeitet hat, wieder darauf verzichtet. Den Backofen, die Kaffeemaschine, den Wasserkocher usw. benutze ich nicht so oft.
4
#11 tabida
4.7.12, 08:12
@gabi5554: Ich habe eine Mikrowelle. Nachdem ich sie einige mal gebraucht habe, steht sie bei mir eigentlich nur noch rum....... Es kommt ganz selten vor, dass ich mir mal einen Teller warm mache, aber mir schmeckt das Essen aus der Microwelle einfach nicht besonders.
3
#12
4.7.12, 09:24
Ich habe auch eine Micki und bei mir wird sie eigentlich nur zum aufbewahren von Brot und Semmeln benutzt. Gelegentlich taue ich mal was drin auf, aber nur selten.

Zum Tipp: den finde ich richtig gut, zwecks Stromersparnis. Ich habe ziemlich schnell festgestellt, dass die neuen Herde nicht vorheizen muss (zumindest beim backen), und die Ergebnisse und die Jahresendabrechnung der Stadtwerke haben mir recht gegeben. Das funzt mit allen Backwaren, auch mit tiefgekühlten Brötchen.
3
#13 donnawetta
4.7.12, 09:24
Prima Tipp, Daumen hoch! Ich mache das übrigens wie backfee und Agnetha auch bei allen "Backvorgängen" und beim Kochen so. Kann mir schon vorstellen, dass man damit im Laufe des Lebens eine Menge Energie sparen kann!
1
#14 Oma_Duck
4.7.12, 12:53
@tabida: Wenn Dir Dein Essen nicht schmeckt, liegt es bestimmt nicht an der Mikrowelle.
3
#15 tabida
4.7.12, 13:43
@oma Duck: Ich habe nicht gesagt, dass mir mein Essen nicht schmeckt. Es schmeckt mir einfach noch besser, wenn es nicht aus der Mirkowelle kommt.
7
#16
4.7.12, 15:04
Der Tipp an sich ist gut, Daumen hoch.

Aber die Diskussion um Mirkowelle hat danach eigentlich hier nix verloren,
wobei ich zu tabida sagen muss:
Ich hatte früher mal eine Mikiwelle, und nicht die billigste. War aber kaum in Gebrauch.
Seit über 8 jahren nun keine Mikiwelle mehr und eigentlich auch nie vermisst.
2
#17
4.7.12, 20:51
richtig -ich packe sie auch gleich zu Anfang in den Ofen, das verkürzt die Backzeit
-1
#18
4.7.12, 21:28
Es geht doch nichts über einen Morgenspaziergang zum Bäcker und frische Brötchen...spart am meisten Energie, schmeckt am besten und für ein wenig Bewegung ist auch gesorgt. Unsere Mikrowelle steht auch nur rum und wird vielleicht 5 mal im Jahr benutzt um mal Milch warm zu machen auf die Schnelle. Beim Ofen lohnt es sich immer die Restwärme zu nutzen, beim Induktionsfeld hingegen wird es schwierig, wobei das eh doppelt so schnell ist wie normale Kochfelder.
Energiespartipp jo - Aldi-Brötchen schüttel....
#19
4.7.12, 21:33
Back doch einfach traditionell....
5
#20 sono-io
4.7.12, 22:47
an oma und alle mikrowellen-fans:
-----------

macht mal ein Brot mit Belag, zB. Schinken/Tomate/Käse/Ei etc. 1 x in der Pfanne (klappt mit Deckel super!!) oder Backofen und 1 x in der Mikro.
Dann wisst ihr, was der geschmackliche Unterschied ist!! Mikro schmeckt nach nix und ist lätschert!
Ansonsten bitte mal informieren, was die Wellen anrichten.
Um so schnell eine Flüssigkeit zu erhitzen, werden die Moleküle verändert in ihrer ursprünglichen Form.
Dieses nehmen wir zu uns, gelangt in unseren Flüssigkeitshaushalt, und verändert da im gleichen Verhältnis ebenso die Moleküle.
Deshalb > wie schon längst bekannt: SCHÄDLICH ums kurz zu machen!!
LG :)
5
#21
4.7.12, 23:35
Vorheizen ist blödsinn, das schreiben die Hersteller nur drauf, um eine einheitliche Backzeit angeben zu können, da jeder Backofen unterschiedlich schnell aufheizt. Wenn man seinen Ofen kennt (ausprobieren) hat man schnell ein gefühl dafür, wie lange etwas dauert. Einfach mal ausprobieren und beobachten. Auf vorheizen kann man verzichten, wenn man aufpasst. Und auch daran denken: Den Ofen nicht erst ausschalten, wenn man die Waren entnimmt, den kann man auch vorher schon abstellen, die Hitze bleibt ja eine Weile erhalten. Es dauert zwar 1-2 Minuten länger, wenn man es vorher abschaltet, aber die Energieersparnis rechnet sich auf dauer.
2
#22
4.7.12, 23:57
@tabida: Das kann ich gut nachvollziehen. Das liegt an der Physik, an der Funktionsweise der Mikrowelle. Das Essen wird von innen nach außen warm, legt sich oft schnell am Rand des Tellers an und wird viel schneller kalt als normal gekochtes. Es ist eben Geschmackssache ob man eine Mikrowelle benutzen möchte.
5
#23
4.7.12, 23:57
@sono-io:
1.in der Mikro macht man keine Brote mit Belag, na logo schmeckt das nicht.
2.Den Wassermolekülen wird Ernergie zugeführt, wobei die Moleküle immer noch z.B.Wassermoleküle bleiben, da verändert sich nix( wir machen hier keine Kenspaltungen)
3. Wie bitte schön sollen diese Moleküle unsere Moleküle im Körper verändern? Chemisch oder physikalisch oder auf welche Weise?

Wer sich in der Radiophysik etwas auskennt, wird getrost ein Mikrowellenessen genießen können, denn man kann mehr als nur eine Milch warm machen damit.

Muß hier mal eine Lanze FÜR die Mikro brechen: koche seit Jahrzehnten Pellkartoffeln, Reis, Nudeln, Marmelade, Pudding, Möhren, Kohlrabi, Blumenkohl, Lauch, Apfelmus, Kirschkompott, Schäufele, Soßen ... darin - man muß nur wissen WIE, dann klappts auch mit der Mikro ;-)
2
#24
5.7.12, 00:06
@brabuha: Vorgebacken sind alle Brötchen oder wie man bei uns sagt: Semmeln die man aufbacken muss. Egal ob TK oder so in der Tüte und sogar die beim Bäcker der sie gefrorenen Teiglinge (wie die so schön heißen) direkt in der Filiale eine Bäckerkette direkt vor dem Kunden bäckt. Einfach Geschmackssache!
5
#25
5.7.12, 00:16
@Jodeldideldei: Ich kaufe immer die nicht TK-Semmeln weil die um Einiges billiger sind als von den teureren Firmen wie z.B. C u W. Ich kaufe dann immer gleich mehrere Packungen im Angebot und friere die dann ein. Bei Bedarf nehme ich die gefroenen Semmeln einzeln raus und lege sie bei etwas niedriger Temperatur in den nicht vorgeheizten Ofen und kann so doppelt sparen. Wir mussten uns so eine Strategie einfallen lassen weil wir in einem abgelegenen kleinen Dorf wohnen und da das Fahren teurer wäre und in keinem Verhältnis zu frischen Semmeln vom Bäcker steht. Also, für alle: Guten Apetit!
1
#26
5.7.12, 00:25
@Jodeldideldei: Guter Tipp probiere ich aus
-5
#27 sono-io
5.7.12, 00:52
An Ü40:
Na logo koch ich auch überhaupt gar nicht in der Mikro - schon gar keine Brote mit Belag!!
Es war mir mal wert auszubrobieren ob man einen geschmackl. Unterschied im direkten Vergleich schmeckt, also machte ich den Versuch - alle 5 Personen unserers Haushalts waren vom Geschmack der herkömmlichen Art begeistert, vom Mikro-Fr... eben nicht.
Man kann ja auch alles andere parallel zubereiten - Blind-Tasting - A oder B besser?
Und: hoffentlich sind Sie noch länger gesund - denn bekannt ist das ja längst, dass die Wellen "schneller schlagen" müssen, um schneller warm zu werden. Und das ist ja eben nicht die normale natürliche Weise, und das haben wir eben in uns dann auch drin, somit ist in uns auch alles verändert.
Jedes mikro-veränderte Lebensmittel ist nicht auf natürliche Art erwärmt, und das ist schädlich.
Kann man überall nachlesen.
Und um Gottes Wollen, damit komplett kochen (Marmelade Kompott Pudding in der Mikro??? Geht doch im Topf viel schneller... Reis Kartoffeln etc.? braucht QuellZeit - oh Gott so lange den Strahlen ausgesetzte hochwertige LEBENSMITTEL - danke, nein, da lebt dann nix mehr, ist totgewellt...)- man muss sich ja nicht selbst klinisch anfällig für alles machen... dann wundert man sich wieder... und jammert über die genmanipulierten Waren... is nämlich auch nix anderes übrigens!!
6
#28
5.7.12, 00:59
Ist ein guter Tipp, herzlichen Dank!
Ich heize eigentlich nur beim Bisquitteig vor, da die eingeschlagene Luft durch die Hitze den Teig in die Höhe treibt.

@Ü40: wegen der Microwelle muss ich dir zustimmen und ich verstehe den roten Daumen nicht ganz. Ich benutze jeden Tag meine Microwelle, genauso den Wasserkocher und natürlich den Herd bzw. Backofen je nachdem was es gibt.
Aber es stimmt schon, ich käme jetzt auch nicht auf die Idee, z. B. ein Brathähnchen oder einen Schweinebraten in der Microwelle zu machen, auch nicht auf der Herdplatte. Dafür mache ich jeden Tag die Milch in der Micro warm und koche darin meinen Pudding oder KOCHE (nicht aufwärmen) darin manchmal das Mittagessen. Mit den passenden Rezepten klappt das nämlich ganz gut.
Es hat alles Vor- und Nachteile, man muss halt ein bisschen ausprobieren und sich Anregungen holen. Wer beim Herkömmlichen bleiben will, kann das doch gerne machen.
Viel Spaß beim Backen und Kochen
3
#29
5.7.12, 07:31
Wir backen die seit vielen Jahren ohne vorheizen. Gleich in den Ofen, heizen auf 200°C und stelle den Küchenwecker auf 15 Minuten.
8
#30 Gaikana
5.7.12, 08:04
@Jodeldideldei: Wieso kritisiert hier schon wieder jeder alles, es geht doch nicht drum ob man eine Mikrowelle hat, will oder braucht, sondern darum, dass, wer seine Brötchen im Backofen aufbäckt, Energiesparen kann mit diesem Tipp.
K A N N und nur wer so seine Brötchen aufbäckt kann was damit anfangen. Singles können vielleicht andere Möglichkeiten finden wie eine 6 Personenhaushalt.
Der Tipp ist gut
11
#31
5.7.12, 08:44
Ich fasse es einfach nicht.Ich habe einen Kommentar geschrieben das ich meine Brötchen in der Mikrowelle,Schaltstufe Grill,aufbacke und hier werden Kommentare abgelassen das das Essen aus der Mikrowelle nicht schmeckt.Brötchen aufbacken in 7 min bei 1000W oder Brötchen aufbacken in 20 min bei 2000W,wer spart wohl mehr Energie.
5
#32
5.7.12, 08:49
@Gaikana: da kann ich Dir nur zustimmen, manchmal habe ich das Gefühl, dass kritisiert wird auf Teufel-komm-raus und dabei triftet man vollkommen vom eigentlichen Tipp ab.
7
#33
5.7.12, 08:56
Da muß ich zwischendurch mal eine Lanze für die Mikrowelle brechen: Ich bin ein 1-Personen-Haushalt und benütze sie recht häufig - zum Auftauen - und zum Aufwärmen meiner Mahlzeiten. Ich koche große Portionen, friere sie ein. Spare auf diese Weise Energie, wenn nicht jede Mahlzeit einzeln zubereitet wird und nochmal, wenn ich sie kurz in der Mikro warm mache.
Dies hat sich während meiner Berufszeit bewährt, weil ich sonst nie ein warmes Mittagessen gehabt hätte und ist für einen Single-Haushalt ideal.
Was auch noch nicht vergessen werden sollte, bei dem schnellen und kurzen Erwärmen weniger wertvolle Stoffe vernichtet werden.
3
#34
5.7.12, 10:28
wisst ihr, wie lange ich gebraucht habe, bis ich drauf gekommen bin, was "C und W" bedeuten soll ... ??

jetzt bin ich runter von dem Schlauch, auf dem ich herumstand :o)
6
#35
5.7.12, 10:42
@Agnetha:

Und genau darum frage ich mich, warum man Coppenrath & Wiese
nicht ausschreibt.
#36 sono-io
5.7.12, 11:39
@brabuha:

na klar schmecken die nicht aus der Mikro...!!!
na klar "wer spart wohl mehr Energie." aber doch nicht auf kosten des Geschmacks!?
Und wer hat hier was von 20 Min. geschrieben ? Meine brauchen im Ofen 6 Min.
und aufm Toaster 3 Min.
SCHON MAL DEN GUTEN ALTEN TOASTER PROBIERT?????
(Sollte ich dann mal als Tip einstellen??)
Ist wie frisch!!
Mach ich morgens die Pause für die Kinder schnell mal!!

Außerdem war doch Ihr ursprünglicher Tip für den Backofen und nicht für die Mikro - oder hab ich da was verpasst??
War ja n guter Tip!!
LG :-)
2
#37 sono-io
5.7.12, 11:42
@Talkrab:

warm machen im Topf geht genauso schnell - mach ich auch immer so mit 5 Personen, und musste noch kein kaltes Essen essen...
#38 sono-io
5.7.12, 11:43
@mamamutti:

weil mans meist eh weiß und das vieeel zu lang ist...
-3
#39 sono-io
5.7.12, 11:45
@Talkrab:

"triftet man"

es kommt von abdriften, wenn wir schon abdriften...
1
#40
5.7.12, 11:53
@sono-io: sorry - soll nicht wieder vorkommen
3
#41
5.7.12, 11:54
@sono-io: ich habe hier schon schlimmere Rechtschreibfehler gesehen, hast die auch alle verbessert?
6
#42
5.7.12, 12:01
@sono-io: Pseudo-Wissen über die ach so üble, gesundheitschädliche Mikrowellen-Strahlung ist hier nicht gefragt. So ein Mikrowellengerät ist für kinderreiche Familien wie meine sehr nützlich, z.B. als meine Kinder noch alle zur Schule gingen und wegen unterschiedlicher Leistungskurse alle zu unterschiedlicher Zeit nach Hause kamen. Hätte ich da keine Micki gahabt, wäre ich vermutlich verrückt geworden. Jetzt wirk die Micki nur noch selten benutzt.

Übrigens: Früher (als die ersten Eisenbahnen fuhren) hat man eine Geschwindigkeit von mehr als 30 kmh auch für sehr schädlich und für den menschlichen Organismus nicht geeignet gehalten...

Fazit: solange mir nicht schwarz auf weiß bewiesen werden kann, dass die Mikrowellen-Strahlung schädlich ist, glaube ich es nicht. Ich glaube an Beweise, nicht an Vermutungen.
1
#43
5.7.12, 12:09
@ sono-io: Jetzt wirk die Micki nur noch ...
siehste - so kommt das, erst mal vor der eigenen Türe kehren! Grüßle
13
#44 Oma_Duck
5.7.12, 13:46
@sono-io #37: "Geht auch anders" ist nicht immer ein überzeugendes Argument. Ich möchte jedenfalls keine Essensportion "Roulade mit Rotkohl und Kartoffeln" mehr im Topf warmmachen. Aus Prinzip fortschrittsfeindlich ist engstirnig, wie fast alles "aus Prinzip".
"Geht doch auch mit Petroleumlampe" sagte der Bauer, als er "Elektrisch" kriegen sollte.

mops #42: Auch mich nerven dies stereotypen Reaktionen auf bestimmte Stichwörter. Man kann schon drauf wetten. Ich biete mal was an:
"Alufolie!"
"Eierkocher!"
"Brühwürfel!"
"Öl ins Nudelwasser!"
usw.
Und die ach so schädlichen Mikrowellen gehören in dieselbe Kiste wie Elekrosmog, Feng-Shui-Hokuspokus und basische Ernährung.
5
#45
5.7.12, 17:26
Manche Kommentatoren kommen mir hier vor wie die Vorzeigeblondine aus einer XY-Werbung deren Mann morgens zu einem schweißtreibenden 8 Stundentag in sein klimatisiertes Büro fährt und sie den ganzen Tag in Designerklamotten das Haus putzt und für die Kinder die natürlich alle hochintelligent sind jeden Mittag kocht.
@sono_io,ich hatte in meinem ersten Kommentar schon die Mikrowelle erwähnt,mal richtig lesen.Brötchen auf dem Toaster sind lediglich aufgewärmt und nicht aufgebacken.Auch kenne ich keinen Backherd der in 6min die erforderliche Temperatur von ca 200° erreicht.Ihre Kommentare wegen Orthographiefehler oder auch Rechtschreibfehler können Sie sich sparen.
@ an alle!Desweiteren,wen interessiert es ob die Brötchen von C&W sind,es gilt allgemein um das aufbacken von Brötchen.
4
#46
5.7.12, 19:29
@Oma_Duck: sprichst mir aus der Seele!
3
#47
5.7.12, 19:30
@brabuha: Danke für diesen Kommentar, es tut gut zu wissen, dass man nicht allein ist mit seiner Meinung.
3
#48 Gaikana
5.7.12, 19:54
@tabida: manche schmecken und riechen besser als andere und da kommt wohl auch die unterschiedliche Wahrnehmung des Mikro Essens her.
Mir schmeckt Fleisch überhaupt nicht, wenn es in der Mikro war und das ist bei noch einigen anderen Lebensmitteln so. Kartoffelbrei zum Beispiel verändert total den Geschmack obwohl ich die Mikro nur ganz selten zum Wärmen hernehme, ärgere ich mich jedesmal wieder über mich. Wer keinen Unterschied schmeckt, kann sie ja verwenden.
3
#49 Gaikana
5.7.12, 19:56
@Oma_Duck: ich schon, wie schon gesagt, ich schmecke da bei Fleisch einen Unterschied, ähnlich wie bei tiefgefrorenem Fleisch, das schmeckt auch anders als frisches
1
#50 Gaikana
5.7.12, 20:05
@mops: Solange ich die Verantwortung für die Gesundheit meiner Kinder habe, verzichte ich auf Strahlung, von der keiner weiß, was sie anrichtet. Man kann viel ausprobieren, aber ich denke für mich als Erwachsenen mag die Mikro vielleicht nicht schädlich sein, ich weiß es aber nicht genau und deshalb bleibt sie bei mir außen vor, von gaaanz wenigen Ausnahmen abgesehen. Ich denke mal es ist ein Unterschied, ob man sie täglich verwendet und jedes Essen der Strahlung aussetzt oder ob es ein Notbehelf ist. Das glaube ich aber nur, im Zweifel verzichte ich zugunsten meiner Kids darauf. Man kann das überängstlich nennen, aber jeder muß ja mit sich und seinen Bedenken selber klar kommen, deshalb finde ich es ziemlich gewagt, Mikrowellen verweigerer als Rückständig zu verunglimpfen. Nur weil was überall benutzt wird, wird es noch nicht gesund oder unbedenklich und nur weil manche sich einen feuchten Kehrricht um ihren Wissensstand scheren, muß der Rest der Welt noch nicht verteufelt werden. Mich wundern hier diese absoluten Aussagen ohne Toleranz immer wieder. Solls doch jeder halten wie er will.
-2
#51 sono-io
5.7.12, 20:15
@Talkrab:
---------------

äh - unverschämt - hab nicht ich geschrieben, sondern mops (Nr. 42) !!??

Wie war das - "erst mal vor der eigenen Türe kehren" - und dann bitte vorher genau lesen!!! :-)
Siehste - ätsch bätsch - Kindergarten...

PS: was heißt eigentlich "wirk die Micki" - ist mir trotz "Leistungskursen" der mops-Kinder zu hoch...

LG :-)
#52 sono-io
5.7.12, 20:26
@mops:

------------

ok ich werds mal raussuchen, was ich noch alles schwarz auf weiß hab... wenn Sie das nicht überall selber lesen können...
"Pseudowissen" ist hier nicht gefragt, richtig, aber echtes.
Ich bin trotz meiner kinderreichen Familie und Leistungskursbesuchern (andere Leute haben auch Kinder in Gymnasien) - und Viel-Nachmittag-Schule-Geher (G8) auch nicht verrückt geworden, (oder vielleicht doch??...)
Die Leistungskursler von vor über 2 Jahren hatten doch noch gar keinen Nachmittags-Unterricht?...
Und nochmal: schädliches Essen möchte ich meinen Kindern einfach nicht zumuten. Hoffentlich sind Ihre alle gesund - meine jedenfalls strotzen nur so von Fit.

LG :-)

was ist "wirk die micki" - hab ich nicht verstanden.

Immer noch guter Tip von backfee übrigens - alle Sterne von mir!!
So braucht man auch keine Mikrowelle...
1
#53 sono-io
5.7.12, 20:36
@mops:

---------------

Zitat:
"Fazit: solange mir nicht schwarz auf weiß bewiesen werden kann, dass die Mikrowellen-Strahlung schädlich ist, glaube ich es nicht. Ich glaube an Beweise, nicht an Vermutungen."


...vielleicht auch mal über den Tellerrand schauen, vor allem mit Verantwortung für Kinder - und nicht nur das glauben, was man glauben möchte, weil man das andere nicht wahrhaben will...

LG .-)
#54 sono-io
5.7.12, 20:40
@Oma_Duck:

------------

wohl wirklich vom letzten Jahrhundert, als man alles ausprobieren musste und oft genug auf die Nase fiel...?? Heute weiß man eben mehr, dafür gibs die Wissenschaften etc. Da reicht eben der Hokuspokus nicht mehr, das war gestern.
#55 sono-io
5.7.12, 20:49
@brabuha:

---------

mein Herd schon - oder sollte ich der Lüge bezichtigt werden?
...wegen "der Fehler" oder "wegen Fehlern" mit n - der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.... und nicht tot
Hihi jetzt habt ihr wieder was
#56
5.7.12, 20:51
@sono-io: In Deinem PS, das war Dein eigener Fehler im Text. Deshalb meinte ich, erst mal vor der eigenen Tür kehren, bevor Du andere verbesserst.
3
#57
5.7.12, 20:55
Nun gehts um Geschmacksveränderungen in der Mikro - ursprünglich war das Thema, dass man Energie spart, beim Brötchen aufbacken ...
1
#58 sono-io
5.7.12, 21:03
@Talkrab:

------

welches PS??

Das PS zitiert die Aussage von mops.
Nochmal: Der Verfasser ist mops - siehe 42 - ich fragte ja den mops und auch Sie bereits, was wirk die blabla ist - das hab ich nicht erfunden geschweige denn mein eigener Fehler im Text sondern in dem von mops.

Nochmal - oder wurde das jetzt in 42 endlich richtig gelesen??? Kann ja wohl nicht wahr sein!!!


--------------


@ Gaikana -

vielen Dank,
könnte mein Text sein. Noch jemand mit Verantwortungsbewusstsein, dachte schon ich bin hier allein.

Denn wenn alle vom Dach ins Wasser springen und alle sagen, das macht jeder so, macht man es ja auch noch lange nicht unbedingt nach ohne nachzudenken, oder?...




:-)
#59 sono-io
5.7.12, 21:09
...seltsam,

da schreibe ich in Kommentar 20 und 27 identisch genau die gleiche Meinung, und bekomme im 20: 4 grüne
und im 27: 3 rote Däumchen...- ihr könnt euch wohl auch nicht entscheiden, ob ihr nun für oder gegen Mikro seid?? Einmal pro einmal contra, dann gleicht sich das wieder aus!...

Oder für oder gegen Semmeln aufbacken??

LG :-)
5
#60
5.7.12, 22:24
@sono-io: Falls du damit andeuten willst, dass ich meine Kinder bewusst mit "schädlichem Essen", wie du dich auszudrücken beliebtest; füttere, dann ist das mehr als unverschämt.
Du kennst meinen familiären Hintergrund nicht und ich verbitte mir ein Urteil darüber!
8
#61
5.7.12, 23:22
Man kann es kaum glauben, was man hier alles liest. Ein guter Tipp wird eingestellt und es artet aus in Kommentaren (und recht persönlich angreifbare) über Essen aus der Mikrowelle, Rechtschreibfehler. Das ist echt schade.
-10
#62 sono-io
5.7.12, 23:22
@mops:

-------------

ich will gar nichts andeuten - meine Meinung ist, dass das Essen aus der Mikrowelle schädlich ist - und Ihre Meinung ist halt eine andere. (Abgesehen davon, dass es nicht schmeckt, aber manche Kinder kennen ja dann leider gar kein herkömmlich gekochtes Essen und somit keinen Unterschied mehr - schade).

Meins ist Pseudo-Wissen wie Sie sich auszudrücken beliebten und Ihres ist vermutlich äußerst fundiertes Wissen.
Aber es ging doch ums Semmeln backen. Da hat doch Ihr familiärer Hintergrund nichts zu suchen.

Hab ich Ihnen das Du angeboten?
Bisschen Höflichkeit kann man schon wahren - Sie kennen meinen familiären Hintergrund nicht...

LG :-)
4
#63
5.7.12, 23:57
Was für eine Schlacht, schade um den guten Tipp, der hier absolut untergeht.
9
#64
6.7.12, 00:08
@sono-io: Falls es IHNEN noch nicht aufgefallen ist: hier DUZT man sich allgemein und das hat in keiner Weise etwas mit Unhöflichkeit zu tun!
Im Gegenteil, IHR besserwisserischer Ton und dieses ständige Korrigieren ist unhöflich den anderen Usern gegenüber! Mir scheint, SIE passen nicht so recht hierher!

Ach ja, den Tipp finde ich übrigens sehr gut!
#65 sono-io
6.7.12, 09:39
@kitekat7:

---------

besserwisserischer Ton?? Dachte, man kann seine Meinung äußern und einen Tip gut finden. Viele hier kritisieren den Tip auf ziemlich blöde Weise.
Ich glaub, da machen sich Andere hier wichtiger...
Und manche sind einfach so von sich überzeugt, einfach unbelehrbar...
4
#66
6.7.12, 09:58
Erstmal: Ein toller Tipp, mache ich in meiner Studentenbude auch schon eine ganze Weile so, anfangs aus Faulheit (geht halt schneller, wenn man die Vorheizzeit mitnutzt, später, weil es einfach funktioniert). Funktioniert mit TK-Pizza und Chicken Wings/Nuggets genau so gut!

Zur Mikrowelle: Wer hier behauptet, das Mikrowellenstrahlung in irgendeiner Form die Moleküle oder Molekülstruktur des darin zubereiteten veränderten oder zerstörten, hätte in den Naturwissenschaften besser aufpassen müssen. Das ist nämlich totaler Unfug und physikalisch wie chemisch nicht möglich.

Wenn einem das Essen aus der Mikrowelle nicht schmeckt, schmeckt es einem nicht, aber das macht das Essen aus der Mikrowelle nicht schädlich - das ist es nämlich genau so wenig/viel wie das aus der Bratpfanne oder dem Ofen.
1
#67
6.7.12, 10:23
@bastronaut: danke für die tolle Erklärung. Vielleicht ist dann diese sinnlose Diskussion hier geklärt, nachdem es eigentlich um die Brötchen ging!
-6
#68 sono-io
6.7.12, 10:28
@bastronaut:

------------

Irrtum, aber wie gesagt - unbelehrbar und: Behauptung - Beweis - Bestätigung.
Quod erat demonstrandum.
Komisch, dass die, die´s auch nicht besser wissen, sich einbilden, sie wären von Haus aus im Recht...
4
#69
6.7.12, 12:03
Also ich hab auch den schonmal erwähnten Mini-Ofen und ich liebe ihn!;) In einem Einpersonen-Haushalt ist der halt echt praktisch, weil die Brötchen fix fertig sind und ungefähr genauso lange brauchen, wie mein Spiegelei und die anderen Frühstücksvorbereitungen;) Sonst nutze ich aber auch schon seit ner Weile die Vorheizzeit, wenn ich "den Großen" benutze;)
Zur Mikrowelle bzgl. des Geschmacks: Es kommt eben drauf an, was man damit macht.. Mir schmecken zB wieder warm gemacht Kartoffeln ÜBERHAUPT nicht. Und so ne Stulle mit Belag natürlich auch nich! Ich hab allerdings den Luxus, dass ich öfter von Mami und Omi die guten Hausmanns-Kost-Sachen eingefroren bekomme, also lecker Rouladen, Königsberger Klopse, Sauerbraten und die ganzen schönen Dinge, die man für sich alleine als Student eher selten macht;) Mal davon abgesehen, dass ich auch immer auf Vorrat koche und auch selbst viele Gerichte einfriere. Sie kommen dann, wenn ich sie essen will, in die Mikrowelle und die Kartoffeln dazu werden halt herkömmlich im Topf gekocht:) Wenn ich zB Rosenkohl mache, nutze ich meist den TK-Rosenkohl. Der wird dann auch erst in der Mikrowelle gekocht und dann in der Pfanne in Butter geschwenkt. Da dient die Micki also dazu, mir ein paar Töpfe zu ersparen...es kommt also immer drauf an, was man wie macht;) Und zur Schädlichkeit enthalte ich mich ma, weil ich mich darüber nich informiert hab, aber das mit der Molekülveränderung kommt mir auch sehr an den Haaren herbeigezogen vor....
6
#70
6.7.12, 16:40
@sono-io:
Bist 'n Troll, oder?
Was suchst Du auf dieser Seite? Nur eine Art irgendwelchen Frust loszuwerden?
Geh mal raus zum Laufen, Holzhacken oder sowas, da kriegst sogar Du den Kopf wieder klar.
Und ich duze hier wie jede/r, jetzt erst recht! :-))
7
#71
6.7.12, 17:15
@Frau-Lich: Ich glaube auch das es ein Troll ist.
Aber Trolle verziehen sich nur wenn man sie nicht mehr füttert
5
#72 Kyra
6.7.12, 17:27
@PinkMel: ...und wenn man denn eine Kombi-Mikrowelle sein eigen nennt - mit Grill und Heißluftfunktion bis 230 °C, die in 2 Minuten auf 180 °C aufgeheizt ist, da kann man erst einmal sparen. Mein Backofen braucht dazu eine viertel Stunde! Meine MW möchte ich ganz bestimmt nicht mehr missen.

Kartoffeln koche ich auch frisch in der Mikrowelle - bei 500 W eine Einzelportion in 5,5 Minuten. Nur aufgewärmt schmecken sie aus der Mikrowelle nicht, da gebe ich dir Recht.

Man muss seine Geräte nur gut kennen und sinnvoll einsetzen - dann kann man jede Menge Energie sparen - das war doch hier das Thema, oder?!
1
#73 Kyra
6.7.12, 17:46
@sono-io: .. ja und genau diese Wissenschaftler sind sich über die Schädlichkeit oder Unschädlichkeit von Mikrowellen überhaupt nicht einig! Es gibt Befürworter und ebenso viele Gegner.
Wenn ich hier schon mit meinem Wissen um mich werfe, würde ich mich erst einmal WIRKLICH informieren.
4
#74
6.7.12, 18:44
@mamamutti und @Frau-Lich: Klar ist das ein Troll. Schon ersichtlich aus Kommentar # 68. Sie war schon mal hier und hat sich da genauso verhalten: Erst blöd daher reden, dann penetrant stänkern und jeden, der nicht ihrer Meinung ist, als "unbelehrbar" bezeichnen und dann mit lateinischen Brocken (vermutlich aus Asterix-Comics) rumwerfen. Schließlich wurde sie verbannt. ;o))
2
#75
7.7.12, 12:31
Gewisse Leute, die ANGEBLICH Latein können, sollten aber auch zumindest die deutsche Sprache beherrschen!
Nach den neuen deutschen Rechtschreibregeln schreibt man "Tipp" mit ZWEI "p"!
1
#76
7.7.12, 12:35
@kitekat7: vielleicht auch Zufall, bin auch - wegen eines Tippfehlers - gerügt worden.
Ich dachte, man tauscht hier Erfahrungen aus, aber anscheinend ist man nur auf der Suche, was ein anderer falsch macht.
Eigentlich schade!
#77
7.7.12, 12:51
@Talkrab: Ich glaube, du hast da was nicht mitgekriegt! Ich habe ganz bewusst jemanden Bestimmtes, der hier die ganze Zeit andere Leute (unter anderem dich) korrigiert, mit meinem Kommentar gemeint!
2
#78
7.7.12, 12:57
@kitekat7: sorry - jetzt haben wir uns wirklich falsch verstanden, das ging nicht an Dich, sondern eben an diese Adresse, die alle anderen korrigiert.
1
#79
7.7.12, 13:03
@Talkrab: ok :-))
2
#80
7.7.12, 16:58
@trollitralla: wenn Du endlich mal mit Deinem Anpampen aufhören würdest, wäre das Thema schon lange erledigt!

Dir auch einen schönen Sonntag
3
#81 Gaikana
8.7.12, 09:04
@trollitralla: Tipp schreibt man nach der neuen deutschen Rechtschreibung trotzdem mit 2 pp. Es ist allerdings nicht nötig, sich auf jede Bemerkung einzulassen, die Besserwisser hier ablassen. Führt doch in die falsche Richtung
4
#82
8.7.12, 09:22
@sono-io: Triften gibt es trotzdem - und sogar mit der gleichen Bedeutung.

Siehe Straßennamen: Triftenstraße - liegt am Fluß - Viehtriftenweg - Handelsweg für den Tierverkauf - An der Holztrift - Weg vom Wald zum Fluß.

Wenn Dir nur die Form mit "D" bekannt ist schlag doch mal nach.
3
#83
8.7.12, 09:27
@varicen: ich danke Dir!!
8
#84
8.7.12, 12:27
@Gaikana: Aber manchmal muss man so einem Individuum, dass hier mit seinem irgendwo aufgeschnappten Halbwissen auftrumpfen will, auch mal kontra geben!
4
#85
8.7.12, 16:43
@kitekat7: Völlig richtig!
Wenn ich könnte, würde ich dir für diese Bemerkung viele viele Daumen in grün oder Sterne in Gold geben!

:oD
-1
#86
8.7.13, 00:42
Motive : Hallo ihr lieben! DAS GEHT ABER LEIDER NUR WENN DIE HEIZUNG AN IST !!

Möcht euch gerne einen Spartipp zum knusprigen Brötchen auftauen ( nicht
Backen) geben.
Ich kaufe immer beim Bäcker( geht auch mit Aldiware) ) schon fertig gebackene Brötchen, friere die ein und lege sie dann für etwa 30 Minuten, mit wenden , auf den Heizkörper, meistens im Bad, da ist er voll aufgedreht.

Ihr werdet staunen wie knusprig die dann sind und man hat noch Strom gespart. Wer einen langen Heizkörper hat, der kann auch für viele Leute knusprige Brötchen machen.

LG und guten Appetit!!
-2
#87
8.7.13, 01:35
Also ich habe ja schon vieles ausprobiert, aber Brötchen auf der Heizung "aufbacken" und dann noch im Bad. Nicht wirklich.
Es würde eh nicht funktionieren, ich habe Rippenheizkörper (altes Modell). Außerdem bin ich glaube ich altmodisch, bei mir ist Bad_Bad und Küche_Küche.
Nochmal zu dem immer wiederkehrenden Geschrei über die Mikrowelle. Dieses wunderbare Gerät gibt es seit über 30 Jahren. Wenn es doch so schädlich wäre, würden diese vielen Menschen, die eine Mikrowelle benutzen und benutzt haben, schon lange nicht mehr leben.
Ich weiß auch gar nicht was das immer soll, die Strahlen sind schädlich. Es sind Wellen wie der Name schon sagt.
Und genauso sind es keine Grad sondern Watt. Eben ein feiner Unterschied.
Manche achten auch nicht darauf, was sie einstellen, wenn sie ihr Essen aufwärmen wollen. 180Watt ist hierbei die richtige Einstellung und eine längere Zeit. Alles andere geht in den Kochbereich hinein und dann schmeckt das schon gekochte Essen auch nicht mehr.
#88
8.7.13, 01:49
Sorry, der Tipp mit dem Brötchen knusprig machen auf Heizkörper ist schon drin.
Sonst backe ich meine Brötchen auch im Mikro auf.
Hallo Im66830 !
Ich habe meine Brötchen auch schon auf einem Rippenheizkörper knusprig bekommen, mit einem dünnen Tuch drunter ging das sauber ab und man spart noch Strom dabei, ist wirklich alles schön knusprig.
Mikro ist schon ne feine Erfindung.
LG Motive
#89
9.7.13, 13:28
@Motive: Und was macht man bei einer Fußbodenheizung? ;-( (grins!)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen