T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Softe Brötchen aus dem Römertopf: zarte Kruste, innen sehr fluffig und weich. Die Brötchen sind leicht teilbar.
9

Softe Brötchen im Römertopf backen

Voriger Tipp Nächster Tipp
54×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Brötchen aus dem Römertopf: zarte Kruste, innen sehr fluffig und weich. Wenn ihr mal richtig softe Brötchen wollt, dann solltet ihr diese unbedingt backen.

Für Eilige, die gleich backen wollen, braucht ihr 20 g frische Hefe und normale Gehzeit. 

Teig 12 Stunden im Kühlschrank, braucht ihr 10 g frische Hefe. 

Teig 24 Stunden im Kühlschrank braucht ihr 5 g frische Hefe. Diese Variante habe ich gemacht, ist sehr empfehlenswert. 

Zutaten 

  • 400 g Weizenmehl Type 550 
  • 150 g Dinkelmehl Type 1050
  • 330 ml Wasser
  • 15 g Salz 
  • 5 g frische Hefe
  • 1 TL Honig 
  • 2 TL Olivenöl 

Zubereitung

  1. Hefe mit dem Honig verrühren, so löst sich die Hefe schnell auf, kaltes Wasser dazu und alle restlichen Zutaten zusammen kneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Schüssel mit Deckel schließen und 24 Stunden in den stellen.
  2. Teig auf eine bemehlte Backunterlage geben, zu einem Strang rollen, 8 Teiglinge abstechen. 
  3. Teiglinge rundschleifen, einschneiden, nebeneinander in den gefetteten mit viel Mehl bestäubten Römertopf legen, mit Wasser einsprühen, Deckel drauf und 30 Minuten ruhen lassen.
  4. In den kalten Backofen unterste Schiene schieben und mit 240 °Ober- und Unterhitze 40 Minuten backen. 
  5. Nach 25 Minuten Deckel abnehmen, mit leicht geöffneter Tür, (einfach einen Kochlöffel einklemmen).
  6. 15 Minuten weiterbacken, damit die Brötchen schön knusprig werden. 
  7. Auf dem Rost erkalten lassen. Wenn die Brötchen glänzen sollen, mit Wasser einsprühen. Die Brötchen sind leicht teilbar.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

31 Kommentare

2
#1
26.7.19, 19:31
Gute Idee, die verschiedenen Hefemengen mit der Gehzeit in Beziehung zu setzen. Jetzt müsstest du für die "Eiligen" nur noch angeben, wie viel "normale" Gehzeit ist, ich denke mal "normal" sind 30 Minuten oder bis sich der Teig verdoppelt hat, das geht bei den momentanen Temperaturen vielleicht sogar schneller. 
Und wer den Teig gar nicht gehen lassen will, muss einen ganzen Hefeklotz oder 42 Gramm nehmen. 😜
1
#2
26.7.19, 20:22
@Mafalda: 
Oder wie ich bei meinem ersten Brot im Kochtopf: Viel warmes Bier zur Hefe geben, ruhig ein Glas mehr...……..das Ergebnis war ähnlich Grimm`s Märchen: Der süße Brei...…...🤐
1
#3
26.7.19, 22:18
@xldeluxe_reloaded: so was passiert einem nur einmal, das nächste mal weißt du was falsch gelaufen ist. 
Bei meinem Tipp : saftiger Apfelmus- Käsekuchen ohne Boden, hast du ein  perfektes Ergebnis gehabt, schöner als meiner, weiter so. 👍
LG Sofie 😘
2
#4
26.7.19, 22:20
@Mafalda: genau so ist es 👍
LG Sofie 😘
#5
26.7.19, 23:42
@sofie1945: 
Lieben Dank, aber weißt Du: 
Das war so der eine Tag im Leben eines Menschen, an dem man sein Glück selbst kaum fassen kann.....😂 (Ich glaube ja bis heute nicht, dass ich das geschafft habe. Danke für die Erinnerung!)
1
#6
28.7.19, 11:33
Ein Wässern des Römertopfes ist in diesem Fall nicht nötig?
1
#7
28.7.19, 11:45
@anemone: Ich denke dass das genau so ist wie bei diesem Rezept: https://www.frag-mutti.de/leckeres-joghurtbrot-im-roemertopf-backen-a54373/. Ab Kommentar 42 kannst du was davon lesen.
#8
28.7.19, 12:56
@anemone:  bei Brot und Brötchen muss man nicht wässern, wer möchte kann es machen gibt dem Brot mehr Feuchtigkeit. 
Ganz wichtig ist den Römertopf in den kalten Backofen stellen. 
# 48 hats Binefant gut erklärt,nochmals vielen Dank für deine Mühe. 
# 55 habe ich es erwähnt, sorry dass ich es nicht im Rezept erwähnte. 
Danke Orgafrau auf den Hinweis. 

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag 
LG Sofie 😀
2
#9
29.7.19, 01:59
Hab ich noch nie gemacht, ist aine Guhte idee,
Wusstegar nicht das mann Broth im Römertopf machen kann, mache fast alles im Römmertopf. Kompliment führ die Köchin, alls ex. Schiffsjoch 37Jahre und 17 Jahre USA Als Küchenchef aerForce. 14Jahre.!!
#10
29.7.19, 22:21
@Marcel Jäger: Dankeschön für das schöne Kompliment, freut mich sehr 😀
Wenn du noch weitere Rezepte von mir, Brote im Römertopf backen sehen willst vielleicht auch nachbacken ,habe hier paar Rezepte eingestellt .
LG Sofie 😀
#11
12.8.19, 08:34
Hallo ich habe leider keinen Römertopf. 
Wie kann ich die Brötchen dann machen?
1
#12
12.8.19, 08:51
Ich denke, das kannst du in jedem Topf mit Deckel machen, zB einem Bräter, einer Auflaufform mit Deckel oder ggfs auch einem ofenfesten Topf mti Deckel.
#13
12.8.19, 09:38
@Drachenkatze: Hallo, Binefant hat dir die richtige Info gegeben. 
Einen Römertopf kann ich sehr empfehlen, da kann man vieles darinn machen, er kostet zwischen 30-40 € die sich lohnen 👍
LG Sofie 😀
#14
12.8.19, 09:40
@Binefant: Hallo, ❤lichen Dank für deine gute Info, die du Drachenkatze gegeben hast. 
LG Sofie 😘
1
#15
12.8.19, 09:42
Aber sehr gerne doch :-)
2
#16
12.8.19, 09:49
@Binefant: Danke das werde ich mal versuchen. 
1
#17
12.8.19, 09:55
@sofie1945: Ich denke nicht das sich das für mich lohnt,da ich mittlerweile alleine wohne. Meine Kinder sind außer Haus, und mein Mann ist vor 2 Jahren gestorben. 
#18
12.8.19, 10:31
@Drachenkatze: versteh ich,👍
Man muss nicht unbedingt einen Römertopf kaufen, es klappt in verschiedenen  Gefäße mit Deckel, wie Binefant schon erklärt hat. 
Wenn du die Brötchen nach bäckst, würde ich mich freuen wenn du dann mal berichtest ,wies geklappt hat. 
LG Sofie 😀
#19
12.8.19, 13:07
Ich habe mal Brötchen in meinem Brotbackautomaten gebacken. Einfach die Brötchen so wie im Bild nebeneinander in die Backform gesetzt, noch etwas aufgehen lassen und dann gebacken. Man kann etwa den Teig eines halben Brotes (500-600 g Gesamtzutatenmenge) im BBA backen.
Wenn man die Brötchen so dicht aneinander setzt, dann bekommen sie nur oben und unten eine knusprige Kruste an den Seiten bleiben sie weich. Das Backen im BBA hat dem Vorteil, dass nur ein ganz kleiner Garraum geheizt wird. Das kostet weniger Energie als im Backofen und die Küche heizt sich nicht so stark auf, was im Hochsommer durchaus ein Kriterium ist.
#20
12.8.19, 13:30
@Mafalda: Hallo, ich weis dass du ein Backautomat Fan bist, vielleicht auch ein bisschen meiner 😂
ich benütze meinen nicht mehr. 
Ums Energiesparen geht's mir in diesem Fall nicht, obwohl ich auch sehr energiesparend bin. 😀
im Backofen habe ich viel mehr Möglichkeiten,u.kann viel mehr aufeinmal backen. 
Möchte den BBA nicht schlecht reden.
Weiterhin viel Spaß beim backen 
LG Sofie 😘
#21
13.8.19, 06:22
@sofie1945:  ja, was für dich dein Römertopf, das ist für mich mein Brotbackautomat. 😇
Beide vielseitig einsetzbar und man kann wunderschönes Brot und noch mehr darin backen.
#22
13.8.19, 07:45
Hallo liebe Leute 😀
Also ich lese heute das erste mal von Euren Backerlebnissen und bin einerseits begeistert weil ich noch nie irgend etwas gebacken habe, aber mir ist sofort das Wasser im Mund zusammen gelaufen nur wo ich die Brötchen gesehen habe😅
Eien ganz andere Sache gibt mir etwas zu denken, kann es sein das es so ein bischen Konkurrenz unter Euch gibt?
Ich finde es ist doch jeden selbst überlassen mit was er bäckt, oder? Ich habe auch keinen Römertopf aber jegliche andere Töpfe und auch einen BBA, vielleicht probiere ich die Brötchen mal aus, sehen wirklich so lecker aus 👍
Wo finde ich das Kuchenrezept.
Danke und viel Spaß beim backen 😂  
#23
13.8.19, 09:16
@Izzie: Hallo, freut mich sehr dass dir mein Rezept gefällt. 
Ich schreib niemand vor, mit was er bäckt. 
Dass Mafalda mein Rezept:(Joghurtbrot im Römertopf backen )erfolgreich schon paarmal  im BBA gebacken hatte, so wie sie sagte das Lieblingsbrot ihres Sohnes ist, freute mich sehr. 
Also keine Konkurrenz. 
Welches Kuchenrezept meinst du?
LG Sofie 😀
#24
13.8.19, 16:26
 @Izzie:Wenn Du den hier erwähnten Kuchen meinst - Bei meinem Tipp :
saftiger Apfelmus- Käsekuchen ohne Boden - einfach sofie1945 anklicken,
runterscrollen, dann ihre Tipps öffnen unter allen Tipps findest Du dann ziemlich unten den saftigen Apfelmus- Käsekuchen ohne Boden.
Ich kann bestätigen er ist sehr lecker.
#25
13.8.19, 16:44
@waage191045: Dankeschön für das schöne Kompliment 👏freut mich sehr dass dir mein Rezept gefällt. 
LG Sofie 😘
1
#26
13.8.19, 16:57
@sofie1945: das ist einfach die Wahrheit und die kann man nicht oft genug schreiben.
Ich werde auch Deine Brötchen im Römertopf ausprobieren, bin nur z.Zt. häufig unterwegs, deshalb weiß ich noch nicht wann. Außerdem muss ich noch erwähnen, dass fast alle meiner selbstgebackenen Brote nach Rrezepten aus Deiner Sammlung sind und ich die immer wieder backe, weil sie bisher nach Deiner Anleitung immer super waren.
#27
13.8.19, 17:17
@waage191045: das freut mich umso mehr dass dir alle meine Rezepte gefallen und du auch bäckst .
👏🌹👏🌷👏🌺👏
LG Sofie 😘
1
#28
13.8.19, 18:01
@sofie1945: Seit ich vor ein paar Monaten diese beiden super leckeren Brote
Knusprige Vierlinge: Brot mit Kruste aus dem Römertopf und
Dinkel-Roggenbrot im Römertopf backen
bei Dir entdeckt habe kaufe ich kein Brot mehr und backe wenn ich keins mehr habe je nach Appetit mal helles mal dunkles mal Körnerbrot.

Diese Rezepte haben bei mir bisher immer Geling- Garantie
#29
13.8.19, 18:17
@waage191045: ich musste ja krankheitsbedingt 3 Monate,  wieder Brot und Brötchen kaufen.
Bin froh dass ich's wieder selbst backen kann. 
Die bildlichen Schritt für Schritt Anleitung,hilft auch Anfänger,haben schon einige mir berichtet dass sie vorher noch nie Brot und Brötchen gebacken haben,u es gut geklappt hat. 
LG Sofie 😀
1
#30
29.8.19, 16:48
@sofie1945, ich werde heute den Teig herstellen und will morgen Nachmitag die Brötchen backen. Da ich immer nur zwei esse :) ....Lassen sich die Brötchen problemlos einfrieren und falls ja, am nächsten Tag aufbacken?
#31
29.8.19, 20:47
@Drachima: freut mich dass du die Brötchen morgen backen willst. 
Natürlich kannst du alles was ich backe einfrieren, u. dann wieder aufbacken, 
mach ich immer, wir sind nur zu zweit, es ist  schön wenn man immer etwas frisches hat, u.schnell geht .
Sorry wenn ich mich erst jetzt melde. 
Wünsche dir viel Spaß beim backen, vielleicht meldest du dich wie es geklappt hat, auch über ein Bild würde ich mich sehr freuen. 
LG Sofie 😀

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Fürs Picknick - gefüllte süße Brötchen

22 11
Rouladen im Römertopf geschmort

Rouladen im Römertopf geschmort

18 4
Dinkel-Roggenbrot im Römertopf backen

Dinkel-Roggenbrot im Römertopf backen

18 45
Sehr fluffiger, feuchter Hefezopf - im Römertopf gebacken

Sehr fluffiger, feuchter Hefezopf - im Römertopf geback…

14 36

Zitronenhähnchen im Römertopf

43 6

Überbackenes Suppenfleisch aus dem Römertopf

10 2

Schweizer Imbiss aus dem Römertopf

13 17

Sauerkrautauflauf im Römertopf

5 1

Kostenloser Newsletter