Fluffigen und sehr feuchten Hefezopf backen, im Römertopf: Wie es genau geht, zeigt euch die Schritt-für-Schritt-Anleitung.
13

Sehr fluffiger, feuchter Hefezopf - im Römertopf gebacken

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Auf besonderen Wunsch, einer lieben Userin, ob ich etwas Süßes mal im Römertopf backen könnte: Nun habe ich es in Angriff genommen, das erste Mal. Der Hefezopf im Römertopf ist sehr lecker geworden, denn da bleibt die Feuchtigkeit drinnen. Habe schon sehr viele Zöpfe gebacken, die auch gut waren, dieser übertraf alle. 

Es hat gut geklappt, obwohl ich kein Anhaltspunkt hatte und nicht wusste, welche Temperatur, und Backzeit, musste es einfach ausprobieren.

Ab 40 Minuten Backzeit habe ich alle 5 Minuten nachgeschaut, bist der Zopf die richtige Farbe erreicht hatte. 

Nun zum Rezept

Zutaten

  • 600 g Weizenmehl Type 550
  • 250 ml warme Milch 
  • 80 g Zucker 
  • 80 g Butter 
  • 60 g Rosinen wer möchte 
  • 20 g frische Hefe 
  • 2 Vanillezucker 
  • 1 ganzes Ei und ein Eiweiß
  • 1 Eigelb zum Hefezopf bestreichen habe es leicht mit Stevia gesüßt 
  • gehackte Mandeln zum Bestreuen 

Zubereitung

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Hefe in der warmen Milch auflösen. 

Alle Zutaten außer den Rosinen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

Teig ca. 40 Minuten zugedeckt gehen lassen, in der Zwischenzeit den Römertopf wässern. 

Teig auf eine Backunterlage geben, nun die Rosinen dazu kneten, habe die Unterlage und meine Hände mit Kokosöl eingefettet, geht auch mit Margarine usw., so kann man den weichen Teig gut verarbeiten. 

Alle Zutaten, außer den Rosinen, zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig ca. 40 Minuten zugedeckt gehen lassen, in der Zwischenzeit den Römertopf wässern. Teig auf eine Backunterlage geben, nun die Rosinen einarbeiten.

Den Teig in 3 gleich große Stücke teilen.

Den Hefeteig in drei gleich große Stücke teilen, dann in 3 Stränge rollen und zu einem Zopf flechten.

Die Teiglinge in 3 Stränge rollen.

Den Hefeteig in drei gleich große Stücke teilen, dann in 3 Stränge rollen und zu einem Zopf flechten.

Die Stränge zu einem Zopf flechten. 

Den Hefeteig in drei gleich große Stücke teilen, dann in 3 Stränge rollen und zu einem Zopf flechten.

Das Unterteil vom Römertopf mit Kokosöl einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Wer keinen glasierten Römertopf hat, kann Backpapier nehmen, Zopf in den Römertopf geben und 30 Minuten mit einem Geschirrtuch zugedeckt gehen lassen. 

Den Teig in 3 gleich große Stücke teilen, dann in 3 Stränge rollen und zu einem Zopf flechten.

Nach 30 Minuten Gehzeit mit dem leicht mit Stevia gesüßten Eigelb bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen.

Nach 30 Minuten Gehzeit mit dem leicht mit Stevia gesüßten Eigelb bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen.

Deckel drauf und in den kalten stellen, unterste Schiene mit 190 ° Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Da nicht alle Backöfen gleich backen, am Ende zu, den Deckel abnehmen und kontrollieren. 

Deckel drauf und in den kalten Backofen stellen, unterste Schiene mit 190 ° Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Da nicht alle Backöfen gleich backen, am Ende zu, den Deckel abnehmen und kontrollieren.

Auf dem Rost erkalten lassen. 

Den fertig gebackenen Hefezopf aus dem Römertopf nehmen und dem Rost erkalten lassen. Es ist empfehlenswert, diesen Hefezopf nach zu backen.

Es ist empfehlenswert, den Hefezopf nach zu backen. 

Fluffigen und sehr feuchten Hefezopf backen, im Römertopf: Wie es genau geht, zeigt euch die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

37 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter