Striezel selber backen (Hefezopf) | Frag Mutti TV

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
39×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Mann isst liebend gerne einen Hefezopf zum Frühstück. 365 Tage im Jahr! Wenn ich ihm eine besondere Freude machen möchte, backe ich ihm einen frischen Hefezopf. Meist ist dies einen Tag nachdem ich dieses Walnussbrot gebacken habe. Denn hier bleibt ca. die Menge Hefe übrig, die ich für dieses Rezept benötige.

Zutaten

  • 250 g glattes Weizenmehl
  • 125 ml Milch
  • 30 g Kristallzucker
  • 15 g Hefe
  • 30 g Butter
  • 1 ganzes Ei
  • etwas Salz und Vanillezucker sowie Zitronenpulver

Zubereitung

  1. Die Milch wird mit zerbröselter Hefe, Zucker, Butter, dem Vanillezucker und dem Zitronenpulver langsam bei minimalster Hitzezufuhr in einem kleinen erwärmt. 
  2. Sobald die Butter zu schmelzen beginnt, sollte man das Ganze vom Herd nehmen. Die Milch darf nur lauwarm werden, sonst werden die Hefebakterien zerstört. Wichtig ist auch, nur frische Hefe zu verwenden. Ist diese schon älter, leidet die Backfreudigkeit dieser sehr rasch darunter und das Gebäck geht nicht richtig auf.
  3. Per Hand oder in der Rührmaschine nun alle Zutaten so lange aufschlagen, bis sich der Teig von der Schüssel löst.  
  4. Nun an einem warmen Ort ohne Zug für 20 Minuten mit einem Geschirrtuch zugedeckt gehen lassen. 
  5. Der Teig ist nun schön aufgegangen und wird in 3 gleichmäßige Teile geschnitten. Die Teile werden zu länglichen Würsten geformt und die Teigenden werden zusammengedrückt und somit verbunden.
  6. Alles kommt nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Beim Flechten nimmt man abwechselnd einmal den rechten Teil und legt ihn in die Mitte. Dann nimmt man den linken Teil und legt ihn ebenfalls in die Mitte. So verfährt man weiter bis der Hefezopf fertig geflochten ist. Die Enden sollte man gut zusammendrücken, damit sie beim Backen nicht aufgehen.
  7. Nun den Teig wieder zugedeckt für weitere 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen und dann den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 Grad vorheizen.
  8. Den Hefezopf mit Milch oder mit einem verquirlten Ei bestreichen. Dann wird er für ca. 25 Minuten goldbraun gebacken.

Ca. 4 Esslöffel Wasser werden auf den Backrohrboden geschüttet und danach wird sofort die Ofentüre wieder geschlossen. Der Dampf verhilft dem Hefezopf zu einem besseren Backergebnis. Alternativ dazu kann man beim Vorheizen eine feuerfeste Schüssel mit Wasser hinein stellen oder mit einer Sprühflasche Wasser in den Ofen sprühen.

In einem Behälter, indem die Schnitten zusammengeschoben werden, hält er 2 Tage frisch. Bei uns überlebt so ein Striezl maximal 2 Tage. Wer für ab 4 Personen diesen Hefezopf backen möchte, nimmt am besten die doppelte Menge.

Viel Spaß beim Backen!

Du kannst unseren YouTube-Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

14 Kommentare

Emojis einf├╝gen