Tisch- & Stuhlsocken nähen | Frag Mutti TV

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute zeige ich euch, wie man Tisch- oder Stuhlbeinsocken selber nähen kann. Mithilfe der selbstgenähten Söckchen schützt ihr euren Boden vor Kratzern und Tische oder Stühle lassen sich damit geräuscharm bewegen.

Es werden lediglich eine Nähmaschine und ein Stück Stoff in der Farbe deiner Wahl mit den Maßen 30 x 30 cm benötigt. Für die Socken eignet sich Filz oder dünner Vlies.

Anleitung

  1. Zuerst wird der Umfang des Tisch- oder Stuhlbeins gemessen, das man mit Socken ausstatten möchte.
  2. Nun wird die Breite der Socke benötigt. Diese berechnet sich aus der Hälfte des Umfangs addiert mit 2 cm Nahtzugabe.
    (Beispiel: Umfang = 11 cm, also: 11/2+2 = 7,5 cm.)
  3. Die Länge der Socke berechnet sich wie folgt: 2-mal die gewünschte Sockenhöhe geteilt durch 3,14 + 6 cm für den Umschlag.
    (Beispiel: gewünschte Höhe = 10, also: 20/3,14+6 = 29,5 cm.)
  4. Auf die linke Seite des Stoffs wird ein Rechteck mit der errechneten Länge und der errechneten Breite*4 gezeichnet.
    (Im Beispiel beträgt die Breite nun 30 cm.)
  5. Danach werden oben und unten am Rechteck jeweils 3 cm für den Umschlag markiert.
  6. Nun wird 4-mal die Breite (für vier Socken) mit einer Linie eingezeichnet.
    (Im Beispiel alle 7,5 cm.)
  7. Danach werden alle entstandenen Rechtecke ausgeschnitten, in der Mitte zusammengeklappt und mit Stecknadeln fixiert.
  8. Jede Socke wird bei der 3 cm-Markierung zusammengenäht.
  9. Als nächstes geht es zur Anprobe! An beiden Nahtenden entstehen überschüssige Ecken. Diese werden zusammengesteckt sowie der neue Nahtverlauf mit Kreide markiert.
  10. Nun werden die Eckchen an der Markierung gesteppt. Danach werden sie abgeschnitten.
  11. Die Socke wird an der 3 cm-Markierung bis zur Naht eingeschnitten. Dabei vorsichtig sein, damit die Naht nicht durchtrennt wird.
  12. Nun werden die Söcken auf rechts gedreht. Die Nahtzugabe wird zusammengesteckt und mit 0,5 cm Abstand gesteppt. Der Anfang und das Ende der Naht werden durch ein paar Rückwärtsstiche befestigt.
  13. Zuletzt nur noch den Umschlag umkrempeln.

Jetzt sind die Söckchen fertig! Viel Erfolg beim Nähen.

Du kannst unseren YouTube-Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

4
#1
17.2.16, 14:24
Wer das unbedingt braucht ok! Ich brauche das nicht. Ich habe dafür extra Stuhlbeinpolster die ich unter die Beine drunter mache.
11
#2
17.2.16, 14:29
mir gefällt so was nicht. Ich klebe auch lieber Filzgleiter darunter, die sieht man nicht.
2
#3
17.2.16, 15:34
Ausgezeichnet erklärt und beschrieben!
2
#4
17.2.16, 16:21
Mein Geschmack ist das nicht - ich bevorzuge Filzgleiter.
Für das Video an sich aber zwei Sterne von mir.
4
#5
17.2.16, 20:22
Ich finde rote Stiefelchen zu Weihnachten ganz lustig, wenn dann überm Stuhlsitz auch noch eine rote Mützenhusse hängt........aber ansonsten greife ich auch zu Filzgleitern. Entweder selbstklebend oder für Holzstühle auch mit Dorn zum Einschlagen.

Wenn Söckchen, dann auch eher in der Tischfarbe - es sei denn, sie sollen auffallen.

Das Video ist gut gemacht, der Nagellack immer noch mein Renner (den habe ich schon einmal in einem Video bewundert) und ich wurde auch wieder an so ein "Stecknadelarmband" erinnert. Also dafür Sternchen!
2
#6
17.2.16, 20:38
Ich bevorzuge auch Filzgleiter..
2
#7 comandchero
18.2.16, 10:22
Wie die meisten, so benutze auch ich die runden Filzaufkleber. Wer sie nicht kennt, schaue mal in der Haushaltwarenabteilung eines gut bestückten Supermarktes. Sie kosten unter 3 Euro.
Leider haben meine Nachbarn diese Filzaufkleber nicht druntergeklebt und ich höre ständig, wie sie die Stühle ziehen und schieben :( und das in einem Reihenhaus!
3
#8
18.2.16, 13:28
Bei mir verrutschen die Filzgleiter auch im Laufe der Zeit und an der dann sichtbaren Hälfte klebt Staub und das ein oder andere Katzenhaar ;o))

Ich wechsele sie öfter mal aus; bei Holzstühlen empfehle ich, wie erwähnt, die mit Dorn/Zäpfchen/Nagel.
3
#9 comandchero
18.2.16, 16:23
@xldeluxe_reloaded: Die überstehenden Kanten abschneiden! Sonst wird es eklig, o ja, das kenne ich auch.
1
#10
19.2.16, 08:45
die idee ist witzig und das video sehr schön gemacht, aber solche socken gefallen mir nicht. ich bevorzuge filzgleiter oder -aufkleber. es gibt jedoch möbel, bei denen man nicht damit arbeiten kann, und ich würde vermutlich, wenn ich sie besäße, solche socken nähen, um die lärmbelästigung zu verringern oder sogar zu vermeiden. deswegen bekommt der tipp von mir die höchstbewertung.
#11
21.2.16, 15:03
Ungewohnt. Aber wenn ich überlege, wie oft ich die Filzgleiter austauschen muss, weil die "zugesetzt" sind und es trotz der Filzgleiter kratzt, wäre es eine Überlegung wert. Die "Socken" könnte man dann waschen.

Tipp kommentieren

Emojis einfĂŒgen