Tischdecken nach dem Bügeln ohne hässliche Knickfalten lagern

Tischdecken nach dem Bügeln ohne hässliche Knickfalten lagern

Ich hänge meine Tischdecken immer nach dem Bügeln an Hosenkleiderbügeln (die mit den zwei Klammen am Ende) auf.
Sollte die Tischdecke zu breit sein, biege ich sie in der Mitte einmal auf die Hälfte (nicht glattstreichen sonst Falte) und klammere sie an. So hänge ich sie in meinen und habe immer glatte faltenfreie Tischwäsche.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Neue Wachstischdecke faltenfrei
Nächster Tipp
Stofftischdecke vor Flecken schützen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
15 Kommentare

Man kann sie auch einfach rollen, wenn man eine Frau ist und folglich zu wenig Platz im Kleiderschrank zur Verfügung hat ;-)
Da muß man aber einen kleinen Tisch haben, oder wie hoch hängt deine Kleiderstange?
Geil... endlich ne Methode ohne Falten!

Muss ich gleich mal ausprobieren. Ich hasse es, wenn ich die Decke vor dem Auflegen immer nochmal bügeln muss..

Danke mit Stern :-D
mein kleiderschrank ist so schon zum platzen voll. da geht nichts mehr rein.
bleiben denn von den klammer nicht abdrücke?
Sehr gute Idee !!!!!!!. Ein wirklich brauchbarer Tipp. Danke rödel !.
super Idee!
blöderweise ist in mein Kleiderschrank so vollgestopft, dass sie da noch mehr verknittern würden
nichtsdestotrotz werde ich mir das merken
vielleicht finde ich einen anderen Ort, um sie aufzuhängen
5 Punkte
Toller Tipp. Danke.
du hast sicher einen sehr hohen kleiderschrank..oder aber einen sehr kleinen tisch :-)
Eigentlich gut, nur ist in meinem Kleiderschrank leider kein Platz mehr.
Gute Idee, nur ich hätte da so gar keinen Platz in meinem Kleiderschrank, da schon randvoll!! Smile!!
So einfach und so gut. Klasse .
Ich brauche einen grösseren Kleiderschrank *lach*
toller Tipp, ansonsten kann man aber auch die Tischdecke auf einer großen Rolle (Geschenkpapier) aufrollen und stehend im Schrank aufheben. Gibt auch keine Knicke.
Tach zusammen meine Lehrzeit auf einem großherrschaftlichem Gutshof ist zwar schon lange - sehr lange - vorbei, unsere Tischdecken wurden damals gerollt auf lange Stiele. Man ging davon aus, dass ein Knick immer an der gleichen Stelle leichter zu einer schadhaften Stelle führen könnte. Also einen langen Stiel oben mit einer Schraube zur Aufhängung versehen, ein Band auch dort befestigten dann die aufgerollte Decke zusammen festbinden. Die Decken waren meist aus Leinen, uralt und die Wäschemangel brachte nichts. Noch ein übriges, um ein Verziehen der großen Tischdecken zu verhindern, wurden sie zum Trocknen als Dreieck aufgehängt, und unsere Chefin stand oben an der Wirtschaftstreppe (mit einer Schnapfsflasche - Schluck für die Waschfrauen) und rief dann "Glatt gehängt ist halb gebügelt". Weiß jemand, wie schwer eine große handgewebte Leinendecke in nassem Zustand ist? Früher war alles besser? Mitnichten!
oder einfach nachdem Trocknen ordentlich legen und wegräumen und erst vor dem Auflegen bügeln (na okay, ich lege selten eine Decke auf und dann verbinde ich das Bügeln mit anderer Bügelwäsche, damit sich das Bügeleiseneinschalten überhaupt lohnt)
Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!