Tischfeuer einfach selber machen

Tischfeuer

Schwierigkeitsgrad: einfach, wenn man 2 gesunde Hände hat ;)
Zeitaufwand: 5 Minuten

Material:
1 Terrakotta- (Übertopf)
300 g Sand oder Kies
1 Blechdose (Konservendose)
Bioethanol

Zumeist sind die Tischfeuer, die ebenfalls mit Bioethanol befeuert werden sehr teuer, da es zumeist Designerstücke sind. Dieses ist aber nicht teuer.

1. Man nimmt den Terrakotta-Topf und füllt etwas Sand oder Kies auf den Boden.
2. Anschließend nimmt man die Blechdose und drückt diese oben zusammen, damit die Flamme etwas breiter und gezielter brennt und stellt diese mittig in den Topf.
3. Um die Dose füllt man dann den Topf mit Sand oder Kies auf.
4. und nun zum Schluss füllt man den Bioethanol in die Dose.
FERTIG

Welches Material man zum Füllen des Topfes nimmt, ist Geschmackssache. Ob normalen Sand, feiner Kies, groberen Kies als Deko oder weißen Kies, das bleibt jedem selbst überlassen.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss!!!
Das Tischfeuer kann heiß werden, daher bitte Abstand zu umstehenden Gegenständen. Und Bioethanol brennt leicht und lange. FEUER ist kein Spielzeug!

Diese Anleitung sollte nur auf eigene Gefahr und Verantwortung umgesetzt werden.

Achtet bitte auf einen feuerfesten und stabilen Tisch/Untergrund!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Winterkleid für Pflanzen
Nächster Tipp
Terakottatöpfe gegen Frost geschützt
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
23 Kommentare
Dabei seit 14.8.10
1
sicher nett, so ein Feuerchen im Wohnzimmer, aber mir reicht´s, wenn ich abends ein paar schöne Teelichter anzünde.
29.9.10, 15:34 Uhr
Dabei seit 23.7.08
radfahrender Besen-Ginster
2
Finde die Idee gut. Sicherlich mal recht nützlich zu wissen, falls wir mal den totalen Stromausfall im Winter kriegen.
Wärmt sicherlich gut.
29.9.10, 16:03 Uhr
Dabei seit 1.6.10
3
Hi Engelmetatron,

hast du selbst vielleicht ein Bild? Mich würde total interessieren wie das Ergebnis letztlich ausschauen kann.
29.9.10, 22:39 Uhr
engelmetatron
4
@Helfe-Elfe: Hallöchen,

leider nicht, da ich keine Kamera habe.
Sorry...:(
29.9.10, 22:41 Uhr
Dabei seit 30.7.10
5
+ wenn mir jetzt noch jemand erklärt warum BIO.....!? ethanol is ethanol!
30.9.10, 13:38 Uhr
Dabei seit 17.1.10
........................
6
@engelmetatron: Als Bioethanol bezeichnet man Ethanol, das ausschließlich aus Biomasse (nachwachsende Kohlenstoffträger) oder den biologisch abbaubaren Anteilen von Abfällen hergestellt wurde
30.9.10, 16:56 Uhr
engelmetatron
7
Ahhaaaa, so nun habe ich heute wieder was dazu gelernt! ;)

Na, dann einigen wir uns auf (Bio)- Ethanol...
30.9.10, 18:36 Uhr
Dabei seit 30.7.10
8
ma ne doofe frage: is das zeug anders vergällt als (normaler brenn-)spiritus?
der müffelt ja etwas - is die frage ob das beim kokeln auffällt!?
30.9.10, 19:37 Uhr
engelmetatron
9
@urmeldaehn:
Hi, ich finde nicht das es stinkt.
Es wird ja auch für Kamine genutzt, da stinkt es ja auch nicht.
1.10.10, 00:38 Uhr
Dabei seit 30.7.10
10
reiner alkohol riecht ja anders als spiritus (wg. vergällung) + da ich sowas bisher nie in geschlossenen räumen verwendet hab, meine frage ob da jemand nen unterschied kennt.
1.10.10, 10:44 Uhr
Schnuff
11
Man kann auch die Brennpaste benutzen , die es für die Rechauts gibt. Die brennen lange und es wird auch warm . Hatten wir mal in der Stube - im Sommer!!
Falls einer nicht weiß , was ein Rechaut ist , es sind die Warmhalte Behälter , die die Partyservices mitbringen , damit das Essen heiß bleibt.
2.10.10, 14:07 Uhr
engelmetatron
12
@Schnuff: ja, das funktioniert auch ganz gut!
DANKE
2.10.10, 17:39 Uhr
Angelina
13
@engelmetatron: Danke für den Tipp, das Feuer brennt hier täglich und macht wirklich gute Laune.
Dazu passend sind die Sterne aus Teelichten, den die sind ja auch Feuerfest;-).
Es riecht übrigens nicht
und der Tontopf wird nicht einmal warm.
Daumen fünf mal hoch!*****
13.12.10, 19:32 Uhr
engelmetatron
14
@Angelina: wundervoll schön!!!

Ganz lieben Dank !!! - für das Foto u. dass Du den Tipp gebrauchen kannst.

Herzlichst, :)
13.12.10, 22:13 Uhr
Icki
15
In der Wohnung würd ich mich persönlich das nicht trauen, aber vielleicht schaffen wir es bald endlich mal wieder zum Feierabend in den Park, da wäre das ne nette Idee... denkt ihr, ich kann auch Brennspiritus nehmen? Im Rechaud kann man den ja auch benutzen?
12.7.11, 11:19 Uhr
Icki
16
Ach, nochwas: Wie viel Bioethanol füllt ihr denn circa ein damit es wie lange brennt? Ausmachen durch Ersticken der Flamme, also alten Topfdeckel drauf oder so? Und achtet ihr auf irgendwelche Eigenheiten der Dose? Ich hatte mir grad überlegt, ne kleine Maisdose zu nehmen, aber ich glaub, die war von innen beschichtet, das könnte dann ja doch kokeln...
12.7.11, 11:22 Uhr
Dabei seit 24.11.09
Chill-Kröte
17
Schön aussehen tuts ja, Engelchen! ... sicherheitshalber würde ich es lieber nur auf der Terrasse oder dem Balkon stellen. Auch mir kam gleich die Frage, wieviel Bioethanol man einfüllen kann und wie es am Besten zu löschen ist.
12.7.11, 17:36 Uhr
Dabei seit 8.9.05
18
Dass Feuer zum brennen Sauerstoff braucht, auf diese Idee seid ihr noch nicht gekommen.
In einem kleinen Zimmer bei geschlossenen Fenster und Türen könnt ihr im Feuerschein ersticken.
12.7.11, 19:56 Uhr
Icki
19
@labens: Feuer ist kein Spielzeug, steht im Tipp, wer damit nicht umzugehen weiß, lässt es.
12.7.11, 20:15 Uhr
Dabei seit 15.6.08
20
super schöne Idee - hast du noch mehr davon auf Lager??
13.7.11, 14:50 Uhr
Dabei seit 9.8.11
21
@Helfe-Elfe: den Bild kannst du in google finden.Einfach nach Tischfeuer suchen und den Tontopf bekommst gleich zu sehen ;-)
9.8.11, 08:42 Uhr
Dabei seit 26.1.11
22
@urmeldaehn du hast vergessen zu fragen was dann Biodiesel ist.
Weil wie Ethanol ist ja dann auch Diesel Diesel.
8.1.12, 14:35 Uhr
Dabei seit 24.8.11
23
Auf jeden Fall auch eine schöne Idee für lauschige Sommerabende auf dem Balkon - die Hoffnung stirbt zuletzt und darum gebe ich die Hoffnung auf baldigen Frühling und Sommer nicht auf ;-)
31.3.13, 18:08 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen